Was ist Physik?

Physik erklärt die Welt und macht sie begreifbar. Dies geschieht durch die Abbildung der Realität in Modelle. Wer sich zu Schulzeiten also schon immer gefragt hat, warum bei der Auswertung von Experimenten die Reibung vernachlässigt wird, erfährt im Studium warum dies z. B. bei einem Fallschirmsprung keine gute Idee ist! Physik blickt auch über den Tellerrand: „Des Pudels Kern“ ist keineswegs nur für Veterinäre und Literaturwissenschaftler interessant, sondern beschäftigt auch Physiker auf der Suche nach dem Kern unseres Seins.

Welche Fähigkeiten solltest Du für ein Physik-Studium mitbringen?

Ein Studium der Physik erfordert zunächst einmal Lust und Interesse an den Zusammenhängen in Natur und Technik. Schließlich sollen Studium und Beruf auch Spaß machen. Klares, logisches Denkvermögen und die Fähigkeit, umfangreiche und komplizierte Probleme mit Ausdauer zu analysieren, sind unbedingt notwendige Eigenschaften. Rechnen musst Du auch können. Spaß an der Mathematik ist besonders wichtig, wenn Du Dich theoretisch orientieren möchtest. Liegt Dein Interesse bei experimentellen oder angewandten Problemen, solltest Du technisches Geschick mitbringen.

Berufsfelder und Arbeitsmarkt für Physiker

In unserer Fakultät kannst Du die Abschlüsse "Bachelor of Science in Physik", "Master of Science in Physik", "Bachelor of Science in Energy Science", "Master of Science in Energy Science", sowie die Befähigung zur Erteilung von Physikunterricht an allen Schularten (Lehramt) erwerben.

Was ist das Berufsbild des Physikers?

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten nach Deinem Studium sind breit gefächert. Bei der Suche nach einer Tätigkeit helfen Dir die lösungsorientierte Herangehensweise an Herausforderungen während des Studiums, die mathematische Ausbildung und die Schärfung des logischen Denkens. Sehr wichtig sind auch die Netzwerke die Du Dir im Studium aufbauen wirst. Entgegen aller Vorurteile ist zu sagen: Der Physiker ist ein soziales Tier!

Etwa die Hälfte der Physikerinnen und -Physiker in der Bundesrepublik Deutschland arbeiten in Industrie und Wirtschaft, vorwiegend in Forschung und Entwicklung, aber auch in Produktion, Vertrieb, Qualitätskontrolle. Die Stellen finden sich in den verschiedensten Branchen: in Nachrichtentechnik, Elektroindustrie und Datenverarbeitung, in der chemischen, optischen, metallverarbeitenden Industrie. Etwa ein Drittel der Physiker und Physikerinnen arbeiten an Hochschulen oder Forschungszentren und in Behörden. Schließlich sind sie durch ihre sehr vielseitige Ausbildung auch für die Übernahme von Aufgaben in physikfernen Bereichen, z. B. in Management und öffentlicher Verwaltung, bei Banken oder Versicherungen, oder in Bereichen der Unternehmensberatung qualifiziert.

Interdisziplinäre Aktivitäten

Interdisziplinäre Forschungsarbeiten haben an der UDE einen besonderen Stellenwert. Physiker der Universität Duisburg-Essen arbeiten an den Campi in Essen und Duisburg insbesondere eng mit Arbeitsgruppen der Chemie und der Ingenieurwissenschaften zusammen. Dies hat nicht nur interessante Forschung zur Folge, sondern bedeutet auch, dass Studierende der Physik im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten die Möglichkeit haben, ihr Spektrum der Ausbildung zusätzlich zu erweitern.

Internationale Kontakte und Kooperationen

Es besteht eine Vielzahl von Kooperationen mit Forschungsinstituten und Universitäten im In- und Ausland. Wissenschaftler kommen aus der ganzen Welt nach Duisburg und Essen, um sich hier an Forschungsarbeiten zu beteiligen. Umgekehrt sind Forscher aus Essen und Duisburg gern gesehene Gäste in der ganzen Welt, als Gast-Professoren, Gast-Wissenschaftler oder als Austauschstudenten. Die Fakultät für Physik begrüßt und unterstützt insbesondere Aktivitäten von Studierenden, die ein Auslandssemester absolvieren möchten, und vermittelt auch längerfristige Forschungsaufenthalte junger Wissenschaftler nach dem Abschluss und während bzw. nach der Promotion.

Technische Infrastruktur

Die Fakultät für Physik der Universität Duisburg-Essen verfügt über eine sehr gute technische Ausstattung. Modernste Apparaturen und Geräte zur Präparation, Analyse, Spektroskopie und Mikroskopie stehen für Forschungsarbeiten unterschiedlichster Ausrichtung zur Verfügung. Dazu zählen: Femtosekundenlaser, UV-Laser, Nanostrukturierungstechniken in voll ausgestatteten Reinraumlabors, Elektronenmikroskope incl. Höchstauflösung und Analytik, Tunnel- und Kraftmikroskope, Beschichtungstechniken aller Art, um nur einige zu nennen. Besuch uns doch einfach; gerne führen wir Dich durch unsere Labore und vermitteln Dir einen Einblick in aktuelle Forschung.

Weitere Studiengänge der Fakultät für Physik

Studiengang Energy Science

Vielleicht ist auch der Studiengang Energy Science für dich interessant?

Studiengang Physik (Lehramt)

Oder interessierst Du dich für ein Lehramtsstudium in der Physik?