04.05.2015

UDE-Studiengänge im CHE-Ranking Physik ist rundum spitze

In zahlreichen Kategorien Spitzenwerte erzielt das Fach Physik an der Universität Duisburg-Essen (UDE) im Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Sehr zufrieden sind die UDE-Studierenden mit der persönlichen Betreuung durch Lehrende und dem Kontakt zu ihren Studienkollegen. Auch bei der internationalen Ausrichtung und den Abschlüssen in angemessener Zeit liegt die UDE-Physik in der Spitzengruppe.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Zitat aus der ZEIT vom 7.5.2015: "Exzellenz im Ruhrgebiet: Die Universität Duisburg-Essen ist die einzige Hochschule, die in jeder der drei abgebildeten Kategorien „internationale Ausrichtung“, „Abschluss in angemessener Zeit“ und „Betreuung durch Lehrende“ Teil der Spitzengruppe ist."

21.05.2015

Infoveranstaltung zum Studiengang Energy Science am 30. Mai

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Zugangsvoraussetzungen, Studieninhalten, Lehr- und Vorlesungsplänen, Auslandsaufenthalt, Partner-Universitäten und
–Instituten des internationalen Studiengangs
Energy Science

Wann?   Samstag, 30.05.2015, 11.00 Uhr
Wo?       Campus Duisburg, Gebäude M, Raum MC 122

Prof. Dr. Axel Lorke

18.05.2015

Prof. Lorke erhält Gledden Visiting Fellowship der University of Western Australia

Prof. Dr. Axel Lorke hat ein Forschungsstipendium der University of Western Australia erhalten.  Das Gledden Visiting Fellowship soll Forschung und Lehre der angewandten Wissenschaften fördern. Es ermöglicht Forschern, die einen signifikanten Beitrag zu den Forschungsvorhaben der University of Western Australia leisten können, eine Zeit lang als Gast vor Ort mit anderen Wissenschaftlern zu arbeiten.  

Bibliothek der Oulu University

08.05.2015

Neuer Erasmus+Vertrag zwischen der Universität Duisburg-Essen und der Oulu University in Finnland

Ein neuer Erasmus+Vertrag zwischen der Universität Duisburg-Essen und der Oulu University in Finnland erleichtert den Austausch von Dozenten und Studierenden zwischen den beiden Universitäten. Das betrifft insbesondere die Anerkennung von Kreditpoints, die während des Austausches an der jeweils anderen Universität erworben werden.

Vertrag

Übersicht über Stipendien und weitere Austauschprogramme

08.04.2015

Deutsche Welle zu Gast beim Studiengang Energy Science

Redakteurin Julia Henrichmann von der Deutschen Welle war mit ihrem Drehteam zu Gast bei unserem Studiengang Energy Science. Die Folge vom 7. April der Serie "Made in Germany" geht auf den Wandel im Ruhrgebiet ein, wobei das Thema Energiewende das Team direkt zu unseren Studiengang Energy Science geführt hat. Was die Studierenden Tabea Bogdan und Fabio Fava und Prof. Dr. Rolf Möller über den Studiengang gesagt haben, können Sie hier ansehen (Der Bericht vom 7.4.2015 startet bei 0:23:02 s mit dem Thema Energy Science).

08.04.2015

Effektives Kühlen mit Festkörpern

Neue Veröffentlichung der AG Wende zusammen mit Dr. Markus Gruner und anderen Wissenschaftlern in PHYSICAL REVIEW LETTERS.

Zwei Fliegen mit einer Klappe kann man erwischen, wenn man mit magnetischen Festkörpern kühlt,  statt wie üblich Gase zu komprimieren und wieder expandieren zu lassen. Bei der Festkörperkühlung vermeidet man einerseits klimaschädliche Gase, andererseits hat der magnetokalorische Effekt, der dabei genutzt wird, eine wesentlich höhere Effektivität – hilft also beim Energiesparen. Weiter
 

STM-Bild der Oberfläche einer Bismutselenid Schicht

27.03.2015

Neues DFG-Projekt untersucht Topologische Isolatoren Newcomer unter der Lupe

Sie gelten als die neuen Stars unter den Materialien: Topologische Isolatoren wurden erst vor wenigen Jahren entdeckt und bilden mit ihren ungewöhnlichen, elektronischen Eigenschaften eine ganz neue Materialklasse. Den Ladungstransport an ihrer Oberfläche möchte das Team um Dr. Christian Bobisch in einem kürzlich gestarteten Projekt nun genauer analysieren.

