Angebote im Förderunterricht

Neben dem regulären Fachunterricht und den Deutschsprachkursen bietet der Förderunterricht außerdem weitere Angebote für Schülerinnen und Schüler, die Sie der unteren Abbildung entnehmen können.

​​Angebot Gr

​​

​​

Der reguläre Fachunterricht wird für die Sekundarstufe I (6.-10. Klasse) und Sekundarstufe II (11.-13. Klasse) angeboten und wird für alle Schulfächer in einer Gruppe 2-5 Schülerinnen und Schülern durchgeführt.

Die Sprachkurse im Förderunterricht finden im Klassenverband mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern statt und werden von ausgebildeten und qualifizierten Studierenden geleitet. Die Niveaustufen der verschiedenen Sprachkurse erstrecken sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen vom Alphabetisierungskurs bis hin zum Sprachniveau B2. Die Zuteilung in die jeweiligen Sprachkurse erfolgt durch Erstgespräche mit neu gewanderten Schülerinnen und Schülern, basierend auf folgendem Gesprächsleitfaden.

Um Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 auf die Zentralen Prüfungen vorzubereiten, bietet der Förderunterricht jedes Schuljahr zusätzliche Kurse an, in denen prüfungsrelevante Themen sowohl für die schriftliche als auch für die mündliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch besprochen und geübt werden.

Ein fester Bestandteil des Förderunterrichts ist außerdem das Angebot an zusätzlichen Kursen zur Vorbereitung für das Abitur sowie für den Abschluss am Berufskolleg der Klassen 12 und 13. Es werden Kurse für alle Fächer der Grund- und Leistungskurse zur Vorbereitung auf die schriftlichen sowie mündlichen Prüfungen angeboten.

Beide Vorbereitungskurse finden in den Osterferien jeden Jahres statt. Die Listen werden vor dem Büro der Sekundarstufe II ausgehängt, damit sich die Schülerinnen und Schüler rechtzeitig anmelden können.

Das Schulfach Türkisch wird an vielen Schulen nicht im Regelunterricht angeboten. Aus diesem Grund etablierte sich im Förderunterricht durch die Eigeninitiative einiger türkeistämmiger Schülerinnen und Schüler der Türkischunterricht für Kinder und Jugendliche. Die Expertise wird durch Turkistikstudierende der Universität Duisburg- Essen gewährleistet, die im Förderunterricht tätig sind.

Der Unterricht beinhaltet u.a. folgende Schwerpunkte:

  • Erweiterung der mündlichen Kompetenzen durch das Einführen monologischer
    Sprechphasen
  • Erweiterung der Lese- und Schreibkompetenzen
  • Einführung in türkische Literatur unter Berücksichtigung einer hybriden Identitätsentwicklung (z.B. Nazim Hikmet, Yasar Kemal), Migrantenliteratur (z. B. Feridun Zaimoğlu und Film (z.B. Fatih Akın))
  • Förderung der Sprachbewusstheit durch Sprachenthematisierung; gesprochene Sprache als Reflexionsanlass

Um neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu Sprache zu ermöglichen, kann Sport eine wichtige Brücke sein. In Zusammenarbeit zwischen dem Förderunterricht, ProDaZ und den Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg- Essen entstand das Sprach- und Bewegungscamp für diese besondere Lerngruppe. In den Ferien ermöglicht es durchgängiges Lernen und verhindert Leerlauf in der Freizeit der Kinder und Jugendlichen.
Weitere Informationen erhalten sie unter Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler.