Archiv des Newsfeeds der AG Lorke

AG Lorke-News

  • 02.01.2018

    Im Finale der besten Doktorarbeiten: Eingeladener Vortrag auf der Frühjahrstagung der DPG in Berlin

    Vom 11. – 16. März 2018 veranstaltet die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) gemeinsam mit der European Physical Society (EPS) in Berlin eine der weltweit größten Tagungen zum Thema “Festkörperphysik / Condensed Matter Physics”. Dr. Annika Kurzmann, die vor kurzem in unserer Arbeitsgruppe promoviert hat und seit Oktober an der ETH Zürich forscht, wurde nun zu einem Vortrag auf dieser wichtigen Fachtagung eingeladen. (...)

  • 02.01.2018

    Liam Alexander: Erfolgreiches Wachstum einer Mikrostruktur

    Seit 15. November ist es offiziell: Es gibt eine neue, einzigartige Mikrostruktur auf dieser Welt. Wenig später war die AG Lorke die weltweit erste Forschungsgruppe, die einen Blick auf die (zärtlich “Liam Alexander” genannte) Sensation werfen konnte. (...)

  • 30.06.2017

    Finale des Schülerwettbewerbs freestyle-physics vom 3. - 7. Juli

    Endlich zeigen, was man kann: Vom 3. bis 7. Juli wetteifern über 2.000 Schülerinnen und Schüler beim Finale der freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen (UDE) um die besten Erfindungen. Fünf statt wie bisher drei Tage lang haben die kreativen Köpfe Zeit, mit ausgetüftelten Ergebnissen zu punkten. Die Stiftung Mercator fördert den Schülerwettbewerb mit 60.000 Euro. (...)

  • 21.04.2017

    Die freestyle-phyics-Aufgaben sind online - Baue eine Rennbürste!

    Darauf haben schon viele junge Tüftler gewartet: Die freestyle-physics-Aufgaben sind im Netz – fünf an der Zahl und knifflig wie immer. Der große Schülerwettbewerb der Universität Duisburg-Essen (UDE) läuft zum 16. Mal, und wer beim Finale im Sommer dabei sein möchte, kann sich ab sofort an eine pfiffige Lösung machen. Anmelden nicht vergessen! (...)

  • 13.04.2017

    Herzlichen Glückwunsch!

    Wir gratulieren Mathias Bartsch ganz herzlich zu seinem runden Geburtstag und wünschen ihm auch weiterhin alles Gute, Glück und Gesundheit für die Zukunft. Und ganz egal, wie rund der Geburtstag ist, - die Bildergalerie links belegt eindrücklich, dass er einfach nicht älter wird.

  • 28.09.2016

    Sparkassenpreis für Amran Al-Ashouri

    Herzlichen Glückwunsch! Amran Al-Ashouri erhält für seine herausragende Studienleistung einen der diesjährigen Studienpreise der Sparkasse Duisburg. Seit Jahren fördert und begleitet die Sparkasse Duisburg die wissenschaftliche Arbeit und Forschung der Universität Duisburg-Essen auf vielfältige Art und Weise. Wie in den Vorjahren werden für Dissertationen, die hinsichtlich ihrer wissenschaftlichen Qualität besonders hohen Anforderungen entsprechen, Preise ausgelobt. Gleichzeitig werden fünf herausragende Studienleistungen prämiert.

  • 31.08.2016

    Wenn künstliche Atome leuchten

    Ist das Elektron drin, geht im künstlichen Atom das Licht aus: Die Physiker Annika Kurzmann und Dr. Martin Geller vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnten einzelne Elektronen dabei beobachten, wie sie blitzschnell in winzige Strukturen eindringen. Für ihre Erkenntnisse wurden sie mit gleich zwei Veröffentlichungen in den Fachmagazinen „Physical Review Letters“ und „Nano Letters“ sowie mit einer Auszeichnung belohnt. Auch moderne Fernseher könnten von den Ergebnissen profitieren. (...)

