zdi - Die Gemeinschaftsoffensive für den MINT-Nachwuchs in NRW

 

Aktuelles

WE-DU MINT Uni Duisburg-Essen schließt sich mit FOM Essen zu MINT-Cluster zusammen!

Für das neu angelaufene Projekt mit dem Titel „MINT-Cluster: Wir in Essen-Duisburg machen MINT (WE-DU MINT)“ schließt sich die Universität Duisburg-Essen mit der FOM Hochschule  zusammen. Ziel des Projekts ist, dem MINT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Durch die Vernetzung und das Sichtbarmachen der Angebote von MINT-Akteurinnen und -Akteuren in Duisburg und Essen, sollen Jugendliche an technische Fragestellungen angebunden und ihr Interesse über die Jahre aufrechterhalten werden.

Die Federführung des Projekts liegt beim zdi-Zentrum DU.MINT Duisburg Niederrhein, das an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und der Fakultät für Physik der Universität Duisburg-Essen beheimatet ist. Das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen wirkt als Partnerin der FOM Hochschule an dem Vorhaben mit.

Bmbf-logo

mehr

08.05.2022 MESLAB am Steinbart

In dieser Woche startete das Mobile Elektronik Schülerlabor (MESLAB) am Steinbart-Gymnasium. In der AG lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise von Bauteilen aus der Halbleitertechnik kennen. Nachdem die Grundlagen durch kleine Experimente gelegt sind, wird mit dem eigentlichen Projekt begonnen. Ziel ist der Bau einer Alarmanlage. Zum Bau wird in Kleingruppen aus vorgegebenen Schaltplänen eine Schaltung auf einer Platine entworfen und anschließend mit Hilfe eines Lötkolbens aufgebaut. mehr

Das Ziel des Mobilen Elektrotechnik Schülerlabors ist es, Schülerinnen und Schüler an dieses für alle technischen Bereiche elementar wichtige Fach heranzuführen. So soll erreicht werden, dass sie bis zu ihrer endgültigen Berufsentscheidung mit diesem sehr interessanten und zukunftsorientierten Bereich wenigstens einmal in Kontakt gekommen sind und vielleicht ihr Interesse dafür geweckt wird.

Im Rahmen des zdi-BSO-MINT-Programms wird das MESLAB mehrmals im Jahr zur vertiefenden Berufs- und Studienorientierung (kurz: BSO) in den MINT-Berufen an mehreren Schulen in Duisburg durchgeführt.

MESLAB

04.05.2022 zdi-Roboterwettbewerb 2022

Das Motto des Wettbewerbs 2022 lautet „RE•use | RE•duce | RE•cycle – aus Alt mach Neu“ und thematisiert aktuelle Herausforderungen in der Kreislaufwirtschaft sowie die Rolle des Recyclings. Alle Aufgaben des Wettbewerbs sind rund um dieses Motto aufgebaut.

Das Team PascalBots vom Pascal Gymnasium in Grevenbroich hat den Lokalwettbewerb des zdi-Roboterwettbewerbs in Duisburg gewonnen. Mit einem sehr souveränen Lauf setzten sich die 3 Schülerinnen und Schüler gegen das Team J.-K.-Robots aus Schwalmtal durch. Drittplatziert wurde das Mädchen-Team Marienberg aus Neuss. Die PascalBots konnten ihr Glück kaum fassen und das Team, bestehend aus einem Mädchen und zwei Jungen, strahlte bei der Siegerehrung und der Pokalübergabe durch den Leiter der Volkshochschule Duisburg, Volker Heckner. Die Teams aus Duisburg konnten sich dieses Jahr leider nicht durchsetzen.

 
 
mehr

Schüler*innen lernen „Schätzen und Messen“ Neues PhänomexX-Labor in Duisburg

Am 6.10.2021 wurde an der Justus-von-Liebig-Schule in Duisburg-Hamborn eine neue Lernlandschaft eingeweiht. In dem Schüler*innenlabor PhänomexX können junge Menschen ab sofort Experimente rund um das Thema „Schätzen und Messen - Auf der Reise zum Mars“ durchführen. 20 verschiedene Experimente sind im PhänomexX aufgebaut. Sie beschäftigen sich mit optischer Täuschung, Gewichtsund Temperaturtäuschung bis hin zur Zeittäuschung.

Die Stationen wurden mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aufgebaut und richten sich an Schüler*innen der Klassen 4 bis 6. Die Inhalte der Experimente orientieren sich an den Lehrplänen des Sachkunde-, Biologie-, Chemie- und Physikunterrichts. Wichtiger Bestandteil des Konzepts sind verpflichtende Schulungen der Lehrkräfte vor dem Besuch der Lernstationen.

