Wissenschaftlicher Leiter Prof. Christof Schulz, NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Rektor Prof. Ulrich Radtke (v.l.) bei der Eröffnung. © CENIDE
Wissenschaftlicher Leiter Prof. Christof Schulz, NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Rektor Prof. Ulrich Radtke (v.l.) bei der Eröffnung. © CENIDE

Meldung des Tages

Wo sich Partikel verwandeln: NETZ eingeweiht

In den vergangenen zwei Jahren drehten sich zahlreiche Kräne an der Baustelle am Duisburger Campus. Jetzt ist das Werk vollbracht: Das NanoEnergieTechnikZentrum NETZ wurde eingeweiht. Unter den zahlreichen Gästen: NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7928

1. Hochschulpolitik & Senat

UDE bereitet sich auf doppelten Abi-Jahrgang vor

Demnächst verlassen zwei Abiturjahrgänge die NRW-Schulen, dann beginnt auch der Run auf die Hochschulen in der Region. Die UDE nimmt erheblich mehr StudienanfängerInnen auf als in einem „normalen“ Jahr. Im Wintersemester 2013/14 werden rund 2.500 zusätzliche Plätze für StudienanfängerInnen bereit gehalten.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7940

 

Gemeinsam in der Diversityforschung

Mit der Vielfalt an der Hochschule befassen sich viele UDE-WissenschaftlerInnen: Da wird es Zeit, die ExpertInnen in Sachen Diversityforschung zu vernetzen. Sie trafen sich jetzt zum Auftaktworkshop am Campus Essen. Künftig soll es einen Austausch über Forschungsprojekte und eine gemeinsame Ringvorlesung geben.

http://www.uni-due.de/ekfg/div-auftakt2013-rueckblick.shtml

 

Personalversammlung: Thema „Gute Arbeit“

Das Thema „Gute Arbeit an Hochschulen“ steht im Mittelpunkt der diesjährigen Personalversammlung am 19. März von 9.30 bis 12 Uhr im Essener Audimax. Der Personalrat der weiteren Beschäftigten will in einer Podiumsdiskussion mit den MitarbeiterInnen, dem Kanzler und VertreterInnen der Landespolitik sowie der Gewerkschaft Verdi Ansätze und Perspektiven für die nächsten Jahre diskutieren.

http://www.personalrat.uni-due.de/?Personalversammlung

 

Habil oder Juniorprofessur: Wo liegen Unterschiede?

Zwei Wege können zum Lehrstuhl führen: Die traditionelle Habilitation oder die Juniorprofessur. Wie unterscheiden sie sich die beiden Karrierewege und wie lassen sie sich verbessern? Mit diesen u.a. Fragen wendet sich ein Forschungsprojekt der Hans-Böckler-Stiftung und des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) an diejenigen, die es wissen müssen: An ProfessorInnen an Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen.

http://www.che-survey.de/uc/karriereentwicklung


Aus dem Senat vom 1. März 2013


In seiner Sitzung befasste sich der Senat u.a. ausführlich mit der Musterpromotionsordnung, die mit wenigen Änderungen mehrheitlich verabschiedet wurde. Diskutiert wurde zudem über eine gemeinsame Stellungnahme von Senat und Rektorat zum Eckpunktepapier des Wissenschaftsministerium in Sachen Hochschulgesetz. Mehr zur Sitzung in der Zusammenfassung:

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3633

2. Aus der Forschung

UDE-MedizinerInnen stark in der Forschung

Auf 50 erfolgreiche Jahre kann die Medizinische Fakultät der UDE mittlerweile zurückblicken. Das Essener Uniklinikum gehört zu den forschungsstärksten in NRW, blickt man auf die erneut gestiegene Zahl der wissenschaftlichen Publikationen in renommierten internationalen Fachzeitschriften.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7912

 