  • 24.06.2016

    freestyle-physics-Finale

    Das wird ein Happening! Etwa 3.000 Schüler versuchen in diesem Jahr, die Aufgaben der freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen (UDE) zu lösen. Sie kommen aus den Klassen 5 bis 13 und präsentieren zum Finale vom 28. bis zum 30. Juni ihre besten Erfindungen. Der Physik-Wettbewerb wird bereits im neunten Jahr von der Stiftung Mercator gefördert. (...)

  • 17.06.2016

    Professor Lorke im Kuratorium des Deutschen Museums

    Prof. Dr. Axel Lorke ist in das Kuratorium des Deutschen Museums in München gewählt worden. Der Experimentalphysiker lehrt und forscht in der Fakultät für Physik und am Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE). „Da die Gewinnung von Nachwuchs in den MINT-Fächern eines der wichtigen bildungspolitischen Ziele des Deutschen Museums ist, freuen wir uns sehr, dass Professor Lorke nun Mitglied unseres Kuratoriums ist“, erklärt Prof. Dr. Wolfgang Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums. „Er schafft es seit jeher, seine Begeisterung für die Naturwissenschaften weiterzugeben – das gilt für seine Studenten genauso wie für Laien.“

  • 03.06.2016

    Neuer Sonderforschungsbereich

    Der Wettbewerb war sehr anspruchsvoll: Zahlreiche Forschergruppen bewarben sich um einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB). „Angesichts der großen bundesweiten Konkurrenz sind wir sehr froh, dass sich die Deutsche Forschungsgemeinschaft für unseren Antrag entschied“, freut sich Prof. Dr. Uwe Bovensiepen, Leiter der Forschergruppe Ultraschnelle Dynamik an Grenzflächen in der Fakultät für Physik. Thematisch geht es im neuen SFB 1242 um „Nichtgleichgewichtsdynamik kondensierter Materie in der Zeitdomäne“. (...)

  • 10.03.2016

    Licht auf der Kreisbahn - Hochpräzises Messen mit Licht

    Die Kooperation zwischen der Universität Duisburg-Essen und der University of Tsukuba in Japan trägt erneut Früchte: Forschungsgruppen der AG Lorke und AG Yamamoto entwickelten nahezu perfekt runde Mikro-Kugeln aus leuchtenden Polymeren, deren optischen Eigenschaften vielversprechend sind für zukünftige optoelektronische Anwendungen. Die präparativ einfach herzustellenden Kugeln schließen das von ihnen erzeugte Licht im Inneren ein und zwingen es auf eine Kreisbahn, sodass sogenannte Whispering Gallery Modes entstehen. (...)

  • 17.11.2015

    Dr. Andreas Beckel ausgezeichnet

    Die Sparkasse Duisburg hat jetzt fünf Absolventen und vier Nachwuchswissenschaftler der Universität Duisburg-Essen für ihre herausragenden Leistungen geehrt – darunter Dr. Andreas Martin Beckel aus der AG Lorke. Seine Auszeichung ist mit 2.000 € dotiert. Die mit insgesamt 13.000 Euro dotierten Preise übergaben in einer Feierstunde der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Duisburg, Dr. Joachim Bonn, Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke sowie Bürgermeister Erkan Kocalar. (...)

  • 12.11.2015

    „Best Paper Award“ für Annika Kurzmann

    Von den über 200 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die jährlich auf dem Gebiet der Nanowissenschaften an der UDE publiziert werden, zeichnet CENIDE jedes Jahr einige wenige mit dem „Best Paper Award“ aus. In diesem Jahr wurde einer von nur drei "Best Paper Awards" an Annika Kurzmann verliehen. (...)

  • 17.06.2015

    freestyle-physics: Mit Haushaltsgummis zaubern

    Ideen rund um Ahornsamen und für einen Schaschlikkran – sie sind neu bei den freestyle-physics. Etwa 600 Schülergruppen stellen sich in diesem Jahr dem Wettbewerb an der UDE. Sie kommen aus den Klassen 5 bis 13 und zeigen noch bis zum 18. Juni ihre besten Erfindungen am Duisburger Campus. Der Physik-Wettbewerb wird bereits seit 2008 von der Stiftung Mercator gefördert. (...)