2019/2020

"Schwimmen und Sinken" am Adolfinum Moers

Christian Karus, Tim Herrmanns (Bild: Patrick Schubert)

Zu Beginn des Jahres 2020 fand die Schulung der Kolleginnen und Kollegen des Adolfinum Moers für die Arbeit mit den Materialien der Telekom-Stiftung zum Thema „Schwimmen und Sinken“ am Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel statt. Insgesamt 8 Kolleginnen und Kollegen aus Moers wurden von den beiden geschulten Multiplikatoren des Andreas-Vesalius-Gymnasium Wesel, Nina Marenberg und Christian Karus, in die Nutzung der Materialien der Telekom-Stiftung eingeführt. Leider verzögerte sich die Übergabe der Materialien coronabedingt. MINT-Koordinator Christian Karus übergab nun am 26.11. die Materialien an den Kollegen Tim Herrmanns. Die Experimentierkiste ermöglicht den Schülerinnen und Schülern mit didaktisch sehr gut aufbereiteten Materialien den Zugang zum Thema „Schwimmen und Sinken“. Hierbei kann die Dichte oder der Begriff des Auftriebs sehr anschaulich dargestellt werden. Abgerundet werden die Möglichkeiten mit dem Bau eines Tauchroboters.

mehr

zdi-Roboterwettbewerb 2019/2020 "galaktisch gut"

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg) organisierte das zdi-Zentrums DU.MINT Duisburg-Niederrhein den lokalen Vorentscheid des zdi -Roboterwettbewerbs 2019|2020. Austragungsort des Contests war diesmal das Stadtfenster der Volkshochschule Duisburg, die ebenfalls mit vielfältigen Angeboten rund um den MINT-Bereich wie den „Makerday“ aufwartet.

Sieben Teams aus vier Schulen gingen mit ihren selbstgebauten und -programmierten Robotern an den Start, um knifflige Aufgaben rund um das Thema "Raumfahrt- und Satellitentechnik" zu lösen. Die meisten Pluspunkte fuhr dabei das Team der „MMG-Robots 6" des städtischen Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasiums ein, gefolgt von den Teams "Horki 2" und "Horki 1" des Gymnasiums Horkesgath Krefeld. Für die beiden Erstplatzierten geht´s jetzt zum Regionalentscheid nach Neuss. Wer dort die Nase vorn hat, der darf beim großen NRW-Finale am 25. April 2020 in Mülheim an der Ruhr antreten.

mehr

Duisburger Schüler*innen gewinnen beim 1. Science Video Award

MINT macht Spaß! Das in selbst produzierten Videos rund um wissenschaftliche Themen zu zeigen, ist cool! Darin waren sich die Schüler*innen bei der Preisverleihung des ersten Science Video Awards am Samstag in Köln einig. Im Mittelpunkt der Abend-Gala standen die jugendlichen Science Video-Produzent*innen. Prämiert wurden  die überzeugendsten Science-Videos in den Kategorien „Beste Erklärung“, „Beste Gestaltung“ und „Lustigstes Video“.

Im Bereich „Beste Gestaltung“ gewannen zwei Schüler*innen des Albert-Einstein-Gymnasiums Duisburg. Mit viel Ruhe und Feingefühl erzählen sie die Geschichte der amerikanischen Raumfahrt. Dabei modellierten sie jede Szene mit kleinen Legosteinen und Figuren in ihrem wunderbar in Szene gesetzten Film: „A Small Step For A Legoman - A Giant Leap For Legokind"
Link zum Video

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und wurde organisiert in Kooperation mit der Universität zu Köln, der Universität Münster und dem Odysseum Köln.

mehr

Wettbewerb „Schüler macht MI(N)T!“

Die Teams bestehend aus vier bis sechs Schülerinnen und Schülern stellen bei dem Wettbewerb ihr Können im Bereich Naturwissenschaften und Technik unter Beweis, unterstützt von ein bis zwei Lehrern als Coach. Die Schüler tüfteln und basteln zu jährlich wechselnden Aufgabenstellungen an Projekten, die auch im Unterricht eingesetzt werden können. Wichtig ist der direkte Kontakt der Teams während fünf Monaten zu den Ausbildern und Ingenieuren ihrer jeweiligen Partnerfirma vor Ort: Clyde Bergemann in Wesel und Grunewald in Bocholt.

mehr

Unterstützt und gefördert von:




Logo Zdi11 Klein

  

Efre Foerderhinweis Deutsch Farbig

  

Ak Kultur Und Wissenschaft Farbig Cmyk 800px

  

Logo Rd-duesseldorf 30101 C2