Mit Nano-Paste Knochen heilen

Wenn Knochen so geschädigt sind, dass sie mit künstlichem Material gefüllt werden müssen, gibt es zuweilen Probleme. Prof. Matthias Epple und sein Team haben nun eine Paste aus Nanopartikeln entwickelt, die solche Defekte besser heilen lässt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7923

 

Medikamente von Grund auf neu entwickeln

Schneller verbesserte Medikamente zu entwickeln, ist Ziel einer neuen europäischen Forschungsinitiative. Einzige deutsche Universität unter den 30 Partnern ist die UDE. Die Arbeitsgruppe von Markus Kaiser, Professor für Chemische Biologie am Zentrum für Medizinische Biotechnologie (ZMB), erforscht in ihrem Projekt, das mit gut 1 Mio. Euro ausgestattet ist, neue chemische Konzepte, die beispielsweise gegen Krebs oder Erkrankungen wie Alzheimer eingesetzt werden können.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7930


Wichtiger Schritt im Kampf gegen Leukämien und Lymphomen

Grundlagen für eine neuartige Therapie von Leukämien und Lymphomen konnte erstmals ein Konsortium verschiedener internationaler ForscherInnengruppen unter UDE-Beteiligung entwickeln. Sie machen zwar nur drei bis fünf Prozent aller Tumore aus, aber bis zu 80 Prozent der betroffenen PatientInnen können nicht geheilt werden.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7915

 

Neues DFG-Projekt untersucht Motivation bei Testaufgaben

Nur selten bringt ein angekündigter Test Schüleraugen zum Leuchten, vor allem wenn es um naturwissenschaftliche Themen geht. Werden die Aufgaben lösbarer, wenn sie mehr mit der Alltagswelt zu tun haben? Oder wenn der Inhalt interessanter vermittelt wird? Diesen Fragen gehen jetzt ChemiedidaktikerInnen der UDE in einem DFG-geförderten Projekt nach.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7937

 

Reaktionsfreudiges Molekül clever einsetzen

Die molekulare Pinzette ist in aller Munde: Gleich zwei renommierte internationale Fachzeitschriften („Brain“ und nun „Nature Chemistry“) griffen in kurzer Zeit die viel versprechende Erfindung der UDE auf. Relativ weit sind die Forschungen bereits für einen möglichen künftigen Einsatz bei der Alzheimer-Erkrankung. Es gibt aber auch schon erste Hinweise, dass diese molekulare Pinzette noch sehr viel mehr kann – eventuell auch gegen Krebs.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7933

 

Wie viel kostet ein Kindergartenplatz – und warum?

Für die Kleinen ist uns nichts zu teuer? Wer in der richtigen Stadt wohnt, braucht für den Kindergarten keinen Cent zu berappen. In anderen Kommunen ist man gleich mehrere tausend Euro los. Warum es so große Unterschiede bei den Elternbeiträgen gibt, untersuchten jetzt UDE-Prof. Achim Goerres und sein Kollege Prof. Markus Tepe von der Uni Oldenburg.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7938

 

Evakuierungen in Ballungsräumen

Wo viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, kann es in Notsituationen brenzlig werden. Wie die Evakuierung optimiert werden kann, beschäftigt den Lehrstuhl für Logistik und Operations Research. Die WissenschaftlerInnen haben vor fünf Jahren begonnen, ein universelles, mathematisches Modell zu entwickeln, das für jedes beliebige Stadtgebiet einen Rettungsplan errechnen kann. Jetzt geht das Projekt in die zweite Runde.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7932

 

Betriebsrente wenig verbreitet: Versorgungslücken bleiben

Betriebsrenten werden gefördert, ihre Verbreitung stagniert jedoch trotzdem. Mit der Folge, dass Versorgungslücken bleiben, stellt Prof. Gerhard Bäcker vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) fest.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7921

 

