2-Fach MA Anglophone Studies, Schwerpunkt: English Linguistics

Studienschwerpunkt "English Linguistics"

Der Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf anglistischer Linguistik sowie auf angewandter Sprachwissenschaft. Bei der Untersuchung linguistischer Fragestellungen stehen insbesondere die kulturellen Kontexte linguistischer Phänomene im Vordergrund. Diese kulturwissenschaftliche Einbettung und die fundierte Einführung in die kultur- und sprachwissenschaftliche Theorie dienen einerseits der Berufsbefähigung (Employability) von Master-Absolventen und andererseits der Qualifikation zu wissenschaftlichem Arbeiten auf Promotionsniveau.

In der Eingangsphase steht eine grundlegende Ausbildung sowohl in Kultur- als auch in Linguistik-Theorie im Vordergrund, begleitet von schwerpunktübergreifenden Seminaren in interkultureller Kommunikation und interkultureller Literatur. Obwohl exzellente Englischkenntnisse bereits zu Beginn des Master-Studiums vorausgesetzt werden, wird auch die Sprachbeherrschung weiter geschult. Alle Lehrveranstaltungen des Studiengangs werden auf Englisch abgehalten.

Der sprachwissenschaftliche Studienschwerpunkt leitet auf fortgeschrittenem Niveau zur Analyse des Systems vorwiegend der englischen Gegenwartssprache (inklusive global English und regionaler Varietäten) auf den Ebenen Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax und Lexik an, zur Einsicht in die soziale und pragmatische Bedingtheit sprachlicher Kommunikation sowie zur kontrastiven Analyse ausgewählter Varietäten des Englischen. Im Bereich der Angewandten Linguistik werden Sprach- und Kommunikationsprobleme auf wissenschaftlicher und doch praxisbezogener Grundlage bearbeitet. Themenfelder sind hierbei u.a. Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kommunikation, Sprachpolitik, Medien-, Lese- und Schreibkompetenz, die Verständlichkeit von Text und Aussage oder soziale/regionale Differenzen im Sprachgebrauch. Die kulturwissenschaftliche Ausbildung baut auf den in einem grundständigen Studium erworbenen Kenntnissen auf; sie leitet zum theoretisch fundierten wissenschaftlichen Umgang mit linguistischkulturellen Phänomenen an.

Allen Studierenden wird zu Studienbeginn je nach deren fachlicher Ausrichtung ein Hochschullehrer/eine Hochschullehrerin als Mentor/in zugeteilt, mit dem/der turnusmäßig der Studienverlauf zu besprechen ist.

Zulassung

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Studiengang ist ein Bachelor-Abschluss (einschlägiges Bachelor-Programm der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen oder einer anderen Hochschule) oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss mit der Note 2,5 oder besser und 45 ECTS im Fach Anglistik.

Liegt ein anderer gleichwertiger Abschluss vor, wird per Einzelfallprüfung über die Zulassung entschieden. Gegebenenfalls ist es möglich, die Eignung für den Studiengang in einer Einstufungsprüfung nachzuweisen. Dies ist vor allem dann erforderlich, wenn die formalen Voraussetzungen (45 ECTS und Benotung von 2,5 oder besser) nicht erfüllt sind.

Kontakt: Dr. Torsten Caeners

Studienpläne und Prüfungsordnungen

Studienbeginn

Dokumente

ab WS 2018/19

English Linguistics

WS 2012/13

bis

WS 2017/18

English Linguistics

bis WS 2011/12

Language Studies and Applied Linguistics

 

aktualisiert 5. März 2021 Information des Prüfungswesens: Abgabe von Abschlussarbeiten + Hemmung der Abgabefrist

Informationen zur Hemmung der Abgabefrist finden Sie hier.

Hausarbeiten reichen Sie bei der/dem jeweiligen Dozentin/en ein.

Während des Lockdowns, erfolgt die Einreichung der Abschlussarbeiten (B.A./M.A. bzw. M.Ed.) im PDF-Format per E-Mail. Die gebundene Version muss jedoch nachgereicht werden. Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des Prüfungswesens.