Nachbarsprache & buurcultuur

Nachbarsprache & buurcultuur

Logo Buurcultuur

Beim Projekt Nachbarsprache & buurcultuur handelt es sich um ein Schulaustauschprojekt in der Euregio Rhein-Waal, das von den Universitäten in Duisburg-Essen und Nijmegen initiiert wurde und wissenschaftlich begleitet wird. Ziel des Projektes ist eine Intensivierung des niederländischen Deutschunterrichts und des deutschen Niederländischunterrichts an weiterführenden Schulen durch einen regelmäßigen und nachhaltigen Schüler- und Lehrpersonenaustausch, durch die Entwicklung neuer Lehrmaterialien und durch verschiedene Workshops, die für Niederländisch- und Deutschlehrer, aber auch für Lehrer andere Fächer sowie für Schulleitung und ‑management angeboten werden. Unterstützend für alle Schulaustauschprojekte wird an den Universitäten in Essen und Nijmegen ein Materialpool mit Materialboxen zu verschiedenen Themen erstellt, es werden zertifizierte Workshops und Fortbildungen für die Lehrenden und Schulleitungen angeboten, die aktuelle fachliche Diskurse aufgreifen und so zu einer besseren Vernetzung von Schule und Wissenschaft beitragen. Alle Maßnahmen werden durch ein engmaschiges Monitoring evaluiert und weiter entwickelt. Für das Monitoring und die Entwicklung der Materialien werden Aspekte des Fremdsprachenunterrichts, des Spracherwerbs sowie des interkulturellen Lehrens und Lernens erforscht. Auf der Webseite des Projektes werden die Fortschritte des Projekts sukzessive veröffentlicht: Nachbarsprache

Bei diesem Projekt arbeiten verschiedene Institute der UDE und der Radboud Universiteit Nijmegen (RUN)  zusammen:

Projektpartner

Interreg Deutschland-Nederland
Radboud Universiteit Nijmegen
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Provinz Gelderland