Abteilung für Niederlandistik

Mitteilung an unsere Studierenden: Sommersemester 2020 im Zeichen von Covid-19 (01.04.2020)

Liebe Studierende,

der Rektor und die Prorektorin für Studium und Lehre uns mitgeteilt, dass die Universität Duisburg-Essen für ihre Studierenden mit Vorlesungsbeginn am 20. April 2020 ein anrechenbares Semester veranstalten möchte. Dies bedeutet für Lehrende, dass die Seminare und Vorlesungen über das Semester hinweg so aufgebaut werden, dass trotz Einhaltung der räumlichen Distanz, Lehr- und Lernprozesse sowie Prüfungen ermöglicht werden.

Die Lehrenden der Niederlandistik sind derzeit damit befasst, ihre Lehrveranstaltungen auf die Anforderungen der Distanzlehre umzustellen. Trotz der gegebenen Einschränkungen möchte das Institut allen Studierenden im Sommersemester 2020 ein Lehrangebot bereitstellen, das unter den gegebenen Bedingungen eine vergleichbare Kompetenzentwicklung ermöglicht wie im Fall eines Präsenzsemesters. Gehen Sie bitte davon aus, dass alle Lehrveranstaltungen, für die Sie eine Zulassung erhalten haben, regulär stattfinden und dass es nur in sehr wenigen Ausnahmefällen zu Änderungen kommen wird. Über solche Änderungen werden Sie von den Lehrenden Ihrer Seminare per E-Mail informiert.

Die Lehrveranstaltungen werden stattfinden, die Formate der Lehre und des Lernens werden sich aber für Sie und uns merklich ändern, da die Präsenzlehre bis auf Weiteres ausgesetzt ist. Rechnen Sie daher bitte damit, dass Seminare auf der Grundlage von digital bereitgestellten Lerneinheiten und unter Nutzung digitaler Kanäle stattfinden werden und dass ein bedeutsamer Teil Ihrer Lernaktivitäten eigenverantwortlich und selbstgesteuert anhand von Materialien und darauf bezogenen Aufgabenstellungen erfolgen wird. Für Ihren Lernerfolg und Ihre Kompetenzentwicklung ist unter diesen Bedingungen eine aktive Beteiligung essenziell.

Auch für uns Lehrende ist die Umstellung auf reine Distanzlehre Neuland. Wir geben unser Bestes, unter den gegebenen Bedingungen Lerngelegenheiten bereitzustellen, die auf die Anforderungen Ihrer Studiengänge zugeschnitten sowie didaktisch sinnvoll sind. Wir bauen dafür auf Ihre konstruktive Mitarbeit, die wir an den Seminarveranstaltungen in der Niederlandistik auch bisher schon sehr schätzen.

Bitte sehen Sie es uns nach, wenn wir nicht zu allen Fragen, die im Zusammenhang mit dem Semesterstart und der Studienorganisation individuell auftreten sollten, immer unmittelbar Lösungen parat haben. Das Sommersemester 2020 wird für alle Beteiligten ein sicherlich herausfordernder, aber auch ein interessanter Prozess, in dem wir uns als Einheit von Lehrenden und Studierenden auf das besinnen können, wozu Universität da ist: aktives und forschungsbasiertes  Lernen zu ermöglichen und Zukunft zu gestalten – selbst unter schwierigen Bedingungen. Wir werden uns bemühen, für alle Fragen und Unsicherheiten Antworten zu finden, und wir freuen uns, diesen Weg gemeinsam mit Ihnen zu gehen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Die Abteilung für Niederlandistik

Wichtige Informationen bezüglich der aktuellen Lage (Coronavirus)

Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation herrscht auch in unserem Institut verständlicherweise große Unsicherheit hinsichtlich der Arbeitsabläufe und Regelungen.