Das Vorhaben „Untersuchung des lokalen elektrochemischen Potentials an der Oberfläche eines stromtragenden topologischen Isolators“ wird mit 190.000 Euro für 2 Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt.
Mehr auf der Cenide-Homepage

REXUS-Team

23.03.2015

Studentische Forschungsrakete in der Umlaufbahn - Sonnensystem im Taschenformat

Faszination Weltall: Die Sonnenfinsternis am kommenden Freitag wird viele neugierige Sternengucker anlocken. Schon heute (18.03.) blicken Astrophysikstudierende der Universität Duisburg-Essen (UDE) gen Himmel, denn um 14 Uhr haben sie eine Rakete ins Weltall geschossen, um den Geheimnissen der Planetenentstehung auf den Grund zu kommen.

Sie sind Gäste des Raumfahrtzentrums Esrange in Nordschweden, von dem aus die REXUS-Rakete startet. An Bord sind sieben Forschungsexperimente europäischer Studierender, darunter auch das des UDE-Teams um Astrophysik-Professor Gerhard Wurm. Mit ihrem Projekt greifen sie sprichwörtlich nach den Sternen: „Wir wollen die Bedingungen bei der Planetenentstehung nachbilden“, erklärt Markus Küpper, Ideengeber und Doktorand.

Weiter zur vollständigen Pressemitteilund der Universität Duisburg-Essen

02.02.2015

Absolventenfeier der Fakultät für Physik am Donnerstag, dem 23. April

Die Fakultät für Physik würdigt ab 16:00 Uhr im Hörsaal MD 162 die im Rahmen von Bachelor, Master-, Diplom- und Doktorarbeiten erbrachten Leistungen.

Einladung

12.03.2015

Physik-Frühstück für Schülerinnen und Schüler

Am Dienstag, dem 24. März 2015, organisieren Physikstudierende aus der jDPG (junge Deutsche Physikalische Gesellschaft) am Campus Duisburg ab 9 Uhr ein Physik-Frühstück. Ihr könnt dann gemeinsam mit Physikern aus Forschung und Industrie sowie Physik-Studenten frühstücken und euch über Physik, Studium und Beruf austauschen. Neben dem Frühstück gibt es auch eine Schnuppervorlesung sowie mehrere Führungen durch verschiedene Labore der Fakultät für Physik.

Weitere Informationen

25.02.2015

Abschiedkolloquium für Prof. Dr. Dieter Mergel

Die Fakultät für Physik lädt ein zum Festkolloquium aus Anlass der Verabschiedung von Prof. Dr. Dieter Mergel. Am Mittwoch, dem 25. Februar wird Prof. Dr. Matthias Wuttig Herrmann von der RWTH-Aachen einen Vortrag halten mit dem Titel: Neue Materialien durch Defektkontrolle?
Zeit: 17:15 Uhr, Raum MC 122

13.02.2015

Schülerwettbewerb freestyle-physics startet - wer hat die pfiffigste Idee?

