Aktuelle Themen

Aktuelle Themen

Poster "Studienteilnehmer gesucht"

Feldstudie - 01.10.2018 Teilnehmer für App-Testung gesucht

Registrierungen zur Testung unserer App können über das Registrierungsformular vorgenommen werden. Die Testung wird voraussichtlich Mitte November beginnen. Weitere Informationen werden dann an dieser Stelle veröffentlich oder per E-Mail verschickt.


Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns per E-Mail studien-pa@uni-due.de oder per Anruf 0203/379-2682 und 0203/379-3336 wenden (Mo - Fr: 10 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr).

Poster des Workshops "New Perspectives on Digital Health Ethics"

New Perspectives on Digital Health Ethics - 03.09.2018 Workshop Digital Health Ethics

Der Workshop fand am 11.10.2018 von 10-16 Uhr im Gerhard-Mercator-Haus am Campus Duisburg statt. . Weitere Informationen finden Sie auf dem Workshop-Poster, das hier zum Download bereitsteht.

 

Publikationen - 30.08.2018 Ethischer Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring veröffentlicht

Gesundheitsmonitoring-Applikationen versuchen durch ständige Beobachtung und Bewertung relevanter Gesundheitsparameter das Wohlbefinden der NutzerInnen zu verbessern. Dieses Vorgehen wirft Fragestellungen, etwa zur Privatsphäre, Autonomie, zum Datenschutz oder zum Gesundheitsbegriff, auf.

Zu diesem Thema haben unsere Team-Mitglieder Nils-Frederic Wagner, Katrin Paldan und Aysegül Dogangün in Zusammenarbeit mit unserem ehemaligen Mitarbeiter Hanno Sauer jetzt einen ethischen Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring veröffentlicht. Dieser Leitfaden macht auf die wichtigsten ethischen Problemfelder im Zusammenhang mit Gesundheitsmonitoring aufmerksam, mit dem Ziel berechtige von unberechtigen Sorgen zu unterscheiden und Lösungskonzepte für reale Risiken vorzuschlagen. Dazu werden ethische Grundsätze für die Projektarbeit aufgestellt, die als Anknüpfungspunkt für zukünftige interdisziplinäre Arbeit im wachsenden Feld der Mensch-Technik-Interaktion dienen sollen.

"Ein ethischer Leitfaden zum Gesundheitsmonitoring" wurde veröffentlicht bei DuePublico und ist hier online abrufbar. Siehe auch unsere Publikationen.

Interdisziplinärer Workshop - 02.08.2018 New Perspectives on Digital Health Ethics

Am 11. Oktober 2018 veranstalten unsere Teammitglieder Katrin Paldan und Nils-Frederic Wagner den Workshop "New Perspectives on Digital Health Ethics" im Gerhard-Mercator-Haus am Campus Duisburg. Ziel dieses Workshops ist es eine Plattform für eine interdisziplinäre Diskussion über aktuelle Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen Digital Health Care und Ethik zu schaffen.

In zwei Keynotes werden international führende Experten an Themen heranführen, die Diskussionen zu Fragestellungen eröffnen, wie zum Beispiel "Wie kann die Quantified Self Bewegung mit subjektiven Erfahrungen von Wohlbefinden vereinbart werden?" oder "Fördern die aufkommenden Gesundheitstechnologien soziale Ungleichheit?

Im Anschluss werden Nachwuchsforscher Ihre Arbeiten in zwei Nachmittags-Sessions präsentieren.

Die Keynotes werden in englischer Sprache gehalten.

Weitere Informationen, sowie einen vorläufigen Zeitplan können Sie hier einsehen.

Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen, auch Studierende sind herzlich eingeladen. Zu Planungszwecken bitten wir um eine Anmeldung bis zum 11.09.2018 bei julia.kianzad@uni-due.de.