Neue Wege zum beruflichen Wiedereinstieg

Fremde Ideen zu übernehmen kann durchaus erwünscht sein: In einem Innovationsprojekt haben IAQ und das Frechener Institut für innovative Bildung innovaBest in den letzten beiden Jahren „Neue Wege zum beruflichen Wiedereinstieg“ entwickelt. Es bündelt Angebote von Arbeitsagenturen, Jobcentern, Jugendhilfe und anderen Akteuren vor Ort und stellt sie über Familienzentren bereit.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7939

3. Studium & Lehre

IOS-Anmeldung: Sprachen und andere Kompetenzen erwerben

25 Sprachen in rund 200 Kursen, Seminare der Schreibwerkstatt, 72 Veranstaltungen in Sachen Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz: Das Angebot des Instituts für Optionale Studien (IOS) ist auch in diesem Semester umfangreich. Anmelden kann man sich ab dem 19. März.

http://www.uni-due.de/ios/veranstaltungen_und_anmeldung.php

 

Wissenschaft für Alle: Das aktuelle Gasthörerverzeichnis

Ein Seminar über zivile Architektur der Römer, Grundlagen der Sozialpolitik oder Theoretische Elektrotechnik: Wer seinen Horizont erweitern will, muss nicht an der Universität eingeschrieben sein. Die UDE hat für das kommende Semester wieder ein spannendes Programm für Gäste zusammengestellt.

http://www.uni-due.de/imperia/md/content/studierendensekretariat/gasthoererverzeichnis.pdf

 

Neue e-Learning Plattform

Die neue e-Learning Plattform Academy Cube wurde auf der CeBIT vorgestellt. Mit ihr können BerufseinsteigerInnen und Arbeitssuchende in Europa Zusatzqualifikationen im Bereich Informationstechnologie und Ingenieursdisziplinen erwerben. An der Umsetzung und dem weiteren Ausbau war auch das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Produktionsunternehmen der UDE beteiligt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7935

 

Wegweiser zum Zeitfenstermodell

Studieren in der Regelzeit: Damit das gelingt, gibt es das Zeitfenstermodell. Es soll gewährleisten, dass wichtige Veranstaltungen für Lehramtsstudierende nicht parallel stattfinden. Um Lehrende und StudiengangskoordinatorInnen Tipps in Sachen überschneidungsfreies Studium zu geben, steht ab sofort ein Wegweiser online bereit.

http://www.uni-due.de/imperia/md/content/zentralverwaltung/ueberschneidungsfreies_studieren/wegweiser_zfm.pdf

 

Studierende beraten Ministerin

Mitglied einer Task Force zu sein und eine Ministerin zu beraten, das hat schon was: 25 UDE-Studierenden bot sich diese Möglichkeit im Task Force-Seminar „NRW-China“. Unter Leitung von Prof. Thomas Heberer und Dr. Anja Senz machten sich die angehenden OstasienwissenschafterInnen Gedanken darüber, wie NRW für chinesische Unternehmen attraktiver gemacht werden könnte. Die Ergebnisse präsentierten sie NRW-Europaministerin Angelica Schwall-Düren und MitarbeiterInnen der Staatskanzlei.

http://www.mbem.nrw.de/

 

Zwei auf einen Streich: Berufsausbildung und Studium

Berufsausbildung und Studium im Doppelpack: Wer an der UDE einen Bachelorstudiengang in Wirtschaftsinformatik oder Angewandter Informatik absolviert, der kann nach vier Jahren zusätzlich einen Abschluss als FachinformatikerIn in Anwendungsentwicklung in Händen halten. Die Berufsausbildung erfolgt bei einer Versicherung.

http://www.barmenia.de/de/barmenia/karriere/ausbildung-innendienst/berufe/fachinformatiker-anwendungsentwicklung-integriertes-studium.xhtml

 

Aus der Studierendenschaft


MusikerInnen gesucht

Keine Lust mehr, alleine zu musizieren? Da gibt es eine Lösung: Das Essener Studentenorchester sucht InstrumentalistInnen, die Freude an klassischer Musik haben. Das Ensemble setzt sich aus UDE-Studierenden und -Alumni zusammen. Geprobt wird während der Vorlesungszeit immer montags um 19 Uhr im Essener Audimax. StreicherInnen aller Register sind besonders willkommen.

