Erfahrungsberichte von Schülern

Städt. Gymnasium Broich, Juni 2016

Ausflug zum Evonik-Schülerlabor

Am Montag, den 13.06.2016 befand sich der EF-Kurs Chemie von Frau Kieren auf einer Exkursion zum Evonik- Schülerlabor in der Universität Duisburg- Essen, um sich durch verschiedene Experimente näher mit der Nanotechnologie vertraut zu machen. Vor Ort wurde der Kurs in vier Gruppen von jeweils drei bis vier Schülern unterteilt, da die Experimente in Stationsarbeit in insgesamt vier Stationen unterteilt waren, sodass immer eine Station von einer Gruppe besetzt war. mehr

Goethe-Gymnasium Ibbenbüren, Februar 2016

"Mega-Reise für Nano-Blicke"

Am 10.2.2016 besuchte der LK Physik zusammen mit seinem Lehrer Michael Förster das Evonik-Schülerlabor. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler die technischen Möglichkeiten zur Erforschung der Nanowelt kennenlernen. Vom Lichtmikroskop über ein Elektronenrastermikroskop bis hin zum Rasterkraftmikroskop hatten sie die Chance, selber Hightech-Geräte aus der aktuellen Forschung zu bedienen. So konnten der Aufbau von Schmetterlingsflügeln und das Innenleben eines Computerchips bereits mit dem Lichtmikroskop gut verdeutlicht werden. mehr

Röntgen-Gymnasium Remscheid, Januar 2016

Die besten Teilnehmer der Biologie-Olympiade aus NRW zu Gast

Am 18.01.2016 hieß es früh aufstehen, denn eine Fahrt zum Evonik-Schülerlabor der Universität Duisburg-Essen stand uns bevor. Dort hatte ich erstmals die Gelegenheit, selbständig an einem Raster-Elektronenmikroskop zu arbeiten. Unter anderem habe ich mir das Komplexauge einer Mücke angeschaut. Sollte die Fachschaft Biologie einmal 90.000 € übrig haben, empfehle ich unbedingt die Anschaffung eines solchen Gerätes. mehr

Karl-Ziegler-Schule Mülheim, Januar 2016

KarlZSZ forscht im Evonik-Schülerlabor

Am 14.1.2015 besuchte der Bionik-Kurs der Karl-Ziegler-Schule das Evonik-
Schülerlabor an der Universität Duisburg-Essen in Duisburg. Im Evonik-Schülerlabor
kann man mit Hilfe von modernsten Experimenten die Veränderung von chemischen
und physikalischen Eigenschaften von Materialien beobachten. mehr

St.-Ursula-Gymnasium Arnsberg, Oktober 2015

Alles im grünen Bereich

Im Fokus der diesjährigen Wettbewerbsrunde des Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“ zum Thema „Alles im grünen Bereich!“ standen spannende und zugleich anspruchsvolle Experimente rund um die pflanzliche Fotosynthese. Die 20 Besten wurden mit einem Besuch im Evonik Schülerlabor der Universität Essen-Duisburg belohnt. Dort lernten die Mädchen aufwendige mikroskopische Technik wie ein Rasterkraftmikroskop kennen, mit der sich der Nanokosmos erschließen lässt. mehr

Comenius-Gymnasium Datteln, Oktober 2015

Schülerwettbewerb "bio-logisch! 2015

Im vergangenen Sommerhalbjahr nahmen 25 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Schülerwettbewerb "bio-logisch! 2015", einem Wettbewerb für die Sekundarstufe I in NRW, teil. Landesweit wurden ca. 4300 Einzelarbeiten eingereicht. Davon stammen ca. 700 Arbeiten aus der Altergruppe 9./10. Klasse. 11 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zählen zu den 20 Landessiegern dieser Altersgruppe. Sie nahmen daher vom 18.10. bis 21.10.15 an einer dreitägigen Schülerakademie teil und forschten unter anderem im Evonik-Schülerlabor der Uni Duisburg-Essen.

Gesamtschule Am Lauerhaas Wesel, Juni 2015

Q1 an der Uni Duisburg

Im Rahmen des Wandertages am 24. Juni 2015 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Q1 die Universität Duisburg-Essen – am Standort Duisburg. Nach einem Vortrag zum Thema „Studieren so geht’s“ durften die Schülerinnen und Schüler gruppenweise im Evonik Schülerlabor forschen. mehr

Leibniz-Gymnasium, Essen, Oktober 2014

Leibniz-Schüler besuchen Feierstunde zum Evonik-Schülerlabor

Seit vier Jahren besuchen Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums das Schülerlabor der Universität Duisburg-Essen am Standort Duisburg. Die Exkursionen sind Teil des Nanotechnologie-Projektkurses und der SchülerIngenieurAkademie (SIA-E) der Schule. mehr

Hellweg Schule, Bochum, Mai 2014

Besuch des Evonik-Schülerlabors

Am Freitag, dem 30.05.2014, besuchten drei Schülerinnen der neunten Klasse mit Frau Lange das Evonik-Schülerlabor der Universität Duisburg. An dem eigentlich schulfreien Tag hatte sich Frau Lange bereit erklärt, mit uns das Schülerlabor aufzusuchen, um uns die verschiedenen Mikroskope anzuschauen und die Welt in Nanometern zu betrachten. mehr

Karl-Ziegler-Schule, Mülheim an der Ruhr, Sep. 2013

Bericht von der Exkursion zur Universität Duisburg-Essen

Die Lotuspflanze verfügt über einen Mechanismus zur Selbstreinigung. Das Prinzip dieser Selbstreinigung wurde untersucht und entschlüsselt und dann auf eine Wandfarbe für Hausfassaden übertragen. Damit verschmutzen Hauswände nicht mehr so schnell und müssen weniger häufig neu gestrichen werden.  mehr

Michael-Ende-Gymnasium, Tönisvorst, Mai 2013

Projektunterricht im Schülerlabor der UDE

Unser erste Exkursion mit dem Nano-Projektkurs führte uns am Dienstag, dem 14. Mai 2013 an die Uni Duisburg-Essen zum zdi-Schülerlabor "Einsichten in die Nanowelt". Das Schülerlabor begann erst um 14:00 Uhr. Bis dahin nutzten wir die Zeit, um in der Uni-Mensa etwas zu essen. mehr

Karl-Ziegler-Schule Mülheim an der Ruhr, Dez. 2011

Exkursion zur Universität Duisburg

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Mitarbeiter wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 führte Experimente zum Lotus-Effekt durch, und sah sich danach verschiedene Dinge, wie Haare, Hummeln, Spinnen, Haihäute, usw. unter dem Licht-Mikroskop an. Die zweite Gruppe untersuchte die Oberfläche von einem Haar, einem Kohlrabiblatt, und einem Schmetterlingsflügel in über tausendfacher Vergrößerung am Rasterelektroden-Mikroskop. Danach wurde gewechselt. mehr

Luise-von-Duesberg-Gymnasium, Kempen, Sep. 2011

Projektkurs Nanotechnologie

Im Schuljahr 2010/2011 wurde am LvD ein Projektkurs zum Themenbereich Nanotechnologie in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen durchgeführt. Neben wöchentlichen Treffen in den Physikräumen des LvDs fanden auch drei Experimentiernachmittage an der Universität statt. [mehr]