CAMPUS:AKTUELL - Der Blog & Online-Newsletter der Universität

CAMPUS:AKTUELL-C:A

  • 28.09.2016

    Studienwahl – schon klar?

    Alle, deren Abi in nicht mehr allzu weiter Ferne liegt und die über ein Studium nachdenken, können sich schon jetzt über die Studiengänge an der UDE informieren. Am Essener Campus findet der Workshop „Deine Studienwahl – schon klar?“ am 18. Oktober statt, in Duisburg am 8. November. Für Essen kann man sich jetzt schon anmelden, für Duisburg ab dem 5. Oktober.

  • 28.09.2016

    Kumpel werden

    Lust neue Leute kennenzulernen? Und dabei noch was über andere Länder erfahren und die eigenen Fremdsprachenkenntnisse aufpolieren? Dann wäre ein Engagement beim Tutoren Service Center das richtige: Dort sucht man noch Teilnehmer/innen für Sprachtandems und das Buddy-Programm. Die „Kumpel“ stehen internationalen Studierenden, die frisch bei uns an der Universität ankommen, mit Rat und Tat zur Seite.

  • 28.09.2016

    Beschämen und fordern

    Erlittenes Unrecht in Erinnerung halten – oder am liebsten vergessen. Zwischen diesen Polen bewegen sich viele ethnische Minderheiten und die Staaten, in denen sie leben. Mit dem Hinweis auf vergangene Gewalt können die Minderheiten Regierende aber auch dazu bringen, ihre Rechte anzuerkennen. Beschämen und zugleich fordern ("shaming and claiming") heißt diese Taktik, die Mneesha Gellman in einer aktuellen Publikation des Käte Hamburger Kollegs untersucht.

  • 27.09.2016

    Die digitalisierte Finanzindustrie

    Algorithmisierung und Big Data lassen in vielen Branchen neue Geschäftsmodelle entstehen. Wie reagieren die Finanzinstitute mit ihren Digitalisierungsstrategien auf den härter werdenden Wettbewerb, und welche neuen Möglichkeiten bieten die FinTech-Unternehmen an? Diesen Fragen geht eine UDE-Fachtagung am 21. Oktober in Duisburg nach. Anmeldeschluss: 17. Oktober.

  • 23.09.2016

    Innovationspreise Ingenieurwissenschaften

    Genauere Diagnosen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, ein verbessertes 3 D-Druckverfahren und ein medizinisches Assistenzsystem zur Behandlung von Hüftleiden: Diese Themen behandeln die wissenschaftlichen Arbeiten, die jetzt mit dem Innovationspreis Ingenieurwissenschaften der Sparkasse am Niederrhein ausgezeichnet wurden. Neben der Urkunde gab es auch jeweils 1.500 Euro Preisgeld für die UDE-Absolventen.

  • 22.09.2016

    Sicher ruhen im Lkw

    Der LKW-Güterverkehr hat stark zugenommen. Stellt sich die Frage, wo die Fahrer/innen samt Zugmaschine und Ladung sicher und ungestört ihre Ruhezeiten verbringen können? Reichen die Parkplätze? Aber auch: wie vermeidet man Wartezeiten durch besser geplante und gesteuerte Verkehre? Diese und andere Fragen soll das Forschungsprojekt KOMPASS Logistik Niederrhein beantworten.

  • 20.09.2016

    Chinesisch für Kinder

    Chinesisch lernen – das möchten auch immer mehr Kinder (oder deren Eltern). Für Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn bzw. zehn und acht Jahren bietet das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr ab 24. September Sprachkurse an. Sie sind für Anfänger/innen und Fortgeschrittene geeignet.

  • 20.09.2016

    Persönliche Bestzeit

    Ihn kann nichts aufhalten: Prof. Joachim Prinz kam bei der Ironman-WM Halbdistanz im australischen Mooloolaba in persönlicher Bestzeit ins Ziel, trotz defektem Lenker. Er beendete den Triathlon in 4:50 Stunden. Er belegte damit zwar "nur" Platz 873, allerdings war die Konkurrenz auch hart: Insgesamt 2.500 der besten Triathlet/innen weltweit waren angetreten.

  • 20.09.2016

    Von der Frührente zum Ruhestand ab 67

    Länger arbeiten, später in Rente – mit dieser Strategie sollten die Probleme des demografischen Wandels gelöst werden. Dies schafft jedoch neue Probleme: Denn die Renten- und Arbeitsmarktreformen der letzten Jahrzehnte sorgten für ausgeprägte soziale Unterschiede im Altersübergang. Das zeigt eine aktuelle Publikation aus dem Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ).

  • 20.09.2016

    Erwin L. Hahn Institute feiert Zehnjähriges

    10 Jahre Magnetresonanzforschung auf Zeche Zollverein: Im Erwin L. Hahn Institute kooperieren seit Oktober 2006 die UDE und die Radboud Universität Nijmegen miteinander. Dort forschen Physiker/innen, Ingenieure/innen, Mediziner/innen und Psycholog/innen gemeinsam zur Ultrahochfeld-Magnetresonanztomographie. Genauso weit gefächert sind auch die Forschungsgebiete der Vortragenden beim Festkolloquium am 5. Oktober.

