Sprach- und Theaterpädagogisches Projekt im Rahmen des offenen Ganztags 2013

Fachtag/Workshop

 

Fachtag/Workshop im Projekt Lampenfieber zur Sprachförderung im Ganztag.

Ort: Wolfgang-Borchert-Theater Münster
Tag: 03.12.2013

Teilnahme an Bühnengesprächen:
Prof. Dr. Heike Roll
Dr. Anastasia Moraitis

 

 

In diesem Jahr findet das Projekt Lampenfieber an folgenden Terminen statt:

Warendorf & Kleve: 22.07.-02.08.2013

Borken & Lünen: 12.08. – 23.08.2013

 

Die Reihe „Der kleine Ritter Trenk“ von Kirsten Boie dient als Grundlage für den zweiten Durchgang des Sprachcamps.

Während der Theatereinheiten  werden die Kinder gemeinsam mit den Theaterpädagogen ein eigenes Stück in Anlehnung  an den ersten Band der Reihe entwickeln, um dieses am Ende des zweiwöchigen Camps vor Familien und Freunde aufzuführen.

Parallel dazu wird in der Spracharbeit hauptsächlichmit dem Werk „Der kleine Ritter Trenk und fast das ganze Leben im Mittelalter“ gearbeitet. Für jeden der vier Standorte wurde hierzu von den Studierenden und Lehrenden der UDE ein standortspezifisches Konzept entwickelt. Thematisiert werden die drei Teilbereiche Spiele, Kleidung und Ernährung im Mittelalter unter Einbeziehung der theater- und dramapädagogischen Elemente.

Auch 2012 dient ein von den Kindern gestaltetes Programmheft mit unterschiedlichen Textsorten (Steckbriefe, Rollenbeschreibungen, Rezepte, Spielanleitungen etc.) als Schreibanlass.

Dieses Jahr können am Projekt beteiligte Studierende sich ihre Teilnahme von UNIAKTIV – Zentrum für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung zertifizieren lassen.

 

In Vorbereitung auf den zweiten Durchlauf von Lampenfieber fand in Zusammenarbeit mit dem Theaterpädagogen Herrn Wilhelm Neu das unten stehende Blockseminar statt.

Methoden des Theaters
Dr. Anastasia Moraitis - Wilhelm Neu

Das Seminar „Methoden des Theaters“ wird in Kooperation mit dem Theaterpädagogen Wilhelm Neu durchgeführt, unter dessen Mitarbeit der Baustein A erstmals durchgeführt wurde.

Diese Veranstaltung, die an das laufende Projekt „Lampenfieber“ gebunden ist, richtet sich an Studierende, die das Potential der Theater- und der Dramapädagogik für den schulischen Unterricht nutzen wollen.  Insbesondere vermag die Dramapädagogik mit Hilfe theatraler Inszenierungstechniken den Lernprozessen auf emotionaler und kognitiver Ebene zu unterstützen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird es ferner darum gehen, dramapädagogische Konzepte für die Grundschule zu entwickelt. Die an dieser Veranstaltung teilnehmenden Studierenden bekommen auf diese Weise die Möglichkeit am Projekt „Lampenfieber“  teilzunehmen und hier auch weitere praktische Erfahrungen zu sammeln.

Termine:
13.-14.04.2013 10:00-17:00 Uhr

20.-21.04.2013 10:00-17:00 Uhr

Ansprechpartner und wiss. Begleitung


Prof. Dr. Heike Roll
Universität Duisburg-Essen
Deutsch als Zweit- und
Fremdsprache
Universitätsstr. 12
45141 Essen

Raum: (R12 R03 B42)
Tel.: ++49-(0)201-183 2161
Fax: ++49-(0)201-183 3959
E-Mail: heike.roll@uni-due.de

Dr. Anastasia Moraitis
Universität Duisburg-Essen
Deutsch als Zweit- und
Fremdsprache
Universitätsstr. 12
45141 Essen

Raum: (R12 R03 A27)
Tel.: ++49-(0)201-183 3520
Fax: ++49-(0)201-183 3959
E-Mail:
anastasia.moraitis@uni-due.de

 

Zuständiges Sekretariat:

Vassiliki Metaxa
Raum: (R12 R03 B39)
Tel.: ++49-(0)201-183 3580
Fax: ++49-(0)201-183 3959
E-Mail: dazdaf@uni-due.de