Dr. Tobias Altmann

Dr. Tobias Altmann

Differentielle Psychologie
Fakultät für Bildungswissenschaften
Universität Duisburg-Essen
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Tel. +49 (0)201/183 4726
Raum: S06 S03 B73
E-Mail: tobias.altmann@uni-due.de

Sprechstunde: in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung per E-Mail

Zur Person

  • Akademischer Rat auf Zeit an der Professur für Differentielle Psychologie an der Universität Duisburg-Essen (seit 2016; vorher wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2010-2016)
  • Studium der Psychologie an der Universität Leipzig 2004-2010
  • Diplom in Psychologie 2010 (Universität Leipzig), Promotion 2013 (Universität Duisburg-Essen)
  • Mediator (Bundesverband Mediation e.V.) Fortbildungen in Gewaltfreier Kommunikation

Forschungsinteressen

  • Messung, Wirkung und Veränderbarkeit von Empathie
  • Messung und Stabilität des Selbstwerts
  • Persönlichkeitspsychologische Determinanten von gegengeschlechtlichen Freundschaften (Heterosoziabilität)
  • Autobiographisches Gedächtnis im Bezug zur Persönlichkeit
  • Psychologische Diagnostik

Publikationen

Peer-Review Artikel

Deckers, M., Altmann, T. & Roth, M. (2022). The role of individual personality in conceptualizing and measuring group characteristics. Current Psychology, 41, 4054–4065. https://doi.org/10.1007/s12144-020-00919-6

Altmann, T. (in press). Sex differences partially moderate the relationships between personal values and the preference for cross-sex friendships (heterosociality). Journal of Individual Differences.

Deckers, M., Altmann, T., & Roth, M. (2022). The influence of individual personality traits and team characteristics on training transfer: A longitudinal study. International Journal of Training and Development, 26, 69-101. doi:10.1111/ijtd.12237

Nebi, E., Altmann, T., & Roth, M. (2022). The influence of emotional salience on gaze behavior in low and high trait empathy: an exploratory eye-tracking study. The Journal of Social Psychology, 162 (1), 109-127. doi: 10.1080/00224545.2021.2001410

Altmann, T. (2021). Avoiding cross-sex friendships: Separability of people having zero versus non-zero cross-sex friends. Current Psychology. Advance online publication. doi:10.1007/s12144-021-02315-0

Altmann, T., & Kapoor, N. (2021). Personality assessment to-go: Formal aspects of unproctored web-based personality assessment in relation to its content and quality. Zeitschrift für Psychologie, 4, 229, 214–224. doi:10.1027/2151-2604/a000465

Altmann, T. & Roth, M. (2021). The risk of empathy: Longitudinal associations between empathy and burnout. Psychology and Health, 36, 1441-1460. doi:10.1080/08870446.2020.1838521

Roth, M., & Altmann, T. (2021). The self-other agreement of multiple informants on empathy measures and its relation to empathic accuracy. Personality and Individual Differences, 171:110499. Advance online publication. doi:10.1016/j.paid.2020.110499

Altmann, T. (2020). Distinctions in friendship research: Variations in the relations between friendship and the Big Five. Personality and Individual Differences, 154:109727. Advance online publication. doi:10.1016/j.paid.2019.109727

Altmann, T., & Roth, M. (2020). Individual differences in the preference for cross-sex friendship (heterosociality) in relation to personality. Personality and Individual Differences, 157:109838. Advance online publication. doi:10.1016/j.paid.2020.109838

Roth, M., & Altmann, T. (2020). A comparison of the predictive validity of self-esteem level and directly measured self-esteem stability in the temporal prediction of psychological distress. Frontiers in Psychology – Personality and Social Psychology, 11:1770. doi: 10.3389/fpsyg.2020.01770

Altmann, T., Liebe, N., Schönefeld, V., & Roth, M. (2019). The measure matters: Similarities and differences of the five most important sensation seeking inventories in an adolescent sample. European Journal of Psychological Assessment, 35, 301-308. doi:10.1027/1015-5759/a000398

Roth, M., & Altmann, T. (2019). A multi-informant study of the influence of targets' and perceivers' social desirability on self-other agreement in ratings of the HEXACO personality dimensions. Journal of Research in Personality, 78, 138-147. doi:10.1016/j.jrp.2018.11.008

Roth, M., Liebe,N., & Altmann, T. (2019). Testing the stress-buffering hypothesis of sensation seeking in a controlled experimental setting. Personality and Individual Differences, 151:109508. Advance online publication. doi:10.1016/j.paid.2019.109508