Darauf haben viele junge Einsteins schon gewartet: Die Aufgaben von freestyle-physics sind im Netz. Sie haben diesmal ziemlich viel mit Wasser zu tun. Was man braucht? Manchmal nur Papier, Kleber, Faden oder Schaschlikspieß und Gummiband. Immer jedoch Köpfchen. Bis zum 25. Mai können sich Jugendliche der Klassen 5 bis 13 für den Schülerwettbewerb der Universität Duisburg-Essen (UDE) anmelden. Mitte Juni steigt dann das große Finale: Alle dürfen ihre Konstruktionen vorführen, die besten werden prämiert.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Weiter Homepage des Wettbewerbs

12.02.2015

Universum statt Modelleisenbahn – Dr. Nikodem Szpak schlägt vor, Universum nachzustellen

Manche bauen an ihrer Modelleisenbahn - Dr. Nikodem Szpak denkt eher daran, ein Universum nachzustellen. Dazu bräuchte der Postdoc aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Ralf Schützhold ultrakalte Atome, die sich in einem optischen Gitter bewegen können, das durch Laserlicht erzeugt wird. Verändert sich das optische Gitter, verhalten sich die hüpfenden Atome wie Teilchen in einer gekrümmten Raumzeit. Der von Herrn Szpak verfasste Artikel „Curved spacetimes in the lab“ wurde in einem Beitrag „Das Schwarze Loch in der Badewanne“ der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft kommentiert.

11.02.1015

Dritte Alumnifeier der Fakultät für Physik am 21. Februar 2015

Am Samstag den 21. Februar feiert die Fakultät für Physik zum dritten Mal mit ihren Alumni. Um 11 Uhr begrüßt der Prodekan, Prof. Dr. Volker Buck, im Raum MC 351 die Gäste.
Um 11.10 Uhr wird Herr Dr. N. Knake einen Vortrag mit dem Titel "Forschungsförderung Photonik in Deutschland" halten. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss und hoffentlich viele lockere und interessante Gespräche.

12.01.2015

Neuer Berufsbildtag am 22.01.2015!

Liebe Studierende, die Veranstaltung „Berufsbildtag“ geht am 22.1.2015 in die nunmehr dritte Runde. Ab 17:45 Uhr werden euch wieder vier ehemalige Physikstudierende im Mercatorsaal des Gerhard Mercator Hauses (LR) Geschichten aus ihrem Berufsalltag erzählen und sich darüber hinaus euren Fragen stellen. Dieses Jahr handelt es sich um Christian Weiss (ponturo consulting AG), Mark Kaspers (Zenit GmbH), Stefan Meyer (Carl Zeiss Microscopy GmbH) und David Poerschke (Thyssen Steel Europe AG).
Wenn ihr also noch nicht genau wisst, wohin eurer Weg nach dem Studium gehen soll und zwanglos persönliche Fragen loswerden wollt, lade ich euch herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Fürs leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt.    Christian Heuser

Prof. Dr. Axel Lorke

07.01.2015

Uni-Colleg: Von „Wer wird Millionär“ über die Steuerfahndung bis zum menschlichen Gehör: Der Logarithmus im Alltag.

Mittwoch 14. Januar 2015, 19:30 Uhr, Hörsaal MD 162
„Logarithmentafeln“ – es gibt wohl kaum einen Begriff, der verstaubter klingt als dieses Relikt aus Professor Bömmels Bücherschrank. Aber ohne dass wir es bemerken, ist der Logarithmus in unserem Leben allgegenwärtig: Wenn wir ins Portemonnaie blicken oder ins Konzert gehen, wenn wir Nachrichten über Erdbeben hören oder "Wer wird Millionär" schauen: Immer steckt die logarithmische Skala dahinter. In diesem Vortrag wird uns Herr Prof. Lorke mit alltäglichen Beispielen und einfachen Experimenten den Logarithmus näher bringen und seinen Eigenschaften auf den Grund gehen.
Weitere Informationen

Anharmonische Spinstruktur im Mössbauer-Spektrum

23.12.2014

Magnetische Ordnung in Multiferroischen Nanopartikeln

Mitarbeiter der AG Wende publizieren in NanoLetters, im Rahmen einer CENIDE Kooperation mit der Materialwissenschaft der Abteilung Bauwesen in Essen.

