Banner

Zukunftstauglich und vernetzt unterwegs

Postfossile Mobilität

„Das Fahrrad bedeutet mechanische Vollkommenheit.
Als der Mensch das Fahrrad erfand, erlangte er den Gipfel seiner
Errungenschaften. [...] Hier war einmal ein Produkt des menschlichen
Gehirns, das für seine Benutzer vollkommen wohltuend wirkte und
anderen weder Schaden noch Ärger brachte. Der Fortschritt hätte
haltmachen sollen, als der Mensch das Fahrrad erfunden hatte.“
Aus: Elizabeth West (1977): Hovel in the Hills

aus: politische ökologie 137 *Postfossile Mobilität

Die Fahrradinitiative für ProfessorInnenen, MitarbeiterInnen und Studierende

FAHR RAD UDE!

Fahrrad  | Universität Duisburg-Essen ist eine Initiative, um die Fahrradmobilität an der Universität weiter auszubauen.
Radfahrer und solche, die es werden wollen, können durch Abonnieren des Fahrrad-Newsletters ihr Interesse bekunden. Die Koordinatoren informieren über alle fahrradrelevanten Entwicklungen, wie neue Fahrradständer, Duschmöglichkeiten, Anzahl der Radfahrer, Studien an den Campus in Duisburg und in Essen sowie Aktionen zum Thema Fahrrad, wie Mit dem Rad zur Arbeit  oder gemeinsame Radtouren .

Das Team FAHR RAD UDE arbeitet zusammen mit der Initiative für Nachhaltigkeit (IfN) und mit VeloCityRuhr, dem Netzwerk für Fahrradmobilität im Ruhrgebiet.

Aktuelles

Essen erfahren: Radtour auf grünen Wegen zum Studentenwohnheim

Die Fahrradinitiative FAHR RAD UDE lädt ein zu einer Feierabendradtour: „Essen Erfahren: zum Studentenwohnheim auf neuen grünen Wegen“ 

Start und Ziel: Universität Duisburg-Essen, Campus Essen, zwischen gelber Cafeteria und
SWH „Die Brücke“

Startzeit: Termin wird an dieser Stelle bekanntgegeben

Tourenverlauf: Universität, Universitätsviertel „Grüne Mitte Essen“, Radtrasse Rheinische Bahn (Radschnellweg Ruhr RS1), Niederfeldsee, Radtrasse Abzweig Borbeck, SWH Veledastraße (Zwischenstopp), Gleispark Frintrop, Gehölzgarten und Haus Ripshorst, Rhein-Herne-Kanal;
zurück über die Talroute durchs Hexbachtal zur Radtrasse Rheinische Bahn und zur Universität
Entfernung: ca. 25 km, Tempo 12-14 km/h, Dauer 2-3 Stunden

Christian Wagener (Radverkehrsbeauftragter der Stadt Essen) informiert über aktuelle Themen zum Radverkehrsnetz und den Radschnellweg Ruhr.

Anmeldung erbeten (wegen begrenzter Teilnehmerzahl) bei
Brunhilde Böhls (Radtourenleiterin) per Mail: brunhilde.boehls@uni-due.de,

pdf-Datei zum Download: Radtour_Essen_erfahren_2014

 

Wichtiger Hinweis:
Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Verantwortung und ist verantwortlich für den verkehrssicheren Zustand und die Beherrschung des Fahrrades.

Tipps für alle Radlosen:
An den Revierradstationen in Duisburg, Essen, Mülheim, Oberhausen, u.a. können Sie Fahrräder mit 7-Gang-Schaltung ausleihen: RevierRad

Für kurze Strecken im Stadtgebiet und für die Fahrt mit dem Rad zur Arbeit und in Kombination mit dem ÖPNV bietet sich das Verleihsystem metropolradruhr an. 

