Institut für Evangelische Theologie

 

Beunruhigende Fragen verdienen beunruhigende Antworten.
(Elazar Benyoëtz)

Herzlich willkommen bei der Evangelischen Theologie!

Die beiden christlichen Theologien zählen zu den spannendsten Fächern im Lehrangebot der UDE. Evangelische Theologie ist nicht anders als ihre katholische Schwestertheologie im wahrsten Sinn des Wortes ein Nachdenken über „Gott und die Welt“. Beides gehört in der protestantischen Reflexionskultur zusammen. Gott ist hier nicht ohne die Welt zu haben und umgekehrt. Das macht die Antworten der evangelischen Theologie auf die Fragen der Zeit nicht gerade einfach, meist eher komplex, aber dafür interessant und oft genug provokant. Entdecken Sie selbst!

29.11.2016

Ungewöhnliches Praktikum

 Ein ungewöhnliches Praktikum absolvierte Conny Wehse. Sie flog als Flugbegleiterin einer großen Airline (mit Airbus A380 und Boeing 777) Ziele in Asien, Europa, Nordamerika, Afrika, Ozeanien und Südamerika an. Ihr Fazit: "Ich habe die Möglichkeit bekommen, die unterschiedlichsten Menschen und ihre Lebensweise, ihre persönlichen Ansichten und Religion hautnah zu erleben. Besonders dankbar bin ich im Nachhinein auch für Flüge an solche Orte, die man wohl als Tourist eher meiden würde, wie z.B. Bangladesch, Iran, Saudi Arabien, Pakistan oder einige Städte in Indien." Ein Foto gibt es >>hier.

29.11.2016

Gastvortrag von Prof. Dr. Karimi

Am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, von 12 Uhr bis 14 Uhr, hält Herr Prof. Dr. Karimi von der Universität Münster einen Gastvortrag - "Der Koran - eine Liebeserklärung?!". Dieser wird im Raum V15 R04 H52 stattfinden. Weitere Infomationen entnehmen Sie dem Flyer.

12.10.2016

Solidarität mit Lamya Kaddor

Frau Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin und Lehrerin für Islamische Religionslehre, die mehrfach Lehraufträge am Institut für Evangelische Theologie wahrgenommen hat, sah sich aus Sicherheitsgründen gezwungen, sich vom Schuldienst beurlauben zu lassen. Das Institut verurteilt alle Versuche, Frau Kaddor mit Drohungen und Einschüchterungsversuchen an der Erteilung des staatlichen Religionsunterrichts zu hindern, und hofft, dass Frau Kaddor bald wieder ihren Schuldienst aufnehmen kann.

16.08.2016

Belegpflicht in Lehrveranstaltungen für Studierende aller Studiengänge im Fach Evangelische Theologie

Im Fach Evangelische Theologie gilt die Belegpflicht, d. h. als Studierende/r müssen Sie sich unter der jeweiligen Veranstaltung in LSF anmelden, um einen Platz zu bekommen. Weitere Informationen für das WS 2016/2017 finden Sie im entsprechenden Informationsblatt.

Einführung für StudienanfängerInnen der Ev. und Kath. Theologie Christliche Studien (BA und MA) in der Orientierungswoche

Donnerstag, 13.10.2016 in der Zeit von 12:00 – 13:00 Uhr in Raum  R12 R04 B21.

08.07.2016

Schwarze Bretter im Institut

Sehr geehrte Studierende,

aufgrund von Brandschutzbestimmungen mussten die Schwarzen Bretter mit sämtlichen Aushängen im Institut kurzfristig entfernt werden. Aller Voraussicht nach werden demnächst Schaukästen, die den hohen Sicherheitsstandards entsprechen, in den Fluren der Institute installiert. Bis dahin können leider keine Informationen in Papierform ausgehängt werden. Alle wichtigen Informationen des Instituts für Evangelische Theologie sind auf dieser Homepage zu finden!

Stellenausschreibung

Die Arbeitsstelle interreligiöses Lernen (AiL) am Institut für Evangelische Theologie sucht im Rahmen des Forschungsprojektes „Religion und Dialog in der Metropolregion Rhein-Ruhr“ eine Studentische Hilfskraft (8 Stunden/Woche)

Besetzungszeitpunkt: schnellstmöglich

Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier: Stellenausschreibung

 

[2016-06-30]

Aktuelle Meldung

Ringvorlesung

Religion als Thema der Literatur

 

Herzliche Einladung zur Ringvorlesung von Herrn Prof. Dr. Wesche und Herrn Prof. Dr. Wittekind.

