Bildungswissenschaften

Anschrift
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum
S06 S02 B30
Telefon

Funktionen

  • Vorsitzende, Prüfungsausschuss für den Bachelor Erziehungswissenschaft / Master Erwachsenenbildung/Weiterbildung

  • Universitätsprofessor/in, Institut für Berufs- und Weiterbildung

Aktuelle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Sprechstunden finden nach Vereinbarung statt. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an silke.schreiber-barsch@uni-due.de.

Für die Besprechung von Qualifikationsarbeiten (BA, MA, Promotion) werden passende Kolloquien angeboten.

seit 08/2021

Professorin für Erwachsenenbildung, Institut für Berufs- und Weiterbildung, Universität Duisburg-Essen

06-07/2021

Vertretung der Professur für Erwachsenenbildung, Institut für Berufs- und Weiterbildung, Universität Duisburg-Essen

10/2013-08/2021

Juniorprofessorin für Erwachsenenbildung, Arbeitsbereich Lebenslanges Lernen, Universität Hamburg

04/2013-10/2013

Lehrbeauftragte am Arbeitsbereich Lebenslanges Lernen, Universität Hamburg

04/-12/2012

Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl Erwachsenenbildung bei Prof. Dr. Peter Faulstich, Arbeitsbereich Lebenslanges Lernen, Universität Hamburg

seit 01/2011

wieder wohnhaft in Deutschland

2010

Geburt der Tochter

07/2009-5/2013

Wiss. Hilfskraft an der Professur für Erwachsenenbildung, Prof. Dr. Christine Zeuner, an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg – (08/2010 – 28.02.2013 Elternzeit) (wissenschaftliches Lektorat der Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online, Beltz Juventa Verlag, Fachgebiet: Erwachsenenbildung, Politik und System der Erwachsenenbildung, hrsg. von Christine Zeuner

2008

Geburt des Sohnes

12/2006

Promotion an der Universität Flensburg, Thema: „Von Bildungsprogrammatik zu Support neuer Lerninfrastrukturen – rethinking lifelong learning? Forschungsergebnisse zur europäischen Praxis des Lebenslangen Lernens am Beispiel von Learning Communities.“

01/2004

Umzug nach Frankreich

1994-2001

Studium der Erziehungswissenschaften, Universität Hamburg

Schwerpunkte Erwachsenenbildung sowie außerschulische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen; Nebenfächer: Psychologie und Soziologie. Diplomarbeit: „Folkeopplysning – Relikt oder zentrales Element des norwegischen Erwachsenenbildungssystems?“ 07/1998-03/1999: ERASMUS-Studentin an der Diakonhjemmets Sosialhøgskolen, Oslo / Norwegen.

  • internationale und vergleichende Erwachsenenbildung
  • Übergänge in den Infrastrukturen des Lebenslangen Lernens
  • Ressourcen- und subjektorientierte Grundbildung Erwachsener (Schwerpunkt: Numeralität)
  • Erwachsenenbildung und Behinderung – inklusive Erwachsenenbildung
  • Teilhabe, Partizipation und Inklusion/Exklusion
  • Nachhaltigkeit, Global Citizenship Education und Politische Bildung

Transnationale Aufenthalte zu Forschung und Lehre

03/2023

Kurzzeitdozentur an der Ǻbo Akademi University (Finnland) (Fac. of Education and Welfare Studies) (ERASMUS+)

2019

Lehrende bei der DAAD geförderten Summer School zu “Researching Conflict, Peacebuilding and Sustainable Development” (12.-23.08.19), St. Augustine University of Tanzania, Mwanza / TZN.

