Ideenbörse für die Grüne Hauptstadt Europas 2017

Essen trägt den Titel "Grüne Hauptstadt Europas 2017". Im Sinne von Teilhabe und Kooperation ist die Mitwirkung der Zivilgesellschaft ein zentrales Anliegen. Oberbürgermeister Thomas Kufen und die Bau- und Umweltdezernentin Simone Raskob laden deshalb alle Essener Einwohnerinnen und Einwohner zu einer Ideenbörse in die Weststadthalle ein.

Zu den fünf Themenfeldern

  • Meine Wege in der Stadt,
  • Mein Leben zwischen den Flüssen,
  • Mein Grün,
  • Mein Einkauf und
  • Meine Zukunft

können Projekte eingereicht werden.

Die Ideenbörse findet statt

  • am Mittwoch, 3. Februar 
  • von 19 bis 21 Uhr
  • in der Weststadthalle, Thea-Leymann-Straße 23.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner ist das Projektbüro "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017", Brunnenstraße 8, 45128 Essen, Telefon: 88-82301, info@egc2017.essen.de, Internet: www.essengreen.capital.

Lebensqualität heute und morgen

Über uns

Zukunftsfähigkeit - Lebensqualität - Nachhaltigkeit
darum geht es in der Initiative für Nachhaltigkeit e.V. (IfN) an der Universität Duisburg-Essen!

Wir bieten Studenten, Mitarbeitern und der interessierten Öffentlichkeit eine Plattform mit unterschiedlichen Netzwerken, Projekten und Veranstaltungen zum Thema Nachhaltige Entwicklung. Wir sind vor allem auf den beiden Campus und in den Städten Duisburg und Essen aktiv. Unsere Netzwerke und Projekte reichen aber auch über die Stadtgrenzen hinaus.

Jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein, mit uns zu diskutieren oder sogar IfN-Mitglied zu werden.