Die Ringvorlesung trägt den Titel „Religion als Thema der Literatur“ und ist eine  interdisziplinäre Lehrkooperation zwischen der Germanistik und der ev. Theologie. Inhaltlich wird es u.a. um Interaktionsfelder konfes­sionel­ler und poetischer Ambiguität in der Barockzeit, einen wundersamen Sündenfall in Johann Peter Hebels Biblischen Geschichten, den Dichter als Propheten in Norbert von Hellingraths Hölderlin-Edition, religiöse Dimensionen in den Erzählungen Eugenie Marlitts, christliche Aspekte im Werk Rainer Maria Rilkes, Religion in der Kinder- und Jugendliteratur oder Blasphemie und Marienverehrung in der modernen niederländischen Literatur gehen.

Die einzelnen Termine:

 

21.4. Prof. Dr. Folkart Wittekind (Ev. Theologie): Backfischromane

28.4. Prof. Dr. Christoph König (Germanistik): Rilkes skeptische Lektüre der „Sonette an Orpheus“

12.5. Dr. Julia Amslinger (Germanistik): Der Dichter als Prophet. Norbert von Hellingraths Hölderlin-Edition

2.6. Prof. Dr. Dietmar Osthus (Romanistik): Michel de Montaigne

9.6. Prof. Dr. Joachim Jacob (Germanistik): Der wundersame Sündenfall.

Johann Peter Hebels Biblische Geschichten

16.6. Prof. Dr. Kader Konuk (Turkistik): Säkularisierung: Wendepunkte in der türkischsprachigen Prosa

23.6. Dr. Justus Bernhard (Ev. Theologie): Von den „geheimnisvollen Begegnungen zwischen Herz, Schicksal und Gott“. Emanuel Hirschs Theorie wahrhaften Erzählens

30.6. Dr. Bettina Oeste (Literaturdidaktik): Religion als Thema in der Kinder- und Jugendliteratur

7.7. Prof. Dr. Jörg Wesche (Germanistik): Verborgene Theologie. Konfessionelle Ambiguität in der Barockliteratur

14.7. Prof. Dr. Heinz Eickmans (Niederlandistik): Blasphemie und Marienverehrung

21.7. PD Dr. Susanne Hennecke (Ev. Theologie): Literarische Wahrnehmungen von Karl Barths Religionskritik in den Niederlanden  

Die Ringvorlesung findet jeweils am Donnerstag, 16.00-18.00, in V13 S03 C34 statt.

[2016-06-04]

Aktuelle Meldung

Herr Pfarrer Dr. Sascha Flüchter (Theodor-Fliedner-Gymnasium, Kaiserswerth), Lehrbeauftragter des Instituts für den Bereich Neues Testament, wurde vom Kirchenkreis Düsseldorf in die Landessynode der Rheinischen Kirche gewählt.

[2015-05-19]

Aktuelle Meldung

Die Studentin Jana Alschewski hat am Symposium on African Christian Theologies and the Reformation Legacies (18-23.02.2016) in Ruanda teilgenommen. Auf dem Foto, das Studierende aus Essen, Bochum und Ghana vor dem Kivu See zeigt, ist sie die dritte von links.

[2015-04-25]

Aktuelle Informationen des Landesprüfungsamts zu den Übergangsfristen für die Lehrämter (LPO 2003)

Bei dringend benötigten Unterschriften wenden Sie sich bitte an Frau Menning oder Frau Lehmann. Wir helfen Ihnen weiter.

 

Lehramtsstudierende, die an der Universität Duisburg-Essen gemäß Lehramtsprüfungsordnung (LPO) 2003 eingeschrieben sind, beenden ihr Studium nach den Vorschriften der LPO 2003 mit dem Abschluss der Ersten Staatsprüfung für

• das Lehramt an Grund-, Haupt und Realschulen und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschulen (HRGe) spätestens im Sommersemester 2017

• die Lehrämter an Gymnasien und Gesamtschulen (GyGe) sowie an Berufskollegs (Bk) spätestens im Sommersemester 2018.

Planungsorientierung erhalten Sie über folgende Links:

Grundschulen sowie Haupt-, Real, Gesamtschulen - Abschluss SS 2017

Gymnasien/Gesamtschulen sowie Berufskollegs - Abschluss SS 2018

Wichtiger Hinweis zur Modulabschlussprüfung "Klausur"

Die Modulabschlussprüfung „Klausur“ zu Modul „Methoden der Textinterpretation“ soll in dem jeweiligen Semester abgelegt werden, in dem die zum Modul gehörenden Seminare belegt wurden.
Die Lehrveranstaltungen dieses Moduls werden grundsätzlich im Sommersemester angeboten und die Klausur findet im Sommersemester in der ersten vorlesungsfreien Woche nach Vorlesungsende statt.