03/2019

Besuch Studierendengruppe des Master SIFA (Stratégie et ingénierie en formation d’adultes) (s.u.) an der Universität Hamburg, basierend auf der Kooperation mit Prof. Dr. Jérome Eneau, Université de Rennes 2 (Frankreich)

09/2018

Einwöchiger Forschungsaufenthalt an der Universität Stellenbosch, Südafrika

03/2018

Visiting Scholar an der University of Glasgow (Scotland)
im International Master in Adult Education for Social Change

02/2018

Kurzzeitdozentur an der Ǻbo Akademi University (Finnland) (ERASMUS+) 

07/2017

Forschungsaufenthalt an der Universität Stellenbosch, Südafrika (14.-22.07.2017)

11/2015 

Kurzzeitdozentur an der Université de Rennes 2, Frankreich (ERASMUS+)

Herausgeberschaften Zeitschriften

05/2019 Editorial Committee von RELA (European Journal for Research on the Education and Learning of Adults); als Mit-Herausgeberin hauptverantwortlich betreute Special Issues:

  • Vol. 11, Issue 3/2020: Adult education and migration: a relational matter.
  • Vol. 12, Issue 3/2021: Learning in times of crisis.

Monographien/Herausgeberschaften

Schreiber-Barsch, S. & Stang, R. (2021). Lernwelt Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Berlin, Boston: de Gruyter/SAUR.

Benz-Gydat, M., Pabst, A., Petersen, K., Schmidt, K., Schmidt-Lauff, S. & Schreiber-Barsch, S. (2021) (Hrsg.). Erwachsenenbildung als kritische Utopie? Diskussionen um Mündigkeit, Gerechtigkeit und Verantwortung. Frankfurt a.M.: Wochenschau-Verl.

Grotlüschen, A., Schmidt-Lauff, S., Schreiber-Barsch, S. & Zeuner, C. (2019) (Hrsg.). Das Politische in der Erwachsenenbildung. Frankfurt a.M.: Wochenschau Verlag.

Schreiber-Barsch, S. (2015). Adult and Continuing Education in France. Bielefeld: WBV. Open Access: DOI 10.3278/37/0577w. Online im Internet: http://www.die-bonn.de/doks/2015-frankreich-01.pdf

Bernhard, C., Kraus, K., Schreiber-Barsch, S. & Stang, R. (Hrsg.) (2015). Erwachsenenbildung und Raum. Theoretische Perspektiven – professionelles Handeln – Rahmungen des Lernens. Bielefeld: WBV.

Schreiber-Barsch, S. (2007). Learning Communities als Infrastruktur Lebenslangen Lernens. Vergleichende Fallstudien europäischer Praxis. Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen, Bd. 10. Bielefeld: Bertelsmann.

Schreiber-Barsch, S., Jakobsone, A., Salling Olesen, H., Tuna, A. & Zeuner, C. (2005). Identitätskompetenz/Interkulturelle Kompetenz. Politische Partizipation durch gesellschaftliche Kompetenz: Curriculumentwicklung für die politische Grundbildung. Studienheft erstellt im Grundtvig 1 - Projekt (110622-CP-1-2003-1-DE-Grundtvig-G1) im Rahmen des Socrates Programms der Kommission Bildung und Kultur der Europäischen Union. Flensburg.

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften (peer-reviewed)

Schreiber-Barsch, S. (2023). Inklusive Erwachsenenbildung braucht inklusive Erwachsenenbildung. Zeitschrift Erwachsenenbildung und Behinderung (ZEuB), 1+2, 5-9.

Schreiber-Barsch, S., Curdt, W., & Lowitzki, I. (2023). Nachhaltigkeit und Inklusion am Lernort Hochschule. Welchen Beitrag können partizipative Lehr-Lernformate für gerechtere Zugänge zu Infrastrukturen des Lebenslangen Lernens leisten? Medienpädagogik, Themenheft Nr. 52: Gerecht, digital, nachhaltig, 351–371. https://doi.org/10.21240/mpaed/52/2023.02.17.X.

Schreiber-Barsch, S., Bulugu, J. B., & Eble, L. (2023). Encountering works by Nyerere and Freire: Exploring the connections between education for liberation and education for self-reliance in contemporary radical popular education. In European journal for Research on the Education and Learning of Adults, 14(1), 79-96. DOI: 10.3384/rela.2000-7426.4420 .

Schreiber-Barsch, S., Curdt, W., & Lowitzki, I. (2023). Nachhaltigkeit und Inklusion am Lernort Hochschule. Welchen Beitrag können partizipative Lehr-Lernformate für gerechtere Zugänge zu Infrastrukturen des Lebenslangen Lernens leisten? Medienpädagogik, Themenheft Nr. 52: Gerecht, digital, nachhaltig, 351–371. https://doi.org/10.21240/mpaed/52/2023.02.17.X.

