Staatssekretär Thomas Rachel (l.) überreichte den Förderbescheid an Rektor Prof. Ulrich Radtke. © UDE
Staatssekretär Thomas Rachel (l.) überreichte den Förderbescheid an Rektor Prof. Ulrich Radtke. © UDE

Meldung des Tages

Neue Graduiertenschule: Innovation in Ostasien

Was können wir von Ostasien bei der Gestaltung der Zukunft lernen? Das ist das zentrale Thema der neuen IN-EAST School of Advanced Studies der UDE, an der künftig 18 NachwuchswissenschaftlerInnen forschen werden. Sie wird in den nächsten vier Jahren mit 4,5 Mio. Euro vom Bundesforschungsministerium gefördert. Das UDE-Projekt ist eines von sechs, das sich im Förderschwerpunkt „Stärkung und Weiterentwicklung der Regionalstudien (area studies)“ durchsetzte.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8018

1. Hochschulpolitik & Senat

Neues Gesprächsforum gestartet

„Offen denken“ lautet das Motto einer neuen Veranstaltungsreihe, zu der Rektor Ulrich Radtke erstmals am 23. April alle Universitätsangehörigen eingeladen hatte. Knapp 40 Studierende, ProfessorInnen, wissenschaftliche und weitere MitarbeiterInnen kamen zusammen, um gemeinsam darüber nachzudenken, wo die Uni heute steht, und wie sie künftig sein sollte („UDE – quo vadis?“).

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3818


Gremienwahlen: Jetzt Vorschläge einreichen

Die Bundestagswahlen sind erst im September, die Hochschulangehörigen werden schon vom 11. bis 13. Juni an die Urnen gerufen: Es stehen die Senats- und die Fakultätsratswahlen sowie die Wahl der Wahlfrauen aus der Gruppe der Studierenden an. KandidatInnenvorschläge kann man bis zum 21. Mai einreichen.

http://www.uni-due.de/gremien/wahl.shtml

 

Aus dem Senat vom 3. Mai

Wo steht unsere Hochschule? Das war eine Frage in der Senatssitzung, bei der u.a. ausführlich über das Qualitätsmanagement-System sowie aktuelle Entwicklungen in Lehre und Forschung gesprochen wurde. Mehr dazu in unserer Zusammenfassung:

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3809

2. Aus der Forschung

Siemens-Gasturbine ganz praxisnah

Um Erdgas in mechanische Energie umzuwandeln, werden Gasturbinen gebraucht. Einen besonders effektiven Typ hat Siemens entwickelt. Jetzt bekam die UDE ein Modell dieser leistungsstarken Turbine. Im Maßstab 1:10 dient es Wissenschaftlern und Studierenden als Anschauungsobjekt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8005

 

Analysen in der Nanodimension

Geräte auf dem neuesten Stand der Technik sind die Basis der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschung. Doch übersteigen die notwendigen Kosten oft das Budget einzelner Arbeitsgruppen. Das Center for Nanointegration (CENIDE) wird dabei nun von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt. Es hat sich mit seinem Antrag durchsetzen können und erhält für drei Jahre 550.000 Euro.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8003

 

Lieber losen als wählen

Warum soll ich wählen gehen? Das werden sich bald wieder etliche BürgerInnen fragen, die das ganze Procedere ungerecht finden. Sie liegen mit ihrer Einschätzung gar nicht so falsch, wie jetzt PolitikwissenschaftlerInnen der NRW School of Governance bestätigen. Ein Losverfahren wäre besser, lautet ihr Resultat.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8012

 

Roboter berühren unsere Gefühle

Eigentlich ist es nur eine Maschine, sagt der nüchterne Verstand. Aber davon lässt sich das Gefühl anscheinend nicht beeindrucken. Wenn Roboter misshandelt werden, leiden die Zuschauer mit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der UDE, die eine große Resonanz in den Medien hervorrief.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8004

 

„Laser World“: Überholspur für die Datenautobahn

Per Smartphone E-Mails versenden und im Internet surfen. Das fordert die drahtlosen Netzwerke erheblich, denn immer größere Datenmengen müssen hier übergetragen werden. Um mit dieser großen Nachfrage klar zu kommen, wird an verschiedenen Möglichkeiten geforscht. Eine präsentieren die UDE-OptoeletronikerInnen ab 13. Mai auf der Messe „Laser World of Photonics“ in München.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8022

 

Länger im Job, aber später arbeitslos?