Dr. Katrin Paldán (li.) von Personal Analytics und Dr. Julia Lortz (r.), Funktionsoberärztin am Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum der Uniklinik Essen / Quelle: WAZ

Studienaufruf - 26.07.2018 Studie: App zur Hilfe bei Schaufensterkrankheit

Personal Analytics und das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum suchen Betroffene der peripheren arteriellen Verschlusserkrankung, im Volksmund auch "Schaufensterkrankheit" oder "Raucherbein", zur Teilnahme an einer Studie. Während der Studie soll eine Smartphone-App getestet werden, die die Motivation steigern und die Gehfähigkeit durch Bewegung verbessern soll, um eine Operation zu vermeiden.

Die Studie läuft über einen Zeitraum von 3 Monaten und beginnt am 1.September. Interessierte können sich per Email unter trackpad@uk-essen.de oder telefonisch bei der Angiologischen Ambulanz (Tel. 0201/7232234) melden.

Den vollständigen Artikel zu der Studie in der WAZ finden Sie unter diesem Link.

Deckblatt des App Privacy Games
Deckblatt des App Privacy Games

Downloadbereich - 09.07.2018 App Privacy Game zum Download

Das im Rahmen der Bachelorarbeit unserer ehemaligen studentischen Hilfskraft Alexandra Bergen entwickelte Kartenspiel "App Privacy Game - Findest du die passende Berechtigung?" steht von nun an zum Download bereit. Dieses Spiel hat zum Ziel spielerisch darüber aufzuklären, welche Daten einer Gesundheitsapp im Gegenzug zu welchen Funktionen freigegeben werden müssen. Außerdem soll es eine ethische Diskussion zu Datenschutzaspekten bei der Nutzung von Gesundheitsapps anregen.

Sie können das Spiel in unserem Downloadbereich herunterladen.

Publikationen - 09.04.2018 Fördern Selbstmonitoring-Anwendungen gesellschaftliche Ungleichheit?

Technologien mit Selbstmonitoring- und Interventionskomponenten stellen einen vielversprechenden Ansatz zur Verbesserung der Gesundheit der allgemeinen Bevölkerung dar. Einige Faktoren, wie etwa die Zugänglichkeit, die Verfügbarkeit persönlicher Ressourcen oder auch die Ansprache der Zielgruppen, bergen jedoch das Risiko einige Bevölkerungsschichten zu bevorzugen. Tragen Selbstmonitoring-Anwendungen demnach dazu bei, gesellschaftliche Ungleichheit zu verstärken? Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich der neue Artikel "Promoting inequality? Self-monitoring applications and the problem of social justice" von Katrin Paldan, Hanno Sauer und Nils-Frederic Wagner. Der Beitrag wurde im Journal "AI & Society" veröffentlicht und ist online unter folgendem Link abrufbar.

Unsere Mitarbeiterinnen Katja Herrmanny (l.) und Katrin Paldán / WAZ

Pressespiegel - 21.10.2017 Forscher-Team der Uni sucht Duisburger „Besser Esser“

Anlässlich des Starts der Evaluierung der App "Besser Esser" wurden unsere Mitarbeiterinnen Katja Herrmanny und Katrin Paldán von der WAZ interviewt. Thematisch ging es um den aktuellen Stand des Forschungsprojektes, sowie insbesondere der zu diesem Zweck entwickelten Apps. Den Link zum vollständigen Artikel finden Sie hier.

Die "Besser Esser" Studie wird aktuell durchgeführt. Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, schreiben Sie gerne eine Nachricht an die Studienleiterin sarah.lueckmann@gmx.de. Weitere Informationen zur Tätigkeit als ForschungshelferIn finden Sie auf dieser Webseite im Menü unter "Forschungshelfer*in werden".