Gundlach, H., Silter, K., Panzer, M., Schreiber-Barsch, S., & Beck, I. (2022). Inklusive Lehr-Lern-Settings. Studierende und Menschen mit Lernschwierigkeiten an der Hochschule. Teilhabe, 61(3), 100-106.

Curdt, W., Schreiber-Barsch, S., & Angermeier, K. (2022). Numeracy practices and vulnerability under conditions of limited financial means: “Without money, you can’t survive or do anything or develop yourself.” Adults Learning Mathematics: An International Journal. https://alm-online.net/wp-content/uploads/2022/11/22_002-Numeracy-practices-and-vulnerability.final23Aug.pdf

Schüßler, I., & Schreiber-Barsch, S. (2021). Wie »Nachhaltigkeit« in der Bildung »nachhaltig« werden kann. Innovationsschub und Erneuerung für die Erwachsenenbildung. Erwachsenenbildung, 67, 52-56.

Curdt, W., & Schreiber-Barsch, S. (2021). „Ohne Geld kann man ja nicht überleben oder nichts machen oder sich entfalten“. Numerale Fähigkeiten von Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten im Spannungsfeld der Grundbildung. Lernen und Lernstörungen, 10(4), 203-215. https://doi.org/10.1024/2235-0977/a000353

Schreiber-Barsch, S., Curdt, W. & Gundlach, H. (2021). Raum - Körper - Inklusion. Analoge Körper in sozialen Räumen unter Bedingungen von Behinderung. Zeitschrift für Sozialmanagement, 19 (1), S. 23-35 .

 

Schreiber-Barsch, S., & Curdt, W. (2021). Grundbildung und Behinderung: zum Verhältnis von pädagogischem Auftrag, subjektgelagerten Fähigkeiten und professionellem Vermittlungshandeln am Beispiel von Numeralität. Zeitschrift für Pädagogik. Beiheft 2021 Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung von Erwachsenen, 67. Beiheft (1), 200-224.

Curdt, W., & Schreiber-Barsch, S. (2020). Abilities in the blind spot of testing regimes: Eliciting the benefits and limitations of participatory research approaches on numeracy in adult basic education. International Review of Education, 66(2-3), 387-413.

Schreiber-Barsch, S. (2020). Erwachsenenbildung transnational: ein Beitrag zur Systematisierung. Hessische Blätter für Erwachsenenbildung, 70(2), 9-21.

Schreiber-Barsch, S., Curdt, W. & Gundlach, H. (2020). Whose voices matter? Adults with learning difficulties and the emancipatory potential of numeracy practices. ZDM Mathematics Education, Special Issue “Numeracy and vulnerability in (early) adult life”, 52(2), 581-592. https://doi.org/10.1007/s11858-020-01133-1 - SSCI gelistet

Schreiber-Barsch, S. (2020). Erwachsenenbildung als Nachhaltigkeit. Das Ringen um den Erhalt der Lebensgrundlagen als Lern- und Bildungsprozess. weiter bilden - DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 1, 17-20.

Pabst, A., Curdt, W., Benz-Gydat, M., Schreiber-Barsch, S. & Zeuner, C. (2019). Numeralität als soziale Praxis. Forschungstheoretische Einordnung und empirische Zugänge. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 42(3), 379-395. https://doi.org/10.1007/s40955-019-00146-y

Schreiber-Barsch, S. & Mauch, W. (2019). Adult Learning and Education as a response to global challenges: fostering agents of social transformation and sustainability. International Review of Education, 65(4), 515-536. DOI: 10.1007/s11159-019-09781-6

Schreiber-Barsch, S. (2019). Is it the taking part that counts? Access to lifelong learning opportunities in Germany’s regime of dis/ability. Encyclopaideia - Journal of Phenomenology and Education, Special Issue „Responsibility, Participation and Social Justice in Adult Education”, 23, 53-66, DOI.org/10.6092/issn.1825-8670/9349

Schreiber-Barsch, S. & Fawcett, E. (2019). Semantiken von Inklusion: Benennungspraktiken an Volkshochschulen unter der Agenda inklusiver Erwachsenenbildung. Hessische Blätter für Erwachsenenbildung, 1, 18-30.

