Nachhaltige Entwicklung an der UDE

Belobigungen

Das vielfältige Engagement an der UDE soll nicht unerkannt bleiben. Deswegen spricht der napro seit 2016 auf dem UDE  Sommerfest Belobigungen aus und bedankt sich damit im Namen der Universität besonders bei Studierenden und Mitarbeiter*innen, die die Universität durch ihren Einsatz in Richtung nachhaltige Entwicklung mitgestalten.

Belobigungen

Vergangene Veranstaltungen

Sichtbarkeit und Vernetzung sind wichtige Schritte zur nachhaltigen Entwicklung. Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen, die der napro in den letzten Jahren unterstütze und organisierte.

Vergangene Veranstaltungen

Meilensteine

Die Universität Duisburg-Essen (UDE) entstand im Jahr 2003 durch die Fusion der Universität-Gesamthochschule Essen und der Gerhard-Mercator-Universität. Schon seit ihrer Gründung zielt die UDE auf eine nachhaltige Entwicklung, welche sowohl von ihren Mitarbeiter*innen, als auch den Studierenden weiter vorangetrieben wird. Hier sind die Meilensteine auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung an der UDE auf einem Blick: 

Foto: Marquard/RUB

2018Förderung der UA Ruhr-Universitäten zum Thema Nachhaltigkeit durch MERCUR

Das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) fördert eine gemeinsame Initiative der Technischen Universität (TU) Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) zum Thema Nachhaltigkeit mit bis zu 30.000 Euro und einer Laufzeit von einem Jahr. Das Projekt der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ist das erste, das im Rahmen des MERCUR.Admin-Programms unterstützt wird.

Mehr zur UA Ruhr Kooperation

2017Einführung des Zertifikats 'Bildung für Nachhaltige Entwicklung' (BNE)

Das Zertifikat bietet Studierenden – unabhängig von ihrem Studiengang – einen Zugang zur BNE und die Möglichkeit, erworbene Kompetenzen und Kenntnisse transparent nachzuweisen. Gefördert wird das Projekt durch das Prorektorat für Studium und Lehre.

Mehr zu Zertifikat BNE

2017Verankerung von Nachhaltigkeit in den Ziel- und Leistungsvereinbarungen

Seit 2016Netzwerkpartner bei HOCH-N

Mit HOCHN soll ein bundesweites Netzwerk aus Hochschulen entstehen, welches die nachhaltige Entwicklung an deutschen Universitäten über neue Kollaborationsangebote vorantreibt.

Mehr zu HOCH N

2014 Zertifikat Familiengerechte Hochschule

2013Einführung eines Nachhaltigkeitsprozesses an der UDE

Durch einen Rektoratsbeschluss wird 2013 die Einführung eines Nachhaltigkeitsprozesses an der UDE beschlossen. Als erste Universität in Nordrhein-Westfalen wird die UDE einen Nachhaltigkeitsprozess in den Bereichen Lehre, Forschung und Verwaltung/ Betrieb in den Jahren 2014-2019 durchführen. Die Leitung des Prozesses unterliegt Herrn Prof. Dr. André Niemann.

2011Erster Nachhaltigkeitsbeauftragter der UDE

Prof. Dr. Ulrich Schreiber ist von 2011-2013 der erste Nachhaltigkeitsbeauftragte der UDE. Im Jahr 2013 wird er durch Herrn Prof. Dr. André Niemann abgelöst.

2010-2012BENA – Nachhaltigkeit entdecken

In den Jahren 2010-2012 wurde das Projekt BENA – Nachhaltigkeit entdecken, durch die IfN e.V. akquiriert und durchgeführt. Ziel des Projektes war die Sichtbarmachung nachhaltiger Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Lehre, Verwaltung und Betrieb. Durch das hervorragende Engagement wurde das Projekt BENA 2011/2012 als offizielles Projekt der UN Dekade ausgezeichnet.

 

Mehr zu BENA

2010Gründung der FAHR RAD UDE

Um die Studierenden und Beschäftigten der UDE auf das Fahrrad zu bekommen, wurde 2010 die Initiative FAHR RAD UDE gegründet. Fragen rund um das Thema Fahrrad werden durch die Koordinatoren beantwortet.

Mehr zu FAHR RAD UDE

2010 Zertifikat Familiengerechte Hochschule

Die UDE hat sich das Ziel gesetzt, die Familienfreundlichkeit für Studierende und Beschäftigte stetig zu verbessern. Aus diesem Grund wurde die UDE sowohl 2010 als auch 2014 als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

2008Einführung Prorektorat für Diversity Management

Durch die Einführung des Prorektorates für Diversity Management, hat die UDE seit 2008 unter der Federführung von Prorektorin Prof. Dr. Ute Klammer eine Vorreiterrolle in der deutschen Hochschullandschaft eingenommen.

2007-2009Durchführung eines Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz-System

2006Umweltzertifikat Ökoprofit

2005 Gründung der Initiative für Nachhaltigkeit

Als Zusammenschluss von verschiedenen Akteuren im Bereich der nachhaltigen Entwicklung gründete sich die Initiative für Nachhaltigkeit (Ifn) im Jahr 2005. Bis heute verbreitet die Ifn durch unterschiedliche Veranstaltungen und Aktionen die Thematik der nachhaltigen Entwicklung an der UDE und wurde 2010 zum Verein.

Mehr zur IfN

2004Gründung der SuDe Group

In den Jahren 2004-2007 bündelte die Sustainable Development Group (SuDeGroup) interdisziplinäre Kompetenzen der Universität im Bereich Forschung für nachhaltige Entwicklung.

2002Unterzeichnung der CORPENICUS Charta

Bereits im Jahr 2002 unterschrieb die UDE die CORPERNICUS-Charta eine Selbstverpflichtung für nachhaltige Entwicklung. Die UDE hat sich somit das Ziel gesetzt, Studierende und Mitarbeiter bei der Umsetzung der 10. Leit- und Handlungsprinzipien der Charta zu unterstützen.

Mehr zu CORPERNICUS-Charta