Generell gibt es seit einiger Zeit immer weniger Arbeitslose. Bei den über 60-Jährigen aber steigt die Quote in den letzten Jahren. Die Ursache dafür sieht eine aktuelle Studie des Instituts für Qualifikation und Arbeit (IAQ) in der längeren Lebensarbeitszeit: Immer mehr Ältere arbeiten immer länger, und so steigt das Risiko einmal arbeitslos zu werden.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8016

3. Studium & Lehre

Mathematik-Carrée: Alles unter einem Dach

Die Fakultät für Mathematik weihte jetzt ihr „Mathematik-Carrée“ ein. So haben sie ihr neues Gebäude in der Essener Weststadt getauft, in dem die bislang getrennt untergebrachten ForscherInnen und VerwaltungsmitarbeiterInnen aus Duisburg und Essen nun unter einem Dach zusammenarbeiten können und Studierende unterrichtet werden.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8008

 

UDE wird im Qualitätszirkel Studienerfolg gefördert

Wenn Vorlesungen online besucht werden können, wird das Studieren deutlich flexibler. Dies ist auch für den erfolgreichen Abschluss wichtig. Dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sind solche Faktoren ein besonderes Anliegen, weshalb er den Qualitätszirkel Studienerfolg gegründet hat. Nun wurde die UDE als eine von sechs Hochschulen in diesen Zirkel aufgenommen. 50.000 Euro fließen in den nächsten beiden Jahren in ein Entwicklungskonzept für die Lehre.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8010

 

UDE-Konzepte im MOOC-Wettbewerb

Noch bis zum 23. Mai online abstimmen: Zwei UDE-Konzepte sind im Rennen um eines von zehn „MOOC Production Fellowships“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft in Höhe von 25.000 Euro. Der Wettbewerb soll die Online-Lehre fördern. Das fächerübergreifende Seminar-Konzept „E-Mail, Skype und Xing“ untersucht verschiedene Modelle der Kommunikation, Führung und beruflichen Zusammenarbeit im Netz. Dafür können Studierende beim Institut für optionale Studien (IOS) auch Credit points bekommen. Die Sprach- und Kulturwissenschaften bewerben sich mit ihrem Seminar „Didaktisches Design“. Hier kann man abstimmen:

https://moocfellowship.org/submissions/von-e-mail-skype-und-xing-kommunikation-fuhrung-und-berufliche-zusammenarbeit-im-netz

https://moocfellowship.org/submissions/didaktisches-design

 

Zum Fünfjährigen: Onlineversion für PC-Klausuren

Vor fünf Jahren wurde an der UDE die erste Computerklausur geschrieben. Seitdem absolvierten über 34.000 Studierende 400 Prüfungen am PC, und eine eigene Hall mit 196 Plätzen steht am Essener Campus zur Verfügung. Nun wird eine Onlineversion DozentInnen einen leichteren Zugriff auf die Klausur-Plattform und ihnen mehr Fragetypen ermöglichen. Für den Duisburger Campus plant das Zentrum für Informationsdienste (ZIM) zudem, mehrere Computer anzuschaffen, um sie mobil für Prüfungen einzusetzen.

http://www.uni-due.de/zim/projekte/pc-hall-5j.php

 

Überschneidungsfrei studieren

Linda will Lehrerin werden. Die Bachelorstudentin hat sich für die Fächer Englisch und Deutsch entschieden. Bis jetzt liegt sie gut in der Regelstudienzeit, denn all ihre Pflichtveranstaltungen und Prüfungen passen gut in ihren Stundenplan. Grund dafür ist das sogenannte „Zeitfenstermodell“, das die UDE als eine der ersten Universitäten bundesweit eingeführt hat.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8006

 

In LehrerInnenbildung eng zusammenarbeiten

Damit künftige LehrerInnen wissen, was auf sie zukommt, gibt es während des Studiums verschiedene Praxisphasen. Das Zentrum für Lehrerbildung und das Sophie-Scholl-Berufskolleg werden dafür künftig noch enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt unterzeichnet.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3775

 

Bildungswissenschaften: Feier zum Abschluss

Der Studienabschluss im Bereich Soziale Arbeit oder Erziehungswissenschaft ist geschafft: Ein guter Grund zu feiern und sich feiern zu lassen. Die Fakultät für Bildungswissenschaften bietet dazu die Gelegenheit: bei der AbsolventInnenfeier am 29. Mai ab 18 Uhr in der Essener Weststadthalle.

