Dr. Caroline Teschmer

Teschmer
​Vertretungsprofessorin
für Evangelische Theologie/Religionspädagogik
WiSe 2022/23

Sprechstunde: wird im Wintersemester bekanntgegeben.

Dienstzimmer:
R12 T04 F12
Universitätsstr. 12
45117 Essen
Kontakt:
Tel: +49 201 18-34385
caroline.teschmer@uni-due.de

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen

Körperlichkeit, Gender; Sexual- und Familienethik; Bioethische Fragestellungen (im Religionsunterricht); Werte-Bildung und ethisches Lernen; Konfessionell-kooperatives Lernen im Religionsunterricht, Fachdidaktik des evangelischen Religionsunterrichts, Seelsorge und Digitalisierung

Monografie

Mitgefühl als Weg zur Werte-Bildung. Elementarpädagogische Forschung zur Beziehungsfähigkeit als emotional-soziale Kompetenzentwicklung im Kontext religiöser Bildungsprozesse. Göttingen 2014.

Aufsätze

(gemeinsam mit Britta Baumert) Konfessionell – kooperativ – pluralitätssensibel. Weichenstellungen einer Didaktik zum kokoRU 2.0. In: Praxis für die Zukunft. Erfahrungen, Beispiele und Modelle kooperativen Religionsunterrichts, hrsg. von Mehmet Hilmi Tuna und Maria Juen. Stuttgart 2021, S. 71-85.

(gemeinsam mit Annette Haußmann; Christoph Wiesinger; Golde Wissner) Seelsorge und digitale Kommunikation. Prinzipien digitaler sozialer Interaktion und ihre Auswirkungen auf Poimenik. In: Wege zum Menschen. Zeitschrift für Seelsorge und Beratung, heilendes und soziales Handeln 73/1 (2021), S.5-18.

(gemeinsam mit Katrin Lohse) Vom Hörsaal ins Kinderzimmer. Ethisch-theologische Überlegungen zur Familie als Zufluchtsort in Krisenzeiten. In: Bildung und Erziehung im Ausnahmezustand. Philosophische Reflexionsangebote zur COVID-19-Pandemie, hrsg. von Johannes Drerup und Gottfried Schweiger. Darmstadt 2020, S. 119-131.

Unters Messer für die Schönheit? Ästhetische Chirurgie in ethischer Reflexion. In: Loccumer Pelikan 2/2020, S. 39-43.

„Die Seele ist uns mit dem Leib gegeben.“ – Ganzheitlichkeit und Zweigeschlechtlichkeit im Denken Friedrich Schleiermachers. In: Der reformierte Schleiermacher. Prägungen und Potentiale seiner Theologie, hrsg. von Anne Käfer; Constantin Plaul; Florian Priesemuth. Berlin u.a. 2020, S. 125-140.

(gemeinsam mit Patrick Dzambo und Michael Waltemathe) Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen. In: Religionsunterricht in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Neue empirische Daten – Kontexte – Aktuelle Entwicklungen, hrsg. von Martin Rothgangel und Bernd Schröder. Leipzig 2020, S.269-289.

(gemeinsam mit Christoph Wiesinger) Bezogenheit und Entzogenheit – Leiblichkeit und Verstehen als Ort des Sich-Zeigenden. In: Hermeneutik. Fundamentaltheologischen Abwägungen – materialethische Konsequenzen, hrsg. von Clemens Wustmans und Maximilian Schell. Berlin 2019, S. 86-104.

„Die Seele ist uns mit dem Leib gegeben.“ – Ganzheitlichkeit und Zweigeschlechtlichkeit im Denken Friedrich Schleiermachers. In: Der reformierte Schleiermacher, hrsg. von Anne Käfer. Berlin u. a. 2019, S. 69–86.

(gemeinsam mit Hanna Roose) Zwischen inhaltlicher Verzahnung und institutioneller Entkopplung: Forschendes Lernen im Praxissemester am Beispiel der Ruhr-Universität Bochum samt einer exemplarischen Durchführung anhand des Themas „Jugendtheologie“. In: Empirische Methoden und Forschendes Lernen im Gespräch. Einblicke in heterogene Bildungsorte, hrsg. u. a. von Antje Roggenkamp. Berlin 2018, S. 31–46.

