Wer kann gefördert werden?

Im Rahmen des ERASMUS +Programms haben ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Fakultät Bildungswissenschaften die Möglichkeit, eigene Lehrerfahrungen an einer ERASMUS-Partnerhochschule in Europa zu sammeln. Ziel ist es, Lehrenden die Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu verschaffen sowie Studierenden, die nicht an Mobilitätsmaßnahmen teilnehmen können, die Möglichkeit zu eröffnen, von Kenntnissen und Fachwissen der Dozenten anderer europäischer Länder zu profitieren.

Was kann gefördert werden?

Es kann ein Gastlehraufenthalt von mindestens 8 UE bis höchstens 6 Wochen gefördert werden. Ein Mindestaufenthalt von 5 Tagen wird empfohlen. Die Fakultät Bildungswissenschaften hat im Rahmen der ERASMUS-Dozentenmobilität bilaterale Verträge mit Partnerhochschulen in Europa abgeschlossen, die in der Regel eine Mobilität von 1-2 Wochen vorsehen. Sie erhalten für den Lehraufenthalt einen ERASMUS-Mobilitätszuschuss, der die Fahrkosten nach dem Landesreisekostengesetz abrechnet sowie einen Zuschuss zu den Aufenthaltskosten. In den meisten Fällen können alle Reisekosten abgerechnet werden.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Voraussetzung für eine ERASMUS-Lehrtätigkeit  im Ausland ist das Bestehen eines bilateralen Vertrages zwischen der Fakultät Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen sowie der jeweiligen europäischen Partnerhochschule. Das ERASMUS-Programm fördert nur Dozentenmobilitäten innerhalb Europas.

Bildnachweis:
S.Hofschlaeger/pixelio.de

Kontakt Fakultät Bildungswissenschaften

Frau Melanie Leung
melanie.leung@uni-due.de
Tel.: 0201-183-4529
Büro: S06 S06 A23

Kontakt Akademisches Auslandsamt

Frau Nikolina Susa
nikolina.susa@uni-due.de
Tel.: 0203-379-2458

Stipendien Infoveranstaltung: ERASMUS für Doktorand*innen und Postdocs am 22. Januar 2020

Welche Lehr- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet das ERASMUS Programm für Wissenschaftler*innen an? Infoveranstaltung am 22. Januar 2020 um 11 Uhr st (S06 S06 B06) Es sind alle Lehrende der Fakultät herzlich eingeladen.

Stipendien für Australien und die USA Stipendien für Doktorand*innen und Postdocs

Das GOstralia! Research Centre schreibt 2019 in Zusammenarbeit mit vier renommierten Universitäten in Australien neun exklusive Doktorandenstipendien aus. Diese großzügigen Vollstipendien decken sowohl die Studiengebühren für das komplette dreijährige Promotionsstudium in Australien ab als auch die Lebenshaltungskosten und die Kosten für die Krankenversicherung. Der Studienstart ist entweder noch 2019 oder 2020 möglich. Weitere Infos in den Ausschreibungen im Anhang und auf www.gostralia.de/grcstipendien.

Der DAAD schreibt Forschungsstipendien  für die School of Advanced International Studies (SAIS) an der Johns Hopkins University (JHU) in Washington DC zum Thema “The United States, Europe, and Global Order”  für den Zeitraum von September 2019 bis Juli 2020  aus. Die Bewerbungsfrist endet am 15. März 2019! Weitere Infos finden Sie hier.

Stipendien für Doktoranden und Postdocs Forschungsaufenthalt im Ausland

Stipendien für Forschungsaufenthalte im Ausland für Postdocs

Reisebeihilfen für Doktoranden und Postdocs

Research Fellowships in Washington DC DAAD/AICGS

Der DAAD und AICGS vergeben research fellowships in Washington DC. Weitere Infos unter http://www.aicgs.org/employment/daad-aicgs-research-fellowship/

Stipendien für Doktorand/innen Fulbright Stipendium

Die Fulbright Kommission schreibt Doktoranden-Stipendien für Forschungsprojekte an einer U.S.Hochschule aus. Die Bewerbungsfrist endet am 1. April 2019 Weitere Informationen finden Sie hier.