http://www.uni-due.de/biwi/alumni/

 

Aus der Studierendenschaft

Neues Studierendenparlament wählen

Das Studierendenparlament (StuPa) stellt sich turnusgemäß Neuwahlen. Alle UDE-Studierenden können vom 10. bis 14. Juni Ihre Stimme abgeben. Das StuPa besteht aus 37 Mitgliedern. Wahlvorschläge können bis zum 21. Mai gemacht werden.

http://www.stupa-due.de/uploads/tx_fhdata/Wahlbekanntmachung_2013.pdf


Duell der Wasserferraris: UDE-Tretboot-Team startet in Kroatien

Mit „Close to Perfection“ und "Katastrophe" ganz perfekt auf´s Siegertreppchen. Das wollen Schiffbau-Studierende mit ihren beiden so getauften Tretbooten bei der International Waterbike Regatta erreichen. Schnelle Boote und kräftige Beine sind bei den inoffiziellen Studenten-Europameisterschaften vom 15. bis 19. Mai in der kroatischen Adriastadt Rijeka gefragt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8015

 

Zur CryptoParty und zum Zocken

Eine Party-Einladung der etwas anderen Art: Vorwissen benötigt nicht, wer zur ersten CryptoParty in den AStA-Keller am Campus Duisburg kommt. Einen eigenen Laptop dagegen schon. Am 10. Mai geht es ab 16 Uhr darum, wie man sich sicher und anonym im Internet bewegen kann. Gezockt werden kann dann an gleicher Stelle am 17. Mai, ab 20 Uhr, mit MarioKart & Co. beim Spielkonsoleabend.

http://www.void-due.de/

 

4. Gästebuch / UDE international

Konferenz: Praxissemester gestalten

Künftige PädagogInnen brauchen vor allem eins für einen guten Start ins Arbeitsleben: Erfahrung. Das neue NRW-Lehrerausbildungsgesetz sieht deswegen ein Praxissemester in der Master-Phase vor. Was da auf den Lehrplan kommt, besprechen am 15. Mai rund 220 VertreterInnen von Hochschule, Schulministerium, Bezirksregierung, Schulen und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in der Essener Weststadthalle. Das Zentrum für Lehrerbildung (ZfH) begleitet die Findungsphase.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8019

 

Wie Banken durch die Niedrigzinsphase kommen

Ideale Zeiten für KreditnehmerInnen: Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Leitzins unter einem Prozent. Doch europäische Banken können deshalb ihre Kosten kaum noch decken. Wie gehen sie damit am besten um? Fragen wie diese will der Zinsspannen-Tag der UDE am 21. Mai beantworten.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8007

 

Schiffshavarien vermeiden

Nicht nur auf deutschen Autobahnen herrscht viel Verkehr, auch auf den Schifffahrtswegen herrscht reger Betrieb. Wie lassen sich da Kollisionen vermeiden? Und was muss im Falle einer Havarie passieren? Mit diesen Fragen befasst sich ein zweitägiges Kolloquium am Institut für Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme (ISMT). Vom 23. bis 24. Mai zeigen ExpertInnen aktuelle Strategien auf.

http://www.uni-due.de/IST/ismt_veranstaltungen.shtml#inh2

5. Zur Person

Ein Nachruf: Altrektor Prof. Werner Schubert

Im Alter von 88 Jahren verstarb kürzlich Prof. Werner Schubert, der von 1975 bis 1979 als zweiter Gründungsrektor die Gesamthochschule Duisburg leitete. Er ging als „Bau-Rektor“ in die Geschichte ein, denn in seine Amtszeit fiel die schwierige Auf- und Ausbauplanung der Universität. Mehrfach wurden die Neubauplanungen angepasst und schließlich am Lotharplatz begonnen. Außerdem wurde in dieser Zeit die frühere Frauenklinik, das jetzige LF-Gebäude, übernommen und die ehemalige Schokoladenfabrik an der Bismarckstraße umgebaut.