Untersucht wurde das Verhalten von BiFeO3 (Bismutferrit), welches bereits bei Raumtemperatur multiferroisches Verhalten zeigt, wegen seiner antiferromagnetischen Ordnung aber bislang wenig Anwendung fand. Bei Nanopartikeln verhält sich das Material jedoch schwach ferromagnetisch, eine offenbar größenabhängige Eigenschaft, welche im Rahmen einer vorhergehenden Kooperation schon erörtert wurde.

Bei dieser Arbeit wurde die in BiFeO3 auftretende magnetische Ordnung untersucht, eine komplexe, periodische zykloidale Struktur mit einer festen Periodenlänge. Durch Messungen an Nanopartikeln verschiedener Größe mittels Mössbauer-Spektroskopie konnte das temperaturabhängige Verhalten der Spinstruktur ermittelt werden.

Link zum Originalartikel

2014-11-24

Auslandsstudium? Diversity-Tag der Fakultät für Physik

Mittwoch, 17.12.2014, 14 Uhr, Raum MC 351
Unter dem Motto „internationalisation at home“ bietet der Diversity-Tag der Fakultät für Physik auch Studierenden, die nicht die Möglichkeit haben, ein Semester im Ausland zu studieren, etwas über Studium und Wissenschaft in anderen Ländern zu erfahren. Wer selbst ein Auslandssemester in Betracht zieht, bekommt wertvolle Tipps!
Programm: Vorträge von Dr. Anil Kumar Puri (Post-Doc aus Indien, AG Wende), Luca Jansen, Benedikt Eggert, Jonas van Stappen, Clemens Mühlenhoff und Birte Cöster aus der Fakultät für Physik, die in Hongkong, Sidney und Bordeaux  studiert haben und von Frau Verena Heuking vom Akademischen Auslandsamt. Die Veranstaltung endet gegen 16:00 Uhr mit Gesprächen bei Kaffee und Kuchen.

Sektionschef Pichl überreicht Dr. Stefan Nimmrichter den Award of Excellence

10.12.2014

Stefan Nimmrichter erhält Award of Excellence 2014

Herrn Dr. Stefan Nimmrichter aus der AG Hornberger wurde am 4.12.2014 der Award of Excellence verliehen, mit dem der Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft der Republik Österreich die besten Dissertationen eines Studienjahres auszeichnet.

Weiter zur Beschreibung der Dissertation

Oliver Ochedowski wurden gleich drei Awards verliehen

08.12.2014

Cenide Jahresfeier - Best Paper und Cooperation Research Awards gehen in die Fakultät für Physik

Bei der CENIDE-Jahresfeier wurden Auszeichnungen für die besten Veröffentlichungen und für die besten Forschungskooperationen an Mitglieder der Fakultät für Physik vergeben. Andreas Beckel (AG Lorke), Dr. Orkhan Osmani und Oliver Ochedowski (beide AG Schleberger) erhielten einen Best Paper Award. Dr. Nicolas Wöhrl, Prof. Dr. Volker Buck und Oliver Ochedowski erhielten einen Cooperation Research Award - wobei Herr Ochedowski zweimal diese Auszeichnung erhielt - also insgesamt mit drei Preisen die Bühne verließ.

Stauexperte und SFB-Mitglied Prof. Dr. Michael Schreckenberg

01.12.2014

UDE-Beteiligung am jetzt verlängerten SFB 876 - Präzisere Vorhersagen bei Stau und Krebs

Das weltweite Datenvolumen wächst gigantisch: Mehr als 24 Milliarden Sensoren und Geräte sollen 2020 bereits im Netz sein. Mit den verschiedenen Facetten der Datenverarbeitung befasst sich der Sonderforschungsbereich 876 („Verfügbarkeit von Information durch Analyse unter Ressourcenbeschränkung“). Neben der TU Dortmund sind die Universität Duisburg-Essen (UDE) und das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) beteiligt.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

28.11.2014

Philipp Stegmann erhält Posterpreis beim 575. Wilhelm und Else Heraeus-Seminar

Philipp Stegmann aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Jürgen König hat auf dem 575. Wilhelm und Else Heraeus-Seminar zum Thema Functional metalorganics and hybrids den Posterpreis erhalten. Der Preis wurde im Physikzentrum in Bad Honnef verliehen.