Schreiber-Barsch, S. (2019). Stichwort Inklusion. weiter bilden - DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 1, 10-11.

Schreiber-Barsch, S. & Gundlach, H. (2019). „Du kannst doch MEHR!“ – Studierfähigkeit als Bewertungskriterium im Hochschulzugang: Validierungsverfahren zwischen subjektiver Deutung und hochschulischem Gatekeeping. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 42(1), 69-94. https://doi.org/10.1007/s40955-019-0126-z

Schreiber-Barsch, S. (2018). Who counts? Disruptions to adult education’s idyll and its topography of lifelong learning - Interlinking Rancière’s political philosophy with adult education. European Journal for Research on the Education and Learning of Adults, 2, 179-192.

Schreiber-Barsch, S. & Bernhard-Skala, C. (2018). Doing adult education as tertium comparationis: Comparative research in cross-border regions at Germany’s peripheries through the lens of social spatiality. Research in Comparative & International Education, 13(2), 259–275.

Schreiber-Barsch, S. & Fawcett, E. (2017). Inklusionsarchitekturen: Wie wird ein Lernort zu einem inklusiven Lernort im öffentlichen Raum des Lebenslangen Lernens? Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 40(3), 295-319. DOI 10.1007/s40955-017-0097-x

Schreiber-Barsch, S. (2017). „die Hoheit über die Räume haben“ – Räumlichkeit professionellen Handelns und Inklusion. Zeitschrift Für Inklusion, 1 (4). https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/440

Schreiber-Barsch, S. (2016). Weiterbildung und Inklusion – alles für alle? Education Permanente, 1, 4-6.

Schreiber-Barsch, S. & Fawcett, E. (2015). Erträge von Inklusion: Gesellschaft, Institutionen der Erwachsenenbildung, Lernende. Hessische Blätter für Erwachsenenbildung, 65(4), 349-354.

Schreiber-Barsch, S. & Pfahl, L. (2014). Zur Funktion der ‚Anderen‘: Klassifizierungspraktiken im Bildungswesen und das System des Lebenslangen Lernens. Hessische Blätter für Erwachsenenbildung, 3, 232-237.

Schreiber-Barsch, S. (2014). Sustainability and widening access to adult learners in higher education.  REPORT Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 4, 41-53.

Schreiber-Barsch, S. & Lehmann, A. (2014). Diversity Education als Querschnittsaufgabe? Zur Frage der akademischen Professionalisierung von Studierenden der Erwachsenenbildung / Weiterbildung am Lernort Universität. Der Pädagogische Blick, 3, 179-194.

Schreiber-Barsch, S. (2009). Ein Idyll von Inklusion und Exklusion? Die Aufgabe von Erwachsenenbildung und Jacques Rancières Logik des Unvernehmens. REPORT. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, 1, 59-69.

Schreiber-Barsch, S. (2009). Regionale Netzwerke im Spannungsfeld zwischen Globalisierung und Inter-/ Nationalität: neo-institutionalistische Forschungsperspektiven. Hessische Blätter für Erwachsenenbildung, 2, 123-130.

Schreiber-Barsch, S. (2009). Raising participation - or furthering exclusion? Regional lifelong learning strategies under scrutiny. International Journal of Lifelong Education, 1, 41-55.

Schreiber-Barsch, S. (2008). Migration in Frankreich: Das republikanische Integrationsmodell unter Druck. MAGAZIN.erwachsenenbildung.at, 5. Online im Internet: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/08-5/meb08-5.pdf 

Schreiber-Barsch, S. & Zeuner, C. (2007). international – supranational – transnational? Lebenslanges Lernen im Spannungsfeld von Bildungsakteuren und Interessen. Zeitschrift für Pädagogik, 5, 686-703.

Schreiber-Barsch, S. & Zeuner, C. (2004). Skandinavische Erwachsenenbildung - ein Blick nach Norden. Hessische Blätter für Volksbildung, 4, 318-327.

