Willkommen auf der Seite der Wirtschaftspsychologie

Das Fachgebiet Wirtschaftspsychologie an der Universität Duisburg-Essen gehört zur Abteilung für Informatik und angewandte Kognitionswissenschaft (INKO) der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Zum 1. September 2016 hat Prof. Dr. Oliver Büttner die Leitung des Fachgebiets Wirtschaftspsychologie übernommen. 

Der Forschungsschwerpunkt liegt in der Konsumentenpsychologie und orientiert sich an folgenden Fragen:

  1. Grundlagen: Wel­che psy­cho­lo­gi­schen Pro­zes­se lie­gen dem Ver­hal­ten von Kon­su­men­ten zu­grun­de (z.B. während des Besuchs einer Einkaufsstätte)?
  2. Me­tho­den: Wie kön­nen schwer zu­gäng­li­che As­pek­te des Kon­su­men­ten­ver­hal­tens (z.B. vi­su­el­le Auf­merk­sam­keit in Einkaufsumgebungen) un­ter­sucht wer­den?
  3. Anwendung: Wie be­ein­flus­sen kon­su­men­ten­psy­cho­lo­gi­sche Pro­zes­se die Wir­kung von Mar­ke­ting-In­stru­men­ten oder Einkaufsumgebungen (z.B. Online-Shops)? Wel­che Emp­feh­lun­gen las­sen sich dar­aus für Entscheidungen im Management ab­lei­ten?
  4. Ethi­sche Verantwortung: Wie tra­gen kon­su­men­ten­psy­cho­lo­gi­sche Pro­zes­se zu pro­ble­ma­ti­schem Kon­sum­ver­hal­ten bei und wel­che Kon­se­quen­zen er­ge­ben sich dar­aus für die nach­hal­ti­ges un­ter­neh­me­ri­sches Han­deln und für die Ver­brau­cher­po­li­tik? Wie können Kompetenzen von gefährdeten Konsumenten (z.B. impulsive Käufer oder Kinder) gestärkt werden?

Die Arbeitsgruppe vertritt einen experimentalpsychologischen Ansatz. Ein methodischer Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von Eye-Tracking zur Untersuchung der visuellen Wahrnehmung.