http://www.eso.uni-due.de/


4. Gästebuch / UDE international

Partnerhochschule zu Gast

Richard Brandt von der Lehigh University in Pennsylvania (USA) besuchte kürzlich die UDE und wurde auch von Rektor Prof. Ulrich Radtke begrüßt. Brandt hält persönlichen Kontakt zur Mercator School of Management. Die Fakultät für Betriebswirtschaft verbindet seit langem ein Austauschprogramm mit der renommierten US-Universität, die auch mit dem Institut für Soziologie vernetzt ist.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7941

 

Zur UNO nach Down Under

Schon bald auf dem Weg nach Down Under: Das Team der Duisburg-Essen Model United Nations (DuEMUN) nimmt vom 18. bis 22. März an der Harvard WorldMUN in Melbourne teil, einer der größten simulierten UN-Verhandlungen der Welt. Die sechs Studentinnen vertreten dabei die Interessen der Elfenbeinküste. Organisiert wird die WorldMUN dieses Jahr von der Harvard University und Gastunis vor Ort. Nähere Infos zum DuEMUN unter:

http://www.duemun.de

 

„Wege in die Psychologie“ auch in China gefragt

Kurz und knapp „Der Mietzel“ – seit Jahren wissen Studierende und interessierte Laien sofort, was damit gemeint ist: das Standardwerk „Wege in die Psychologie“ von Prof. Gerd Mietzel. Das schätzen auch die LeserInnen im Reich der Mitte. Im Dezember 2011 erstmalig erschienen, geht das Buch in chinesischer Übersetzung jetzt bereits in die zweite Auflage.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3652

5. Zur Person

Prof. Michael Forsting in Leopoldina aufgenommen

Ehrenvolle Aufnahme: Prof. Michael Forsting, Direktor des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie des Uniklinikums Essen und Präsident der Deutschen Röntgengesellschaft, ist neues Mitglied in der renommierten Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

http://www.uk-essen.de/aktuelles/detailanzeige0/?tx_ttnews%5btt_news%5d=1466&cHash=2e7f50760e8117f33031f2781b774492

 

Ernst-Bayer-Preis 2013 für junge Chemikerin

Wie Antibiotika in der Umwelt abgebaut werden, lässt sich nun anhand einer neuen Methode besser beobachten, die die Chemikerin Dorothea Kujawinski entwickelt hat. Für diese herausragende Leistung wurde sie jetzt mit dem Ernst-Bayer-Preis für junge NachwuchswissenschaftlerInnen auf dem Gebiet der analytischen Trenntechniken ausgezeichnet.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7913

 

Nachrichten aus dem Urschleim: Prof. Flemming wurde 65

Mit 65 Jahren heißt es nicht immer Abschied nehmen aus dem aktiven Dienst eines Hochschullehrers. Bis September 2014 wird der international renommierte Biofilmforscher Prof. Hans-Curt Flemming der UDE noch erhalten bleiben. Die Fakultät für Chemie richtete dem Jubilar ein gut besuchtes Festkolloquium aus.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7927

 

Sonderkollektion für die Royal Society of Chemistry

Besondere Ehre: Prof. Stephan Barcikowski vom Center for Nanointegration (CENIDE) ist Herausgeber eine Sonderkollektion der angesehenen Fachzeitschrift PCCP. Sie wird von der britischen Royal Society of Chemistry publiziert. Darin geht es um die Herstellung von Nanopartikeln in Flüssigkeit, ohne das Vorläuferverbindungen verwendet werden. Es werden Experimente, Theorie und Übersichtsartikel zu dieser Methode zusammengefasst.

http://pubs.rsc.org/en/journals/articlecollectionlanding?sercode=cp&themeid=e949a5a619b7cb0c508064419c1f1796