 

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8020

 

Georg-von-Hevesy-Medaille für Prof. Andreas Bockisch

Für seine besonderen Verdienste ist Prof. Andreas Bockisch jetzt mit der höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN) ausgezeichnet worden, der Georg-von-Hevesy-Medaille. Der 62-Jährige ist seit 1996 Direktor der Klinik für Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Essen und hat Bedeutendes für sein Fach geleistet.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8021

 

Ausgezeichnet UDE-Mediziner

Die DGN ehrte ebenfalls Dr. James Nagarajah von der Klinik für Nuklearmedizin. Mit BRAHMS erhielt er den höchstdotierten Forschungspreis auf dem Gebiet der Schilddrüsenerkrankung. Außerdem erkannte die DGN Prof. Ulrich Dührsen, Direktor der Klinik für Hämatologie am UK Essen, den Status des korrespondierenden Mitglieds zu. Und Joachim Klode, Klinik für Dermatologie am UK Essen, erhielt zudem den Cuno Winkler-Preis in Höhe von 7.500 Euro zur Förderung der Nuklearmedizin.

http://www.nuklearmedizin.de/index.php

 

Internationale Gesellschaft wählt Prof. Peter Horn

Prof. Peter Horn, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am UK Essen, ist zum zweiten Vorsitzenden der Arbeitsgruppe für Zelltherapie (Working Party Cellular Therapies) gewählt worden. Die Gruppe ist eine Einrichtung der Internationalen Gesellschaft für Bluttransfusion (ISBT – International Society of Blood Transfusion).

http://www.isbtweb.org/

 

Prof. Dieter Cassel erhält Gérard-Gäfgen-Medaille

Prof. Dieter Cassel, bis 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der MSM, ist mit der diesjährigen Gérard-Gäfgen-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) ausgezeichnet worden. Cassel war u.a. Mitbegründer des Ausschusses für Gesundheitsökonomie im Verein für Socialpolitik, den er von 2002 bis 2005 leitete. Weitreichende Wirkung hatte auch sein 2011 veröffentlichtes Gutachten zur Wirkung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenkasse.

http://www.dggoe.de/

 

Neuer Leiter des Uniarchivs

Aus dem Hessischen ins Ruhrgebiet: Dr. Hendrik Friggemann ist neuer Leiter des Universitätsarchivs. Sein Archivreferendariat absolvierte Friggemann, der neben Mittlerer und Neuester Geschichte auch Hispanik studierte, im Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden.

http://www.uni-due.de/ub/archiv/

 

Weitere Personalmeldungen
Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Allgemeine Informationen

Berufskontaktmesse: Traumstart ins Arbeitsleben

Professionelle Flyer und Webseiten können glänzen – doch entscheidend ist nach wie vor der persönliche Eindruck. Und den können sich angehende IngenieurInnen von ihrem Wunscharbeitgeber am 7. Mai selbst machen. Bei der Berufskontaktmesse an der UDE stellen sich namhafte Unternehmen vor.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8009

 

RuhrFutur: Neue Bildungsallianz

Eine Allianz gegen die Bildungsungleichheit im Ruhrgebiet: Fünf Kommunen der Metropole Ruhr, fünf Hochschulen – darunter die UDE, das Land Nordrhein-Westfalen und die Stiftung Mercator haben gemeinsam die Initiative RuhrFutur ins Leben gerufen. Die Stiftung hat RuhrFutur initiiert und fördert sie für fünf Jahre mit insgesamt 15,3 Mio. Euro.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8017

 

Kostenlose Seminare für UnternehmensgründerInnen

Wer sich selbstständig macht, steht vor neuen Problemen und Herausforderungen – doch das Existenzgründerprojekt small business management (sbm) macht jetzt fit für die eigene Firma: Im Sommer gibt es zwei kostenlose Lehrgänge mit Tipps für technologieorientierte GründerInnen und Interessierte, die einen bestehenden Betrieb übernehmen wollen.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8013

 

In guten Händen – Die Kunst des Delegierens

Aufgaben verteilen – das muss eine Führungskraft beherrschen. Nur wie? Die übertragenen Arbeiten sollen schließlich motiviert, kompetent und effektiv erledigt werden. NachwuchswissenschaftlerInnen mit erster Führungserfahrung erhalten dazu Ratschläge im Seminar „In guten Händen - die Kunst des Delegierens“ des ScienceCareerNetRuhr. Es findet am 5. Juni statt. Anmeldeschluss: 15. Mai.

http://www.scn-ruhr.de/coachingplus/index.html

 

Meine Idee – mein Geschäftsmodell

Wie lassen sich Geschäftsmodelle entwickeln und ihre Erfolgsaussicht testen? Das startUP-Büro der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften vermittelt im Workshop „Meine Idee - Mein Geschäftsmodell“ am 4. Juni dazu das nötige Handwerkszeug. Anmeldeschluss: 24. Mai.