Benjamin Merkel

19.11.2014

Benjamin Merkel erhält Sparkassenpreis

Am 10.11.2014 wurde Herr Benjamin Merkel aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Axel Lorke für seine Leistungen geehrt. Das Thema seiner Bachelorarbeit war "Hochauflösende optische Spektroskopie an einzelnen Quantenpunkten". Besonderes Augenmerk lag dabei auf Korrelationsmessungen der emittierten Photonen, um besseres Verständnis der Unterschiede in den (Emissions-)Spektren unter Photolumineszenz und resonanter Anregung zu gewinnen.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Dr. Simon Sindermann

17.11.2014

Dr. Sindermann erhält Sparkassen-Dissertationspreis

Am 10.11.2014 wurde Herrn Dr. Simon Sindermann für seine mit „summa cum laude“ bewertete Dissertationsschrift der Dissertationspreis der Sparkasse Duisburg verliehen. Zum wiederholten Male zeichnete die Sparkasse in einer Feierstunde einige ausgewählte Dissertationen und Studienpreise aus. Herr Sindermann wurde bei Herrn Priv.-Doz. Dr. Frank Meyer zu Heringdorf in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Horn-von Hoegen promoviert. Der Preisträger war extra für die Preisverleihung aus den USA angereist, wo er zurzeit mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft seine Postdoktorandenzeit bei der Forschungsabteilung der Firma IBM verbringt. Die Preise wurden vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Duisburg, Dr. Joachim Bonn, Bürgermeister Manfred Osenger, sowie Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke übergeben.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

28.10.2014

Kindernotfallzimmer

Die Fakultät für Physik bietet für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät und für alle Mitglieder von CENIDE eine Kindernotfallbetreuung an. Ist beispielsweise die reguläre Kita aufgrund von Streik oder Krankheit nicht geöffnet, kann eine Betreuung im Kindernotfallzimmer organisiert werden. Das Kindernotfallzimmer ist jedoch nicht für vorhersehbare Ereignisse wie Ferienbetreuung oder ähnliches vorgesehen. Was müssen Sie tun?

10.10.2014

Neue DFG-Forschergruppe an der UDE: Wie studiert man erfolgreich in MINT-Fächern?

Eine von insgesamt neun neuen Forschergruppen wird die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Anfang 2015 an der Universität Duisburg-Essen unter Beteiligung der Fakultät für Physik einrichten. Sie untersucht die Gründe für den oft mäßigen Studienerfolg in den Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

15.09.2014

Orientierungsveranstaltung für Erstsemester

Einführung in das Studium der Physik und Energy Science
Mittwoch 8.10.2014, Hörsaal LX 1203:
    10 Uhr Einführung in das Studium
    13 Uhr Erstsemester-Grillen
Donnerstag 9.10.2014, Treffpunkt Foyer vor Hörsaal MC 122:
    10 Uhr Frühstück (Bitte Teller, Tasse sowie Besteck mitbringen)
    12 Uhr Rallye durch die Uni
    15 Uhr Professoren-Cafe
    17 Uhr Kneipen-Tour
WAZ-Bericht von der Rallye 2012

25.08.2014

WissensNacht Ruhr am 2.10.2014 - Wir sind dabei!

Die Fakultät für Physik und das Netz beteiligt sich mit Vorträgen, kleinen Praktika und Laborführungen an der WissensNacht Ruhr. 400 WissenschaftlerInnen, 56 verschiedene Vorträge und Diskussionen, 53 Mitmach-Aktionen, 34 Präsentationen, 18 Exkursionen und Führungen gibt es über die Metropole Ruhr verstreut. Mit dem Veranstaltungs-Ticket für 6 € kann ein System aus Bussen und Bahnen frei benutzt werden, um die verschiedenen Veranstaltungsorte zu erreichen. Programm in der Fakultät für Physik
WAZ-Artikel

Am Rasterelektronenmikroskop: Dr. Klaus Engel, Evonik-Vorstandsvorsitzender (M. stehend), NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (l.), Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke (vorne), Schüler Kevin Wolters (sitzend) und Alexander Levisch, Masterstudent Nano Engineering (r.)