Schreiber-Barsch, S. (2002). Die Idee der Learning Communities: regionale Bildungsnetzwerke in internationaler Perspektive. Hessische Blätter für Volksbildung, 3, 241-248.

Aufsätze in Sammelwerken (peer-reviewed)

Schreiber-Barsch, S. (2023). Inklusion – Diversität. In R. Arnold, E. Nuissl & J. Schrader (Hrsg.), Wörterbuch Erwachsenen- und Weiterbildung. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 214-215.

Curdt, W., & Schreiber-Barsch, S. (2023). Doing numeracy unter Bedingungen von Behinderung. Der Beitrag partizipativ-qualitativer Erwachsenenbildungsforschung für die Weiterentwicklung einer subjektorientierten Grundbildung. In A. Pabst, A. & N. Pape (Hrsg.), Neue Wege und Begegnungen in der Grundbildung und Grundbildungsforschung. Eine Zwischenbilanz aus Forschung und Praxis. Bielefeld: wbv, 97-115.

Schreiber-Barsch, S. & Curdt, W. (2023). Zur Diskussion von Relationalität als Leitperspektive: Überlegungen zu Erwachsenenbildung und Inklusion. In M. Ebner von Eschenbach, C. Alexander, M. Schulze & F. Schaller (Hrsg.), Erwachsenenpädagogische Theoriebildung im Horizont gesellschaftlicher Transformationsprozesse. Relektüren zum Œuvre Ortfried Schäffters. Baltmannsweiler: Schneider bei wbv, 339-354.

Curdt, W., & Schreiber-Barsch, S. (2021). Zur Heuristik einer partizipativ-qualitativen Erwachsenenbildungsforschung unter Anwendung der Grounded Theory Methodologie. Überlegungen am Beispiel von Erwachsenenbildung und Behinderung. In J. Engel, A. Epp, J. Lipkina, S. Schinkel, H. Terhart & A. Wischmann (Hrsg.), Bildung im gesellschaftlichen Wandel. Qualitative Forschungszugänge und Methodenkritik. Opladen u.a.: Barbara Budrich, 173-191.

Schreiber-Barsch, S. & Rule, P. (2021). Shifting lenses to a participatory ethos in research: Adult learners with disabilities in Germany and South Africa. In A. Köpfer, J.W. Powell & R. Zahnd (Hrsg.), Handbook Inclusion International – globale, nationale & lokale Perspektiven auf Inklusive Bildung. Opladen u.a.: Barbara Budrich, 547-572. Open Access.

Schreiber-Barsch, S., Gundlach, H. & Pongratz, K.M. (2020). Hochschulen als inklusive Lernorte: theoretische Rahmungen, empirische Erfahrungswerte, perspektivische Entwicklung. In DGWF et al. (Hrsg.), Von der Exklusion zur Inklusion – Weiterbildung im Sozialsystem Hochschule. Bielefeld: WBV, 117-133.

Schreiber-Barsch, S. (2020). Campus Osterholz-Scharmbeck: Architektur – Pädagogik – Teilnehmende. Wer folgt wem und wohin? In B. Käpplinger (Hrsg.), Neue Häuser der Erwachsenenbildung 1959 und 2019: Bleibt alles anders? Berlin u.a.: Peter Lang Verl., 61-79.

Zeuner, C. & Schreiber-Barsch, S. (2019). „Qualitätsbildung, nicht Quantitätsbildung“ - Hermann Hellers Theorie der Arbeiterbildung als Beitrag zur Gestaltung einer sozialistischen Demokratie in der Weimarer Zeit. In M. Kastner u.a. (Hrsg.), „Kritisch sind wir hoffentlich alle“ – Erwachsenenbildung im Spannungsfeld von Subjekt, Arbeit und Gesellschaft. Löcker-Verl., 68-82.

Schreiber-Barsch, S. & Ebner von Eschenbach, M. (2019). Raum und Lernorte in gesellschaftlichen Verhältnissen. In A. Grotlüschen, S. Schmidt-Lauff, S. Schreiber-Barsch & C. Zeuner (2019) (Hrsg.). Das Politische in der Erwachsenenbildung. Frankfurt a.M.: Wochenschau Verlag, 223-231.

