UA Ruhr-Kooperation für Nachhaltigkeit

Das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) fördert eine gemeinsame Initiative der Technischen Universität (TU) Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) zum Thema Nachhaltigkeit mit bis zu 30.000 Euro und einer Laufzeit von einem Jahr. Das Projekt der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ist das erste, das im Rahmen des MERCUR.Admin-Programms unterstützt wird.

Mit dieser Initiative soll das Thema Nachhaltigkeit mehr Aufmerksamkeit erhalten und die Entwicklung an den beteiligten Universitäten vorangetrieben und nachhaltig verankert werden. Über ein offenes Netzwerk sollen Informationen und Erfahrungen rund um das Thema ausgetauscht werden. Zunächst soll dazu analysiert werden, inwieweit die drei Hochschulen im Bereich Nachhaltigkeit bereits tätig sind. Auf diese Weise kann ermittelt werden, in welchen Feldern Handlungsbedarf besteht. Die Ergebnisse dieser Bestandsaufnahme werden in einem gemeinsamen Nachhaltigkeitsbericht der RUB-Partner - genauer der Gruppe „Nachhaltigkeitsprozess“ der UDE, dem „Arbeitskreis Nachhaltigkeit“ der TU Dortmund und der Abteilung „Strategische Campusentwicklung“ der RUB - veröffentlicht. Für die identifizierten Handlungsfelder sollen perspektivisch Maßnahmen und Programme entwickelt werden.
Vor diesem Hintergrund sind auch verschiedene Veranstaltungen – von Aktionstagen bis hin zu einer Autumn School – geplant, um Aspekte der Nachhaltigkeit innerhalb der UA Ruhr präsenter zu machen und für das Thema zu sensibilisieren.

mehr zu ...