Aktuelles im Projekt "STADTteilSCHREIBER - Kreative Schreibwerkstätten für Schülerinnen und Schüler im Ruhrgebiet"

Wir suchen

zwei TutorInnen für kreative und mehrsprachige
Schreibwerkstatt an der Gesamtschule Gelsenkirchen Horst


Die Schreibwerkstatt ist ein jahrgangsübergreifendes Sprachförderprojekt bei dem Schülerinnen und Schüler gemeinsam kreativ und biografisch schreiben.
Die Schreibwerkstatt findet im Schuljahr 2018/2019 einmal wöchentlich dienstags (12:30-14 Uhr) an der Gesamtschule Gelsenkirchen Horst in Gelsenkirchen statt (Haltestelle U11: Schloss Horst, Termin kann leider nicht verschoben werden).
Zur Durchführung werden zwei Studierende gesucht, die Interesse an der kreativen Schreibarbeit mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern haben. Sie leiten die Schreibwerkstatt gemeinsam im Teamteaching.
In der Schreibwerkstatt schreiben Schülerinnen und Schüler zu selbst gewählten Themen und Impulsen. Unterstützt werden sie von schreibbegleitenden Peer-Paten (ausgebildete SuS), die dadurch ihre eigene Schreib- und Sozialkompetenz schulen.
Zu Ihren Aufgaben als Tutor/in gehört die Planung der einzelnen Werkstatttermine, die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in ihrem kreativen Schreibprozess sowie die Anleitung der schreibbegleitenden Schülerinnen und Schüler.
Sie haben so die Chance, kreative Formen der Sprachförderung in mehrsprachigen Gruppen zu erproben und eigene Ideen umzusetzen. Dabei werden Sie von Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterstützt. Neben einer Vergütung von 30€ pro Sitzung (inkl. Vor- und Nachbereitung) erhalten Sie über Ihre Tätigkeit eine ausführliche Bescheinigung der Universität, die Ihre Aufgaben sowie die damit erworbenen Kompetenzen dokumentiert. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Projektprüfungen (z.B. ZUS-Zertifikat) über die Schreibwerkstatt abzulegen.

Informationen zum Projekt Stadtteilschreiber finden Sie hier:

https://www.uni-due.de/daz-daf/stadtteilschreiber.php

Erwünscht:
- Teamfähigkeit
- ggf. Erfahrungen in der Jugendarbeit

Bewerbungsfrist: bis zum 18.03.2019; Einsatz ab 2. April

Interesse? Bitte senden Sie ein kurzes und informelles Motivationsschreiben, warum Sie kreativ im Team eine Schreibwerkstatt leiten möchten und welche Erfahrungen Sie ggf. schon in der (kreativen) Jugendarbeit haben per Mail an:
Julia Plainer (Julia.plainer@uni-due.de), Universität Duisburg-Essen, Projekt Stadtteilschreiber, Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Auszeichnung Projekt des Monats!


Wir freuen uns, dass das von uns in Kooperation mit der Robert-Bosch-Stiftung und der Stiftung Mitarbeit durchgeführte Projekt "Stadtteilschreiber - Kreative Schreibwerkstätten für Schülerinnen und Schüler im Ruhrgebiet" als Projekt des Monats ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/downloads/wv-pdm_1610_stadtteilschreiber_1.pdf und hier http://www.mitarbeit.de/index.php?id=1788.
 
Gerne machen wir Sie bei der Gelegenheit auch auf die von Schülerinnen und Schülern gestalteten Anthologien "Zeitfenster" (€8,40) und "Stadtteilpoeten" (€8,60) aufmerksam, die Sie versandkostenfrei bei ina.lammers@uni-due.de bestellen können.
 

 Stadtteilpoeten   Zeitfenster

Neuerscheinung! StadtTeilPoeten

Slam Poetry von Schülerinnen und Schülern aus dem Ruhrgebiet

Stadtteilpoeten

Seitdem ich immer öfter meine Heimat verlasse und immer öfter aus meiner Wohnung raus gehe, mich von meiner Adresse entferne, und immer mehr und andere Städte sehe, frage ich mich immer öfter, wo ich eigentlich Zuhause bin. Mit diesen Worten beginnt der Text »Aufhause« des Slam Poeten Sven Hensel, U20-NRW-Meister im Poetry Slam.
Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier: >>>>

Informationen zum durch die Robert Bosch finanzierten Projekt "Stadtteilschreiber" finden Sie hier: >>>>