Wirtschaftswissenschaften - Lehramt Bachelor/Master


Adresse
Anschrift
 
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum
V15 R00 G12
 
Dezernat Studierendenservice/Akademische und hochschulpolitische Angelegenheiten
Telefon
+49 201 183 2964 (D: 0203/379-*, E: 0201/183-*)
Fax
+49 203 379 4378
  • Mitarbeiter/in Sachgebiet (3.1) - Prüfungswesen (Campus Essen)

Online-Anmeldezeitraum über HISinONE

Online-Prüfungsanmeldungen (Haupttermin):

Sommersemester 2019

6.5. bis 17.5.2019

Wintersemester 2019/2020

4.11. bis 15.11.2019

 

Online-Prüfungsanmeldungen (Nachtermin):

Sommersemester 2019

19.8. bis 30.08.2019

 

Vortermin Sommersemester 2019:

Prüfungstermine Vortermin:

https://www.bolognat3.wiwi.uni-due.de/fileadmin/fileupload/BOLOGNAT3/PORGA/Pruefungsplaner-SS19-1PT-Terminplan.pdf

Raumplan Vortermin:

Sonderprüfungen:

https://www.bolognat3.wiwi.uni-due.de/fileadmin/fileupload/BOLOGNAT3/PORGA/Pruefungsplaner-SS19-SP-Terminplan.pdf

 

Nachtermin Sommersemester 2019:

Prüfungstermine Nachtermin:

https://www.bolognat3.wiwi.uni-due.de/fileadmin/fileupload/BOLOGNAT3/PORGA/Pruefungsplaner-SS19-2PT-Terminplan.pdf

Sondertermine Nachtermin:

Raumplan Nachtermin:

 

Information für die Anmeldung zum Nachtermin im selben Semester 

Es werden alle zum Nachtermin angemeldet, die

  1. zum Vortermin nicht bestanden haben
  2. einen Freiversuch zum Vortermin angemeldet, bestanden oder
    nicht bestanden haben
  3. zum Vortermin nicht erschienen sind und dafür die Note 5,0
    bekommen haben.

Alle Studierenden, die ein Attest eingereicht haben, werden zum Nachtermin
nicht automatisch angemeldet und müssen sich ggfl. selbstständig anmelden.
Diejenigen, die die Prüfungen zum Vortermin mit Freiversuch geschrieben und
bestanden haben, müssen sich bei Nichtteilnahme am Nachtermin selbstständig
abmelden! Die automatische Prüfungsanmeldung findet nur zwischen Vor- und
Nachtermin und nicht semesterübergreifend statt!

 

Hinweis:

Die Prüfungsanmeldung findet während der entsprechenden Anmeldephasen
ausschließlich in dieser Umgebung statt:
https://campus.uni-due.de/cm

Studierende haben immer die Möglichkeit sich einen Bericht über angemeldeten
Prüfungen zu erstellen: 
http://www.uni-due.de/campusmanagement/ba_ma_lehramt.php
Es wird empfohlen, sich nach erfolgter Anmeldung der Prüfungen immer einen
solchen Bericht zur eigenen Absicherung zu erstellen.

Sollten Sie Probleme bei der Online-Anmeldung haben, wenden Sie sich bitte
INNERHALB des Online-Anmeldezeitraums per Mail, möglichst mit einem
Screenshot des Problems, an Ihre Sachbearbeitung im Bereich Prüfungswesen.
Wenn Sie sich erst nach der Anmeldephase mit uns in Verbindung setzen und
keinen Beleg für scheinbar aufgetretene Probleme vorweisen können, ist eine
nachträgliche Anmeldung nicht möglich.

Hinweise zur An-/Abmeldung sowie zum Rücktritt sind der Prüfungsordnung
zu entnehmen.

 

Regelungen zum Vorziehen von Leistungen aus dem M.Ed.

Die Regelung zum Vorziehen von Leistungen aus dem M.Ed. schon im Bachelorstudium wurde von der Hochschulleitung angepasst. Die geänderte Regelung, die zum Sommersemester 2018 in Kraft tritt, legt folgendes fest:

Die Bachelorarbeit muss angemeldet sein, bevor Masterleistungen als Zusatzleistungen im Bachelor vorgezogen werden können. Es können maximal 30 Master-CP vorgezogen werden und es steht den Fakultäten frei, jeweils eine Positivliste mit Masterveranstaltungen zu beschließen, die vorgezogen werden können. Dabei ist das Praxissemester in den Lehramtsstudiengängen in jedem Fall von der Regelung ausgenommen.

