Alle Fachgebiete

  • Fritz Thyssen Stiftung
    Die Druckbeihilfe soll die Veröffentlichung von Arbeitsergebnissen ermöglichen, soweit dies der Förderung der Wissenschaft dienlich ist. Für die Publikation wissenschaftlich qualifizierter Arbeiten, die mit der Förderung der Stiftung durch Stipendien oder im Rahmen einer Projekt- bzw. Tagungsförderung entstanden sind, kann eine Druckbeihilfe gewährt werden, wenn eine solche Hilfe für die Publikation notwendig ist. Der Druck von Dissertationen oder Examensarbeiten kann grundsätzlich nicht gefördert werden.
     
  • VG Wort
    VG Wort gewährt werden Druckkostenzuschüsse für bis zum Zeitpunkt der Bewilligung unveröffentlichte, herausragende wissenschaftliche Werke, die aufgrund hoher Spezialisierung und geringer Auflage ohne finanzielle Hilfe nicht erscheinen könnten. Ein paritätisch aus Verlegern und Wissenschaftlern zusammengesetztes Gremium befindet nach streng wissenschaftlichen Kriterien über die Vergabe der Zuschüsse.
     
  • Fazit-Stiftung
    Die Stiftung gewährt einen Druckkostenzuschuss für die Pflichtexemplare der Dissertation oder Habilitation, wenn eine Finanzierung von anderer Seite nicht möglich ist. Zudem kann hier eine Liste mit Verlagen angefordert werden, die verhältnismäßig preiswert  Dissertationen/Habilitationen veröffentlichen.
     
  • Deutscher Akademikerinnenbund 
    Durch den Förderausschuss werden Akademikerinnen jeglicher Fachrichtung unterstützt. Der Ausschuss fördert wissenschaftlichen Publikationen in einem deutschen Verlag durch einen (verlagsunabhängigen) Druckkostenzuschuss (bis zu 500 Euro) und bietet die Möglichkeit, die Publikation in der eigenen wissenschaftlichen Reihe im LIT-Verlag (Münster/ Hamburg/ London) aufzunehmen (ohne Übernahme der Druckkosten).
     

Geistes-, Gesellschafts-, Kulturwissenschaften und Kunst

  • Walter de Gruyter Stiftung
    Gewährung von Druckkosten- und Redaktionskostenzuschüssen zu wissenschaftlichen Werken auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften.
     
  • Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften 
    Förderung und Pflege der Geisteswissenschaften durch die Vergabe von Druckkosten-Zuschüssen, insbesondere für Dissertationen und Habilitationsschriften, aber auch für Sammel- und Tagungsbände sowie für Monografien und Editionen.
     
  • Liselotte und Walter Rauner-Stiftung 
    Förderung von zeitgenössischer Literatur, insbesondere der Lyrik in Nordrhein-Westfalen u. a. durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen.
     
  • Hermann-Lenz-Stiftung Öffentliche Stiftung des Bürgerlichen Rechts
    Finanzielle Unterstützung junger Autoren und Literaturwissenschaftler (auch Bibliothekswissenschaftler) bei schriftstellerischen, dichterischen und wissenschaftlichen Arbeiten (vor allem Dissertationen) durch Vergabe von Stipendien (finanzielle Unterstützung zur Beschaffung von Arbeitsmaterial, einschließlich Druckkostenzuschüssen).
     
  • Studienstiftung Dr. Uwe Czubatynski
    Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften und des Buch- und Bibliothekswesens. Dies soll unter anderem durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen für geisteswissenschaftliche, insbesondere geschichtswissenschaftliche Arbeiten.
     
  • Deutsche Altamerika Stiftung
    Die Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Altamerikanistik (Archäologie, Geschichte und Ethnohistorie, Sprachwissenschaft und Epigraphik der indigenen Bevölkerung Amerikas in Mesoamerika, dem Andenraum und beeinflussten Gebieten) u. a. durch Förderung der von Publikationeb wissenschaftlicher Werke (Monographien, Sammelbände) in Form verlorener Zuschüsse.
     
  • Franz-und-Eva-Rutzen-Stiftung
    Die Stiftung gewährt Druckkostenzuschüsse zur Förderung von Wissenschaft und Forschung vorwiegend auf den Gebieten der Archäologie.
     
  • Elsbeth und Hertbert Weichmann Stiftung
    „Ausschließlicher und unmittelbarer Zweck der Stiftung ist, das Wirken der demokratischen Opposition im Exil gegen die totalitäre Herrschaft Hitlers sowie der Folgen dieses Wirkens für Deutschland nach dem Kriege in Erinnerung zu rufen und diese Erinnerung für die künftige Generation zu bewahren.“ Die Förderung von Forschungsvorhaben erfolgt u.a. durch Beihilfen zur Drucklegung wissenschaftlicher Monographien, Sammelwerke, Editionen und von Hilfsmitteln der Forschung. Tagungsbände werden auch gefördert.
     
