Abteilung für Niederlandistik

Schülerwettbewerb 'Eine Comicreise durch Belgien'

Bis zum 19.04.2021 besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an nachstehendem Niederländisch-Wettbewerb:

https://www.schulministerium.nrw.de/lehrkraefte/schule-nrw-amtsblatt/eine-comicrundreise-durch-belgien-schuelerwettbewerb-fuer-die

 oder

https://belgien.net/belgien-infos-fuer-lehrer-und-schueler/schueelerwettbewerb-2021/

Der Wettbewerb für Schulen in ganz NRW in Kooperation mit dem Schulministerium und den Regionen und Gemeinschaften sowie dem Außenministerium Belgiens richtet sich an alle 10. Klassen und die Oberstufen.

Das Belgienzentrum hat hierzu auch einen Didaktik-Baustein auf der Basis des wunderbaren Comics "Penelope" von Judith Vanistendaerl für die Lehrerinnen und Lehrer erarbeitet, auf dessen Grundlage direkt der Wettbewerbsbeitrag erstellt werden kann. Der Baustein steht zur freien Verfügung auf www.Belgien.net unter folgendem Link: https://belgien.net/fach-niederlaendisch/

Ebenso findet sich dort ein Baustein zum Niederländischen in Belgien, der evtl. auch unabhängig vom Wettbewerb für Lehrerinnen und Lehrer von Interesse ist.

Der erste Preis ist ein Workshop mit dem flämischen BD-Zeichner Wide Vercnocke. Die anderen Preise sind wertvolle Comicpakete für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die Schulbibliotheken. Mit den ersten drei Siegern drehen wir einen kleinen Vidcast, mit dem sie geehrt werden und in dessen Verlauf ihre Comicseite gezeigt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Belgienzentrum der Universität Paderborn.

Ansprechpartnerin:

Prof. Dr. Sabine Schmitz

Fon +49 (0)5251.60-2882

Digitaler Nachbarsprachenkongress ‚Lernen vom Nachbarn‘ / ‚Leren van de buren‘ – 14. April 2021

Am 14. April 2021 von 9.00 bis 13.30 Uhr findet der Nachbarsprachenkongress „Lernen vom Nachbarn‘“, der gleichzeitig auch die Abschlusskonferenz des Interregprojekts Nachbarsprache & buurcultuur bildet, in einem digitalen Format statt. Auch in dieser digitalen Edition konnte wieder ein attraktives, interaktives, deutsch-niederländisches Workshopprogramm gestellt werden.
Alle Informationen zum Programm sowie die Anmeldung (Teilnahme ist kostenfrei), sind auf der Kongresswebsite zu finden: https://www.ru.nl/nachbarsprache/kongress .

Bei Rückfragen zur Anmeldung und Durchführung des Kongresses können Sie jederzeit Kontakt mit Pia Awater aufnehmen: Pia.awater@uni-due.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Wichtige Information zur Abgabe von schriftlichen Ausarbeitungen

Wichtige Information für alle Studierenden eines geisteswissenschaftlichen Studiengangs, die zur Zeit mit der Abfassung einer ABSCHLUSSARBEIT (BA- / MA-Arbeit) oder einer HAUSARBEIT (als MODULABSCHLUSSPRÜFUNG) beschäftigt sind:

Aufgrund der letzten Änderung der CEHVO (Corona-Epidemie-Hochschulverordnung) und der nur beschränkten Öffnung der Universitätsbibliothek werden die Abgabefristen für ABSCHLUSSARBEITEN "gehemmt", d.h.: Die Tage, in welchen eine Beeinträchtigung der Arbeitsmöglichkeiten in der Bibliothek vorliegt (ab dem 16. Dezember 2020 bis zum Tag X der Normalisierung), werden an die Bearbeitungszeit angehängt. Es gilt also: ursprüngliches Abgabedatum plus X Tage.

