Aktuelles

Klicken Sie auf eine Überschrift, um die vollständige Meldung zu lesen!

  • 14.12.2017 - 12:54:12

    duisport stellte Studierenden der UDE den Duisburger Hafen vor

    Am 8. November lud der DIALOGistik Duisburg e.V. 25 Studierende der Universität Duisburg-Essen (UDE) aus den Bereichen Logistik und Wirtschaft zu duisport ein, um den Duisburger Hafen und sein Gründerzentrum „startport“ kennenzulernen als auch über seine Forschungsaktivitäten sowie Einstiegs- und Karrierechancen zu informieren. DIALOGistik-Koordinatorin Güldilek Köylüoglu am Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) der UDE plant bereits einen weiteren Rundgang im neuen Jahr.

  • 14.12.2017 - 12:28:12

    Einladung zum Logistics Barcamp von startport

    Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) und das Kompetenzzentrum für Innovation und Unternehmensgründung (IDE) der Universität Duisburg-Essen laden gemeinsam mit der Gründungsplattform startport des Duisburger Hafens zum Logistics Barcamp am 18. Januar ein. Anders als bei einem gewöhnlichen Workshop wird bei diesem Format die Agenda erst vor Ort gemeinsam mit den Teilnehmern festgelegt.

  • 21.11.2017 - 16:45:11

    DAAD fördert deutsch-arabischen Wissensaustausch am ZLV

    Vom 27. November bis zum 8. Dezember findet das „German-Arab Knowledge Transfer Colloquium“ statt, das Wissenschaftler rund um das Netzwerk des Zentrums für Logistik und Verkehr (ZLV) und des Profilschwerpunkts Urbane Systeme mit arabischen Universitäten zum Thema „Water.Energy.Food Nexus“ zusammenbringt – um Versorgungsherausforderungen beider Regionen zu vergleichen, neue Lösungsansätze zu diskutieren und die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit zu fördern. Die Veranstaltung wird vom DAAD mit Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert.

  • 16.11.2017 - 14:12:11

    Klaus Krumme auf der Hypermotion in Frankfurt

    Vom 20. bis zum 22. November startet das neue Format Hypermotion in Frankfurt, das sich aus Ausstellungen, Konferenzen und Workshops zusammensetzt. Im Rahmen der neuen Plattform für digitale Transformation von Verkehr, Mobilität und Logistik moderiert Geschäftsführer des Zentrums für Logistik und Verkehr (ZLV) Klaus Krumme eine Konferenzsession der Logistics Digital Conference! zum Thema „Synchronized Logistics: Digital Services in der Supply Chain“.

  • 09.11.2017 - 13:08:11

    Zukunft der Logistik, Logistik der Zukunft

    Das 11. FOM Forum Logistik am 15. November am Hochschulzentrum in Duisburg widmet sich der Digitalisierung und den damit ausgelösten wirtschaftlichen und personellen Verschiebungen in der Arbeitswelt der Logistikbranche. Auf dem Forum berichten branchennahe Akteure über aktuelle Entwicklungen einer wachsenden Digitalisierung in der Wirtschaft. ZLV-Mitglied Matthias Klumpp als auch DIALOGistik-Koordinator Johannes Franke werden im Rahmen der Veranstaltung Vorträge halten.

  • 01.11.2017 - 16:38:11

    UDE-Studentin Katharina Ewald gewinnt beim Logistik-Wettbewerb

    Logistikstudentin der Universität Duisburg-Essen Katharina Ewald belegt den ersten Platz in der Kategorie Master 2017 im jährlich ausgetragenen Logistik-Wissenswettbewerb „Logistik Masters“ .

  • 25.10.2017 - 18:28:10

    Neue Innovationsplattform startport

    Am 23. Oktober 2017 eröffnete startport für Junggründer aus den Branchen Logistik und Supply Chain Management. Mitten im Duisburger Innenhafen können Startups ihre Ideen für mindestens ein Jahr weiterentwickeln, mit der Möglichkeit einer Weiterfinanzierung. Perfekte Infrastruktur und Workshopangebote liefern gute Voraussetzungen für einen gelungenen Start in die Branche. Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) der Universität Duisburg-Essen unterstützte das Projekt von Beginn an.

  • 25.10.2017 - 12:43:10

    #ROEcity Reclaim Our Economy: Cities as Drivers for Alternative Economies

    Die internationale Initiative „Reclaim Our Economy“ (ROE) lädt vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 zur Veranstaltung „Cities as Drivers for Alternative Economies“ in Essen ein. Über das Wochenende werden verschiedenen Veranstaltungsformate miteinander verknüpft. Keynotes, Podiumsdiskussionen und Workshopeinheiten werden von Vertretern aus Think-Tanks, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft geführt, die sich mit der besonderen Rolle der Stadt für transformative Prozesse in der Wirtschaft auseinandersetzen. Der Profilschwerpunkt Urbane Systeme unterstützt die Veranstaltung.

