FutureWaterCampus

Ausbau der Forschungsinfrastruktur im Bereich der Wasserforschung

Seit Dezember 2020 wird der FutureWaterCampus (FWC) mit Mitteln des Landes NRW und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Für die Forschung zu innovativen Wassertechnologien und die Organisation und das Management des neuen FWC stehen rund 2 Millionen Euro zur Verfügung. Der Auf- und Ausbau der Forschungsinfrastruktur soll außerdem durch den Ende 2021 beginnenden Bau des eigenen Forschungszentrums auf dem Essener Thurmfeld gefördert werden. Der FWC wird dynamischer Treffpunkt zahlreicher Expertenteams aus verschiedenen Fachrichtungen sein und die Aktivitäten im Bereich der Wasserforschung bündeln.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Efre Foerderhinweis Deutsch Farbig             Efre Nrw Logo 2014 2020