Für die Abgabe der im Wintersemester 2020/21 angemeldeten HAUSARBEITEN (als MODULABSCHLUSSPRÜFUNGEN) gilt, dass der Abgabetermin 31. MÄRZ 2021 aufgrund der pandemiebedingten Verkürzung des Wintersemesters pauschal um zwei Wochen verschoben wird, nämlich auf den 14. APRIL 2021. VORSICHT: Wer die bestandene Modulabschlussprüfung als Voraussetzung für die Anmeldung zu einem darauf aufbauenden anderen Modul benötigt, muss die Arbeit dennoch BEREITS AM 31. MÄRZ 2021 einreichen, da sonst keine fristgerechte Korrektur und Bewertung der Arbeit garantiert werden kann.

Blijf gezond!

Berufsorientierende Veranstaltungen für Studierende

Das zentrale Praktikumsbüro veranstaltet kommendes Jahr berufsorientierende Workshops und Seminare zu folgenden Themen:

Passion und Beruf - Arbeitsgespräche mit Kulturschaffenden

Wie "geht" Personalmanagement oder: "Geht" Personalmanagement für mich?

Traumberuf Lektorin

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an das zentrale Praktikumsbüro.

Veel plezier!

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der akutellen Situation können leider noch immer keine Präsenz-Sprechstunden stattfinden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die entsprechenden Dozentinnen und Dozenten.

Blijf gezond!

Hinweis zur Abgabe der Hausarbeiten

Bitte reichen Sie Ihre Hausarbeiten digital (word/odt und PDF) und auf Papier ein. Sie können das papierne Exemplar per Post schicken, im Sekretariat abgeben, in den Sekretariatsbriefkasten werfen (beides R11 T05 D15) oder ggf. beim Pförtner in R12 abgeben.

Herzlich willkommen in der Abteilung für Niederlandistik

Auf diesen Webseiten finden Sie alles Wissenswerte über die Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Studienmöglichkeiten in unserem Bereich.

Das Niederländische ist offizielle Amts- und Kultursprache in zwei Ländern der Europäischen Union, in Belgien (Flandern) und in den Niederlanden, die mit 23 Mio. Sprechern einen zusammenhängenden Sprach- und Kulturraum bilden. Er zählt zu den wirtschaftlich und kulturell dynamischsten Regionen Europas. Die UDE als Universität der Rhein-Ruhr-Region liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu diesem Kulturraum, zu dem aktuell wie (sprach- und kultur-)historisch enge Verbindungen bestehen.

Die Niederlandistik an der UDE beschäftigt sich mit der Sprache und Kultur der Niederlande und Flanderns auf vier Ebenen: Literatur- und Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Landeswissenschaft und Sprachpraxis. Im Bereich Literaturwissenschaft liegen die Schwerpunkte auf der modernen Literatur sowie auf Film und Theater. Linguistische Schwerpunkte sind die Sprachvariation und die Kontrastive Linguistik (Vergleich Niederländisch-Deutsch). Die Landeswissenschaft ist auf Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft der Niederlande und Belgiens in Gegenwart und Geschichte ausgerichtet; darüber hinaus werden die Geschichte und die Entwicklung des Rhein-Maas-Raumes thematisiert. Im Bereich der Sprachpraxis werden rezeptive und produktive Fertigkeiten vermittelt, sowohl gemeinsprachlich als auch fachsprachlich. Die Niederlandistik ist zudem im Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) engagiert, dem Historiker und Germanisten angehören.

Erasmusprogramm

Wer im Studium einen Auslandsaufenthalt plant und ein Erasmusstipendium beantragen möchte, findet mehr Informationen hier.
Das Fach Niederlandistik unterhält Erasmuspartnerschaften mit folgenden Universitäten:
Radboud Universiteit Nijmegen, Universiteit Gent, Vrije Universiteit Brussel

Kontaktperson Erasmusprogramm Niederlande
Gabriele Boorsma M.A.
Raum: R11 T05 D35
Mail: gabriele.boorsma@uni-due.de
Tel.: 0201 - 183 4719 
 

Afrikaans

Informationen zum Afrikaans an der UDE finden Sie hier: https://www.uni-due.de/germanistik/afrikaans/start.php