Altmann, T., & Roth, M. (2018). 2D:4D digit ratio and its relations to cross-sex and same-sex friendship choices. Personality and Individual Differences, 134, 278–282. doi: 10.1016/j.paid.2018.06.034 

Altmann, T., & Roth, M. (2018). The Self-Esteem Stability Scale (SESS) for cross-sectional direct assessment of self-esteem stability. Frontiers in Psychology – Personality and Social Psychology, 9:91. doi:10.3389/fpsyg.2018.00091

Altmann, T. & Roth, M. (2018). The Self-Esteem Stability Scale (SESS) for cross-sectional direct assessment of self-esteem stability. Frontiers in Psychology – Personality and Social Psychology, 9:91. doi:10.3389/fpsyg.2018.00091

Altmann, T. (2017). Structure, validity, and development of a brief version of the Narcissistic Inventory-Revised and its relation to current measures of vulnerable and grandiose narcissism. Personality and Individual Differences104, 207–214. doi:10.1016/j.paid.2016.08.009

Altmann, T., Sierau, S., & Roth, M. (2013). I guess you’re just not my type: Personality types and similarity between types as predictors of satisfaction in intimate couples. Journal of Individual Differences, 34, 105–117. doi:10.1027/1614-0001/a000105

 

Non-Peer-Review Artikel 

Kocks, A., Kaschull, K., Altmann, T., & Roth, M. (2019). Empathie für sich und andere. JuKiP Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, 8, 78-85.

Deckers, M., Altmann, T., & Roth, M. (2018). Conceptualizing and measuring group openness and cohesion as dimensions of group personality. Psychology, 9, 80-100. doi:10.4236/psych.2018.91006

Altmann, T., Schönefeld, V., & Roth, M. (2015). Evaluation of an empathy training program to prevent emotional maladjustment symptoms in social professions. Psychology, 6, 1893-1904. doi:10.4236/psych.2015.614187

Monographien und Herausgeberwerke

Altmann, T. (Ed.) (2021). Friendship in cultural and personality psychology: International perspectives. Hauppauge, NY: Nova Science.

Fuchs-Frohnhofen, P., Altmann, T., Schulz, S., Wirth, L. M. & Weihrich, M. (Hrsg.) (2019). Gestaltungsoptionen für einen zukunftsfähigen Arbeits- und Gesundheitsschutz im Pflege- und Dienstleistungssektor. Weimar: Bertuch.

Fuchs-Frohnhofen, P., Altmann, T., Döring, S., Felscher, A. & Weihrich, M. (Hrsg.) (2017). Neue Ansätze des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Pflege- und Dienstleistungssektor. Weimar: Bertuch.

Roth, M., Schönefeld, V. & Altmann, T. (Hrsg.) (2016). Trainings- und Interventionsprogramme zur Förderung von Empathie – Ein praxisorientiertes Kompendium. Wiesbaden: Springer.

Altmann, T. (2015). Empathie in sozialen und Pflegeberufen. Wiesbaden: Springer.

Altmann, T. & Roth, M. (2014). Mit Empathie arbeiten - gewaltfrei kommunizieren: Praxistraining für Pflege, Soziale Arbeit und Erziehung. Stuttgart: Kohlhammer.

Altmann, T. (2013). Funktionale Empathie: Entwicklung und Evaluation eines Empathietrainings auf Basis eines integrativen Prozessmodells zur Vermeidung empathisch kurzschlüssigen Handelns (Dissertation). Universität Duisburg-Essen.

Altmann, T. (2010). Evaluation der Gewaltfreien Kommunikation in Quer- und Längsschnittdaten (Diplomarbeit). Universität Leipzig. Leipzig.

 

Buchkapitel

Altmann, T. (2021). Bridging the gap between cultural and personality psychology in research on friendship: Differences, potential symbioses, and present contributions. In T. Altmann (Ed.), Friendship in cultural and personality psychology: International perspectives (p. 3-15). Hauppauge, NY: Nova Science.

Kügl, J. & Altmann, T. (2021). How subjective representations deviate from actual friendship networks in relation to person and personality variables. In T. Altmann (Ed.), Friendship in cultural and personality psychology: International perspectives (p. 285-307). Hauppauge, NY: Nova Science.

Deckers, M., Schönefeld, V., Altmann, T. & Roth, M. (2021). Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit des empCARE-Konzeptes. In L. Thiry, V. Schönefeld, M. Deckers & A. Kocks (Hrsg.), empCARE: Arbeitsbuch zur empathiebasierten Entlastung in Pflege- und Gesundheitsberufen (S. 149-174). Berlin: Springer.

