AG Lorke: Home

Willkommen!

Die Arbeitsgruppe Lorke begrüßt Sie ganz herzlich auf ihren Webseiten.
  • 30.06.2017 - 11:00:06

    Finale des Schülerwettbewerbs freestyle-physics vom 3. - 7. Juli

    Endlich zeigen, was man kann: Vom 3. bis 7. Juli wetteifern über 2.000 Schülerinnen und Schüler beim Finale der freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen (UDE) um die besten Erfindungen. Fünf statt wie bisher drei Tage lang haben die kreativen Köpfe Zeit, mit ausgetüftelten Ergebnissen zu punkten. Die Stiftung Mercator fördert den Schülerwettbewerb mit 60.000 Euro. (...)

  • 21.04.2017 - 07:30:04

    Die freestyle-phyics-Aufgaben sind online - Baue eine Rennbürste!

    Darauf haben schon viele junge Tüftler gewartet: Die freestyle-physics-Aufgaben sind im Netz – fünf an der Zahl und knifflig wie immer. Der große Schülerwettbewerb der Universität Duisburg-Essen (UDE) läuft zum 16. Mal, und wer beim Finale im Sommer dabei sein möchte, kann sich ab sofort an eine pfiffige Lösung machen. Anmelden nicht vergessen! (...)

  • 13.04.2017 - 13:16:04

    Herzlichen Glückwunsch!

    Wir gratulieren Mathias Bartsch ganz herzlich zu seinem runden Geburtstag und wünschen ihm auch weiterhin alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft. Und ganz egal, wie rund der Geburtstag ist, - die Bildergalerie links belegt eindrücklich, dass er einfach nicht älter wird.

  • 28.09.2016 - 15:24:09

    Sparkassenpreis für Amran Al-Ashouri

    Herzlichen Glückwunsch! Amran Al-Ashouri erhält für seine herausragende Studienleistung einen der diesjährigen Studienpreise der Sparkasse Duisburg. Seit Jahren fördert und begleitet die Sparkasse Duisburg die wissenschaftliche Arbeit und Forschung der Universität Duisburg-Essen auf vielfältige Art und Weise. Wie in den Vorjahren werden für Dissertationen, die hinsichtlich ihrer wissenschaftlichen Qualität besonders hohen Anforderungen entsprechen, Preise ausgelobt. Gleichzeitig werden fünf herausragende Studienleistungen prämiert.

  • 31.08.2016 - 11:59:08

    Wenn künstliche Atome leuchten

    Ist das Elektron drin, geht im künstlichen Atom das Licht aus: Die Physiker Annika Kurzmann und Dr. Martin Geller vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnten einzelne Elektronen dabei beobachten, wie sie blitzschnell in winzige Strukturen eindringen. Für ihre Erkenntnisse wurden sie mit gleich zwei Veröffentlichungen in den Fachmagazinen „Physical Review Letters“ und „Nano Letters“ sowie mit einer Auszeichnung belohnt. Auch moderne Fernseher könnten von den Ergebnissen profitieren. (...)

  • 24.06.2016 - 07:39:06

    freestyle-physics-Finale

    Das wird ein Happening! Etwa 3.000 Schüler versuchen in diesem Jahr, die Aufgaben der freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen (UDE) zu lösen. Sie kommen aus den Klassen 5 bis 13 und präsentieren zum Finale vom 28. bis zum 30. Juni ihre besten Erfindungen. Der Physik-Wettbewerb wird bereits im neunten Jahr von der Stiftung Mercator gefördert. (...)