  • 08.06.2015

    Prof. Lorke erhält Gledden Visiting Fellowship der University of Western Australia

    Prof. Dr. Axel Lorke hat ein Forschungsstipendium der University of Western Australia erhalten. Das Gledden Visiting Fellowship soll Forschung und Lehre der angewandten Wissenschaften fördern. Es ermöglicht Forschern, die einen signifikanten Beitrag zu den Forschungsvorhaben der University of Western Australia leisten können, eine Zeit lang als Gast vor Ort mit anderen Wissenschaftlern zu arbeiten.

  • 13.02.2015

    Schülerwettbewerb freestyle-physics startet - wer hat die pfiffigste Idee?

    Darauf haben viele junge Einsteins schon gewartet: Die Aufgaben von freestyle-physics sind im Netz. Sie haben diesmal ziemlich viel mit Wasser zu tun. Was man braucht? Manchmal nur Papier, Kleber, Faden oder Schaschlikspieß und Gummiband. Immer jedoch Köpfchen. Bis zum 25. Mai können sich Jugendliche der Klassen 5 bis 13 für den Schülerwettbewerb der Universität Duisburg-Essen (UDE) anmelden. (...)

  • 07.01.2015

    Uni-Colleg: Der Logarithmus im Alltag

    Mittwoch 14. Januar 2015: Prof. Dr. rer. nat. Axel Lorke, 19:30 Uhr, Hörsaal MD 162 „Logarithmentafeln“ – es gibt wohl kaum einen Begriff, der verstaubter klingt als dieses Relikt aus Professor Bömmels Bücherschrank. Aber ohne dass wir es bemerken, ist der Logarithmus in unserem Leben allgegenwärtig. (...)

  • 19.11.2014

    Benjamin Merkel erhält Sparkassenpreis

    Am 10.11.2014 wurde Herr Benjamin Merkel aus der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Axel Lorke für seine Leistungen geehrt. Das Thema seiner Bachelorarbeit war "Hochauflösende optische Spektroskopie an einzelnen Quantenpunkten". Besonderes Augenmerk lag dabei auf Korrelationsmessungen der emittierten Photonen, um besseres Verständnis der Unterschiede in den (Emissions-)Spektren unter Photolumineszenz und resonanter Anregung zu gewinnen.

  • 08.07.2014

    Finale der freestyle-physics 2014

    Rund 1800 Schüler tummelten sich zu den drei Finaltagen der freestyle-physics wieder auf dem Duisburger Campus der Universität Duisburg-Essen. Sie bauten Katapulte, Mausefallenboote oder Wasserraketen. Der 12-jährige Namik Luffy fand eine gute Zweitverwertung für die Wahlplakate seiner Stadt. (...)

  • 14.01.2014

    Alles Gute, Frau Zirotzki!

    Viele, viele Jahre war sie die gute Seele im Büro unserer Arbeitsgruppe. Nun hat sie sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen Anna, Annelie oder auch ganz förmlich Frau Zirotzki alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt. (...)

  • 04.11.2013

    Preis für Jens Sonntag

    Wir gratulieren herzlich! Jens Sonntag hat für seine Studienleistungen, darunter seine hervorragende Bachelorarbeit mit dem Titel "Unterätzen von Graphen auf SiO2", einen der diesjährigen Studienpreise der Sparkasse Duisburg verliehen bekommen. Das Bild zeigt Jens Sonntag (Mitte) bei der Preisverleihung durch den Rektor der Universität, Prof, Dr. Ulrich Radtke (rechts) und den Vorsitzenden des Vorstands der Duisburger Universitätsgesellschaft, Claus-Robert Witte (links).