Die TeilnehmerInnen des Workshops

Informatik 2017 - 10.10.2017 Partizipatives Entwerfen soziotechnischer Systeme

Das diesjährige Treffen der vom BMBF geförderten Nachwuchsforschergruppen "Interdisziplinärer Kompetenzaufbau" hat im Rahmen der Informatik 2017 (47. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)) vom 25.09. - 29.09.2017 in Chemnitz stattgefunden. Dafür vorgesehen war der Workshop "Partizipatives Entwerfen soziotechnischer Systeme". Als Vertreter von Personal Analytics nahm unser Mitarbeiter Michael Schwarz (auf dem Foto 4. v. r.) teil. Der Fokus des Workshops lag dieses Jahr auf den interdisziplinären Aspekten des partizipativen Entwerfens soziotechnischer Systeme mit älteren Menschen. Es ging also um die Frage, wie man ältere Menschen in den Entwicklungsprozess einbeziehen kann, um Systeme besser auf diese Zielgruppe zuzuschneiden. Daneben diente der Workshop zur interdisziplinären Diskussion und Vernetzung der Nachwuchsforschergruppen.

UMAP - 12.07.2017 Bewegung mithilfe von Handlungsplänen fördern

Vom 09. bis 12.07.2017 fand die 25. Conference on User Modeling, Adaption and Personalization, kurz UMAP, in Bratislava (Slowakei) statt. Im Rahmen des Workshops "Temporal and Holistic User Modeling" stellte unser Mitarbeiter Michael Schwarz eine Projektarbeit zum Thema Bewegungsförderung mithilfe von Nutzermodellierung vor. Bei dieser Arbeit mit dem Titel "An Approach to Improve Physical Activity by Generating Individual Implementation Intentions" geht es um die Unterstützung der NutzerInnen bei der Bildung gesunder Gewohnheiten. Dabei werden mithilfe der App "DayActivizer" über einen längeren Zeitraum Bewegungsdaten gesammelt, aus welchen ein Benutzermodell abgeleitet wird. Wird ein routinemäßiger Mangel an körperlicher Aktivität festgestellt, so werden den NutzerInnen mögliche Zeitfenster und Aktivitäten vorgeschlagen, die - basierend auf dem Nutzermodell - zu ihnen passen. Die NutzerInnen können daraufhin Handlungspläne, sogenannte Implementation Intentions, erstellen, mithilfe derer die Bildung von Gewohnheiten erleichtert werden soll. Dazu müssen diese möglichst präzise formuliert und machbar sein. Diese können zum Beispiel wie folgt aussehen: "Immer wenn ich Donnerstags von der Arbeit nach Hause komme, gehe ich 30 min joggen.".

Zukunftskongress - 04.07.2017 PAnalytics beim Zukunftskongress

Am 26. und 27.06. fand der 3. Zukunftskongress zum Thema "Technik zum Menschen bringen" in Bonn statt. PAnalytics stellte dort unter anderem das im Rahmen von unserer studentischen Hilfskraft Alexandra Bergen entwickelte Kartenspiel "App Privacy Game - Findest du die passende Berechtigung?" vor. So wurde am PAnalytics-Stand spielerisch darüber aufgeklärt, welche Daten einer Gesundheitsapp im Gegenzug zu welchen Funktionen freigegeben werden müssen. Das Spiel soll eine ethische Diskussion zu Datenschutzaspekten bei der Nutzung von Gesundheitsapps anregen.

Unsere SHK Alexandra und Boris Roskothen beim Kreativworkshop

Workshops - 23.05.2017 Wissenschaft spielerisch vermitteln

Im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten veranstalteten unsere studentischen Hilfskräfte Alexandra Bergen und Simone Löppenborg Kreativworkshops mit Spieleexperten aus der jeweiligen Branche:

Den Anfang machte Alexandra mit einem Workshop zur Entwicklung eines Spiels, das die Awareness für Datenschutzaspekte in Gesundheitsmonitoringanwendungen steigern und zur ethischen Diskussion dieses Themas anregen soll. Am Workshop nahmen die PAnalytics-Projektmitarbeiter sowie Spieleexperte Boris Roskothen, Inhaber des Spielwarengeschäfts Roskothen teil, der neben seinem Know-How auch seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Unsere SHK Simone entwickelt im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ein Escape Game, welches zur ethischen Reflektion des Themas Autonomie beitragen soll. Auch dafür wurde in der Anfangsphase ein interdisziplinärer Kreativworkshop veranstaltet. Als Experte war zu diesem Workshop Nicolas Ehring von der Geschlossenen Gesellschaft Duisburg geladen, der den PAnalytics-Mitarbeitern bei der Ideengenerierung für das Konzept mit Rat und Tat zur Seite stand.

