© Störiko/VAAM

März 2020 VAAM-Forschungspreis für Mikrobiologen Prof. Alexander Probst

Etwa ein Drittel der Mikroben tummeln sich in unter der Erdoberfläche. Doch das Leben dort ist noch kaum erforscht. Prof. Alexander Probst arbeitet daran, dass sich das ändert. Für seine Untersuchungen an Bakterien, Archaeen und Viren der Erdkruste erhielt der UDE-Mikrobiologe nun den Forschungspreis der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt jährlich herausragende Arbeiten.

Weiterlesen...
© pixabay

Februar 2020 Humboldt-Stipendiatin am ZWU - Ozon in der Abwasseraufbereitung

Dr. Anam Asghar, Humboldt-Forschungsstipendiatin am ZWU, forscht in der Instrumentellen Analytischen Chemie im Team von Professor Torsten C. Schmidt zum Thema Schadstoffbeseitigung bei der Abwasseraufbereitung mit dem Oxidationsverfahren.

Im Fokus ihrer Untersuchungen stehen Sulfat- und Hydroxyl-Radikale, die bei der Ozonierung entstehen und den Abbauprozess von Mikroschadstoffen unterstützen – vor allem ihre Entstehungswege, die zeitlichen Abläufe der chemischen Reaktionen, die durch sie verursacht werden, sowie die entstehenden Abbauprodukte. Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung fördert ihr Projekt für zwei Jahre.

Weiterlesen...
© pixabay

Januar 2020 Neuer Profilschwerpunkt an der UDE

Schon seit vielen Jahren setzt die UDE einen Fokus auf „Wasser“, jetzt richtet sie einen Profilschwerpunkt dazu ein.

Dreh- und Angelpunkt des neuen Profilschwerpunktes ist das Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU). Der Profilschwerpunkt "Wasserforschung" baut auf der Expertise des ZWU Netzwerkes auf: 90 UDE-Forschende aus 29 Lehrstühlen der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Medizin und der Gesellschaftswissenschaften sowie drei der An-Institute der UDE, verschiedene Fachgebiete weiterer Hochschulen, darunter die Universitäten Bochum und Dortmund, regionale Wasserverbände und -versorger und Unternehmen.

Die Wasserexperten des ZWU werden nun noch enger zusammenarbeiten als bisher und die erfolgreichen nationalen und internationalen Projekte, u.a. zum urbanen Wasserkreislauf, zur Wasseraufbereitung und -reinigung (Membran, Algen, Photokatalyse) und zur Biodiversität weiter verfolgen.

Weiterlesen...
© Jörg Strackbein - Prof. Jardin (Ruhrverband, rechts), Prof. Radtke (UDE, links)

November 2019 Vereinbarung zwischen Ruhrverband und UDE

Der Ruhrverband Essen, das ZWU und die UDE intensivieren ihre Zusammenarbeit. Prof. Dr. Norbert Jardin, Vorstandsvorsitzender des Ruhrverbands, und UDE-Rektor Prof. Ulrich Radtke haben dazu eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet.

Die Kooperation betrifft besonders die Forschung und Entwicklung. Dazu gehört etwa das geplante Projekt FutureWaterCampus an der UDE. Es soll NRW-Wasserexperten aus verschiedenen Forschungseinrichtungen mit Praxispartnern unter einem Dach zusammenbringen. Zudem möchten die drei Partner künftig mehr gemeinsam veröffentlichen und Konferenzen organisieren.

Weiterlesen...

November 2019 Forschen für den Klimaschutz - Das ZWU im Magazin meo

Das meo-Magazin des IHK-Bezirk mit den kreisfreien Städten Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit dem Titelthema "Forschen für den Klimaschutz" und berichtet über aktuelle Klimaschutzprojekte von Wissenschaftlern aus der Region. Das ZWU gehört zu den ausgewählten Forschungseinrichtungen und stellt sich vor.

Lesen Sie mehr über das ZWU ab Seite 11: Meo Magazin November

Das komplette Magazin lesen Sie hier...

Aktuelle Projekte des ZWU

Lesen Sie hier mehr über die aktuellen Forschungsprojekte des ZWU.

Aktuelle ZWU Projekte

Geschäftsstelle der DGMT

Die Geschäftsstelle der DGMT ist am ZWU angesiedelt. Mehr Informationen zur DGMT finden Sie auf der DGMT Webseite.

DGMT Webseite