Personal Analytics

Das Kompetenzzentrum Personal Analytics ist eine durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte interdisziplinäre Nachwuchsforschergruppe. Der Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel. Das Team besteht aus Wissenschaftlern aus den Fachgebieten Informatik, Kognitionswissenschaft, Elektrotechnik, Gesundheitswissenschaft und Philosophie.

TrackMET Informationen
TrackMET Informationen

Feldstudie - 01.10.2018 Studienteilnehmer gesucht: App zur Erfassung von körperlicher Aktivität und Motivation

Im Rahmen einer Masterarbeit innerhalb unseres Forschungsprojektes suchen wir Studienteilnehmer, die eine App zur Erfassung von Aktivitäten und Motivation testen möchten.

Unter allen Teilnehmern werden 4x 25€ in Form eines Amazon-Gutscheins oder eines Gutscheins von wunschgutschein.de verlost.

Weitere Informationen: Informationen zu TrackME(T)

Feldstudie - 01.10.2018 Teilnehmer für App-Testung: Rekrutierung abgeschlossen

Die Teilnehmersuche wurde am 09.12.2018 beendet.


Bei Fragen zur Studie können Sie sich gerne jederzeit an uns per E-Mail studien-pa@uni-due.de oder per Anruf unter  0203/379-2682 und 0203/379-3336 wenden (Mo - Fr: 10 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr).

Außerdem ist hier eine aktuelle Uni-Meldung über die Studie zu finden.

Panalytics Facebook Seite

Die Forschergruppe Panalytics ist seit neuestem auch auf Facebook vertreten. Folgen Sie uns für aktuelle Infos zu Studien, Forschung und mehr.

Hier geht es zur Seite.

Studienaufruf - 29.09.2018 Studie: Testung einer App zur Aktivitätserfassung

Wir, das Panalytics-Team, suchen Forschungshelfer/innen für die Testung einer App zur Aktivitätserfassung (Bewegungs-App). Die Studie läuft über einen Zeitraum von 3 Monaten. Interessierte können sich über unser Kontaktformular melden.

Den vollständigen Artikel zu der Studie in der WAZ finden Sie unter diesem Link.

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns per E-Mail studien-pa@uni-due.de oder per Anruf unter  0203/379-2682 und 0203/379-3336 wenden (Mo - Fr: 10 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr).

Publikationen - 30.08.2018 Ethischer Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring veröffentlicht

Gesundheitsmonitoring-Applikationen versuchen durch ständige Beobachtung und Bewertung relevanter Gesundheitsparameter das Wohlbefinden der NutzerInnen zu verbessern. Dieses Vorgehen wirft Fragestellungen, etwa zur Privatsphäre, Autonomie, zum Datenschutz oder zum Gesundheitsbegriff, auf.

Zu diesem Thema haben unsere Team-Mitglieder Nils-Frederic Wagner, Katrin Paldan und Aysegül Dogangün in Zusammenarbeit mit unserem ehemaligen Mitarbeiter Hanno Sauer jetzt einen ethischen Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring veröffentlicht. Dieser Leitfaden macht auf die wichtigsten ethischen Problemfelder im Zusammenhang mit Gesundheitsmonitoring aufmerksam, mit dem Ziel berechtige von unberechtigen Sorgen zu unterscheiden und Lösungskonzepte für reale Risiken vorzuschlagen. Dazu werden ethische Grundsätze für die Projektarbeit aufgestellt, die als Anknüpfungspunkt für zukünftige interdisziplinäre Arbeit im wachsenden Feld der Mensch-Technik-Interaktion dienen sollen.

"Ein ethischer Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring" wurde veröffentlicht bei DuePublico und ist hier online abrufbar. Siehe auch unsere Publikationen.

Dr. Katrin Paldán (li.) von Personal Analytics und Dr. Julia Lortz (r.), Funktionsoberärztin am Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum der Uniklinik Essen / Quelle: WAZ

Studienaufruf - 26.07.2018 Studie: App zur Hilfe bei Schaufensterkrankheit

Personal Analytics und das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum suchen Betroffene der peripheren arteriellen Verschlusserkrankung, im Volksmund auch "Schaufensterkrankheit" oder "Raucherbein", zur Teilnahme an einer Studie. Während der Studie soll eine Smartphone-App getestet werden, die die Motivation steigern und die Gehfähigkeit durch Bewegung verbessern soll, um eine Operation zu vermeiden.

Die Studie läuft über einen Zeitraum von 3 Monaten und beginnt am 1.September. Interessierte können sich per Email unter trackpad@uk-essen.de oder telefonisch bei der Angiologischen Ambulanz (Tel. 0201/7232234) melden.

Den vollständigen Artikel zu der Studie in der WAZ finden Sie unter diesem Link.

Für ältere Neuigkeiten, siehe Menüpunkt "Aktuelles".