Prof. Dr. med. Katja Kölkebeck - Vita

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

 

1996 - 2003   

Studium der Humanmedizin an den Universitäten Leipzig, Essen und Münster

2015 - 2019

Studium des Master of Medical Education (MME) an der Universität Heidelberg

2004

Promotion, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der WWU Münster

2003-2010

Assistenzärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der WWU Münster  

2011

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie 

2012

Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der WWU Münster 

2007 - 2016

regelmäßige Forschungsaufenthalte an der Kyoto Universität, Japan, Abteilung für Neuropsychiatrie (Direktor: Prof. Toshiya Murai)

2012

Forschungsaufenthalt am Department of Linguistic, Cognitive and Psychological Sciences, Brown University, Providence, USA (Assistant-Professor Fiery Cushman)

2014

Habilitation im Fach Psychiatrie und Psychotherapie

2019

W2-Professur an der Universität Duisburg-Essen, LVR-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Klinische Schwerpunkte

  • Verantwortlich für die Station mit psychotherapeutischem Schwerpunkt
  • Leiterin der Institutsambulanz für die Diagnostik von Autismus im Erwachsenenalter
  • Zuständige für Organisation, Dokumentation und Gestaltung des Bereichs Lehre im Fach Psychiatrie und Psychotherapie

 

Förderungen und Preise

  • Forschungsstipendium der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2007-2008 
  • Forschungsstipendium der DFG an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2010 
  • Forschungsstipendium der JSPS an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2011 
  • Forschungsstipendium der DFG an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2011 
  • Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) zum Besuch der Brown University, Department of Cognitive, Linguistic and Psychological Sciences, Providence, USA 2012 
  • Fellowship Award der Japanese Society of Psychiatry and Neurology (JSPN) 2012
  • Flexible Forschungszeit im Rahmen der Frauenförderung der Medizinischen Fakultät der WWU zur Fertigstellung der Habilitation
  • Early Career Psychiatrists Scholarship Programme 2013, durch die European Psychiatric Association
    Stipendiatin des Management-Trainings „Young Leaders in Science“ der Schering Stiftung in Kooperation mit dem Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) 2012/2013
  • Stipendium der Medizinischen Fakultät der WWU Münster zur Teilnahme am Studiengang „Master of Medical Education“ an der Universität Heidelberg, ab WS 2015/2016
  • Forschungsstipendium der JSPS an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2016
  • Forschungsstipendium der JSPS an der University of Kyoto, Department of Neuropsychiatry, Japan 2017

 

Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Zeitschriften

  • Editorial board member von “Social Neuroscience” und “Frontiers in Psychology – Emotion”
  • Fachgutachterin für den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) Österreich
  • Fragengutachterin in der Rubrik CME Zertifizierte Fortbildung der Fachzeitzeitschrift Psychotherapeut (Springer) 
  • Ad hoc Reviewer für
    „Schizophrenia Research”, „American Journal of Psychiatry“, „Psychiatry Research“, „Psychiatry Research: Neuroimaging”, „Journal of Affective Disorders“, „Neuropsychologia”, „Progress in Neuropsychopharmacology and Biological Psychiatry”, „Biomedcental (BMC) Psychiatry”, „Neuropsychological Rehabilitation”, „Cognitive Neuropsychiatry”, „Journal of Nervous and Mental Disease”, „Schizophrenia Bulletin“, „Psychiatry and Clinical Neurosciences“, „World Journal of Biological Psychiatry“, „SciTechnol-Journal of Traumatic Stress Disorders & Treatment“, „Acta Neuropsychiatrica“, „Cerebral Cortex”, „ International Journal of Psychiatry in Clinical Practice”, „Frontiers in Psychiatry - Systems Biology”, „Frontiers in Psychology – Emotion Science, Psychopathology”, „PlosOne”, „Biological Psychology”, „British Journal of Psychology”, „Psychiatria Danubina”, „Academic Psychiatry”, „Psychological Medicine”, „Scientific Reports-Nature”, „Neuroscience & Biobehavioral Reviews”, “Nervenarzt”, “Psychotherapeut”, “Cognitive Neurodynamics (CODY)”
  •  

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
  • Schizophrenia International Research Society (SIRS)
  • Deutsche Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (DGBP)
  • European Psychiatric Association (EPA)
  • Deutsche Gesellschaft der Stipendiaten der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) e.V.
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)

 

Koelkebeck
Fr. Prof. Dr. Katja Kölkebeck

W2-Professur für Psychopathologische Forschung

LVR-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 

Kliniken und Institut der Universität Duisburg-Essen

 katja.koelkebeck@uni-due.de