Unter dem Motto „Bauen im 21. Jahrhundert – Mit dem Building Information Modeling (BIM) das Digitale bauen realisieren“, wurde der diesjährige 12. Essener Baufilmtag eröffnet. Mit dem Thema BIM hat sich der Lehrstuhl Baubetrieb und Baumanagement (IBB) und der Ruhrländische Architekten und Ingenieurverein (RAIV) am Puls der Zeit orientiert. BIM ist zurzeit in alle Munde und soll das Bauen in Zukunft revolutionieren.

 

Die Idee einer durchgängigen Planung und Bauablaufsteuerung als integriertes 3d-Modell abbilden zu können, ergibt für die Bauindustrie ungeahnte Möglichkeiten. Über diese Potentiale haben hochrangige Referenten vorgetragen, die BIM von drei verschiedenen Seiten her beschrieben haben. Die Themen bildeten BIM in der täglichen Baupraxis, sowie Auswirkungen auf die moderne Tragwerksplanung bis hin zur Methode BIM als modellbasierte Projektabwicklung zu nutzen, ab.

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen regen Meinungsaustausch und fachlich interessanten Diskussionen zwischen den Referenten und dem Publikum. Der IBB und RAIV haben es auch dieses Jahr wieder geschafft, das Thema „Bauen“ einem breitem Publikum näher zu bringen und eine gleichermaßen interessante Veranstaltung für am Bau und Architektur Interessierten und einem Fachpublikum zu veranstalten.