  • Stiftung Ernst Waldschmidt
    Förderung der deutschen Indienforschung durch Druckkostenzuschuss zur Serie: Monographien zur Indischen Archäologie, Philologie und Kunst.
     
  • Deutsche Stiftung Friedensforschung
    Gewährt Druckbeihilfen, die die Arbeitsergebnisse wissenschaftlicher Vorhaben zu wichtigen Themenstellungen der Friedens- und Konfliktforschung veröffentlichen. Die Stiftung gewährt in Ausnahmefällen auch Zuschüsse für Publikationsprojekte, die nicht im Rahmen der eigenen Forschungsprojektförderung entstanden sind. Die Drucklegung von Dissertationen wird in der Regel nicht bezuschusst.
     
  • Gerda Henkel Stiftung 
    Druckkosten werden gegenwärtig nur an besonders erfolgreiche Stipendiaten der Gerda Henkel Stiftung oder für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen herausragender, bereits von der Stiftung geförderter Projekte vergeben. Voraussetzung ist die Vorlage eines druckreifen Manuskripts. Ein Antrag auf Übernahme von Druckkosten ist daher immer erst nach Abschluss eines von der Stiftung geförderten Projektes möglich.
     
  • Richard Stury Stiftung
    Die Stiftung vergibt Stipendien an darstellende und bildende Künstler und an Studierende der Kunst-, Theater- und Kulturwissenschaften. Sie gewährt Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Publikationen.
     
  • Martha Pulvermacher Stiftung
    Förderung der Wissenschaft, kultureller Zwecke im Bereich der Musik, der Literatur, der darstellenden und bildenden Kunst, der Denkmalpflege sowie Verfolgung mildtätiger Zwecke, u.a. durch Vergabe von Druckkostenzuschüssen für Publikationen. 
     
  • FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses
    gewährt Druckbeihilfen auf dem Gebiet der Literatur- und Kulturwissenschaft.
     
  • Helmuth von Glasenapp-Stiftung
    Förderung der deutschen Indienforschung, insbesondere durch den Druck von kulturhistorischen Werken. Dem Antrag auf Druckbeihilfe soll außer den üblichen Angaben auch eine Begründung beigefügt werden, warum andere Finanzierungsmöglichkeiten nicht geeignet sind oder nicht in Betracht kommen.
     

Theologie

  • Calwer Verlag Stiftung
    Zweck der Stiftung ist die Förderung der Religion. Er wird insbesondere erfüllt durch die Herausgabe und Verbreitung theologischer und religionspädagogischer Werke auf der Grundlage der Heiligen Schrift und der Bekenntnisse der Reformation vor allem durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen.
     
  • Gertrud-und-Alexander-Böhlig-Stiftung
    Die Stiftung fördert das Fachgebiet des Christlichen Orients und der antiken Christengeschichte der östlichen Reichshälfte und vergibt  Beihilfen an Institutionen für die Anschaffung von christlich-orientalischer Literatur sowie Druckkostenbeihilfen. 
     

Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

  • Studienstiftung ius vivum
    Zweck der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaft auf den Gebieten des Bürgerlichen Rechts, des Internationalen Privat- und Zivilprozessrechts, der Rechtsvergleichung, des Urheberrechts und des Wirtschaftsrechts. Der Stiftungszweck wird u.a. verwirklicht durch Druckkostenzuschüsse zu wissenschaftlichen Arbeiten (z. B. Dissertations- und Habilitationsschriften)
     
  • ESC – Esche Schümann Commichau Stiftung
    Zweck der Stiftung ist die Förderung der Ausbildung in den rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufen, vornehmlich auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts u.a. durch Zahlung von Zuschüssen zu den Druckkosten von Dissertationen und anderen wissenschaftlichen Arbeiten.
     
  • Dipl.-Ing. Lindow Stiftung
    Die Stiftung vergibt Druckkostenzuschüsse für Publikationen auf dem Gebiet des öffentlichen Personennahverkehrs.
     
  • Stiftung „Geld und Währung“
    Die Stiftung dient der Förderung der wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Forschung, insbesondere auf dem Gebiet des Geld- und Währungswesens und gewährt u. a. Druckkostenzuschüsse für die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen.
     

UDE-Finanzierungshilfe: OpenAccess-Publizieren (alle Fakultäten)

  • Publikationsfonds DFG/UDE:Open Access Publizieren
    Die durch das Open Access Publizieren anfallenden Artikelbearbeitungsgebühren können auf Antrag von der UDE-Bibliothek übernommen werden. Hierfür stehen Mittel der DFG zur Verfügung, die im Rahmen des DFG-Förderprogramms Open Access Publizieren eingeworben und durch UDE-Mittel aufgestockt wurden. Zur Beantragung der Gebührenübernahme und für Fragen zum Thema Open Access Publizieren steht die Universitätsbibliothek unter openaccess@ub.uni-due.de zur Verfügung.