 

Prof. Tobias Kollmann trifft Minister Rösler auf der CeBIT

Direkter Draht zum Minister: Den nutzte jetzt Prof. Tobias Kollmann, Lehrstuhlinhaber für E-Business und E-Entrepreneurship, auf der CeBIT. Kollmann hatte an der offiziellen Eröffnung des Bundeswirtschaftsministeriums teilgenommen und konnte sich anschließend mit Philipp Rösler austauschen. Als Mitglied des Ministeriums-Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ informierte er ihn über dessen aktuelle Arbeit.

 

Russische Ehrendoktorwürde für Prof. em. Schindler

Auch nach der Emeritierung aktiv: Prof. Adolf Eduard Schindler, ehemaliger Direktor des Klinikums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, wurde jetzt mit der Ehrendoktorwürde der staatlichen Universität von Krasnoyarsk (Russland) ausgezeichnet und erhielt eine Gastprofessur.

 

Weitere Personalmeldungen
Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Allgemeine Informationen

UDE hilft SchülerInnen, den Traumberuf zu finden

Startschuss für den Zukunftstag an der UDE: Am 25. April erobern clevere Mädchen und Jungs die Hörsäle und Labore. Ab sofort können sich SchülerInnen der 9. und 10. Klasse für den Boys‘- und den Girls‘ Day anmelden.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7949

 

S.U.N.I.: IngenieurInnen über Schulter schauen

Einfach mal bei ThyssenKrupp oder Siemens hereinspazieren und den IngenieurInnen über die Schulter schauen: Das geht bei der SommerUni in Natur- und Ingenieurwissenschaften (S.U.N.I.) – erstmals auch für Jungen. Interessierte (ab 16 Jahren) können sich schon jetzt für die Projektwoche vom 26. bis zum 30. August anmelden.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7918

 

Regio ELF Winter School gibt dem Fisch eine Stimme

Ein Fisch vor Mikro und Filmkamera: diese künstlerische Installation gibt dem Tier eine Stimme, es könnte schließlich eine Menge zum Thema Nachhaltigkeit sagen. Das Kunstwerk ist ein Ergebnis der Regio ELF Winter School, das jetzt im Aquarium des Duisburger Zoos öffentlich vorgestellt wurde.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7944

 

Die pünktliche Schneckenmaschine bei freestyle physics

Ring frei für die zwölfte freestyle-physics-Runde! Bis zum 16. Juni können sich Jugendliche der Klassen 5 bis 13 für den SchülerInnenwettbewerb anmelden. Beim Finale vom 9. bis 11. Juli müssen sich ihre Konstruktionen schließlich vor einer wissenschaftlichen Jury beweisen.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7914

 

Alles vernetzt, alles denkt mit

Riesige Nationalparks beobachten und schützen – das Projekt PLANET von Informatikprofessor Pedro José Marrón macht es möglich. Jetzt präsentierte er es auf der CeBIT in Hannover. Der Experte für die Vernetzung von Rechnersystemen stellt der Fachwelt zudem eine Entwicklung zum Internet der Dinge vor. Mit diesem Technik-Trend werden Geräte zu mitdenkenden Assistenten.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7934

 

Ausstrahlendes Erkennungszeichen

Wer in der Nacht über das Ruhrgebiet fliegt, hat ab sofort eine wichtige Orientierungsmarke: den Wissensleuchtturm der UDE am Essener Hauptcampus. Mit T01 wurde jetzt bereits der zweite farbige Doppelturm an der Segerothstraße fertig. Mit seinen 60 Metern ist er nicht nur der höchste, sondern im Licht von 15 Scheinwerfern strahlt er auch in der Dunkelheit weithin aus.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7929

 

