AG Lorke: Home

Willkommen!

Die Arbeitsgruppe Lorke begrüßt Sie ganz herzlich auf ihren Webseiten.

News / Aktuelles:

Wer traut sich?

Diese brennende Frage wurde am 13. Oktober 2018 eindeutig beantwortet: Pia und Felix haben sich getraut.

Bei strahlendem Sonnenschein gaben sich Physikerin und Physiker in der voll besetzten Bochumer Lukaskirche das Jawort. Jawohl. Selbst der Priester musste physikalisch werden, um diese Bindung zu erklären. Dabei ist es so einfach: Pia und Felix passen einfach perfekt zusammen.

Und dazu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen den beiden noch eine wunderschöne Zeit. - Zunächst während der Flitterwochen und dann bei allen weiteren Unternehmungen, die das gemeinsame Leben noch mit sich bringen wird. Jawohl!

Dr. Annika Kurzmann

Dissertationspreis für Annika Kurzmann

Und noch einmal Glückwunsch!

Für ihre Dissertation “Zeitaufgelöste optische Transportspektroskopie an einzelnen selbstorganisierten Quantenpunkten” wurde Dr. Annika Kurzmann auf dem diesjährigen Dies Academicus mit einem der Dissertationspreise der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet. Im feierlichen Rahmen des gut gefüllten Audimax’ wurde ihr vom Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke und der Prorektorin Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer-Sakel die Urkunde überreicht.

In einem 30-sekündigen Spot konnte Annika Kurzmann einen kurzen allgemeinverständlichen Einblick in ihre Forschung geben.

Wer Interesse hat, kann ihn sich unter https://www.uni-due.de/imperia/md/video/physik/elektronenzählen_final.mp4 ansehen.

Im Finale der besten Doktorarbeiten: Eingeladener Vortrag auf der Frühjahrstagung der DPG in Berlin

Vom 11. – 16. März 2018 veranstaltete die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) gemeinsam mit der European Physical Society (EPS) in Berlin eine der weltweit größten Tagungen zum Thema “Festkörperphysik / Condensed Matter Physics”.

Dr. Annika Kurzmann, die vor kurzem in unserer Arbeitsgruppe promoviert hat und seit Oktober 2017 an der ETH Zürich forscht, wurde zu einem Vortrag auf dieser wichtigen Fachtagung eingeladen. Der Anlass für den eingeladenen Vortrag ist besonders erfreulich: Mit ihrer Doktorarbeit zum Thema “Zeitaufgelöste optische Transportspektroskopie an einzelnen selbstorganisierten Quantenpunkten” hat sie es in das Finale für den “Dissertationspreis der Sektion Kondensierte Materie” der DPG geschafft. Damit ist sie eine von nur 5 Promovenden, die in Berlin die Ergebnisse ihrer Arbeit der DPG-Preisjury vorstellen dürfen.

Wir drücken Annika die Daumen, dass sie die Jury so beeindruckt hat, wie das international besetzte Gutachtergremium, das ihre Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Prädikat “Mit Auszeichnung” bewertet hat.

Liam Alexander: Erfolgreiches Wachstum einer Mikrostruktur

Seit 15. November 2017 ist es offiziell: Es gibt eine neue, einzigartige Mikrostruktur auf dieser Welt. Wenig später war die AG Lorke die weltweit erste Forschungsgruppe, die einen Blick auf die (zärtlich “Liam Alexander” genannte) Sensation werfen konnte.

Mit einer Größe von 5,2 x 10^8 Nanometern und einem Gewicht von 3,420 x 10^3 Gramm konnte Liam Alexander von Beginn an beeindruckende Kennzahlen vorlegen. Diese haben sich jedoch in kürzester Zeit weiter entwickeln können. Nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft werden sie sich nach einer weiteren, auf 15 – 20 Jahre angelegten, Entwicklungsphase auf 2000% (Volumen) bzw. 350% (vertikale Dimension) erhöhen.

Den stolzen Projektverantwortlichen, Jenny & Marc wird das noch einiges an Arbeit, Kopfzerbrechen und vielleicht auch schlaflose Nächte abverlangen. Alle konsultierten Gutachter/innen bescheinigen dem Projekt jedoch hervorragende Aussichten auf Erfolg und empfehlen nachdrücklich eine Weiterförderung.