Aktuelle Veranstaltungshinweise/ Neuigkeiten

Flyer Pic1

Flyer Pic2

[2016-April]

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Herr Prof. James Nogalski von der Baylor-University/Waco, Texas besucht gerade auf Einladung von Herrn Prof. Schart für eine Woche das Institut für Ev. Theologie. Am Samstag, den 23.04.2016, findet ein Studientag zum Thema "David" statt (10-16 Uhr, R09 S05 B08). Das Selfie zeigt Herrn Nogalski, Herrn PD Dr. Thomas Wagner (Universität Wuppertal) und Herrn Schart.

[2016-März]

Aktuelle Veranstaltungshinweise/ Neuigkeiten

Herr Prof. Esisas Meyer aus Pretoria besucht gerade auf Einladung von Herrn Prof. Schart für eine Woche das Institut für Ev. Theologie. Am Donnerstag, den 17.3.2016, fand ein Studientag "Rechtsnormen des Buches Levitikus und ihre aktuelle Relevanz" statt. Foto 1 zeigt Herrn Schart und Herrn Meyer, Foto 2 zeigt Herrn Schart, Herrn Prof. Miggelbrink (Kath. Theologie), Herrn Meyer.

[2016-März]

Aktuelle Veranstaltungshinweise/ Neuigkeiten

Liebe Studierende, liebe Interessierte!

Hier  finden Sie / findet ihr einen Flyer für einen Workshop, der am 1.04. stattfindet.

Bitte anschauen, bei Interesse anmelden oder sonst anderen Interessierten zukommen lassen.

Vielen Dank, herzliche Grüße und frohe Ostertage wünscht

Max Strecker
Pfarrer der Ev. Studierendengemeinde Duisburg-Essen
Signatur
c/o die BRÜCKE
Universitätsstraße 19
45141 Essen
0201-49550006
www.esg-due.de

[2016-März]

Aktuelle Veranstaltungshinweise/ Neuigkeiten

Am 3. März 2016 verabschiedete Herr Schart Herrn Fateh Egho. Der aus Syrien stammende Student der Wirtschaftsinformatik war für das Institut als Netzwerkhilfskraft tätig. Das Selfie zum Abschied zeigt Herrn Schart und Herrn Egho. Hier zum Foto.

Aktuelle Veranstaltungshinweise/ Neuigkeiten

[2016-02-23]
Das Pentateuch-Seminar von Herrn Prof. Schart beginnt bereits in der vorlesungsfreien Zeit mit einem Studientag am Donnerstag, dem 17. März, von 10-17 Uhr im Raum T03 R02 D26. Der Grund dafür ist, dass sich Herr Prof. Sias Meyer aus Südafrika in Essen aufhalten und das Seminar leiten wird (in englischer Sprache). Herr Meyer wird sich insbesondere dem Buch Leviticus (= 3. Mose) widmen, das aus südafrikanischer Sicht spannende Gesetzesnormen zum Schutz des Landes und der Armen enthält. Gäste sind herzlich willkommen!

[2016-03-09]

Belegpflicht in Lehrveranstaltungen für Studierende aller Studiengänge im Fach Evangelische Theologie

Im Fach Evangelische Theologie gilt die Belegpflicht, d. h. als Studierende/r müssen Sie sich unter der jeweiligen Veranstaltung in LSF anmelden, um einen Platz zu bekommen. Weitere Informationen für das SS 2016 finden Sie im entsprechenden Informationsblatt.

[2016-01-25]

Blockseminar auf der Jugendburg Gemen im Sose 2016

Im SoSe 2016 bietet Herr Dr. Sascha Flüchter ein Blockseminar an mit dem Thema „‘Ich hab da mal ’ne Frage...‘ – Biblisch-theologische Antworten auf häufige Schülerfragen im Religionsunterricht und in der Schulseelsorge“. Das Besondere: Die Veranstaltung findet vom 5.5. bis 8.5. (Himmelfahrtswochenende) auf der Jugendburg Gemen in Borken statt (www.jugendburg-gemen.de). Für Unterkunft und Verpflegung (Vollpension) fallen ca. 60 bis 70 Euro an. Dazu kommen die Fahrtkosten je nach Verkehrsmittel.
Das Seminar kann angerechnet werden als "Fachdidaktik Neues Testament", "Bibelkunde", "Einführung in das AT", "Einführung in das NT" jeweils für alle Studiengänge.
Achtung! Es ist eine verbindliche Anmeldung bis Ende Februar 2016 bei Frau Menning im Sekretariat R12 T04 F02 nötig (oder bei Prof. Schart per Email).

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Schart zur Verfügung.

 

Ältere Meldungen finden Sie hier.