Roth, M. & Altmann, T. (2021). Empathie und Belastung: Eine psychologische Perspektive auf empCARE. In L. Thiry, V. Schönefeld, M. Deckers & A. Kocks (Hrsg.), empCARE: Arbeitsbuch zur empathiebasierten Entlastung in Pflege- und Gesundheitsberufen (S. 1-10). Berlin: Springer.

Roth, M., Schönefeld, V., Thiry, L., Kocks, A., Deckers, M., Kaschull, K., Schliffer, D., Lux, V. & Altmann, T. (2021). Drei Jahre empCARE: Resümee und Ausblick. In L. Thiry, V. Schönefeld, M. Deckers & A. Kocks (Hrsg.), empCARE: Arbeitsbuch zur empathiebasierten Entlastung in Pflege- und Gesundheitsberufen (S. 187-196). Berlin: Springer.

Schönefeld, V. & Altmann, T. (2021). Theoretischer Hintergrund des empCARE-Trainings: Empathiedefinition, zentrale Konzepte und Wirkmechanismen. In L. Thiry, V. Schönefeld, M. Deckers & A. Kocks (Hrsg.), empCARE: Arbeitsbuch zur empathiebasierten Entlastung in Pflege- und Gesundheitsberufen (S. 29-56). Berlin: Springer.

Thiry, L., Altmann, T., Deckers, M., Kaschull, K., Schönefeld, V. & Roth, M. (2021). empCARE: das Trainingsmanual. In L. Thiry, V. Schönefeld, M. Deckers & A. Kocks (Hrsg.), empCARE: Arbeitsbuch zur empathiebasierten Entlastung in Pflege- und Gesundheitsberufen (S. 67-96). Berlin: Springer.

Kocks, A., Altmann, T., Deckers, M., Kaschull, K., Lux, V., Schliffer, D., Schönefeld, V., Thiry, L. & Roth, M. (2019). Pflege für Pflegende: Entwicklung und Verankerung eines empathiebasierten Entlastungskonzepts in der Care-Arbeit (empCARE). In P. Fuchs-Frohnhofen, T. Altmann, S. Schulz, L. M. Wirth & M. Weihrich (Hrsg.), Gestaltungsoptionen für einen zukunftsfähigen Arbeits- und Gesundheitsschutz im Pflege- und Dienstleistungssektor (S. 34-40). Weimar: Bertuch.

Kocks, A., Altmann, T., Lux, V., Roling, D. & Roth, M. (2017). Pflege für Pflegende: Entwicklung und Verankerung eines empathiebasierten Entlastungskonzepts in der Care-Arbeit (empCARE). In P. Fuchs-Frohnhofen, T. Altmann, S. Döring, A. Felscher & M. Weihrich (Hrsg.), Neue Ansätze des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Pflege- und Dienstleistungssektor (S. 24-27). Weimar: Bertuch. 

Altmann, T., Schönefeld, V. & Roth, M. (2016). Empathiearbeit mit Gewaltfreier Kommunikation. In Roth, M., Schönefeld, V. & Altmann, T. (Hrsg.), Trainings- und Interventionsprogramme zur Förderung von Empathie – Ein praxisorientiertes Kompendium (S.111-125). Wiesbaden: Springer.

Roth, M., Altmann, T. & Schönefeld, V. (2016). Definitionen, Modelle und Trainierbarkeit von Empathie. In Roth, M., Schönefeld, V. & Altmann, T. (Hrsg.), Trainings- und Interventionsprogramme zur Förderung von Empathie – Ein praxisorientiertes Kompendium (S.1-9). Wiesbaden: Springer.

Schönefeld, V., Altmann, T. & Roth, M. (2016). Das vielfältige Spektrum der Empathieprogramme. In Roth, M., Schönefeld, V. & Altmann, T. (Hrsg.), Trainings- und Interventionsprogramme zur Förderung von Empathie – Ein praxisorientiertes Kompendium (S. 207-210). Wiesbaden: Springer.

Altmann, T. & Roth, M. (2013). The evolution of empathy: From single components to process models. In C. Mohiyeddini, M. Eysenck & S. Bauer (Hrsg.), Handbook of psychology of emotions (S. 171–188). New York, NY: Nova Science Publishers.

 

Beiträge in Lexika

Altmann, T. (2019, zweijährlich seit 2013). Empathie. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.

Altmann, T. (2019, zweijährlich seit 2013). Gewaltfreie Kommunikation. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.

Altmann, T. (2019). Heterosozialität. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.

Altmann, T. & Bastine, R. (2019, zweijährlich seit 2013). Mediation. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.

Altmann, T. (2019, zweijährlich seit 2013). Psychodynamik. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.