Screenshot der App aus dem Forschungsprojekt im WiSe 2016/17

Forschungsprojekt - 28.03.2017 Anmeldung jetzt möglich

Master-Studierende der Fächer Angewandte Informatik und Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft können sich aktuell für das neue Forschungsprojekt von PAnalytics im kommenden Sommersemester 2017 anmelden.

Mehr lesen

Studie - 04.01.2017 Probanden gesucht für laufende Online-Studie

Für eine Studie zur Erfassung von Motivation und Zielsetzung suchen wir aktuell noch weitere Probandinnen und Probanden aller Altersgruppen. Die Teilnahme dauert etwa 30 min und kann auf Wunsch mit 1/2 Versuchspersonenstunde vergütet werden (Dies ist für Studierende einiger Studiengänge relevant). Um teilzunehmen oder um weitere Informationen zu erhalten, folgen Sie einfach diesem Link.

Katja Herrmanny stellt die Kognitionswissenschaft vor

Transdisziplinäre Konferenz - 04.01.2017 Wissen die Menschen, was sie wirklich wollen?

Am 12. und 13. Dezember 2016 fand die 2. Transdisziplinäre Konferenz "Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen" an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg statt. Organisiert wurde diese durch die Nachwuchsforschergruppe SmartAssist . Personal Analytics war mit zwei Beiträgen vertreten: Katja Herrmanny gab eine Einführung in die Kognitionswissenschaft und stellte darüber hinaus den Beitrag "Wissen die Menschen, was sie wirklich wollen? Widersprüche in der Anforderungsanalyse und methodische Vorgehensweise am Beispiel von Gesundheitsmonitoring für ältere Menschen" vor. Die Gelegenheit wurde auch zum Austausch mit den anderen Nachwuchsforschergruppen smartAssist, mitei und MTI-engAge genutzt.

Der Konferenzband kann hier heruntergeladen werden.

Das 3-Säulen-Modell wird begutachtet

Statustreffen - 04.01.2017 2. Statustreffen hat stattgefunden

Am 08. November fand das zweite Statustreffen des Forschungsprojektes PAnalytics statt. Im Zuge dessen wurde der aktuelle Projektstatus präsentiert, unter anderem veranschaulicht durch Demonstrationen der erzielten Ergebnisse in 2016. Darüber hinaus wurde ein Ethik-Workshop zu den Themen Ethical, Legal and Social Implications (ELSI) im Bereich des Gesundheitsmonitoring durchgeführt. Auch Herr Alexander Dix, Forschungspate von PAnalytics, war zu Besuch.

Mehr lesen

Forschungsprojekt - 12.10.2016 Entwicklung einer modularen Health-App

Im kommenden Wintersemester 2016/17 bietet PAnalytics ein Forschungsprojekt zum Thema "Entwicklung einer modularen Health-App" an. Zielgruppe sind Master-Studierende der Fächer Angewandte Informatik und Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft.

Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung einer mobilen Health-App, die modular aufgebaut ist und über unterschiedliche Plugins erweitert werden kann. Über diese Plugins sollen mehrere Lebensstilbereiche (z.B. Schlaf-, Bewegungs- und Ernährungsverhalten), sowie weitere Module individuell von den BenutzerInnen eingebunden werden können.