Kreatürliches Mitgefühl. Tiere im Religionsunterricht als Beitrag zur Werte-Bildung. In: Zu verantwortlichen Händen. Unmündigkeit als Herausforderung für Gerechtigkeitsethik, hrsg. von Anne Käfer und Hennig Theißen. Leipzig 2018, S. 127–143.

(gemeinsam mit Jula Well) Nicht der Norm entsprechen. Die Konstruktion einer Transidentität und ihre seelsorgliche Begleitung. In: Evangelische Theologie 78/1 (2018), S. 49–58.

Körperlichkeit als Herausforderung einer zeitgemäßen Religionspädagogik. In: forum erwachsenenbildung 4 (2016), S. 39–42.

(gemeinsam mit Michaela Maas und Franziska Birke-Bugiel) Maria, ein Thema, das reizt. In: Katechetische Blätter 6 (2015), S. 453–457.

Mitgefühl durch biblische Geschichten entwickeln? Zugänge für Kinder im Elementarbereich. In: „Man kann es ja auch als Fantasie nehmen“. Methoden der Kindertheologie. Jahrbuch für Kindertheologie, Bd. 14, hrsg. von Christina Kalloch und Martin Schreiner. Stuttgart 2015, S. 166–172.

„Gott ist ein Mann und sieht ein bisschen aus wie ein Playmobilmännchen.“ Theologische Gespräche mit Kindern im Elementarbereich. In: Religiöse Früherziehung in Judentum, Islam und Christentum, hrsg. von Kathrin Klausing und Erna Zonne. Frankfurt a. M. 2014, S. 131–145.

(gemeinsam mit Elisabeth Naurath) Mitgefühl als Schlüssel zur religiösen Bildung im frühkindlichen Alter. In: Pastoral-Theologie, 102/7 (2013), S. 295–310.

Biblische Texte als Schlüssel zur Werte-Bildung. In: Wie sich Werte bilden. Fächerübergreifende und fachspezifische Werte-Bildung, hrsg. u. a. von Elisabeth Naurath. Göttingen 2013, S. 209–229.

Ethische und religiöse Bildung in Kindertageseinrichtungen – ein Forschungsprojekt. In: Interreligiöse und Interkulturelle Bildung in der Kita. Eine Repräsentativbefragung von Erzieherinnen in Deutschland – interdisziplinäre, interreligiöse und internationale Perspektiven, Bd. 3, hrsg. u. a. von Friedrich Schweitzer. Münster 2011, S. 94–109.

„Jesus hat mich auch eingeladen“ – Abendmahl mit Kindern. In: „In der Mitte ist ein Kreuz“. Kindertheologische Zugänge im Elementarbereich. Jahrbuch für Kindertheologie, Bd. 9, hrsg. u. a. von Anton A. Bucher. Stuttgart 2010, S. 210–215.

Lukas 24, 13-35 – Impulse für die Arbeit im Elementarbereich. In: Gebetswoche für die Einheit der Christen. Materialien für Gemeindearbeit und Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2010. Stuttgart 2009, S. 29–32.

Rezension

Wilfried Härle: Religionsunterricht unter pluralistischen Bedingungen. Eine kritische Sichtung des Hamburger Modells. In: ZPT 72/3 (2020), S. 379-382.

Vorträge in Auswahl

2021

(gemeinsam mit Prof. Dr. Britta Baumert) Konfessionell-kooperative Perspektiven auf religiöse Bildung, Vortrag im Rahmen des wissenschaftlichen Kongresses „Bildung wozu?“ Bildungs-, Werte- und Sinnorientierung in einer Zeit der Fragmentarität, Katholische Hochschule NRW, Campus für Theologie und Spiritualität Berlin, Vallendar-Schönstatt.

Religionsunterricht für alle. Grundlagen und Weiterentwicklungen des Hamburger Modells, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Narrative interreligiöser Herausforderungen: Politik, Pädagogik, Ökonomie“, Theologisches Seminar, Universität Zürich.

(gemeinsam mit Prof. Dr. Annette Hausmann und Christoph Wiesinger) Konturen einer digitalen Jugendseelsorge, Vortrag im Rahmen der Tagung „Net-working“ Jugendtheologie und Digitalisierung. Online-Tagung des Netzwerkes Jugendtheologie, Universität Zürich.

