Duisburger KWK-Symposium

14. Juni 2016

14. Duisburger KWK-Symposium

Zum 14. Duisburger KWK-Symposium - Kraft-Wärme-Kopplung, eine wichtige Säule im Klimaschutz - laden wir Sie herzlich wieder in die Räume des inHaus-Zentrums Duisburg ein. Das traditionelle KWK-Treffen mit bundesweiter Ausstrahlung findet am 14. Juni 2016 statt.

Das neue KWKG 2016 hat etliche Neuerungen gebracht. So ist die Zuschlagszahlung für den Eigenverbrauch abgesenkt und für den aus Anlagen größer 100 kW ganz weggefallen. Diese müssen bei Einspeisung des KWK-Stroms ins Netz den Weg der Direktvermarktung beschreiten (keine Vergütung mittels des üblichen Preises mehr), die Zuschlagszahlung hierfür ist leicht angehoben. Es gibt für einspeisende Gas-KWK-Anlagen eine Bestandssicherung und keine Zuschlagszahlungen bei negativen Börsenstrompreisen. Auf weitere Änderungen wird in Workshops des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) eingegangen (Link). Aus dem Weißbuch Strommarkt und aus anderen Papieren des BMWi ist deutlich herauszulesen, dass eine Eigenversorgung mit KWK-Strom nicht gewünscht ist (Entsolidarisierung) und dass jede neue KWK-Anlage das Problem der Überkapazitäten im Strommarkt verschärft.

Es wird am Vormittag Beiträge von Dr. Felix Chr. Matthes und Thorsten Lenck zur aktuellen und zukünftigen Situation der KWK und eine sicherlich auch interessante Podiumsdiskussion (u.a. mit Oliver Krischer, MdB, und Udo Wichert, AGFW) geben. Wie gewohnt wird am Nachmittag mit vier Fachvorträgen die große Bandbreite der Kraft-Wärme-Kopplung in der Energiewirtschaft skizziert.

KWK-Zubau bricht 2015 ein

Auch wenn für 2015 noch nicht alle Anlagen dem BAFA gemeldet worden sind, so ist doch festzustellen, dass es einen Einbruch um mind. 50 % gegeben hat. Ob das Jahr 2016 ähnlich oder besser aussieht, kann noch nicht prognostiziert werden- Einerseits gibt es sicher einen Anlagenboom wegen der Übergangsvorschriften des KWKG, andererseits werden Projekte aufgegeben oder verschoben, da das Gesetz immer noch nicht notifiziert ist.

Zubau nach Leistungsklassen

Der durchschnittliche Zubau in den letzten sieben Jahren - von etwas über 900 MW/a - teilt sich ungleich auf. KWK-Analgen bis 50 kW haben daran einen Anteil von 6 %, dieser steigt auf 18.4 % für Anlagen bis max. 2 MW.

Melden Sie sich bei der Mailingliste Kraft-Waerme-Kopplung an!

Wenn Sie keine Informationen verpassen wollen:

Die Mailingliste Kraft-Waerme-Kopplung liefert Informationen zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung am Lehrstuhl Energietechnik (Prof. Dr. Angelika Heinzel) der Universität Duisburg-Essen. Der Mitarbeiter Othmar Verheyen schickt 5 bis 10 mal im Jahr Infos zum Duisburger KWK-Symposium, zu KWK-Weiterbildungsangebote des Zentrums für Brennstoffzellentechnik und zu Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls.

Mitglied der Liste werden.

Das 13. Duisburger KWK-Symposium fand am 03. N0vember 2015 statt.

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) - die hocheffiziente Komplementärtechnologie zu den erneuerbaren Energien!

Informationen - insbesondere die Vortragsfolien, diese allerdings passwortgeschüzt - finden Sie links unter "FRÜHERE KWK-SYMPOSIEN". Dateien und Vortragsfolien vom letzten Jahren finden Sie  hier