Zu beachten ist, dass die Plugins ein einheitliches Layout und Menüführung vorgeben, um dem Benutzer die Bedienung von kürzlich hinzugefügten Plugins zu ermöglichen. Dazu sollte ein Framework / Library erstellt werden, die bei der Programmierung weiterer Plugins verwendet werden kann (Vgl. auch http://shealth.samsung.com/ ). Bei der Konzeption ist ebenfalls zu berücksichtigen, dass die Anwendung auf eine ältere Zielgruppe (50+) ausgelegt sein sollte.

Interessierte Studierende sind herzlich zur Kickoff-Veranstaltung am 19.10.2016 von 14:00 bis 16:00 Uhr im LF122 eingeladen. Weitere Informationen und Voraussetzungen für die Teilnahme finden sich hier.

Mensch und Computer 2016 - 28.09.2016 Besser-Esser bei der MuC

Im Rahmen der Konferenz Mensch und Computer 2016 in Aachen stellte Jennifer Sell das Konzept der Anwendung "Besser-Esser" vor. Der zugehörigen Beitrag wurde im Konferenzband veröffentlicht und kann hier heruntergeladen werden. Der Vortrag war Teil des Workshops "Motivationale Aspekte im Health Design - Gestaltung und Evaluation adhärenzfördernder therapeutischer Unterstützungssysteme".

Innovationsscreening - 06.09.2016 Zweites Innovationsscreening

Am 31.08. fand das zweite Innovationsscreening mit PAnalytics in der Innovationsfabrik der UDE statt. Unter der Leitung von Tobias Schenck (2.v.l.) und Simon Hombücher wurde einen Tag lang daran gearbeitet Innovationen und Marktpotenziale rund um PAnalytics zu identifizieren. Im Mittelpunkt standen dieses Mal insbesondere die einzlnen Fachbereiche.

Praxisprojekt - 26.07.2016 Praxisprojekt Healthtracking geht in die zweite Runde

Auch im Sommersemester 2016 wurde wieder ein Praxisprojekt zum Thema "Health Tracking" von PAnalytics betreut.

Studierende der Bachelorstudiengänge Angewandte Informatik und Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft arbeiteten ein Semster lang an der Weiterentwicklung der Ergebnisse des ersten Praxisprojektes aus dem vorherigen Wintersemester (weitere Informationen hier).

Dabei beschäftigten die Studierenden sich konkret mit der Weiterentwicklung der Hardware und Datenanalyse, der technischen Validierung und der Berechnung eines Aktivitätsindexes. Darüber hinaus wurden Usability Untersuchungen durchgeführt und ein Konzept für eine webbasierte Nutzerschnittstelle erarbeitet.

Melanie Lausen und ein Teilnehmer der TVX stehen vor einem Fernseher, auf dem das virtuelle Shoppingsystem läuft. Auf dem Bildschirm ist ein Einkaufswagen und mehrere Lebensmittel zu sehen. Der Herr hat seine Arme gehoben, um das Shoppingsystem zu steuern.

TVX 2016 - 28.06.2016 Virtuell durch den Supermarkt - PAnalytics bei der TVX

Melanie Lausen hat im Namen von PAnalytics in der Demo-Session der TVX 2016 ein Virtuelles Shoppingsystem für ältere Menschen präsentiert, das zur Gesundheitsförderung konzipiert ist. Gedacht ist es für Personen, die physisch (je nach Tagesform) nicht mehr in der Lage sind, alleine einkaufen zu gehen. Um ihre Selbstständigkeit zu erhalten, empfindet das System das Einkauferleben nach, wird jedoch in der häuslichen Umgebung verwendet. Durch die Steuerung mittels Arm-/Handgesten wird ein Mindestmaß an Bewegung sichergestellt. Im Hinblick auf eine individuell gesunde Ernährung werden die Nutzer durch auf ihre Vorerkrankungen und Ernährungsproblematiken zugeschnittene Warnhinweise und Empfehlungen unterstützt. Der Beitrag ist onlineverfügbar.