http://www.startup.wiwi.uni-due.de/angebote/meine-idee-mein-geschaeftsmodell/

 

Sommerabend für Postdocs

Gemütliches Beisammensein, Kontakte knüpfen und Anregungen für die berufliche Zukunft: Das alles verbindet der Sommerabend für promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) miteinander. Am 10. Juni lädt sie ab 17.45 Uhr in den Beckmanns Hof, Botanischer Garten, Ruhr-Universität Bochum. Anmeldeschluss: 27. Mai.

http://www.scn-ruhr.de/UAMR_Sommerabend_2013.pdf

 

Erfolgreich bei Judomeisterschaft

Mit zwölf SportlerInnen war die UDE bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Judo vertreten – und heimste eine Gold- und drei Silbermedaillen ein. Robert Westerkamp gewann in der Gewichtsklasse unter 90 kg, Julia Rotthoff sowie Julia Malcherek mussten sich erst im Finale der Klasse bis 48 kg bzw. bis 63 kg geschlagen geben. Beide kämpften sich auch im Frauenteam mit Hannah Karrasch, Sina Limberg, Tina Rippers, Nina Grabowski, Katrin Warstat und Carina Kersten ins Finale.

 

Boxen, Radfahren, Wellenreiten: Sportliche Reisen

Für eine Woche ins Boxcamp, zum Wellenreiten an den Atlantik, zum Wassersport in die Bretagne oder Radeln auf Mallorca: Auch für die Ferien hat der Hochschulsport einige Angebote parat. Für die Reisen im August und September kann man sich bis zum 20. Mai bzw. bis zum Juni anmelden.

http://www.uni-due.de/hochschulsport/Extras_und_Touren.shtml

7. Ausschreibungen & Stipendien

Drittmittelprojekte einwerben

Ein eigenes Drittmittelprojekt beantragen – das erfordert einiges an Vorbereitung. Um dazu den Weg finanziell zu ebnen, gibt es das UDE-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Noch bis zum 20. Mai können sich UDE-WissenschaftlerInnen, deren Promotion nicht länger als vier Jahre zurück liegt, der für eine Unterstützung von bis zu 25.000 Euro bewerben.

http://www.uni-due.de/ssc/fofoer/hi_index.php

 

Auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

++ VolkswagenStiftung fördert multilateral-kooperativen Forschungsvorhaben
++ Programm für SpitzenmedizinerInnen aus dem Ausland
++ Freigeist Fellowship der VolkswagenStiftung

8. Tipps & Termine

Colin Powell und Kofi Annan erinnern sich

Mit „Zweierlei Ansichten – Weltpolitik zwischen Krieg und Frieden“ stehen die Erinnerungen von Colin Powell und Kofi Annan im Mittelpunkt des "Lesart Spezial" des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI). Am 14. Mai diskutiert Moderator Peter Lange vom Deutschlandradio Kultur darüber mit Karsten Voigt, dem ehemaligen Koordinator der Bundesregierung für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit, und dem Executive Director des Aspen Institutes Charles King Mallory IV. Beginn: 20 Uhr, Ort: Café Central, Theaterplatz 11, Essen.

http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltung-520.html

------------------------------------------------

Die KLEINE FORM
15. Mai: Prof. Bernd Sures
Die Bedeutung von Parasiten in der Ökologie

13.15 Uhr, Bibliothekssaal, Campus Essen
http://www.uni-due.de/kleine-Form

Uni-Colleg
15. Mai: Prof. Gerd Bacher
Nanomaterialien in der Elektrotechnik — Hype oder Chance?

19.30 Uhr, Hörsaal MD 162, Campus Duisburg

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

Herausforderung Metropole: Die Stadt 2030
15. Mai: Prof. Uwe Schneidewinde, Wuppertal
Die Stadt als Reallabor für die große Transformation
22. Mai: Prof. Pedro José Marrón, Prof. Jo Reichertz
Die vernetzte Stadt: Technische Möglichkeiten und gesellschaftliche Folgen

18.15 Uhr, Raum R11 T00 D01, Campus Essen
http://www.uni-due.de/urbane-systeme/us_ringvorlesung.shtml

Essener Klimagespräche
14. Mai: Dr. Marc von Hobe, Jülich
Antarktische und Arktische Ozonlöcher in Zeiten des Klimawandels