Curdt, W., Wienberg, J. & Schreiber-Barsch, S. (2018). Mediale Lernkulturen in der Weiterbildungspraxis Älterer mit Behinderung. In C. Kuttner & C. Schwender (Hrsg.), Mediale Lehr-Lern-Kulturen im höheren Erwachsenenalter. München: kopaed, 251-271.

Schreiber-Barsch, S. (2018). Global Citizenship Education and Globalism. In I. Davies, L.-C. Ho, D. Kiwan, C. L. Peck, A. Peterson, E. Sant & Y. Waghid (Hrsg.), The Palgrave Handbook of Global Citizenship and Education. London: Palgrave Macmillan, 113-131.

Stang, R., Bernhard, C., Kraus, K. & Schreiber-Barsch, S. (2018). Lernräume in der Erwachsenenbildung. In R. Tippelt & A.v. Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung / Weiterbildung. 6. überarb., akt. Aufl. Wiesbaden: VS Verl., 643-658.

Schreiber-Barsch, S. (2017). Space is more than place: The urban context as contested terrain of inclusive learning settings for adults and arena of political subjectivation. In H. Sacré & S. de Visscher (Hrsg.), Learning the city. Cultural approaches to civic learning in urban spaces. SpringerBriefs in Education, Springer, 67-81.

Schreiber-Barsch, S. (2016). Ist Dabei-sein alles? Inklusive Lernorte der Erwachsenenbildung und die Dialektik von Zugang und Barrieren. In K. Dollhausen & S. Muders (Hrsg.), Vielfalt des lebenslangen Lernens gestalten. Diversität als Herausforderung für Weiterbildungsorganisationen. Bielefeld: WBV, 217-229.

Schreiber-Barsch, S. (2015). Teilhabe, Inklusion, Partizipation. In J. Dinkelaker & A.v. Hippel (Hrsg.), Erwachsenenbildung in Grundbegriffen. Stuttgart: Kohlhammer, 191-198.

Schreiber-Barsch, S. (2015). Von Sonder-Räumen zu inklusiven Lernorten. Raumordnungen in der Erwachsenenbildung. In C. Bernhard, K. Kraus, S. Schreiber-Barsch & R. Stang (Hrsg.), Erwachsenenbildung und Raum. Theoretische Perspektiven – professionelles Handeln – Rahmungen des Lernens. Bielefeld: WBV, 193-204.

Schreiber-Barsch, S. (2009). Bildungspolitische Strategien zur Dokumentation und Validierung Lebenslangen Lernens in Norwegen und Frankreich - richtungweisende Ansätze im europäischen Raum? In C. Hof, Christiane, J. Ludwig & C. Zeuner (Hrsg.), Strukturen Lebenslangen Lernens. Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE vom 27. bis 29. September 2007 an der Universität Bremen. Baltmannsweiler: Schneider Verl., 51-61.

Aufsätze online / Praxisorientierte Publikationsformate

Gundlach, H., Panzer, M., Rückforth, B., & Schreiber-Barsch, S. (2019). Lebenslanges Lerneninklusiv: Einblicke in das Lehrprojekt „Partizipative Forschungswerkstatt“ an der Universität Hamburg. Erwachsenenbildung und Behinderung, 2, 49-61.  

Schreiber-Barsch, S. & Zeuner, C. (2018). Lebenslanges Lernen: Positionen, Konzepte, Programmatiken, Befunde. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online; ISSN 2191-8325 Fachgebiet: Erwachsenenbildung, Lernen im Erwachsenenalter. Weinheim und Basel: Juventa. DOI 10.3262/EEO16180393

Schreiber-Barsch, S. (2010). Internationale und vergleichende Erwachsenenbildung. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO), Fachgebiet Erwachsenenbildung. DOI 10.3262/EEO16100139. (2010). Online im Internet: http://www.erzwissonline.de/fachgebiete/erwachsenenbildung/beitraege/16100139.htm

Policy-Dokumente

 

UNESCO (2016). Global Report on Adult Learning and Education. The Impact of Adult Learning and Education on Health and Well-Being; Employment and the Labour Market; and Social, Civic and Community Life. Hamburg: UNESCO-Institute for Lifelong Learning. – Co-Autorin des Kapitels zu „Social, civic and community life“ (Catherine Casey & Silke Schreiber-Barsch).