Stadtradeln Duisburg 2014

Termine und Hinweise

Bürgerradeln mit OB Sören Link:
Mo. 08. Sept. 2014, 14:30 Uhr

Im Rahmen der Kampagne "Stadtradeln" führt der ADFC gemeinsam mit OB Sören Link ein Bürgerradeln durch. Die Tour wird ca. 15 km lang sein und führt voraussichtlich vom Rathaus über den grünen Ring zum Rheinpark, weiter zum Sportpark Wedau und wieder zurück zum Rathaus. So besteht genügend Zeit zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Dauer ca. 3 Stunden. Weitere Informationen zur geplanten Route hier: http://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-duisburg/touren/tour/stadtradeln-mit-dem-oberbuergermeister/30765.html

Geführte Touren (Auszug)

So. 07. September 2014 - Nordsternpark Gelsenkirchen
Entlang der neuen und alten Emscher. Über Walsum, Eppinghoven, Gelsenkirchen, OB Centro, Walsum. 15-18 km/h, ca. 90 km
ADFC Tourenleiter Georg Gehring: 0203/473315
DU-Walsum, Bezirksamt, Friedrich-Ebert-Str. 152, 09:00 Uhr

So. 14. September 2014 - Stadtradeln im sportlichen Süden
eine Schnupperradtour auf der die Sportstätten im Duisburger Süden und andere Sehenswürdigkeiten erkundet werden, veranstaltet von DuisburgSport, ca. 30 km
Start: Sportpark Wedau, Eingang zum Biergarten "Seehaus", 11:00 Uhr
Ziel: "Tiger & Turtle", ca. 16:00 Uhr
Tourleiterin: Brunhilde Böhls, Nat(o)ur und Kult(o)ur an Rhein und Ruhr, http://www.bboehls.de
Verbindliche Anmeldung bis 10.09.2014 bei DuisburgSport, Hotline 0203/283 4444
Teilnahmegebühr: 5,- €, vor Ort bei der Tourleiterin zu bezahlen, maximal 25 Teilnehmer

Für alle Inhaber von Semester- und Firmentickets

Kostenlose Fahrradmitnahme in Bussen und Bahnen

Alle Hochschulangehörigen dürfen mit ihren Semester- bzw. Firmentickets im gesamten VRR-Raum bzw. in den entsprechenden Gebieten ihr Fahrrad in den öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen. "Insbesondere für die längeren Distanzen lohnt sich somit die Mitnahme des Rades in der S-Bahn oder im Regionalexpress. Und für die Strecken zwischen Haustüre bzw. Campus und Haltestelle bzw. Bahnhof ist das Fahrrad ohnehin jedem Verkehrsmittel überlegen – und zwar für alle wichtigen Faktoren: Zeit, Kosten, Emissionen und Gesundheit", resümieren Ines Fricke-Groenewold und Albert Hölzle.

Grundsätzlich ist die Mitnahme von Fahrrädern in allen Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personennah- und -regionalverkehrs möglich, wobei es einige zeitliche Einschränkungen bei bestimmten Verkehrsmitteln zu beachten gilt, über welche die VRR-Website Auskunft gibt.

Über das Firmenticket informiert das Dezernat Personal & Organisation der UDE auf seiner Website.

Kleine Reparaturen schnell erledigt

Selbsthilfewerkstatt im Aufbau

An vielen Unis gibt es Fahrradselbsthilfewerkstätten, so z.B. an der TU Dortmund . Wir finden dies nicht nur eine sinnvolle, sondern sogar eine notwendige Einrichtung, wenn man die urbane Fahrradkultur im Rahmen einer Nachhaltigen Entwicklung fördern möchte.

Wer Interesse am Aufbau einer solchen Fahrradselbsthilfewerkstatt in und um die Universität Duisburg-Essen hat, kann sich gerne an uns wenden: fahrrad@uni-due.de .

Die vom Campus Duisburg nächste Selbsthilfewerkstattbefindet sich auf der Mülheimer Straße 91, 47058 Duisburg, im Infoladen des ADFC Duisburg.

Angebot des Hochschulsportes für Radfahrer

Dusch- und Umkleidemöglichkeiten an beiden Campus

Alle Studierenden und Mitarbeiter, die mit dem Rad zur Uni Duisburg-Essen fahren, können die Dusch- und Umkleidemöglichkeiten der Hochschule an beiden Campus kostenfrei nutzen. Der Studierenden- bzw. Dienstausweis sollte bei evtl. Kontrollen vorgewiesen werden.

Die Übersicht der Sportanlagen finden Sie auf der Website des Hochschulsportes.