17.15 Uhr: Raum SM 102, Campus Essen
http://www.fractal001.de/bilder/EKG_Etling.pdf

GDCh-Kolloquiumsreihe
8. Mai: Jungchemikerforum
Prof. Thisbe K. Lindhorst, Kiel
Über die Untersuchung Kohlenhydrat-spezifischer bakterieller Adhäsion
15. Mai: Fresenius-Lecture 2013
Prof. Otto Wolfbeis, Regensburg
Optische (Nano)sensoren für Sauerstoff, pH-Wert und Temperatur

17.15 Uhr, Raum S07 S00 D07, Campus Essen
http://www.uni-due.de/gdch/gdch-vortraege

Linguistisches Kolloquium
14. Mai: Stephanie Risse, Bozen
„Paziente der wos politraumatizzato af do Hauptstraße lieg“ – Kommunikation in Südtirol zwischen Italienisch, Standarddeutsch und Dialekt

18 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.linse.uni-due.de/linguistisches-kolloquium-am-campus-essen.html

Literaturwissenschaftliches Kolloquium
15. Mai: Prof. Thomas Zabka, Hamburg
Das Unterrichtsgespräch über literarische Texte – neue Fragen zu alten Antworten

18.15 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.uni-due.de/literaturwissenschaft/veranstaltungen_kolloquium.shtml

Medizinisch-Philosophisches Seminar
14. Mai: Prof. Hans-Georg Nehen
Das Sterben der Anderen

18.15 Uhr, Hörsaal I, Institutsgruppe 1, Virchowstraße 171, Uniklinikum Essen
http://www.uk-essen.de/aktuelles/veranstaltungen1/veranstaltungen-offen0/?tx_avakeventmanager_pi1[test]=test&tx_avakeventmanager_pi1[showUid]=107

MPI-Lectures: Energiewende ganz praktisch
mit Prof. Ferdi Schlüth
13. und 27. Mai, 3. und 10. Juni

13 Uhr, Raum 2.42 im NETZ-Gebäude, Campus Duisburg
http://www.uni-due.de/cenide/news_one.php?id=788

Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur
8. Mai: „Durchgeknallt (Girl, interrupted)“

18 Uhr, Tagesklinik, Wickenburgstraße 23, Essen

Philosophisches Kolloquium
23. Mai: Prof. Dieter Birnbacher, Düsseldorf
Menschenwürde und Demütigungt

18.15 Uhr, Raum R12 S05 H81, Campus Essen
http://www.uni-due.de/philosophie/termine.php?CHOICE=termine

Pleiten, Pech und Pannen: Zur Logik des Scheiterns in der Frühen Neuzeit
13. Mai: Frank Erik Pointner
Substituting Dreams for Achievement: Walter Raleighs „Die Entdeckung Guianas“ und das „Salzen“ der Goldminen

18.15 Uhr, Casino, Universitätsstr. 12, Campus Essen
http://www.uni-due.de/~se753pa/geschichte/plakat_ringvorlesung_pleiten_pech_pannen_2013.pdf

Vielfalt in sozialen und kulturellen Welten
16. Mai: Prof. Patricia Plummer
Diversity – Vielfalt – Grenzüberschreitungen. Eine Einführung
23. Mai: Prof. Maria Eisenmann
Postkoloniale Kulturen und Literaturen im Englischunterricht

16 Uhr, Bibliothekssaal, Campus Essen

Weitere Veranstaltungen

Termine des Kulturwissenschaftlichen Instituts
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html
Veranstaltungen des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung
http://www.uni-due.de/inkur
Alle Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts Metro­pole Ruhr
http://www.uni-due.de/konfuzius-institut/programm.shtml
Programm des Vereins LebensLangesLernen
http://www.uni-due.de/lll/htdocs/01__aktuelles_sem.html
Sommerprogramm des autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben und deren FreundInnen (SchwuBiLe)
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/genderportal/schwubile_programm_2012_13_-_komplett.pdf
Hörsaalkino 47 (Duisburg)
http://unifilm.de/studentenkinos/duisburg/elbfilm
Unifilmclub Essen
http://www.filmclub.uni-duisburg-essen.de/


Immer auf dem neuesten Stand

Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/


Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/city/Essen.htm

9. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Pressestelle

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Manuela Münch, Arne Rensing, Camen Tomlik.

Zusammengestellt von Ulrike Eichweber: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
Freitag, 17. Mai