30.09.2014

Evonik-Schülerlabor eingeweiht

Ein bunter Schmetterling hat eigentlich keine farbigen Flügel, eine Oberfläche, von der Wasser abperlt, ist nicht glatt. Naturwissenschaftliche Tatsachen wie diese lassen sich besser verstehen, wenn man sie mit eigenen Augen sieht. Das können Schüler seit 2010 an der Universität Duisburg-Essen (UDE) erleben. Mithilfe des Landes hat die Uni eigens für sie ein Labor mit Hightech-Mikroskopen geschaffen, die es an Schulen nicht gibt. Das Angebot kann nun dank der Evonik Industries AG weiter ausgebaut werden. Heute (29.09.) weihten NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Evonik-Chef Dr. Klaus Engel das Labor in Duisburg offiziell ein, das nun auch den Namen des Sponsors trägt.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

12.05.2014

Kein Numerus Clausus für die Studiengänge Physik und Energy Science

Nachdem im vergangenen Jahr 2013 erstmalig ein Numerus Clausus für die Studiengänge Physik und Energy Science eingeführt worden war, um den befürchteten Ansturm zu beschränken, freuen wir uns, dass 2014 wieder beide Studiengänge nicht zulassungsbeschränkt sind. Damit ergeben sich folgende Einschreibezeiträume: 11.6.2014 bis 25.7.2014 und 15.9.2014 bis 31.10.2014

Weitere Infos zum Einschreiben

Einschreibungsantrag

30.07.2014

Master-Studiengang Energy-Science akkreditiert

Die ersten Studierenden beenden momentan ihr Bachelor-Studium Energy-Science - pünktlich ist nun auch der Master Studiengang Energy-Science akkreditiert worden. Wer möchte, kann also direkt weiter studieren. Wer sich informieren will, findet hier die PrüfungsordnungHomepage des Studiengangs

 

Prof. Dr. Dietrich Wolf

10.07.2014

Festkolloquium am 16. Juli

Die Fakultät für Physik lädt ein zum Festkolloquium aus Anlass des sechzigsten Geburtstages von Prof. Dr. Dietrich Wolf. Am Mittwoch, dem 16. Juli wird Prof. Dr. Hans Jürgen Herrmann von der ETH Zürich einen Vortrag halten mit dem Titel: Saltation
Zeit: 17:15 Uhr,
Raum MC 122

08.07.2014

Finale der freestyle-physics 2014 - Erbsenzählen auf dem Wahlplakat

Rund 1800 Schüler tummelten sich zu den drei Finaltagen der freestyle-physics wieder auf dem Duisburger Campus der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie bauten Katapulte, Mausefallenboote oder Wasserraketen. Der 12-jährige Namik Luffy fand eine gute Zweitverwertung für die Wahlplakate seiner Stadt. Von den Katapulten abgeschossene Tischtennisbälle fliegen durch die Luft, Schüler beäugen heimlich die Konstruktionen ihrer Mitstreiter und irgendwo fragt jemand nach mehr Klebeband – willkommen bei den freestyle-physics!

Weiter zum vollständigen Nachbericht

WDR-Lokalzeit

03-07-2014

Dr. Christian Bobisch erhält Lehrpreis

Dr. Christian Bobisch ist am Dies Academicus zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ausgezeichnet worden. Er erhielt den mit 5000 € dotierten Lehrpreis der Universität Duisburg-Essen. Zu diesem Preis wurde er vom Fachschaftsrat Physik vorgeschlagen, der besonders seine Entwicklung und Integration neuer Lehr- und Lernmethoden für das Fach Physik hervorgehoben haben.