(gemeinsam mit Prof. Dr. Britta Baumert) konfessionell – kooperativ – pluralitätssensibel. Weichenstellungen einer Didaktik zum kokoRU 2.0., Vortrag im Rahmen der Tagung: Praxis der Zukunft. Erfahrungen, Beispiele, Modelle kooperativen Religionsunterrichts, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Innsbruck.

 

2020

Tatort Familie – Gewalt an Frauen und Kindern während Covid-19 bedingten Ausgangsbeschränkungen, Vortrag im Rahmen des Studientags: Kirche und Theologie in der Corona-Krise. Chancen und Herausforderungen, Evangelisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

(gemeinsam mit Dr. Christoph Wiesinger) Betörend. Verstörend. #MeToo und die Grenzen der Berührung, Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Theologischen Gesellschaft für POP-, Kultur- und Religionserforschung, Pädagogisch-Theologisches Institut Bonn.

 

2019

Schulseelsorge: Zum Umgang mit Tod und Trauer, Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung ‚Schulseelsorge‘ (Prof. Dr. Annette Haußmann; Dr. Christoph Wiesinger), Universität Heidelberg.

(gemeinsam mit Prof. Dr. Britta Baumert) Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht 2.0. Wege zu einem zukunftsfähigen Religionsunterricht in evangelischer oder katholischer Verantwortung, Vortrag im Rahmen des 16. Wissenschaftlichen Kolloquiums der Wissenschaftlichen Arbeitsstelle Evangelische Schule der EKD.

 

2018

(gemeinsam mit Dr. Christoph Wiesinger) Angst und Liebe als Grundspannung der Entwicklung religiösen Bewusstseins, Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Tagung: Die Entdeckung der inneren Welt. Enzyklopädische Verständigung über Frömmigkeit zwischen Theologie und Religionspsychologie, Evangelisch-Theologische Fakultät, Ludwig-Maximilians-Universität München.

Sprache finden, wo Worte fehlen … Auf dem Weg zu einem sprachsensiblen Religionsunterricht in der Grundschule, Vortrag im Rahmen des Grundschultags für Religionslehrende an Grundschulen, Evangelischer Kirchenkreis Gladbach-Neuss.

„Die Seele ist uns mit dem Leib gegeben.“ – Ganzheitlichkeit und Zweigeschlechtlichkeit im Denken Friedrich Schleiermachers, Vortrag im Rahmen der internationalen reformierten Sommeruniversität, Friedrich Schleiermacher, der reformierte Theologe, Evangelisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Theologisches Update – Praktische Theologie: Theorie und Praxis eines konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts, Vortrag im Rahmen der ökumenischen Fortbildungsveranstaltung für Religionslehrerinnen/ Religionslehrer, Pfarrerinnen/Pfarrer, die katholischen und evangelischen Religionsunterricht an Berufskollegs erteilen, Evangelischer Kirchenkreis Bochum.

 

2017

(gemeinsam mit Prof. Dr. Hanna Roose) Kinder- und Jugendtheologie als Studienprojekt im Rahmen des Praxissemesters, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Empirische Methoden und Forschendes Lernen im Gespräch: Einblicke in heterogene Bildungsorte, Evangelisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Kreatürliches Mitgefühl. Tiere im Religionsunterricht als Beitrag zur Werte-Bildung, Vortrag im Rahmen der Tagung Unmündigkeit als Herausforderung der Gerechtigkeitsethik. 2. Internationale Fachtagung der WGTh-Projektgruppe 2016-2018 zum ethischen Diskurs über Gerechtigkeit und Rechte für Kinder, Tiere und Menschen mit geistiger Behinderung. 24.-25. März 2017 Evangelisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

 

2015

Gender im Religionsunterricht, Vortrag im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Frauenordination, St. Katharinen Osnabrück.

 

2014

Inklusive Religionspädagogik, Religionspädagogischer Tag, Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Osnabrück.

 

2013

Religiöse Erziehung in Kindertageseinrichtungen in konfessioneller Trägerschaft, Vortrag im Rahmen der Trialogischen Tagung, „Religiöse Früherziehung“ (11.-12.3.2013), Institut für Evangelische Theologie, Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück.

 

2011

Ethische und religiöse Bildung – ein Forschungsprojekt, Vortrag im Rahmen des Symposiums interreligiöse Bildung in Kindertageseinrichtungen: Herausforderungen, Aufgaben und empirische Befunde im Elementarbereich, Theologische Fakultäten, Universität Tübingen.