  • 25.10.2017 - 10:17:10

    Einladung zur Exkursion am Duisburger Hafen

    Am Mittwoch, 08. November 2017 stellt sich duisport Studierenden der Universität Duisburg-Essen vor. Das Zentrum für Logistik und Verkehr unterstützt den Rundgang.

  • 24.10.2017 - 12:46:10

    Viele Möglichkeiten der Circular Economy in der Logistik

    Am 10. Oktober 2017 fand der dritte Workshop der ILoNa Innovationsplattform am Campus der Universität Duisburg-Essen statt. Mit dem Workshopthema „Circular Economy“ weckte das Forschungsteam des BMBF-Projekts „Innovative Logistik für Nachhaltige Lebensstile“ das Interesse vieler Unternehmer, die Potenziale für einen besseren ökologischen Fußabdruck gekoppelt an eine höhere Wirtschaftlichkeit nutzen wollen.

  • 10.10.2017 - 16:13:10

    ILoNa und die Circular Economy – Einladung zum Innovationsworkshop

    Das BMBF-geförderte Projekt „ILoNa- Innovative Logistik für Nachhaltige Lebensstile“ lädt zum Innovationsworkshop in den Glaspavillion am Campus Essen der UDE am 10. Oktober 2017 ein. Der Workshop befasst sich mit der Rolle der Logistik in der Circular Economy. Branchenkenner DPDHL, der Gemüselieferant FlotteKarotte und der Logistikdienstleister Fliit begleiten den Workshop als Innovationsexperten. Das ILoNa Projekt wird vom Zentrum für Logistik und Verkehr koordiniert.

  • 07.10.2017 - 15:41:10

    Trends im Nachhaltigen Bauen

    Am Nachmittag des 25.10.2017 findet eine Impulsveranstaltung des Beirat der Wirtschadt e.V. (BdW) zum Thema „Trends im nachhaltigen Bauen“ statt. Gastgeber ist die Allbau GmbH. U.a. hält ZLV-Mitglied Arnim Spengler einen Impulsvortrag. ZLV-Geschäftsführer Klaus Krumme wird die Expertenrunde moderieren.

  • 04.10.2017 - 19:50:10

    Ruhende Verkehre richtig steuern – Abschlussveranstaltung des ZLV-Projektes „Der Niederrhein – ein sicherer Logistikstandort“

    Für einen Logistikstandort wie den Niederrhein ist neben dem Ausbau der Straßeninfrastruktur auch wichtig, wie die ruhenden Verkehre organisiert und gesteuert werden. Denn auch wenn der Verkehr ruht, geht die Logistik weiter. Die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer hat gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen in einer Studie analysiert, welche Herausforderungen diese Entwicklungen an den Logistikstandort stellen, und Handlungsempfehlungen für die Region entwickelt und wird diese am 13. Oktober in der Niederrheinischen IHK in Duisburg vorstellen.

  • 04.10.2017 - 19:48:10

    Startschuss für das ZLV-Forschungsprojekt ADINA - Lager-, Kommissionierungs- und Umschlagprozesse ergonomisch gestalten

    Das aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes NRW geförderte Projekt ADINA ist in diesem Sommer gestartet. Das auf Automatisierungstechnik und Ergonomie für Logistik-Umschlagplätze ausgelegte Forschungsvorhaben wird neben dem Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) und dem Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik (TUL) der Universität Duisburg-Essen vom ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement der FOM Hochschule, Fiege Logistik, dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Bohnen Logistik sowie der EJOT Holding geformt. Das Projektkonsortium will mit ADINA insbesondere dem drohenden Fachkräftemangel in der Logistik mit innovativen Konzepten entgegentreten.

  • 01.10.2017 - 20:16:10

    Projekt Pro–DigiLog

    Im April 2017 startete am Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik (TUL) der Universität Duisburg-Essen ein dreijähriges, zum Großteil vom BMBF gefördertes Verbundprojekt. „Pro–DigiLog“ wird mit knapp 1,5 Mio. Euro Fördervolumen Arbeitsabläufe zwischen Mensch und Technik in der Logistik umkrempeln. Im Verbund werden dazu neuartige Modelle entwickelt und erprobt, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre digitalisierten logistischen Prozesse im Bereich der Dokumentation und Disposition zu verbessern. Koordinator des Projektes ist Vorstand des Zentrums für Logistik- und Verkehr Prof. Bernd Noche.