Eine Einschreibung in den M.Ed. ist nur möglich, wenn der Bachelor mit Lehramtsoption abgeschlossen ist und das Zeugnis vorliegt. Aus dem Vorziehen von Leistungen aus dem M.Ed. erwachsen hierbei weder Vorteile noch Rechte. Vorgezogene Leistungen können erst nach der Einschreibung zum M.Ed. angerechnet werden.

Folgende Leistungen aus dem Master können im Sommersemester 2019 vorgezogen werden:

 

Erläuterungen zur Einreichung von Attesten

Hinweis zur Abmeldung von einer Prüfung – nach Ablauf der Abmeldefrist – durch Einreichung eines Attestes

Liebe Studierende,

zu einer Prüfung sollten Sie nur antreten, wenn Sie sich gesundheitlich dazu in der Lage fühlen. Sollten Sie wider Erwarten gesundheitliche Beeinträchtigungen während einer Klausur erleiden, können Sie unter Angabe der Symptome einen Rücktritt vom Prüfungsversuch bei der Hauptaufsicht erklären und müssen sofort einen Arzt aufsuchen.

Das entsprechende ärztliche Attest ist dazu unverzüglich innerhalb von drei Werktagen einzureichen. Über die Zulässigkeit des erklärten Rücktritts wegen etwaiger vorliegender Prüfungsunfähigkeit wird im Nachgang entschieden.

Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung nicht in der Lage sein an einer Klausur teilzunehmen, so ist es zwingend notwendig, dass Sie ein Attest im Original (mit Angabe Ihres Namens, der Matrikelnummer und der abzumeldenden Klausur/en)  innerhalb von drei Werktagen (vom Tag der Prüfung gerechnet) im Bereich Prüfungswesen einreichen (per Post übersenden oder in den Briefkasten des Bereichs Prüfungswesen einwerfen). Sollten Sie dies nicht tun oder die Frist nicht einhalten, so wird Ihnen ein Fehlversuch für diese Prüfung/en eingetragen.

Das verbuchte Attest können Sie in HISinOne einsehen. Eine E-Mail über die Verbuchung erhalten Sie jedoch nicht.

Wichtig

Sofern Sie ein Attest für mehrere Tage einreichen, gilt dies für den gesamten darauf attestierten Zeitraum! Möchten Sie innerhalb dieses Zeitraumes – aufgrund einer Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes – an einer Prüfung teilnehmen wollen, so ist in jedem Fall die Gesundmeldung durch ein entsprechendes Attest ihres Arztes vor der Prüfung im Bereich Prüfungswesen einzureichen.

Äußern Sie sich vor Prüfungsbeginn nicht auf die Frage des Aufsichtsführenden, dass Sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage fühlen an der Klausur teilzunehmen, ist das nachträgliche Einreichen eines Attestes ausgeschlossen!

Bitte reichen Sie uns keine Kopien des Attests/der Gesundmeldung vorab per E-Mail oder Fax ein. Diese werden zur Fristwahrung nicht anerkannt.

Sollten Sie sich für den Postweg entscheiden, senden Sie Ihre Krankmeldung bitte an:
Universität Duisburg-Essen
Sachgebiet Prüfungswesen
z. Hd. Frau Elke David
Universitätsstr. 2
45117 Essen

Anerkennungsverfahren

Bitte beachten Sie folgende Fristen zur Einreichung von Anträgen auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen:

1. Anträge auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester in NC-Studiengängen – müssen im Bereich Prüfungswesen vollständig für das Wintersemester bis zum 15.7. und  für das Sommersemester bis zum 15.1. eingegangen sein.

2. Anträge auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester in zulassungsfreien Studiengängen – müssen im Bereich Prüfungswesen vollständig bis zum 15.7. und  für das Sommersemester bis zum 15.1.eingegangen sein.

3. Anträge auf Anerkennung von einzelnen Studien- und Prüfungsleistungen die nicht für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester dienen, können jederzeit eingereicht werden, sofern bereits eine Einschreibung besteht. (allerdings nur für das betreffende Fachsemester)

 

Antrag auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Hinweise zum Antrag auf Anerkennung

 

BaföG-Eignungsbescheinigung

Um Ihren Leistungsstand beim BaföG-Amt nachzuweisen, drucken Sie sich bitte Ihren Notenspiegel aus HisinOne aus. Dieser wird ohne Unterschrift vom BaföG-Amt akzeptiert.

Falls ein abweichender Leistungsstand als üblicher Leistungsstand zu bescheinigen ist, wird dies über den jeweiligen Prüfungsausschuss mit dem Formblatt 5 bestätigt.

 

Bafög-Regelung Neues Lehramt Bachelor