  • 19.09.2016

    Aus dem Senat vom 2. September 2016

    Zur letzten Sitzung des amtierenden Senats waren auch neu gewählte Vertreter/innen der kommenden, siebten Wahlperiode geladen, um sich ein Bild von der Arbeit und den Abläufen des Gremiums zu machen. Einiges wurde noch auf den Weg gebracht: etwa das neue Mittelverteilungsmodell oder die Institutsordnung und der Kooperationsvertrag für das KWI.

  • 19.09.2016

    Damit der Berufseinstieg gelingt

    Ein guter Studienabschluss allein reicht nicht, um einen reibungslosen Einstieg ins Berufsleben zu schaffen. Wie man sich auf eine Jobmesse vorbereitet oder erfolgversprechende Bewerbungen (auch auf Englisch) verfasst, können Studierende im nächsten Semester in Seminaren des Akademischen BeratungsZentrums (ABZ) lernen. Neu dabei: Unternehmensexkursionen, die vor Ort Einblicke in die Arbeitswelt liefern.

  • 19.09.2016

    WissensNacht Ruhr an der UDE

    Hier geht die Post ab: Mit gleich vier Veranstaltungsorten beteiligt sich die UDE an der WissensNacht Ruhr. Am 30. September verwandelt sich das Ruhrgebiet von 16 bis 22 Uhr in ein riesiges Forschungslabor. Die UDE präsentiert sich mit spannenden Angeboten der Fakultäten für Physik und Medizin, des Nanoenergietechnikzentrums NETZ und des Erwin L. Hahn-Instituts für Magnetresonanz-Bildgebung.

  • 19.09.2016

    Raum zum Durchstarten

    Büros, Seminarräume, Hörsäle und ein Lernlabor beherbergt das 6.500 Quadratmeter große Institutsgebäude S06 auf dem Essener Campus, das jetzt offiziell eröffnet wurde. Genutzt wird es von den Bildungswissenschaften.

  • 19.09.2016

    Von Fakten, Weltfrieden und Armutsbekämpfung

    Viel Neues aus dem Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research (KHK/GCR21): Dort kommen Forschende aus der ganzen Welt zusammen. Der Jahresbericht 2015 liefert einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit. Einem neuen Phänomen geht der aktuelle Band der Reihe "Global Dialogues" des Kollegs nach: Fakten scheinen in der politischen Auseinandersetzung immer weniger Bedeutung zu haben. Und schließlich befassen sich die zwei neuen Ausgaben der Global Cooperation Research Papers mit internationalen Gerichten als Hüter des Weltfriedens und der Armutsminderung in Mali.

  • 19.09.2016

    Gesund und fit im Arbeitsalltag

    Ganz im Zeichen der Gesundheit steht der 4. Oktober an der UDE. Dann erfahren Mitarbeiter/innen alles über die Angebote zur Vorbeugung: in Schnupperkursen des Hochschulsports, Vorträgen und an Infoständen. Außerdem können sie sich bei verschiedenen Messungen durchchecken lassen. Beginn: 10 Uhr, Ort: Gebäude S06 (Campus Essen).

  • 16.09.2016

    UA Ruhr: Neues Forschungszentrum für Astrophysik

    Die kosmische Strahlung ist ein Teilchenstrom, der unaufhörlich aus dem Weltall auf uns einprasselt. Er ist das Bindeglied zwischen den Forschungsgruppen, die sich im Ruhr Astroparticle and Plasma Physics Center, kurz RAPP Center, zusammengeschlossen haben. Dazu gehören auch die Experimentalphysiker/innen um UDE-Prof. Gerhard Wurm. Rund 100 Forschende feiern am 21. September die Eröffnung des neuen Zentrums in der Bochumer Sternwarte.

  • 16.09.2016

    Glückwunsch! Zertifizierte Schülerstudis

    Um ihren Wissenshorizont auszubauen, nehmen Schüler/innen mitunter weite Wege auf sich: 68 Jugendliche besuchten im vergangenen Semester das UDE-Frühstudium. Sie belegten Veranstaltungen und erwarben Credit Points – mit teils beeindruckenden Ergebnissen. Am 19. September überreichte Prorektorin Isabell van Ackeren, insgesamt 120 Zertifikate. Ausgezeichnet wurden außerdem drei Lehrer.

  • 15.09.2016

    Wie findet man das passende Fach?

    Was sie studieren sollen, beschäftigt viele Schüler/innen nicht erst zum Abitur. Bei ca. 9.600 Bachelorstudiengängen allein in Deutschland ist eine frühe Orientierung wichtig. Die UDE hilft daher mit Workshops, einem Probe- oder Frühstudium und einem speziellen MINT-Angebot für Mädchen, sich richtig zu entscheiden.

  • 12.09.2016

    Für innovative Lehre ausgezeichnet

    Ihr Konzept ist ein best-practice-Beispiel für eine gelungene und innovative Lehre – so entschied die Jury und verlieh Katharina von Elbwart (Anglophone Studies) den diesjährigen Preis für hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis. Ihre "Writer´s Conference – Contrastive Linguistics: English vs. German" ermöglichte den Studierenden unabhängig von Schreibkompetenzen und Vorkenntnissen individuelle Fortschritte.