Ein Schwerpunkt der Forschung von Prof. Enkel sind Offene Innovationsprozesse. Sie ist überzeugt, dass echte Innovationen, die einen Markt nachhaltig verändern, selten nur durch ein Unternehmen und innerhalb einer Industrie gelingen. Im Rahmen ihrer Open-Innovation-Arbeit bringt sie Mobilitätsunternehmen mit Start-ups, Technologiepartnern aus anderen Industrien und Forschungseinrichtungen zusammen, um gemeinsam neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Ein weiterer Schwerpunkt in der Arbeit von Ellen Enkel sind digitale Geschäftsmodelle. In der Vergangenheit war die Mobilitätsindustrie von eher vorausschaubaren und damit planbaren Technologie- und Marktentwicklungen geprägt. Nun treten Konkurrenten aus anderen Industrien wie beispielsweise den deutlich schnelleren IT- und Serviceindustrien in den Markt ein und bedrohen die Geschäftsmodelle der etablierten Marktteilnehmer. Mit ihrer Arbeit hier am Lehrstuhl möchte Prof. Enkel Mobilitätsunternehmen bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle unterstützen.