  • 01.10.2017 - 18:36:10

    4. RUHR-Symposium „Funktionale Materialien für Batterien“

    Am 12. Oktober findet im Frauenhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg das 4. Ruhr-Symposium statt, das vom Zentrum für Nanowissenschaften der Universität Duisburg-Essen CENIDE organisiert wird. Das Programm bietet von spannenden Vorträgen über verschiedene Tandem-Sessions zwischen Wirtschaft und Wissenschaft bis hin zu einer Führung durch die Nano-Forschungseinrichtungen der Universität Duisburg-Essen viele Einblicke in die Welt der Nanoenergie.

  • 21.09.2017 - 20:51:09

    KoMet – Neues Kompetenzfeld Metropolenforschung

    Die Universitätsallianz Ruhr hat Metropolenforschung als ein neues Kompetenzfeld aufgezogen. Ziel des Kompetenzfeldes Metropolenforschung, kurz KoMet, in der ist die Etablierung eines international sichtbaren Zentrums für inter- und transdisziplinäre Metropolenforschung, das die komplementären Kompetenzen der drei Partneruniversitäten in Duisburg-Essen, Dortmund und Bochum bündelt und über die Vernetzung mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Praxispartnern die Stärken der Region nutzt. Für das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) stärkt KoMet bestehende und neue Bestrebungen in Forschung und Lehre.

  • 22.08.2017 - 11:43:08

    Logistikkonferenz EXCHAiNGE 2017 steht vor der Tür

    „Am Anfang war die Supply Chain…“ – mit diesem Slogan wirbt die EXCHAiNGE für das zweitägige Programm. Die Fachkonferenz mit Supply Chain-Schwerpunkt findet am 26. und 27. September 2017 in Frankfurt am Main statt. Nicht etwa die Schöpfungsgeschichte, sondern die innovative Kraft der Supply Chain in der Zukunft wird im mittlerweile fünften Anlauf in den Mittelpunkt gerückt. Die Veranstaltung wird von ZLV-Geschäftsführer Klaus Krumme moderiert. Keynote Speaker sind Uwe Schneidewind vom Wuppertal Institut und Autor Philipp K. Diekhöner.

  • 08.08.2017 - 15:12:08

    Studentische Hilfskraft zu Seilrobotik in der Logistik gesucht

    Der ZLV-Mitgliedslehrstuhl für Transportsysteme und -logistik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentische Hilfskraft. Die Aufgaben umfassen die Unterstützung der Lehr- und Forschungstätigkeiten, die Erstellung von Arbeitsdokumenten sowie die Recherche und Aufbereitung wissenschaftlicher Publikationen und Sachverhalte, insbesondere im Kontext der Seilrobotik in der Logistik.

  • 20.07.2017 - 18:24:07

    Doppelte Verstärkung für Forschungsprojekt ADINA gesucht

    Das Institut für Logistik- und Dienstleistungsmanagement (ild) der FOM Hochschule für Oekonomie & Management sucht für den Start des Projekts ADINA sowohl eine Projektassistentin oder einen Projektassistenten als auch eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter.

  • 13.07.2017 - 12:49:07

    Visionen kohlenstofffreier Städte – Ecologic Institute Washington zeigt reges Interesse an ZLV-Kompetenzen

    Am 18. Mai 2017 besuchte eine US-amerikanische Delegation des Ecologic Institute Washington im Namen des EU-Projekts POCACITO das Ruhrgebiet. Einen Stopp während ihrer Reise legte die Gruppe auch am Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) ein, das Teil des Profilschwerpunktes Urbane Systeme der Universität Duisburg-Essen und somit starke inhaltliche Parallelen zum Projekt POCACITO bildet. Ziel war die Diskussion innovativer Ansätze der nachhaltigen Stadtentwicklung.

  • 11.07.2017 - 15:39:07

    ZWU und ZLV fördern internationale Forschung zur Nachhaltigkeit der Stadt an der UDE

    In wenigen Tagen erreichen das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) ägyptische Doktoranden zum Start des Programms „Envi-Chain“, das vom EU-Programm Erasmus+ gefördert wird. Das UDE-Projekt unterstützt junge Forscher beim Wissensaustausch und in der Konkretisierung ihrer Forschungsideen im Ausland. Sowohl das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) als auch das ZLV koordinieren das Programm in Zusammenarbeit mit der Arab Academy for Science Technology and Maritime Transport (AASTMT) als auch mit der Fayoum Universität in Ägypten.