Logo der 52. Jahrestagung der DGSMP

52. Jahrestagung der DGSMP - 15.06.2016 Workshop "Urban Health mAPPing"

Personal Analytics ist mit dem Workshop "Urban Health mAPPing" auf der 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention vertreten.

Unter dem Slogan "Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung für gesunde Städte und Metropolregionen" sollen Projekt- und Forschungsideen zu den Schnittstellen Gesundheit, Stadtplanung und Informatik vorgestellt, vertieft, generiert und diskutiert werden.

Der Workshop ist kostenlos und findet am 16. September 2016 im Haus der Technik in Essen statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Workshops.

Banner der CHI 2016

ACM CHI 2016 #chi4good - 17.05.2016 Go For It! - PAnalytics mit einem Beitrag auf der CHI vertreten

Nils Beckmann von Personal Analytics nahm vom 7. bis 12. Mai an der diesjährigen CHI in San Jose, Kalifornien, teil. Unter dem Titel "Using Psychophysiological Parameters to Support Users in Setting Effective Activity Goals" stellte er die erarbeiteten Ansätze bezüglich möglicher Anwendungen der Herzratenvariabilität (HRV) im Kontext der Zielsetzung vor. Nutzer von Activity-Tracking Anwendungen sollen beim Setzen motivierender Bewegungsziele unterstützt werden. Die Herzratenvariabilität als vielversprechender Surrogatparameter der Selbstregulationsfähigkeit kann beispielsweise dabei helfen, den richtigen Zeitpunkt für eine realistische Zielsetzung zu bestimmen, den Orientierungswert für die Zielhöhe anzupassen oder die Nutzer auf ihre persönlichen Grenzen hinzuweisen.

Foto von der Persuasive 2016, Katja Herrmanny erhält die Urkunde

11th International Conference on Persuasive Technology - 19.04.2016 PAnalytics stellt Unterstützungsmechanismen bei der Zielsetzung vor

Auf der diesjährigen PERSUASIVE in Salzburg nahm Katja Herrmanny im Namen von PAnalytics mit einem eigenen Beitrag teil. Vorgestellt wurden die erarbeiteten Ansätze zur Unterstützung der Nutzer von Activity-Tracking-Anwendungen beim Setzen motivierender Ziele sowie die Ergebnisse der hierzu durchgeführten Feldstudie. Der Langbeitrag unter dem Titel „Supporting Users in Setting Effective Activity Goals“ ist im Konferenzband veröffentlicht. Der Beitrag wurde zudem als Best Paper nominiert.

Mehr lesen
Student mit dem Prototyp der Sensorumgebung

Praxisprojekt - 26. Januar 2016 Neuigkeiten vom Praxisprojekt "Health Tracking"

Im Rahmen des Praxisprojektes "Health Tracking" entwickelten Bachelorstudierende der Fächer Informatik und Komedia eine erste prototypische Umsetzung einer körpernahen Sensorumgebung, mit welcher Alltagsaktivitäten (wie z.B. gehen, laufen, sitzen, stehen, Fahrradfahren etc.), ihre Dauer und Intensität getrackt werden sollen. Das Praxisprojekt läuft noch bis Ende des Semesters.

Statustreffen - 05. November 2015 Erstes Statustreffen stattgefunden

Am 03. November 2015 fand das 1. Statustreffen der Forschungsgruppe Panalytics statt. Als Gäste waren Dr. Simone Ehrenberg-Silies vom VDI|VDE|IT, Projektpate und Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Dr. Alexander Dix, sowie von der Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Jürgen Ziegler (Interactive Systems), Dr. Reinhard Viga (Elektronische Bauelemente und Schaltungen) und Prof. Dr. Susanne Moebus (Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) anwesend.

Mehr lesen

Stellenangebot - 01.Dezember 2015 SHK für Softwareentwicklung gesucht

Für die Verstärkung unseres Teams suchen wir eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung im Bereich Softwareentwicklung. Näheres entnehmen Sie bitte der anhängenden Stellenausschreibung.

