Das Forschungsgebiet der Extrusion befasst sich mit allen Aufgabenstellungen der kontinuierlichen Herstellung von Kunststoffprodukten. Für unterschiedliche Herstellungsverfahren steht dabei die Prozess- und Anlagenoptimierung im Vordergrund. Sowohl in öffentlich geförderten Forschungsvorhaben als auch in bilateralen Industrieprojekten werden von den wissenschaftlichen Mitarbeitern Lösungen erarbeitet, um die Prozesse effizienter und ressourcenschonender auszulegen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der computergestützten Modellierung der gesamten Prozesskette. Neben der virtuellen Abbildung von Plastifizierprozessen erfolgt u.a. die numerische Analyse und Optimierung von (Co-)Extrusionswerkzeugen und des Schlauchbildungsprozesses sowohl von Blasfolienextrusionsanlagen im Technikums- als auch Industriemaßstab. Durch die realitätsnahe Abbildung aller für die Teilbereiche spezifischen Phänomene wird Prozessverständnis aufgebaut und praxisnahe Lösungen ausgearbeitet.

Aktuelle Forschungsthemen

Neue Kanalgeometrien für Wendelverteilerwerkzeuge

Ganzheitlicher Ansatz zur automatisierten Auswertung und Optimierung von Extrusionswerkzeugen.

Mehr erfahren

Thermo-rheologische Optimierung additiv gefertigter Extrusionswerkzeuge

Entwicklung neuartiger Werkzeugkonzepte für die Blasfolienextrusion unter Ausnutzung gestalterischer Freiheiten der additiven Fertigungstechnik.

Mehr erfahren

Modellbasierte Qualitätsprognose in der Blasfolienextrusion

Entwicklung eines hybriden Modellansatzes zur Vorhersage von qualitätsbestimmenden Einflussgrößen und Eigenschaftsmerkmalen.

Mehr erfahren

Plasmabehandlung von Kunststoffschmelzen

Untersuchung einer Plasmabehandlung von Kunststoffschmelzen unter Atmosphärendruck, um einen haftmittelfreien Folienverbund zwischen Polyamid und Polyethylen zu erzielen. 

Mehr erfahren

Entwicklung von wärmeleitfähigen flexiblen Kunststoffrohren

Entwicklung von Werkzeuggeometrien zur gezielten Ausrichtung von Füllstoffen in der Polymermatrix um die Wärmeleitfähigkeit von Kunststoffrohren zu erhöhen, ohne zu große Einschränkungen in der Flexibilität zu verursachen.

Mehr erfahren