Annika Gooß

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Raum   S06 S05 A35
Telefon  +49 201 183 - 4984
Email     annika.gooss@uni-due.de

Sprechstunde Absprache per Email

 

Für alle anderen Fragen bzw. Angelegenheiten wenden Sie sich gern an das Sekretariat

https://www.uni-due.de/biwi/schulforschung/sekretariat.php

 

Vita

Seit 11/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

im Projekt inklud.nrw (Verknüpfung von Inklusion und Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung)

Verbundprojekt unter der Konsortialführung der Universität Paderborn in Kooperation mit den Universitäten Bielefeld, Duisburg-Essen und Siegen

11-12/2018

Forschungsaufenthalt Nachwuchswissenschaftler

Gefördert von Center of Excellence for Technology Education (CETE)
Université du Luxembourg
Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust
Esch-sur-Alzette, L

Seit 12/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin AG Schulforschung
2014 - 2016

Master of Arts im Fach Erziehungswissenschaften 

"Innovation und Management im Bildungswesen", Universität Erfurt

10/2014 - 06/2016

Studentische Hilfskraft

im Bereich politische Jugendbildung, Evangelische Akademie Thüringen, Erfurt (Neudietendorf)

2011 - 2014

Bachelor of Arts

im Fach Pädagogik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Promotion

Promotionsthema: „Erhebung der technischen Problemlösefähigkeit von Grundschulkindern“

Ununterbrochen werden neue Technologien entwickelt oder weiterentwickelt und die Lebensbereiche des Menschen aus den sich daraus ergebenen Anforderungen beeinflusst. Die Aneignung von Wissen und Kompetenzen im Umgang mit technischen Problemstellungen sowie die Entwicklung eines reflexiven Blicks auf technische Entwicklungen ist daher notwendig und so früh wie möglich zu fördern (z.B. Ziefle/Jakobs 2009). Gleichzeitig sind in unserer Gesellschaft Geschlechterstereotype sowohl in Bezug auf Technik als auch andere MINT-Bereiche stets präsent: Jungen sind die experimentierfreudigen Tüftler und werden entsprechend gefördert, während Mädchen als die technisch Uninteressierten und Untalentierten gelten (z.B. Faulstich-Wieland 2010; Björkholm 2010). Wie Kinder mit Technikproblemen umgehen und ob tatsächlich Unterschiede zwischen dem Verhalten von Mädchen und Jungen erkennbar sind, ist wissenschaftlich kaum erforscht. Die zentrale Fragestellung der Forschungsarbeit untersucht daher, wie Grundschulkinder technische Probleme lösen.

mehr lesen

Publikationen

Mammes, I., Adenstedt, V., Gooß, A., (2020), Das Technikverständnis von Grundschülern. In: Geißel, B., Gschwendtner, T. (Hrsg.), Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten der Technikdidaktik (S. 39-66). Berlin, Germany: Logos Verlag GmbH.

Adenstedt, V., Gooß, A. (2020). Primary-school pupils' self-efficacy and its influence on solving technological problem-based design tasks. In: Vries de, M.J. & Fletcher, S. & Kruse, S. & Labudde, P. & Lang, M. & Mammes, I. & Max, C. & Münk, D. & Nicholl, B. & Strobel, J. & Winterbottom, M. (Eds.) (2020), The Impact of Technology Education. International Insights (Pg.13-30). Münster: Waxmann.

Mammes, I., Gooß, A. (2019) Technikverständnis in Bildungsplänen des Elementar- und Primarbereichs unter berücksichtigung der Genderperspektive. In: Schlemmer, E., Binder, M. (Hrsg.), MINT oder CARE? Gendersensible Berufsorientierung in Zeiten digitalen und demografischen Wandels (S. 136-150). Weinheim Basel: Verlagsgruppe Beltz.

Mammes, I., Adenstedt, V., Gooß, A., & Graube, G. (2019). Technology, Information Technology and Natural Science as Basics for Innovation : Education Rethought – TINA: An Interdisciplinary Approach. In A. F. Koch, S. Kruse, & P. Labudde (Hrsg.), Zur Bedeutung der technischen Bildung in Fächerverbünden. Multiperspektivische Beiträge aus Europa und Disziplinen (S. 94–108). Heidelberg: Springer.

Workshops und Vorträge

D

Leuphana Universität Lüneburg

Lüneburg
März 2019

Vortrag

“Zum technischen problembasierten Konstruieren in der Grundschule“

GDSU

Brüche und Brücken – Übergänge im Kontext des Sachunterrichts

Jahrestagung 2019

L

Université du Luxembourg

Esch-sur-Alzette
Dezember 2018

Vortrag

“Technical problem-based constructing of primary-school pupils”

Université du Luxembourg 

Technology Education Research 

L

Université du Luxembourg

Esch-sur-Alzette
November 2018

Vortrag

„Technical problem-based constructing of primary-school pupils - A video analysis of children between the age of 9 and 10 years”

Université du Luxembourg 

Ph.D. Colloquium 

D

Universität Duisburg-Essen

Essen
November 2018

Vortrag

„Zum technischen problembasierten Konstruieren von Grundschulkindern: Eine Videoanalyse von Kindern zwischen neun und 10 Jahren“

JOTED Symposium 2018

Technikdidaktik-Symposium

D

Universität Duisburg-Essen

Essen
Juli 2018

Vortrag

“Technological problem-solving ability of primary school children”

Center of Excellence for Technology Education

Summer School 2018

D

Technische Universität Dresden

Dresden
März 2018

Posterbeitrag

„Die technische Problemlösefähigkeit von Grundschulkindern“

GDSU-Jahrestagung 2018

D

Universität Duisburg-Essen

Essen
Februar 2018

Posterbeitrag

„Erhebung der technischen Problemlösefähigkeit von Grundschulkindern”

GDSU und CETE

Netzwerkkonferenz Forschung zur Technischen Bildung im Elementar- und Primarbereich

D

Universität Duisburg-Essen

Essen
Februar 2018

Workshop

Tech-Event
„Laufbürste Bürstenfuzzi und seine Gang“
Vibrationsroboter und geschlossener Stromkreis

Technikperspektive im Sachunterricht

Workshop zum Technischen Selbstkonzept von durchschnittlich Neunjährigen

D

Universität Siegen

Siegen
November
2017

Posterbeitrag

"Die technische Problemlösefähigkeit von Grundschulkindern"

Universität Siegen

2. technikdidaktische Symposium

 

D

Pädagogische Hochschule Weingarten

Weingarten
November
2017

Vortrag

"Technikverständnis in Bildungsplänen des Elementar- und Primarbereichs - Förderung oder Hemmnis für die Entwicklung des Technikinteresses von Mädchen?"

Pädagogische Hochschule Weingarten u. Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Berufswahl von Frauen in MINT- und CARE-Berufen

UK

University of Cambridge

Cambridge
Mai 2017

Vortrag

"Studie zur Erhebung der technischen Problemlösefähigkeit von durchschnittlich Neunjährigen"

University of Cambridge

Ph.D. Colloquium