Gastherausgeberschaften / Beratungsfunktion / Vorworte

02/2019 Heft 2/2019 Gast-Herausgeberschaft Zeitschrift für Weiterbildungsforschung zusammen mit Prof. Dr. S. Schmidt-Lauff, zum Themenschwerpunkt „RaumZeit – Zeit und Raum in der Erwachsenenbildung“. Erstellung des Editorials.

01/2019 Heft 1/2019 Einladung als Mitglied der Redaktionsgruppe der Zeitschrift weiter bilden (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung), zum Themenschwerpunkt „Ent-hinderung. Inklusive Praxis der Erwachsenen-/Weiterbildung“. Zudem Erstellung des einführenden „Stichwort“ (01/2019, 10-11). 

2019 Vorwort in Y. Waghid (2019). Towards a Philosophy of Caring in Higher Education: Pedagogy and Nuances of Care (v-vii). Cham: Palgrave Macmillan/Springer. 

 

Promotionen / Habilitationen (Erstbetreuung oder Zweitbegutachtung)

LAUFENDE PROMOTIONEN

J. Badokufa Bulugu Arbeitstitel: Transformative learning: exploring its contribution through critical service-learning pedagogy in higher education in Tanzania.

Lukas Eble

Arbeitstitel: Solidarität und Erwachsenenbildung auf praxisphilosophischer Grundlage

Isabell Lowitzki  
Jessica Meyn Individuelle und kollektive Partizipationschancen in heterogenen Lerngruppen. Eine ethnographische Studie in Klassenräten inklusiver Grundschulklassen.

Mo Wang

The social benefits of lifelong learning: investigating the outcomes of non-formal learning for older adults in schools for the third age in China.

Nina Wenger Berufsbiografien und Weiterbildungsentscheidungen von Menschen mit Behinderung im Kontext des Lebenslangen Lernens (Erstbetreuung: Prof. Dr. Katrin Kraus, Internationales Promotionsverfahren an der Universität Zürich)

 

LAUFENDE  HABILITATIONEN  

Dr. Wiebke Curdt

Numerale Praktiken von Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten – Körper im Kontext von Erwachsenenbildung und Dis*ability

ABGESCHLOSSENE  PROMOTIONEN (ERSTBEGUTACHTUNG)

Hanna Gundlach

„Die haben mich nicht wie eine Mutter behandelt./ die haben mich gar nicht ernst genommen.“ Eine multiperspektivische qualitative Untersuchung zum Zugang zu und der Nutzung von Angeboten der Familienbildung durch jugendliche Eltern als Adressaten_innen und Nutzer_innen

Universität Hamburg - 2020

Katharina

Angermeier

Vulnerabilität aus Perspektive einer bildungstheoretisch-orientierten Sozialen Arbeit: Alltagsmathematische Praktiken im Spiegel der Sozialen Schuldnerberatung.

Universität Hamburg - 2021

Chikumbutso H. Manthalu

Re-thinking the Role of Nationality in Malawi Primary School Education for Cosmopolitan Citizenship.

Internationales Promotionsverfahren an der Stellenbosch University (ZA) – 2018

 ABGESCHLOSSENE  PROMOTIONEN (ZWEITBEGUTACHTUNG)

Hella Flau

Lernen im Neuverortungsprozess von Aussiedlern unter dem Aspekt bestehender Bedeutungsperspektiven. – Am Beispiel der Siebenbürger Sachsen

Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg – 2022

Gianna Scharnberg

Ehrenamt als Ausdruck gestaltungsorientierten Handelns

Universität Duisburg-Essen – 2022

Sally Peters

Armut und Überschuldung. Bewältigungsstrategien im Kontext finanzieller Grundbildung. Eine qualitative Untersuchung von 18- bis 27-jährigen Überschuldeten in Hamburg.

Universität Hamburg – 2018

Sabine Balzer

Chamäleonkompetenz. Eine habitushermeneutische Studie in der pflegepraktischen Ausbildung.