  • 11.04.2013

    Stille Post auf höchstem Niveau

    Quantencomputer sind heute noch Zukunftsmusik, und doch ist die Forschung diesem Ziel wieder einen kleinen Schritt nähergekommen: Dr. Martin Geller war als Gastwissenschaftler für ein Jahr an der Universität in Cambridge und hat zusammen mit den dortigen Forschern das fast perfekte Quantenbit erzeugt. „Nature Communications“ berichtet in seiner jüngsten Ausgabe über die Forschung in winzigsten Dimensionen. Foto: (c) Universität Cambridge

  • 07.02.2013

    Stiftung Mercator fördert freestyle-physics 2 weitere Jahre

    Bis zum 16. Juni können sich Jugendliche der Klassen 5 bis 13 für den Schülerwettbewerb anmelden. Beim Finale vom 9. bis 11. Juli müssen sich ihre Konstruktionen schließlich vor der Jury beweisen. Gefördert wird der größte naturwissenschaftliche Schülerwettbewerb seit 2008 von der Stiftung Mercator, die für die Fortsetzung soeben rund 130.000 Euro bewilligt hat. Wir bedanken uns für die Unterstützung und freuen uns auf die nunmehr 12. Ausgabe des Wettbewerbes.

  • 01.10.2012

    Gruppenausflug 2012

    Radtour oder Neandertal Museum? Wir machen einfach beides! Auf dem Hinweg entschieden wir uns für einen Weg ohne Steigungen mit 32 km und fürchteten nur einen Delta-Peak, der in der Karte angezeigt wurde. Glücklicherweise erwies er sich als eine Brücke über eine Autobahn. So kamen wir (auch die ohne E-Bike) gemütlich im Neandertal an, wo uns eine sehr schöne Führung zu der Fundstelle des Neandertalers erwartete. (...)

  • 05.09.2012

    "Nanoparticles from the Gas Phase" erschienen

    Über 12 Jahre wurde im Sonderforschungsbereich 445 über Nanopartikel aus der Gasphase geforscht und die verschiedensten Aspekte, von der Herstellung und Verarbeitung über die elektrischen, optischen und magnetischen Eigenschaften bis hin Anwendungen und Produkten, untersucht. Die Ergebnisse wurden in einem 400-seitigen Buch zusammengefasst, das jetzt im Springer Verlag erschienen ist. (...)

  • 01.02.2012

    Ausgezeichnete Dissertation

    Bastian Marquardt ist einer von nur 5 Finalisten beim diesjährigen Dissertationspreis der Sektion Kondensierte Materie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und wird daher einen der begehrten eingeladenen Vorträge bei der nächsten Frühjahrstagung in Berlin halten. Dazu gratulieren wir ihm herzlich! Bastian Marquardt arbeitet zur Zeit -finanziert durch ein selbst eingeworbenes DAAD-Stipendium- als PostDoc an der University of Cambridge.

  • 31.10.2011

    Bundespräsident eröffnet Nano-Ausstellung in Japan

    Im Rahmen seines Japan-Besuchs hat Bundespräsident Christian Wulff an der Tsukuba-Universität die Ausstellung "NanoArt" mit zahlreichen Bildern von CeNIDE-Forschern eröffnet. Gleichzeitig fand ein gemeinsamer Workshop von Wissenschaftlern der UDE und der Universität Tsukuba zum Thema "Nanomaterials for Energy Applications" statt. Bei diesem Anlass ließ sich Herr Wulff einige Bilder von Axel Lorke erklären.

  • 07.10.2011

    Nanowissenschaftspreis für Martin Geller

    Bei der Verleihung des Nanowissenschaftspreises der Arbeitsgemeinschaft der Nanotechnologie-Kompetenzzentren Deutschlands (AGeNT-D) hat Martin "Paul" Geller den zweiten Platz belegt. Gemeinsam mit Andreas Marent (TU Berlin) wurde er für seine Arbeit zu Nanostrukturen in Halbleiterspeicherelementen ausgezeichnet. (...)

  • 14.07.2011

    Ein erlesenes Grüppchen

    Nur mit einer Handvoll Universitäten weltweit pflegt die altehrwürdige amerikanische Universität Princeton einen Studierendenaustausch. Die Universität Duisburg-Essen (UDE) gehört zu diesen wenigen. Nun sind Charles Guo und Dolly Xu an der UDE zu Gast – im Gegenzug studiert Annika Kurzmann für zwei Monate in Princeton.

  • 26.02.2011

    Die Goldmacher

    Artikel In der Wochenendausgabe von WAZ/NRZ über neue Materialien, die Nano-Aktivitäten der Uni Duisburg-Essen und den Neubau des NETZ.

