Einfach registrieren und losfahren

Finanzielle Vorteile für Abokunden

metropolradruhr

Die Abokunden* der EVAG fahren im RadCard-Tarif** für einen vergünstigten Monatsbeitrag von nur 1,50 Euro bei jeder Fahrt die erste halbe Stunde kostenlos.  Erst ab der 31. Minute fallen 50 Cent pro 30 Minuten an. Der Höchstpreis für 24 Stunden beträgt 5,00 Euro. Gegenüber dem regulären RadCardTarif sparen sie monatlich 2,50 Euro und 50 Cent pro 30 Minuten. 
Im gesamten Ruhrgebiet  (dem Einzugsbereich der Universität Duisburg-Essen) finden Sie an vielen Haltestellen und S-Bahnhöfen „metropolradruhr” Stationen. Mit ihrem AboTicket können Sie sich an einer Station einfach ein Fahrrad ausleihen, und es an einer Station in der Nähe ihres Ziels wieder abgeben. Eine Übersicht über die Standorte finden Sie online unter: www.metropolradruhr.de/de/standorte/.
Die Anmeldung erfolgt in den EVAG-KundenCentern oder online unter metropolradruhr. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung auf der metropolradruhr – Internetseite als Partner „EVAG“ aus und geben Ihre Abonummer an, damit Sie Ihre Rabattvorteile nutzen können. 
Wir wünschen gute Fahrt!

* (Ticket1000, Ticket2000, Firmenticket, YoungTicketPlus; Mindestalter 18 Jahre)
**RadCard-Tarif: Die Mindestlaufzeit des RadCard-Tarifs beträgt 12 Monate.

Achtung Langfinger!

Fahrraddiebstahl auf dem Campus Essen

Präventive Maßnahmen gegen Diebstahl

  • Aus gegebenem Anlass, verweisen wir auf gute Fahrradschlösser der Stiftung Warentest.
  • Versichern können Sie Ihr Fahrrad, in dem Sie es in der Hausratversicherung aufnehmen lassen oder eine eigene Versicherung für das Fahrrad abschließen.
  • Eine aktuelle Aufstellung der gut einsehbaren Fahrradabstellanlagen auf beiden Campus finden Sie in Kürze an dieser Stelle.
  • Die Abstellmöglichkeiten in den Revierradstationen wären auch zu bedenken (siehe Abstellmöglichkeiten).

Codierung

  • Codieren lassen und dem Fahrrad ein individuelles Aussehen verleihen.
    Codiermöglichkeiten in Essen: http://www.neue-arbeit-essen.de/index.php?id=217
  • In Duisburg wird die Codierung durch den Allgeimeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) durchgeführt. In dem ADFC-Infoladen finden Sie neben Kartenmaterial und der entsprechenden Beratung auch eine Selbsthilfewerkstatt. Die Öffnungszeiten samt Codierterminen entnehmen Sie bitte dem Webauftritt des ADFC-Duisburg.
  • Ein Zweitfahrrad zulegen (siehe unter Gebrauchte Fahrräder)

Von A - Z

Gebrauchte Fahrräder

Die Fahrradflohmärkte von August bis Oktober 2014 finden sich auf der Homepage des ADFC NRW:
http://www.adfc-nrw.de/termine/gebrauchtraedermaerkte.html

Gebrauchte Fahrräder verkauft auch die Fahrradwerkstatt Freilauf an der Gerlingstraße, einem weiteren Projekt der Neuen Arbeit Essen, im Stadtplan auf dieser Karte eingezeichnet.

Im RADLADEN Altendorf können Pedelecs und andere Räder ausgeliehen werden. Der RadLaden Altendorf ist ein Kooperationspartner der Fahrradinitiative.

Zweirad Sebold in Mülheim an der Ruhr bietet einen online-Fahrradflohmarkt an.

Internetadressen: