Forschungsprojekte

Die Forschung der Fakultät für Mathematik, die mit ihren 29 Arbeitsgruppen zu den größten mathematischen Fakultäten in Deutschland zählt, bildet einen breiten Querschnitt durch die Vielzahl der raschen aktuellen Entwicklungen des Fachgebietes ab. Diese reichen von Fragestellungen, die durch Anwendungen motiviert sind, bis zur neugiergeleiteten Grundlagenforschung und sind dabei durch die Universalität mathematischer Konzepte vielfach verzahnt. Die Fakultät bietet mit einer Vielzahl drittmittelfinanzierter Forschungsprojekten im gesamten Spektrum der Forschungsgebiete dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein attraktives, international geprägtes Umfeld, um an den aktuellen Entwicklungen mitzuwirken. Die aktuellen Umstände rücken zudem auch den Forschungsschwerpunkt zu Bildungsaufgaben in den Fokus, der insbesondere auch die Möglichkeiten digitaler Werkzeuge auslotet.

aktueller Forschungsbericht

Graduiertenkolleg 2553 “Symmetrien und klassifizierende Räume: analytisch, arithmetisch und deriviert”

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat unseren Antrag auf ein Graduiertenkolleg bewilligt, das gemeinsam von den Dozent/innen des Essener Seminars für Algebraische Geometrie und Arithmetik getragen wird. Das Graduiertenkolleg startete im April 2020 und wird zunächst für viereinhalb Jahre gefördert.

mehr

ERC Advanced Grant für Marc Levine

2,1 Millionen Euro erhält Mathematik-Professor Marc Levine vom europäischen Forschungsrat, um sein Projekt QUADAG zu realisieren. Es geht um Grundlagenforschung im Bereich der abzählenden Geometrie.

mehr

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

DFG-Schwerpunktprogramme

  • SPP 1748 "Reliable Simulation Techniques in Solid Mechanics" (Mit-Initiator: Prof. G. Starke, Beteiligung: AG Starke)
  • SPP 1786 "The Cross-fertilization of Homotopy Theory and Algebraic Geometry, Especially Through Motivic Homotopy Theory, Derived Algebraic Geometry and Differential Homotopy Theory" (Koordinator: Prof. M. Levine, Beteiligung: AG Heinloth)
  • SPP 1962 "Nonsmooth and Complementarity-based Distributed Parameter Systems" (Mit-Initiator: Prof. A. Rösch, Beteiligung: AG Starke, AG Yousept)
  • SPP 1984 "Hybrid and multimodal energy systems: System theoretical methods for the transformation and operation of complex networks" (Beteiligung: AG Schultz)
  • SPP 2256 "Variationelle Methoden zur Vorhersage komplexer Phänomene in Strukturen und Materialien der Ingenieurwissenschaften" (Beteiligung: AG Gastel, AG Neff)
  • SPP 2265 "Random Geometric Systems” (Beteiligung: AG Winter)
  • SPP 2298 "Theoretical Foundations of Deep Learning” (Beteiligung: AG Hutzenthaler)

Beteiligungen an DFG-Sonderforschungsbereichen/Transregio

  • SFB/TR 154 "Mathematische Modellierung, Simulation und Optimierung am Beispiel von Gasnetzen" (AG Schultz)
  • SFB 823 "Statistical modelling of nonlinear dynamic processes" (AG Belomestny)

DFG-Graduiertenkollegs

  • GRK 2131 "High-dimensional phenomena in probability - fluctuations and discontinuity" (Beteiligung: AG Hutzenthaler, AG Winter)
  • GRK 2553 "Symmetrien und klassifizierende Räume: analytisch, arithmetisch und deriviert" (ESAGA Arbeitsgruppen)

DZLM

Die Arbeitsgruppen von Prof. Bärbel Barzel, Prof. Petra Scherer und Prof. Günter Törner sind am "Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik" (DZLM), das von der Deutsche Telekom Stiftung gefördert wird, beteiligt.

mehr

PGMO

Im Rahmen des Gaspard Monge Program for Optimization and Operations research (PGMO) der Fondation Mathematiques Jacques Hadamard arbeitet Herr Prof. Dr. Schultz an "Optimization under probabilistic constraints of complex systems - Application to the Anchoring offshore wind turbines". Partner sind die Université Paris Diderot, Paris VII und die Électricité de France (EDF).

Digitale Mathematiklehrerbildung in NRW (DigiMal.nrw)

Nie war digitale Lehre so wichtig wie jetzt – für Lernende, aber auch für die Lehrenden. Sie so gut wie möglich auf die digitale Zukunft vorzubereiten, ist das Ziel des Verbundprojekts „Digitale Mathematiklehrerbildung in NRW (DigiMal.nrw)".

mehr

Essen Seminar for Algebraic Geometry and Arithmetic ESAGA

Das Essener Seminar für algebraische Geometrie und Zahlentheorie besteht aus den Arbeitsgruppen im Bereich algebraische Geometrie, algebraische K-Theorie, arithmetische Geometrie und Zahlentheorie am Standort Essen der Universität Duisburg-Essen.

mehr

Institutspartnerschaft

Institutspartnerschaft mit der Universität Warschau zum Thema "Nonlinear differential equations: analysis, discretization methods, and applications"

mehr