Altmann, T. (2019, zweijährlich seit 2013). Training. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch – Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber

Altmann, T. (2018). Empathie. Socialnet Lexikon. Zugriff über www.socialnet.de/lexikon/Empathie

 

Vorträge und Kongressbeiträge

Deckers, M., Altmann, T. & Roth, M. (2017). Konzeptualisierung und Messung der Gruppenpersönlichkeit anhand der Dimensionen „Kohäsion“ und „Offenheit für neue Erfahrungen“. Vortrag auf der 14. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), Ludwig-Maximilians-Universität München (04.-06.09.2017).

Roth, M. & Altmann, T. (2017): Empathie – Falle oder Ausweg?. Vortrag auf der Meilensteintagung „Gesunde Arbeit von Morgen - Entlastung durch Zuwendung“ des Forschungsprojekts empCARE „Pflege für Pflegende", Universitätsklinikum Köln (18.05.2017).

Altmann, T. & Roth, M. (2016). Messung des überhöhten Selbstwerts mit einer erweiterten Fassung der Rosenberg-Skala. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig (18.-22.09.2016)

Altmann, T. & Roth, M. (2016). Revision of the Rosenberg Self-Esteem Scale. Vortrag auf dem 31. Internationalen Kongress der Psychologie (ICP), Yokohama, Japan (24.-29.08.2016).

Kocks, A., Altmann, T., Lux, V., Roling, D., Schönefeld, V., Deckers, M., Thiry, L., Kaschull, K., Greguric, M. & Roth, M. (2016): empCARE Pflege für Pflegende. Ein empa-thiebasiertes Entlastungskonzept. Poster auf der Auftaktveranstaltung des BMBF-Förderschwerpunktes „Arbeit 4.0: Präventiv gestalten, kompetent bewältigen!“, Universität Heidelberg (28.-29.11.2016).

Schönefeld, V., Altmann, T. & Roth, M. (2016). Pseudo-empathy as a basis for training programs – Model and empirical findings. Vortragsabstract auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Leipzig (18.-22.09.2016).

Schönefeld, V., Altmann, T. & Roth, M. (2015). Das Problem des Response Shift in der Evaluation –  Pre-then-post Messung als Lösung?. Vortrag auf der 13. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), Johannes Gutenberg-Universität Mainz (20.-23.09.2015).

Altmann, T., Schönefeld, V. & Roth, M. (2014). Empathie als Ressource oder Risikofaktor: Ergebnisse einer Evaluationsstudie zur funktionalen Empathie. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Ruhr-Universität Bochum (21.-25.09.2014).

Schönefeld, V., Altmann, T. & Roth, M. (2014). Einsatz der pre-then-post-Messung in der Evaluation: Näher dran am „wahren Wert“?. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Ruhr-Universität Bochum (21.-25.09.2014).

Roth, M., Altmann, T. & Schönefeld, V. (2014). Trait, Fertigkeit, Fähigkeit? Konzepte der Empathie und deren Integration. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Ruhr-Universität Bochum (21.-25.09.2014).

Altmann, T., Schönefeld, V. & Roth, M. (2013). Effekte eines Trainings zum Umgang mit Empathie in sozialen Berufen. Vortrag auf der 12. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), Universität Greifswald (23.-25.09.2013).

Altmann, T. (2012). Fremdsprache Gewaltfreie Kommunikation. Vortrag im sprachwissenschaftlichen Kolloquium der Universität Jena (21.11.2012).

Altmann, T. & Roth, M. (2012). Empathie um jeden Preis? Ein integratives Empathie-Prozessmodell als Grundlage interventiven Handelns. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Bielefeld (23.-27.09.2012).

Boeger, A., Dimitrova, V. & Altmann, T. (2012). Studienabbruch, Studienerfolg: Bedingungsfaktoren für ein erfolgreiches Studium. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Universität Bielefeld (23.-27.09.2012).

Altmann, T. (2012). Du verstehst mich einfach nicht! Empathie als Prozess und ihre Trainierbarkeit für den bewussten Einsatz in sozialen Berufen. Vortrag auf dem Doktorandenworkshop der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), Universität Koblenz-Landau (01.-04.04.2012).

Gutachtertätigkeit

Peer-Review-Zeitschriften:

- Current Psychology

- European Journal of Social Psychology 

- Evolutionary Psychology

- Frontiers in Psychology - Personality and Social Psychology

- Journal of Clinical Research & Bioethics

- Journal of Family Issues

- Journal of Health Psychology

- Journal of Individual Differences

- Journal of Personality and Social Psychology

- Journal of Social and Personal Relationships

- Personality and Individual Differences

- PLOS ONE

- Psychological Test Adaptation and Development

- The Inquisitive Mind

- Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

- Zeitschrift für Psychologie