Deshalb wollen wir Sie hier kurz über einige wichtige Punkte informieren:

Sprechstunden und Studierendenberatung:
Bis auf Weiteres fallen alle Sprechstunden zunächst aus (bis einschließlich 19.04.2020). Haben Sie Fragen bezüglich Ihrer Hausarbeit oder andere Themen betreffend, können Sie sich aber weiterhin via Mail an Ihre DozentInnen wenden.

Vorlesungsbeginn und Lehre:
Der Vorlesungsbeginn wurde zunächst auf den 20.4.2020 verschoben. Zum jetzigen Zeitpunkt steht jedoch noch nicht fest, ob es in diesem Semester überhaupt Präsenzveranstaltungen stattfinden können.

Prüfungen:
Alle Regelungen zu den Prüfungen finden Sie auf dieser Website: https://www.uni-due.de/de/covid-19/studierende.php 

Bitte besuchen Sie zusätzlich auch regelmäßig die Website für die Studierenden, um auf dem Laufenden zu bleiben: https://www.uni-due.de/de/covid-19/studierende.php

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Vielen Grüße und bleiben Sie gesund!
Die Abteilung für Niederlandistik

Herzlich willkommen in der Abteilung für Niederlandistik

Auf diesen Webseiten finden Sie alles Wissenswerte über die Niederlandistik an der Universität Duisburg-Essen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Studienmöglichkeiten in unserem Bereich.

Das Niederländische ist offizielle Amts- und Kultursprache in zwei Ländern der Europäischen Union, in Belgien (Flandern) und in den Niederlanden, die mit 23 Mio. Sprechern einen zusammenhängenden Sprach- und Kulturraum bilden. Er zählt zu den wirtschaftlich und kulturell dynamischsten Regionen Europas. Die UDE als Universität der Rhein-Ruhr-Region liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu diesem Kulturraum, zu dem aktuell wie (sprach- und kultur-)historisch enge Verbindungen bestehen.

Die Niederlandistik an der UDE beschäftigt sich mit der Sprache und Kultur der Niederlande und Flanderns auf vier Ebenen: Literatur- und Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Landeswissenschaft und Sprachpraxis. Im Bereich Literaturwissenschaft liegen die Schwerpunkte auf der modernen Literatur sowie auf Film und Theater. Linguistische Schwerpunkte sind die Sprachvariation und die Kontrastive Linguistik (Vergleich Niederländisch-Deutsch). Die Landeswissenschaft ist auf Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft der Niederlande und Belgiens in Gegenwart und Geschichte ausgerichtet; darüber hinaus werden die Geschichte und die Entwicklung des Rhein-Maas-Raumes thematisiert. Im Bereich der Sprachpraxis werden rezeptive und produktive Fertigkeiten vermittelt, sowohl gemeinsprachlich als auch fachsprachlich. Die Niederlandistik ist zudem im Institut für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR) engagiert, dem Historiker und Germanisten angehören.

Aktuelle Informationen

 

Die Exkursion nach Gent und Antwerpen muss wegen der aktuellen Situation leider ausfallen.

 

AcvaN-Kurs

Bitte beachten Sie: Der AcvaN-Kurs ist seit Montag, den 5. August 2019 freigeschaltet. Zum Kurs gelangen Sie hier.

Dieser Moodle-Kurs bildet für alle Niederlandistik-Studierenden mit Studienbeginn WiSe 2018/19 die Studienleistung für das Modul Literaturwissenschaft I und ist zusammen mit der Klausur und dem Bibliotheksschein Voraussetzung für den Abschluss des Moduls.

 

Erasmusprogramm

Wer im Studium einen Auslandsaufenthalt plant und ein Erasmusstipendium beantragen möchte, findet mehr Informationen hier.
Das Fach Niederlandistik unterhält Erasmuspartnerschaften mit folgenden Universitäten:
Radboud Universiteit Nijmegen, Universiteit Gent, Vrije Universiteit Brussel

Kontaktperson Erasmusprogramm Niederlande
Gabriele Boorsma M.A.
Raum: WST. A06.14
Mail: gabriele.boorsma@uni-due.de
Tel.: 0201 - 183 4719