  • 06.07.2017 - 12:21:07

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften gesucht

    ZLV-Mitglied Heike Proff und ihr Team suchen Verstärkung an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften im Fachbereich Allgemeine Betriebswirtschaftslehre & Internationales Automobilmanagement. Die Bewerbungsfrist endet am 14.07.2017.

  • 04.07.2017 - 11:28:07

    Lebenslanges Lernen ist essentiell für den Logistiker der Zukunft

    Mehr als 50 Gäste besuchten die vom DIALOGistik Duisburg e.V. gemeinschaftlich mit den Young Logs der Niederrheinischen IHK sowie der Logistikinitiative Niederrhein organisierte Veranstaltung „Arbeitswelt Logistik 4.0“, die am 20. Juni 2017 im Casino Bliersheim in Duisburg-Rheinhausen stattfand. Teil des Veranstaltungsnetzwerkes bildete das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV).

  • 21.06.2017 - 16:46:06

    Hochschulsekretärin oder Hochschulsekretär am Zentrum für Logistik und Verkehr gesucht

    Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) der Universität Duisburg-Essen (UDE) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Hochschulsekretärin oder einen Hochschulsekretär (50-Prozent-Stelle) insbesondere zur Leitung und zum Management des Sekretariats der ZLV-Geschäftsstelle. Die Bewerbungsfrist endet am 21. Juni 2017.

  • 06.06.2017 - 20:20:06

    Von Alexandria nach Duisburg: Ägyptische Doktoranden forschen an der UDE

    Seit Herbst 2016 forschen die beiden Doktoranden Ahmed Ali und Ahmed Kassem am Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik (TUL). Die Forschungskooperation der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit der in Alexandria ansässigen Hochschule Arab Academy for Science, Technology & Maritime Transport (AASTMT) geht aus der engen Zusammenarbeit innerhalb des Netzwerkes Emerging Concepts of Logistics (ECoL) hervor. Im Interview erzählen die beiden Doktoranden, wie ihnen Arbeit und Leben in Deutschland gefallen und welche beruflichen Pläne sie verfolgen.

  • 01.06.2017 - 15:07:06

    9. Wissenschaftsforum Mobilität an der UDE

    Die Universität Duisburg-Essen lädt zum 9. Wissenschaftsforum Mobilität ein. Am 29. Juni werden in Duisburg Wissenschaftler, Praktiker und Politiker aufeinandertreffen, um dem Thema „Mobility and Digital Transformation – Challenges and Future Paths“ Gestalt zu verleihen. Das Forum wird durch viele Mitglieder des Zentrums für Logistik und Verkehr (ZLV) der Universität Duisburg-Essen (UDE) unterstützt.

  • 31.05.2017 - 10:43:05

    Veranstaltungshinweis: Arbeitswelt Logistik 4.0

    Am 20. Juni lädt die DIALOGistik Duisburg gemeinsam mit den YoungLogs der Niederrheinischen IHK und der Logistikinitiative Duisburg-Niederrhein zu einer Veranstaltung rund um das Thema „Arbeitswelt Logistik 4.0“ ein. Bis zum 9. Juni können sich Interessierte für die Veranstaltung kostenlos anmelden.

  • 30.05.2017 - 13:30:05

    Probanden gesucht

    Autofahren im hohen Alter wird nicht nur in der Politik diskutiert. Auch in der Forschung werden computergestützte Lösungen gesucht, die die Sicherheit für Verkehrsteilnehmer aller Altersgruppen steigern. Mit dem Projekt Alfasy (Altersgerechte Fahrassistenzsysteme) plant die Universität Duisburg-Essen (UDE) eben diese altersgerechten Fahrassistenzsysteme zu entwickeln und sucht dazu Probanden.

  • 28.05.2017 - 11:04:05

    38. Duisburger Kolloquium Schiffstechnik und Meerestechnik

    Am 8. und 9. Juni findet eine Gemeinschaftsveranstaltung der Universität Duisburg-Essen (UDE) und des Entwicklungszentrums für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. (DST) statt. Das zweitägige Kolloquium zum Thema „Schiffs und Assistenzsysteme“ verbindet Vordenker aus verschiedenen Forschungs- und Praxishintergründen zu modernster Schiffs- und Meerestechnik. Unter den Vortragenden sind auch Mitglieder des Zentrums für Logistik und Verkehr (ZLV).