  • 25.02.2011

    Neue Veröffentlichung in NATURE Communications

    Neue Veröffentlichung in NATURE Communications Unsere Arbeit zur kontrollierten Erzeugung von Vielteilchen-Nichtgleichgewichts-Zuständen in Quantenpunkten ist in der neuen Online-Zeitschrift der NATURE-Familie erschienen.

  • 25.11.2010

    1. Duisburger NANODIALOG

    Am Freitag den 10. Dezember 2010 findet ab 18 Uhr in der Mercatorhalle in der Duisburger Innenstadt der „1. Duisburger NanoDialog“ statt. In der öffentlichen Diskussion können die Besucher mit Forschern, Industrievertretern und Verbraucherschützern über die faszinierenden Möglichkeiten der Nano-Welt und die Risiken einer unerprobten Technik diskutieren. Die Nano-Ausstellung beginnt bereits um 17 Uhr.

  • 17.11.2010

    Wir trauern...

    ...um unseren Kollegen Dipl.-Ing. Ferdinand Müller. Nach über 30 Jahren verdienstvoller Tätigkeit in unserer Arbeitsgruppe verstarb Ferdi am 17. November nach kurzer, schwerer Krankheit. Wir werden ihn sehr vermissen.

  • 11.09.2010

    Twenty Nerds On Tour again

    Beim 14. Mülheimer Drachenbootfestival waren wir wieder dabei - diesmal in schwarz-rot. Bei perfektem Spätsommerwetter war mehr als der 13. Rang wegen eines gewissen Trainingsrückstands nicht drin. Auf dem Foto sieht man uns im mittleren Boot. Danke an die Crew! Es hat großen Spaß gemacht.

  • 06.05.2010

    Kristall-Foto prämiiert

    Beim Fotowettbewerb “ NanoMikro+Werkstoffe des Cluster NMW.NRW“ ging der erste Preis in der Kategorie "Materialien" an Ferdinand Müller. Sein Beitrag war ein besonders schönes Foto eines Bismut-Kristalls. Einen Beitrag vom 04.05.2010 mit weiteren Fotos finden Sie auf der Seite der Fakultät Physik.

  • 30.03.2010

    Highlight des Jahres 2009 in der Zeitschrift Nanotechnology

    Die gemeinsame Publikation "Graphene on insulating crystalline substrates" der AG Schleberger und der AG Lorke wird von der Zeitschrift Nanotechnology zu den Highlights des Jahres 2009 gezählt. Die Arbeit befasst sich mit der Präparation und Untersuchung von Graphen auf kristallinen Substraten. (...)

  • 29.08.2009

    Twenty Nerds On Tour

    Beim 13. Mülheimer Drachenbootfestival sind wir mit einer arbeitsgruppen-gemischten Mannschaft angetreten und haben das Kleine Finale und einen respektablen 8. Platz erkämpft. Nebenbei haben wir einen schönen Tag verbracht. An dieser Stelle noch einmal großen Dank an die MitpaddlerInnen samt Trommlerin!

  • 10.07.2009

    Presseerklärung zum EU-Projekt „QD2D“

    UDE: Neues Verbund-Forschungsprojekt in der Physik Mit Quantenpunkten speichern

  • 18.06.2009

    freestyle-physics startet am Dienstag, 23. Juni 2009

    2899 Schülerinnen und Schüler haben sich zu unserem Schülerwettbewerb angemeldet - 2384 Teilnehmer haben ihre Anmeldung bestätigt. Das ist ein neuer Teilnehmerrekord und zeigt, dass das Interesse an unserem Wettbewerb noch immer wächst. Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die ersten Teile des Festzeltes sind schon auf dem Platz.

  • 07.06.2009

    EU-gefördertes Projekt "QD2D"

    EU-gefördertes Projekt "QD2D" soll die Kopplung zwischen Quantenpunkten und zweidimensionalen Nanostrukturen untersuchen. Seit Anfang Juni wird an der Universität Duisburg-Essen ein europäisches Verbundprojekt gefördert, in dem die Wechselwirkung von selbstorganisierten Quantenpunkten mit zweidimensionalen Elektronengasen untersucht wird. (...)