16.2014

Schülerwettbewerb freestyle-physics - Starke Katapulte und Mausefallen

Die Nobelpreisträger von morgen – manchmal scheint es, als kämen sie alle beim Wettbewerb freestyle-physics zusammen. Vom 24. bis zum 26. Juni stellen rund 850 Schülergruppen der Klassen 5 bis 13 an der Universität Duisburg-Essen (UDE) ihre besten Erfindungen vor. Der Physik-Wettbewerb wird bereits seit 2008 von der Stiftung Mercator gefördert.

Weiter zur Pressemitteilund der Universität Duisburg-Essen

21.05.2014

Sommerfest 2014 am 12. Juni

Der Fachschaftsrat Physik lädt die Angehörigen der Fakultät für Physik herzlich ein zum Sommerfest am Donnerstag, dem 12. Juni, ab 17 Uhr im Innenhof vor MG. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

 

Dr. Christian Bobisch

05.06.2014

Dr. Christian Bobisch erhält Diversity-Engagementpreis

Anlässlich des zweiten bundesweiten Diversity Tags konnte jede Fakultät der Universität Duisburg-Essen Personen für entsprechende Preise nominieren. Dr. Christian Bobisch wurde am 3. Juni in einem Festakt mit dem Diversity-Engagementpreis ausgezeichnet. Er hat sich in den Vorkursen für Physik intensiv dafür eingesetzt, die Startbedingungen für die Studierenden auf ein vergleichbares Niveau zu bringen. Die Kurse sind gerade für Studierende sehr wichtig, die durch äußeren Lebensumstände benachteiligt sind.

Prof. Dr. Seyed Akbar Jafari

04.06.2014

Humboldtstipendiat in der Theoretischen Physik - Exotische Elektronenzustände in Festkörpern

Graphen, eine einlagige Schicht aus Kohlenstoffatomen, ist ein einzigartiges, zweidimensionales Material mit ungewöhnlichen Eigenschaften – beispielsweise verhalten sich seine Elektronen komplett anders als freie Elektronen im Vakuum. Dem exotischen Verhalten solcher Dirac-Materie auf die Spur zu kommen, ist das erklärte Ziel von Prof. Dr. Seyed Akbar Jafari, Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung. Der 36-Jährige ist derzeit bei Prof. Dr. Jürgen König in der Fakultät für Physik der Universität Duisburg-Essen (UDE) zu Gast.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

30.05.2014

Energy Science - Info-Veranstaltung am 31. Mai

Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen, Studieninhalten, Lehr- und Vorlesungsplänen, Auslandsaufenthalt, Partner-Universitäten und –Instituten zum internationalen Studiengang Energy Science

Wann?   Samstag, 31.05.2014, 11.00 Uhr
Wo?       Campus Duisburg, Gebäude M, in
Raum MC 122

v.l.: Martin Sutter (G.D. Baedeker Stiftung), Laudator Prof. Dr. Thomas Guhr, Dr. Rudi Schäfer, Oberbürgermeister Reinhard Paß, Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke, Foto: G.D. Baedeker Stiftung

12.05.2014

Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis geht an Priv.-Doz. Dr. Rudi Schäfer

Der Physiker Priv.-Doz. Dr. Rudi Schäfer von der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist mit dem Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis 2014 ausgezeichnet worden. Damit werden seine herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre gewürdigt.

Weiter zur Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

12.05.2014

Reakkreditierung der Studengänge Physik und Energy Science

Eine Kommission der Akkreditierungsagentur ASIIN hat turnusmäßig am 6. Mai in unserer Fakultät eine Vor-Ort-Begutachtung der Studiengänge "Bachelor of Science" und "Master of Science" in Physik und "Bachelor of Science" in Energy Science vorgenommen, um die Reakkreditierung durchzuführen.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Neuakkreditierung des Studiengangs "Master of Science" in Energy Science gestartet, so können die demnächst fertig werdenden ersten Studierenden des Bachelorstudienganges mit dem akkreditierten Master-Studiengang starten.

Besonders positiv wurde im Abschlussgespräch die hohe Beteiligung der Studierenden bei der Diskussion mit der Kommission erwähnt.