UDE-Tassen & Co. mit Karte bezahlen

UDE-T-Shirts, -Tassen und -Mützen: Das und noch Vieles mehr bietet der Uni-Merchandise-Shop. Für Einkäufe vor Ort sollte man ab sofort seine EC-Karte dabei und seine PIN im Gedächtnis haben. Bargeld wird nicht mehr angenommen und auch mit Kreditkarte kann nicht bezahlt werden. Wer lieber online shoppen will, für den ändert sich nichts:

http://shop.uni-due.de/

 

Von der Uni in den Job: Übergang leicht gemacht

Der Uni-Abschluss ist in greifbare Nähe gerückt – da stellt sich die Frage nach dem Jobeinstieg. Infos und Tipps rund um Themen wie Bewerben, Vorstellungsgespräch und Gehaltsverhandlungen bietet der Career Service des Akademischen Beratungs-Zentrums (ABZ). Das Seminarprogramm für das kommende Semester steht ab sofort online.

http://www.uni-due.de/abz/semesterprogramm

 

Essener Energieforum: Weiterbildung und Kontakte

Inhaltliche Weiterbildung und die Chance, persönliche Kontakte zu knüpfen: Das bietet das Essener EnergieForum am 22. und 23. Mai im Haus der Technik. Hochkarätige Referenten, Workshops und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kapazitätsmärkte“ stehen auf dem Programm. Die Studenteninitiative „Essener Energie Club e.V.“ organisiert diese interdisziplinäre Plattform für Energiewirtschaft, -technik und -politik. Anmeldung erforderlich.

http://www.essenerenergieforum.de/

 

Wenn Baugrube auf Grundwasser trifft

Baugruben und Grundwasser – das gibt es oft genug ein problematisches Zusammentreffen. Zu einem Erfahrungsaustausch und um sich über neueste Normen und Empfehlungen zu informieren, treffen sich ExpertInnen der Geotechnik am 21. März am Essener Campus. Der 4. RuhrGeo Tag wird von der UDE, der TU Dortmund, der Ruhruni Bochum und der Uni Wuppertal veranstaltet.

http://www.uni-due.de/geotechnik/ruhr-geo

 

Wasser besser aufbereiten

„Optimierung und Innovation im Wasserwerk“ – zu diesem Thema lädt das IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung an der UDE zum 26. Mülheimer Wassertechnische Seminar. Am 9. April diskutieren ExpertInnen darüber, wie die Wasseraufbereitung verbessert werden kann. Anmeldeschluss: 2. April.

http://www.iww-online.de/

 

10. Duisburger Extrusionstagung

ProduktentwicklerInnen und QualitätsmanagerInnen kommen vom 19. bis 20. März zusammen, um über „Technische Produkte und nachhaltige Produktion“ zu diskutieren. Die 10. Duisburger Extrusionstagung im Haus der Unternehmer leitet UDE-Prof. Johannes Wortberg.

https://www.hanser-tagungen.de/web/index.asp?task=001&vid=201204181645283

 

Batman & Co.: Wie erzählt man einen Comic?

Wie erzählt ein Comic wie Batman seine Geschichte? Mit neuen Ansätzen in der Comicforschung befasst sich ein wissenschaftliches Kolloquium des Studiengangs Literatur- und Medienpraxis (LuM) vom 21. bis 23. März.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7950

 

Nationales Referenzzentrum für Hepatits C

In seiner Funktion als nationales Referenzzentrum für Hepatitis C ist das Institut für Virologie des Uniklinikums Essen bestätigt worden. Das Robert Koch-Institut und das Bundesgesundheitsministerium beriefen es für weitere drei Jahre bis 2016. Das Institut berät sie somit weiterhin in Sachen Diagnostik, Epidemiologie sowie Prävention der Hepatitis-C-Infektion und übernimmt spezielle diagnostische Aufgaben, z. B. beim Bestimmen von Infektionsquellen.

http://www.uni-due.de/virologie/HCV_Zentrum.html

 

Studientag: Wie legitimierte Adel seine Macht?