  • 11.05.2017 - 16:20:05

    Bundesbildungsministerin Wanka besucht Schulschiff RHEIN

    BinnenschifferInnen verbringen viele Tage ununterbrochen an Bord ihres Schiffes. Die Anforderungen in ihrem Beruf werden aufgrund zunehmender Technisierung beständig komplexer, es fehlt ihnen jedoch die Möglichkeit, einfach am Unterricht in Präsenzveranstaltungen an Land teilzunehmen, wie dies Beschäftigte in anderen Berufen können. Deshalb werden im Projekt „Smart Qualification“ Module für mobiles Lernen entwickelt und erprobt, die rund um die Uhr und ortsunabhängig – z. B. am mobilen Arbeitsplatz auf dem Schiff – abgerufen werden können.

  • 01.05.2017 - 18:03:05

    Anmeldungsbeginn für die ECoL Summer School 2017

    In diesem Jahr findet bereits die dritte ECoL Summer School des Netzwerkes „Emerging Concepts of Logistics“ (ECoL) statt. Ausgewählte Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter begleiten die Teilnehmer durch das zehntägige Programm mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Food Supply Chain“. Die ECoL Summer School wird erstmals vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziert.

  • 30.04.2017 - 08:03:04

    Zum plötzlichen Tod von Herrn Prof. Dr. Rainer Leisten

    Mit Bestürzung und Trauer haben wir die Nachricht vom Tod Rainer Leistens aufgenommen. Unser tiefes Mitgefühl gilt vor allem seiner Familie und seinen engen Freunden sowie seinem Team am Lehrstuhl ABWL und Operations Management. Uns erreichen zahlreiche Reaktionen von innerhalb und außerhalb der Wissenschaft auf die schockierende Nachricht. Dies zeigt, wie beliebt, geachtet und geschätzt Rainer Leisten war.

  • 18.04.2017 - 17:49:04

    Start zum 2. Essener Wissenschaftssommer

    Für die Grüne Hauptstadt Europas beginnt ab Anfang Mai der 2. Essener Wissenschaftssommer „Grüne Zukunft“, an der die Universität Duisburg-Essen mit vielen Beiträgen beteiligt ist. Das ausgefallene Programm soll das Interesse der Bürger für Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsthemen wecken und neue Forschungsprojekte und Initiativen auf den Weg bringen.

  • 11.04.2017 - 14:51:04

    Bessere Logistik mit BigData

    Im Forschungsprojekt „TransformingTransport” haben sich fast fünfzig Partner aus neun Ländern zusammengeschlossen. Unter der Koordination von Dr. Andreas Metzger übernimmt das Software-Institut paluno der UDE die technische Leitung des EU-Forschungskonsortiums, das aus Datenmassen logistische Lösungen bauen will, die insbesondere Umwelt und Wettbewerb zugutekommen sollen. Unterschiedlichste Piloten geben den Innovationstakt im 30-monatigen Projekt an.

  • 08.02.2017 - 11:45:02

    Veranstaltungshinweis: Energie und Umwelt – Quo vadis NRW?

    Am 22. März findet ab 15 Uhr ein weiterer Themennachmittag der JRF-Gemeinschaft statt. Dabei steht NRWs Industrie im Wechselspiel mit bevorstehenden Umweltherausforderungen im Vordergrund.

  • 03.02.2017 - 12:06:02

    Neuer Meistertitel in der Binnenschifffahrt

    Auf eine Initiative, die ursprünglich vom DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e. V. in Duisburg und der Universität Duisburg-Essen ausging, haben sich die Binnenschifffahrtsverbände, das Schifferberufskolleg RHEIN mit Unterstützung der Universität Duisburg-Essen und der Niederrheinischen IHK zusammengefunden, um die besonderen Rechtsvorschriften und den Rahmenlehrplan zum geprüften Binnenschiffermeister/ zur geprüften Binnenschiffermeisterin zu entwickeln. Auch die DIALOGistik Duisburg hat am neuen Abschluss mitgewirkt.

  • 19.01.2017 - 10:22:01

    Einladung zur zweiten ILoNa Innovationsplattform

    Ende Januar findet der zweite Expertenworkshop des vom BMBF geförderten Projekts „ILoNa – Innovative Logistik für Nachhaltige Lebensstile“ statt. Eingeladen sind VertreterInnen der Logistikbranche, die sich mit Zukunftstrends auseinandersetzen möchten. Für diesen Workshop steht das Thema „E-Food als Geschäftsmodell für mehr Nachhaltigkeit“ im Vordergrund.

  • 01.01.2017 - 12:17:01

    Einladung zur Informationsveranstaltung BinnenschiffermeisterIn

    Die DIALOGistik Duisburg bietet gemeinsam mit der Niederrheinischen IHK Duisburg und weiteren Branchenvertretern Interessierten die Plattform, exklusive Einblicke in die Qualifizierungsmöglichkeiten zum/r BinnenschiffmeisterIn zu erhalten.