Laura Isabella Brunke

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik

Kontakt
► Zur Person
► Forschungsschwerpunkte
► Mitgliedschaften
► Lehre

Kontakt


CAMPUS DUISBURG

Raum:LF 316
Anschrift:Laura Isabella Brunke, M.A. Lehrstuhl für internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik Forsthausweg 2 47057 Duisburg
Telefon:(0203) 379-2043
E-Mail:l.i.brunke@uni-due.de
Sprechzeiten:Aktuell finden leider keine Präsenz-Sprechstunden statt. Sie können mir jedoch jederzeit eine E-Mail mit Ihrem Anliegen senden. Ich setze mich dann mit Ihnen in Verbindung, um einen virtuellen Termin zu vereinbaren.
Zuständiges Sekretariat:Julia Nachtigall

Zur Person

Laura Isabella Brunke ist seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik (Prof. Dr. Debiel) des Instituts für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Zuvor war sie von 2016-2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Lehre und Forschung am Lehrstuhl für Globale und Transnationale Kooperationsforschung (Prof. Dr. Reinold) tätig. In ihrer Forschung widmet sie sich der qualitativen Analyse und Evaluation von gesetzlichen und politischen Maßnahmen im Handlungsfeld Menschenrechte mit besonderem Interesse an der lateinamerikanischen Region. In ihrer Dissertation thematisiert sie entsprechend ihres Forschungsprofils die menschenrechtliche Theorie und Praxis von geschlechterspezifischen Morden an Frauen (Femiziden) in Lateinamerika. 2019 war sie Visiting Research Fellow an der Universität Zaragoza, Spanien, und wurde als Gastdozentin in den menschenrechtlichen Masterstudiengang an der University of London, School of Advanced Study, eingeladen. 

Sie studierte Understanding and Securing Human Rights (M.A.) an der University of London und International Relations & Peace Studies (BA. Hons) an der Leeds Beckett University in Großbritannien. Ihren Abschluss machte sie jeweils mit Auszeichnung und erhielt den ‘Dean’s Prize for Outstanding Academic Achievement in Politics and Applied Global Ethics.’ Vor ihrer Zeit als Promovendin an der Universität Duisburg-Essen absolvierte sie Forschungspraktika beim Argentinischen Ministerium für Justiz und Menschenrechte (Schwerpunkt Verbrechen gegen die Menschlichkeit während der letzten Militärdiktatur), einer brasilianischen Non-Profit Organisation (Schwerpunkt LGBT+ Rechte) und einer britischen Nachrichtenagentur mit Fokus auf politischen Entwicklungen in der lateinamerikanischen Region.

Forschungsschwerpunkte

► Menschenrechtliche Theorie und Praxis
► Lateinamerikanische Politik
► Theorien der Internationaler Beziehungen
► Friedens- und Konfliktforschung
► Genderforschung
► Diskriminierung von Minderheiten und anderen vulnerablen Gruppen

Mitgliedschaften

► Seit 2020 - Mitglied des Instituts für Entwicklung und Frieden

► Seit 2019 - Mitglied der thematischen Gruppe Human Rights and Global Justice 

► Seit 2018 - Mitglied der International Sociological Association

Lehre

2020 SS

► Völkerrecht und Menschenrechte in einer globalisierten Welt, Universität Duisburg-Essen
► Einführung in die Internationalen Beziehungen, Universität Duisburg-Essen

2019 SS

► Development Politics and Human Rights in Latin America, Universität Duisburg-Essen

2018/19 WS

► Introduction to Peace and Conflict Studies, Universität Duisburg-Essen
► Métodos y Técnicas de Investigación Workshop, Universidad de Zaragoza
► International Human Rights Law and Femicide, University of London

2018 SS

► Development Politics and Human Rights in Latin America, Universität Duisburg-Essen

2017/18 WS

► Introduction to Peace and Conflict Studies, Universität Duisburg-Essen

2017 SS

► Regionale Dynamiken in Lateinamerika, Universität Duisburg-Essen

2016/17 WS

► Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung, Universität Duisburg-Essen