Ausschreibung SHK Softwareentwicklung

Persuasion und Akzeptanzfragen - 21. Oktober 2015 Praxisprojekt "Persuasive Technologie im Smart Home" gestartet

Am Mittwoch, den 21. Oktober hat das Praxisprojekt „Persuasive Technologie im Smart Home“ gestartet.

Mehr lesen

Praxisprojekt Health Tracking - 21. Oktober 2015 Bewegungserfassung für einen gesünderen Alltag

In Kooperation mit dem Fachbereich Hochleistungsrechnen unter Leitung von Prof. Dr. Jens Krüger bietet das Kompetenzzentrum Personal Analytics im WS 2015/16 ein Praxisprojekt zum Thema „Health Tracking“ an.

Mehr lesen

Panalytics stellt sich bei der DGSMP vor - 01. Oktober 2015 Selbst-Monitoring für ein gesundes Altern

Unter dem Titelthema Selbst-Monitoring für gesundes Altern stellt sich das Projekt PAnalytis  im Rundbrief der Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention e.V. (DGSMP) vor (http://www.dgsmp.de/files/rundbrief/DGSMP_RUNDBRIEF_2_15.pdf).

Mehr lesen
Logo und Thema der MUC 2015

Interdisziplinärer Austausch - 11. September 2015 AAL-Workshop "Gemeinsam Altern erleben" auf der Mensch und Computer 2015

Am 8. September fand im Rahmen der Mensch und Computer der AAL-Workshop „Gemeinsam Altern erleben“ statt.

Mehr lesen

Studie beendet - 25. August 2015 Einfluss der Herzrate im Aktivitätstracking

Die Studie zur Untersuchung des Einflusses der Herzrate im Aktivitätstracking ist beendet.

Mehr lesen
Flipboard Logo

Aktuelle Entwicklungen - 10. Juli 2015 Flipboard "Personal Analytics"

In unserem Flipboard-Online-Magazin „Personal Analytics“ stellen wir laufend aktuelle Entwicklungen im von uns erforschten Anwendungsfeld vor.

Mehr lesen

Nutzungsverhalten von Aktivitätstrackern - 6. Juli 2015 50+ ist stärkste Nutzergruppe der Schrittzähler-App Move My Day

Eine Auswertung der Nutzerstruktur der Schrittzähler-App „Move My Day“ zeigt einen Altersdurchschnitt von 49 Jahren. Die stärkste Nutzergruppe sind mit 55,5% Personen ab 50 Jahren im Vergleich zu 44,5% bei jüngeren Nutzern.

Mehr lesen

Ethische Fragen der Mensch-Maschine-Interaktion - 08. Mai 2015 European Workshop on Ethical Issues in Human-Machine-Interaction and Service Robotics in Brüssel

Am 06. Mai 2015 fand in den Tagungsräumen der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union in Brüssel ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung organisierter Workshop zu ethischen Fragen der Mensch-Maschine-Interaktion statt.

Mehr lesen
Visuelle Darstellung des Ablaufs der Studie
Ablauf der Studie

Probanden gesucht Studie: "Einfluss der Herzrate im Aktivitätstracking"

Das Kompetenzzentrum PAnalytics des Lehrstuhls Interactive Systems sucht Probanden für eine Studie zum "Einfluss der Herzrate im Aktivitätstracking".

Die Studie beinhaltet zwei Präsenztermine (zwischen 30 und 60 Min.) und einen weiteren Termin zum Ausfüllen eines Online-Fragebogens (ca. 15 Min.) im Abstand von je einer Woche und die kontinuierliche Nutzung einer Schrittzähleranwendung im Alltag über 2 Wochen. Sie findet im Zeitraum vom 04.08.2015 – 24.08.2015 statt. Die Präsenztermine werden in Raum LE 309 am Campus Duisburg durchgeführt.

Mehr lesen