  • 06.05.2009

    CHE-Hochschulrankig in der ZEIT

    Unser Fachbereich ist dreimal in der Spitzengruppe. Mit unserer Studiensituation insgesamt, der Betreuung und der Beurteilung der Laborausstattung, liegt der Fachbereich Physik der Universität Duisburg-Essen in der Spitzengruppe! Ideale Voraussetzungen für unsere Studierenden. Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis!

  • 03.03.2009

    Die „Nanowerkbank“

    Materialbearbeitung auf der Nanometerskala mit einer Focused Ion Beam (FIB). Mit Hilfe eines fokussierten Ionenstrahls lässt sich mit einer Genauigkeit von wenigen Nanometern (5-10 nm) Material abtragen und deponieren. (...)

  • 09.01.2009

    C. Meier tritt Professur in Paderborn an

    Nach sechs äußerst erfolgreichen Jahren an der Universität Duisburg-Essen hat Cedrik Meier zum Wintersemester an der Universität Paderborn im Fachbereich Physik eine W2-Professur für Experimentalphysik angetreten.

  • 23.06.2008

    "Physik in ihrer schönsten Form"

    Titelt die Rheinische Post in ihrer Ausgabe vom 18. Juni. Der Redakteur Peter Klucken schreibt in seinem Kommentar: "Der Schülerwettbewerb zeigt, dass viele junge Menschen Spaß am Tüfteln haben und dabei geniale Ideen in die Praxis umsetzen können. (...)

  • 24.05.2008

    Cedrik Meier erhält Baedeker-Preis

    Cedrik Meier erhält den mit 5.000 Euro dotierten Baedeker-Preis für seine ausgezeichnete Habilitationsschrift "Novel Photonic Materials".

  • 18.04.2008

    Absolventenfeier des Fachbereichs Physik

    Karoline Piegdon (Diplomarbeit) und Stephan Lüttjohann (Doktorarbeit) erhalten eine Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch! (...)

  • 05.02.2008

    Stiftung Mercator fördert freestyle-physics

    Mit jährlich über 2.000 Teilnehmern hat sich freestyle-physics zum größten deutschen Physik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche entwickelt. Für das erfolgreiche Projekt an der Universität Duisburg-Essen stellt die Stiftung Mercator für die nächsten fünf Jahre 250.000 Euro zur Verfügung.

  • 23.11.2007

    SFB 445 um drei Jahre verlängert

    Im September wurde der SFB 445 Nanopartikel aus der Gasphase von einem hochkarätigen Gremium begutachtet und erhielt dabei Bestnoten. Nach Aussage der Gutachter waren sie besonders beeindruckt von der Art, wie die Teilprojekte aufeinander aufbauen und wie dadurch innovative Entwicklungen ermöglicht und auf den Weg gebracht werden.

  • 23.11.2007

    Bilaterales Abkommen mit griechischer Universität

    Der Fachbereich Physik der Uni-DuE und der Aristotle University of Thessaloniki, Griechenland haben ein bilaterales Abkommen für die Jahre 2007 bis 2013 unterzeichnet. Im Rahmen dieses Abkommens kann der Austausch von Studierenden und Dozenten finanziert werden.

  • 08.11.2007

    freestyle-physics erhält Sonderpreis

    freestyle-physics erhält einen Sonderpreis beim Wettbewerb der Initiative "Zukunft durch Innovation".

  • 06.06.2007

    Marco Russ erhält Absolventenpreis

    Auf dem diesjährigen "Dies Academicus" erhält Marco Russ einen der Absolventenpreise der Universität Duisburg-Essen für seine Dissertation "Wechselwirkung von selbstorganisierten Quantenpunkten mit zweidimensionalen Elektronengasen".

  • 07.11.2006

    BMBF-Förderung für Nachwuchsgruppen

    Dr. Cedrik Meier ist mit dem Projekt "NanoPhox - Nanophotonik mit oxidischen Halbleitern" unter den Preisträgern.

  • 28.12.2005

    Auf dem Weg in die Zukunft

    Nanotechnologie-Forschung an der Universität Duisburg-Essen: Bericht über das Projekt "CENIDE" in der WAZ.