Welche Strategien wandten Adelsgeschlechter in der Frühen Neuzeit an, um ihre Herrschaft zu legitimieren und zu repräsentieren? Dieser Frage gehen aktuell acht Dissertations- und ein Habilitationsprojekt nach, die beim interdisziplinären Studientag des Historischen Instituts der UDE, der TU München und der Uni Mainz vom 15. bis 16. März vorgestellt werden. Mit „Veröffentlichten Reflexionen über Adel im Alten Reich“ setzt sich der Freiburger Historiker Dr. Christian Wieland am 15. März ab 18 Uhr auseinander. Der Vortrag im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) ist öffentlich.

http://www.uni-due.de/geschichte/herrschaftslegitimation/studientag_2013.shtml

 

Auch der Chef / die Chefin braucht mal Führung

Wie führe ich meine(n) Chef(in)? Diese Frage klärt das Seminar „Upward Leadership“ des ScienceCareerNetRuhr (SCNR) am 25. und 26. April. Es ist Teil des CoachingPLUS-Angebotes für NachwuchswissenschaftlerInnen. Anmeldeschluss: 3. April.

http://www.scn-ruhr.de/coachingplus/index.html

 

LehrerInnen tauchen in digitale Lebenswelten ein

SchülerInnen wachsen mit Facebook, Twitter & Co. auf. LehrerInnen müssen in Sachen moderne Medien oft erst noch „Nachhilfe“ bekommen. Dabei ist es wichtig, die Jugendlichen zu einem kritischen Umgang zu sensibilisieren. Die Fortbildung „Leben und Lernen mit digitalen Medien“ will genau das vermitteln.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7917

 

Der „kleine Unterschied“ in der Medizin

„Gendermedizin – Modewort oder Notwendigkeit?“ Mit dieser Frage befasste sich jetzt ein Kooperationsprojekt der UDE, der Uni Münster und des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) in Bremen. Rund 40 NachwuchswissenschaftlerInnen aus ganz Deutschland erkundeten die facettenreichen Interaktionen von Geschlechterunterschieden mit der Gesundheit.

http://www.uni-due.de/ekfg/gendermed2013-rueckblick.shtml

 

Das Buch in der Chemie – die Chemie im Buch

Wie wurde alchemistisches Wissen tradiert? Und wo liegen die Wurzeln der modernen Chemie? Anlässlich der ANAKON-Konferenz, der wichtigsten Konferenz der Analytischen Chemie im deutschsprachigen Raum, zeigt die Unibibliothek dazu eine Ausstellung. Von den Anfängen eines „Chymischen Probierbüchlein“ bis zu den „Chemical Abstracts“ wird die Wissenschaftsgeschichte der Chemie reichhaltig illustriert. Sie ist bis 25. März in der Essener Fachbibliothek GW/GSW zu sehen.

 

Großer Erfolg für Langen Samstag

Mit rund 200 TeilnehmerInnen wurde der Lange Samstag der Hausarbeiten in der Fachbibliothek GW/GSW jetzt zu einem solch großen Erfolg, dass die VeranstalterInnen über eine Fortsetzung nachdenken. Aber davon abgesehen: Mentoring Geisteswissenschaften, die Unibibliothek und die Schreibwerkstatt bieten ihre Hilfe auch ohne gemeinsame Aktion regelmäßig während des Semesters an.

http://www.uni-due.de/ub/weblog/galerie/#Langer_Samstag_der_Hausarbeiten

 

Mit dem E-Auto zum BVB-Spiel

Einen Logenplatz hatte Jörn Schilke sicher: Der Essener Polizist fuhr mit einem Fahrzeug der RuhrAutoE-Flotte zum Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den HSV. Die kostenlose Testfahrt samt Eintrittskarte war Hauptgewinn eines Preisausschreibens, mit dem das RuhrAutoE-Projekt an der UDE bekannt gemacht werden soll.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7910

 