Universität Hamburg – 2017
Franziska Bonna

Berufliche Zukunftsvorstellungen Langzeitarbeitsloser - eine biographieanalytische Untersuchung.

Universität Hamburg – 2017

 Klaus Buddeberg

Erwachsene mit geringer Lese- und Schreibkompetenz und ihr unterstützendes Umfeld.

Universität Hamburg – 2017

Titus O. Pacho

Service-Learning in Higher Education in Zimbabwe

Universität Hamburg – 2017

Katharina Silter

Partizipation aus Subjektperspektive – zur Bedeutung von Interessenvertretung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Universität Hamburg – 2017

Caroline Euringer

Was ist „Grundbildung Erwachsener“? Das Grundbildungsverständnis der öffentlichen Bildungsverwaltung im Kontext von Interessen und Machtverhältnissen.

Universität Hamburg – 2016

Eva-Christine Kubsch

Die Ausgestaltung Selbstbestimmten Lernens durch Nachwuchswissenschaftler_innen in Qualifizierungsphasen. Eine rekonstruktive Prozessanalyse von promovierenden Erziehungswissenschaftler/innen.

Universität Hamburg – 2016

Andrea Kleipoedszus

Personalentwicklungsbedarf im Gesundheitswesen: Entwicklung und Erprobung eines Verfahrens zur Erfassung des Personalentwicklungsbedarfs im Gesundheitswesen am Beispiel der Personalentwicklungsbedarfe von Pflegenden in der Asklepios Klinik Barmbek.

Universität Hamburg – 2015

Susanne Umbach

LernBilder – übersehene Zusammenhänge. Eine Untersuchung zu Lernvorstellungen Erwachsener

Universität Hamburg – 2015

Barbara Nienkemper

Lernstandsdiagnostik und ihre Akzeptanz – Handlungsstrategien bei funktionalem Analphabetismus

Universität Hamburg – 2014

ABGESCHLOSSENE  HABILITATIONEN (ZWEITBEGUTACHTUNG)  

Dr. Marco Hagen

Neuromechanical Investigations of the Subtalar Joint in Humans: Methodological Aspects and Inlfuencing Factors

Universität Duisburg-Essen – 2023

Akademische Selbstverwaltung (Universität Duisburg-Essen)

Vorsitzende, Prüfungsausschuss für den Bachelor Erziehungswissenschaft / Master Erwachsenenbildung/Weiterbildung (seit 10/2023)

Mitglied des Institutsrates des Instituts für Berufs- und Weiterbildung, Fakultät für Bildungswissenschaften (seit 05/2023)

Mitglied des Fakultätsrates der Fakultät für Bildungswissenschaften (seit 10/2022)

 

Funktionen in der Wissenschaft

Mitherausgeberin des European Journal for Research on the Education and Learning of Adults (RELA) (gelistet in SCOPUS und im ESCI) (seit 05/2019) – Editorial Board – neueste Ausgabecall for papers

Berufung in das Advisory Board der Zeitschrift für Weiterbildungsforschung (seit 01/2023)

Berufung in den Beirat der Zeitschrift Erwachsenenbildung und Behinderung (ZEuB), herausgegeben von der Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e.V. (GEB) (seit 2022)

Ernennung als Research Associate des Centre for Higher and Adult Education der Stellenbosch University, Südafrika (seit 2019)

 

Aktuelle Mitgliedschaften in Beiräten u. Ä.

Berufung zum stimmberechtigten Mitglied in den Landesweiterbildungsbeirat NRW durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (seit 01/2022)

Berufung in den Unterausschuss des Nationalen Begleitausschusses ERASMUS+ bei der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) in Bonn als Vertreterin der Erwachsenenbildung (seit 07/2015)

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

DGfE - Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Erwachsenenbildung

BV-PÄD. – Berufsverb. der Erziehungswissenschaftler und Erziehungswissenschaftlerinnen e.V.

DAAD Alumni – Deutscher Akademischer Austauschdienst

GIRAF-IFFD – Groupe interdisciplinaire de Recherche Allemagne-France

ISCAE – International Society for Comparative Adult Education

ESREA – European Society for Research on the Education of Adults

GEB – Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e.V.