Welt-Nierentag: MedizinerInnen bieten kostenlose Untersuchungen

Nierenerkrankungen sind auf dem Vormarsch: MedizinerInnen der Klinik für Nephrologie am Uniklinikum Essen und des Elisabeth-Krankenhauses bieten zum Welt-Nierentag am 14. März einen kostenlosen Check dieses Organs an. Interessierte können sich von 12 bis 18 Uhr in der Essener Volkshochschule, Burgplatz 1, untersuchen lassen.

http://www.uk-essen.de/aktuelles/detailanzeige0/?tx_ttnews%5btt_news%5d=1476&cHash=6c5d66787d7b7a993da44bc98b5a7461

7. Ausschreibungen & Stipendien

UDE-Lehrpreis: Vorschläge jetzt einreichen

Für den „Duisburg-Essener Lehrpreis 2013“ können noch bis zum 29. März Vorschläge eingereicht werden. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung ehrt besonderes Engagement und Leistungen in der Lehre. Bewerben können sich Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals oder Lehrende der UDE.

http://www.uni-due.de/de/lehrpreis


Auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

++ Fraunhofer UMSICHT-Wissenschaftspreis
++ Langener Wissenschaftspreis
++ Hufeland-Preis

8. Tipps & Termine

Mobilität und Design in der Zukunft

„Was bewegt uns 2030? – Mobilität in der Zukunft – Design und Ingenieurwissenschaften“: Diese Frage erörtert der Trendforscher Prof. Peter Wippermann zusammen mit Dekan Prof. Dr.-Ing. Dieter Schramm, u.a. mit dem Ford-Entwicklungsleiter, Caspar Dirk Hohage, am 19. März. Das Unternehmergespräch beginnt um 17 Uhr in der Folkwang Uni in Essen.

http://foerderverein-iw.de/ug2013-03-19_design_iw.html

 

Vortrag: Gewaltkarrieren junger Frauen

Schlagende Argumente wenden nicht nur manche männliche Zeitgenossen an – auch junge Mädchen und Frauen gehen können bei Konflikten handgreiflich werden. Regelrechte Gewaltkarrieren hat die Dortmunder Erziehungswissenschaftlerin Claudia Equit untersucht. Am 18. März befasst sie sich im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) mit den Ursachen und Präventionsmöglichkeiten. Beginn ist um 19 Uhr.

http://www.kwi-nrw.de/home/veranstaltung-496.html

------------------------------------------------

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

Unikids in der Kinder-Uni
15. März: Prof. Sabine Manzel
Streit um das Stadtbad: Wer entscheidet?

Literaturwissenschaftliches Kolloquium
10. April: Dr. Davide Giuriato:
Kinder retten. Zu Stifters „Der Waldgänger'“
24. April: Dr. Anke Zechner:
Jenseits von Identifikation und Präsentation. Zur Wahrnehmung von Materialität und Zeit im Kino

18 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.uni-due.de/literaturwissenschaft/veranstaltungen_kolloquium.shtml

 

Weitere Veranstaltungen

Termine des Kulturwissenschaftlichen Instituts
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html
Veranstaltungen des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung
http://www.uni-due.de/inkur
Alle Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts Metro­pole Ruhr
http://www.uni-due.de/konfuzius-institut/programm.shtml
Programm des Vereins LebensLangesLernen
http://www.uni-due.de/lll/htdocs/01__aktuelles_sem.html
Sommerprogramm des autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben und deren FreundInnen (SchwuBiLe)
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/genderportal/schwubile_programm_2012_13_-_komplett.pdf
Hörsaalkino 47 (Duisburg)
http://unifilm.de/studentenkinos/duisburg/elbfilm
Unifilmclub Essen
http://www.filmclub.uni-duisburg-essen.de/


Immer auf dem neuesten Stand

Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/


Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/city/Essen.htm

9. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Pressestelle

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Manuela Münch, Arne Rensing, Camen Tomlik.

Zusammengestellt von Ulrike Eichweber: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
Donnerstag, 28. März