19.7.2022 neues Paper erschienen
Unter Erstautorenschaft von Inken Höller ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "PLOS ONE" erschienen. Ziel war es die Effekte von internal und external Entrapment auf Hoffnungslosigkeit und Suizidgedanken zu untersuchen. DOI

10.6.2022 neues Paper erschienen
Unter der Erstautorenschaft von Inken Höller ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Environmental Research and Public Health" erschienen. Das Ziel der Studie war es Veränderungen in Symptom-Zusammehängen von Patienten während einer kongitiven Verhaltenstherapie mittels Netzwerk-Analysen zu untersuchen. DOI

DGVT-Förderpreis für Frau Dr. Höller
Frau Dr. phil. Inken Höller wird mit dem DGVT-Förderpreis für ihre hervorragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Erfassung und Vorhersage suizidalen Erlebens und Verhaltens ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 32. DGVT-Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung (15.-19.03.2023, Berlin) statt.

Wir gratulieren Inken Höller zur Promotion!
Inken Höller hat am 16.3.2022 ihre Dissertation mit dem Titel "From Ideation to Action - Analyses of Predictors of Suicide Ideation and Behavior" erfolgreich verteidigt. Die Abteilung für klinische Psychologie der UDE gratuliert ganz herzlich!

5.4.2022 neues Paper erschienen
Unter Mitwirkung unserer Arbeitsgruppe ist ein neues Paper im Journal "Clinical Psychology and Psychotherapy" erschienen. Die Studie untersuchte mittels Ecological Momentary Assessments die Rolle von Stimmung und Affekt auf Suizidgedanken in einer Gruppe von Patient:innen mit unipolarer Depression. DOI

23.3.2022 neues Paper erschienen
Unter der Erstautorenschaft von Thomas Forkmann ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Verhaltenstherapie" erschienen. Die Studie stellt eine deutsche Version der Interpersonalen Hoffnungslosigkeitsskala (IHS) vor und prüft diese psychometrisch. DOI

9.3.2022 neues Paper erschienen
Unter Mitwirkung von Thomas Forkmann ist ein neues Paper im Journal "Laboratory Animals" erschienen. Die Studie hatte zum Ziel ein besseres Verständnis darüber zu erlangen, wann und wie Tierversuche während der Hochschulausbildung diskutiert werden sollten. Dafür wurden Kenntnisse, Selbsteinschätzung und Einstellungen von Medizin- und Biologiestudierenden untersucht. DOI

31.1.2022 neues Paper erschienen
Unter der Erstautorenschaft von Inken Höller ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Psychiatrische Praxis" erschienen. Die Studie hatte zum Ziel, den Hilfsbedarf sowie das Ausmaß sozialer Unterstützung von Elternteilen mit psychischer Erkrankung zu erfassen. Thieme

31.1.2022 neues Paper erschienen
Unter Mitwirkung unserer Arbeitsgruppe ist ein neues Paper im Journal "BMC Psychiatry" erschienen. Die Studie beschäftigt sich mit Schlafstörungen als Risikofaktoren für aktive Suizidgedanken am folgenden Tag. DOI

10.1.2022 neues Paper erschienen
Im Journal "Clincal Psychology & Psychotherapy" ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe erschienen. Die Studie untersucht den Einfluss der Exposition gegenüber suizidalem Verhalten im persönlichen sozialen Umfeld eines Individuums im Rahmen des Motivationalen-Volitionalen Modell suizidalen Verhaltens. DOI

Wir gratulieren Laura Paashaus zur Promotion!
Laura Paashaus hat am 09.12.2021 ihre Dissertation mit dem Titel "Spezifische Aspekte der Capability for Suicide: objektive Schmerzpersistenz und Impulsivität im Zusammenhang mit Suizidversuchen in einer deutschen Hochrisikostichprobe" erfolgreich verteidigt.
Die Abteilung für klinische Psychologie der UDE gratuliert ganz herzlich!

                                                                                        Promotion Laura



12.01.2022 neues Paper erschienen
Unter der Mitwirkung von Thomas Forkmann ist ein neues Paper im Journal "Psychiatry Research" erschienen. Die Studie untersucht Zustandsimpulsivität als Risikofaktor für suizidales Erleben und Verhalten mittels Ecological Momentary Assessments an einer stationär-psychiatrischen Stichprobe. DOI

25.11.2021 DGPPN-Kongress
vom 24.11. bis 27.11.2021 findet in Berlin der jährliche Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) statt. Der DGPPN-Kongress gilt als Europas größte Fachtagung im Bereich der psychischen Gesundheit. Unsere AG ist mit einem Vortrag im Symposium "Suizid und Suizidversuche im Krankenhaus" vertreten (https://dgppnkongress.de ).

18.11.2021 neues Paper erschienen
Unter der Erstautorenschaft von Inken Höller ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Nursing Open" erschienen. Angesichts der Covid-19 Pandemie untersucht die Studie die psychische Belastung, sowie Suizidgedanken und deren Risikofaktoren von Krankenpfleger:innen nach einem Jahr Pandemie. DOI)

16.11.2021 neues Paper erschienen
Unter der Erstautorenschaft von Inken Höller ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Comprehensive Psychiatry" erschienen. Die Studie untersucht die Faktorstruktur, Reliabilität und Konstruktvalidität des Perseverative Thinking about Suicide Questionnaire (PTSQ). DOI

8.10.2021 neues Paper erschienen
Unter der Mitwirkung von Thomas Forkmann ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Psychotherapie, Psychosomatik und medizinische Psychologie" erschienen. Der Artikel widmet sich der Frage, wie mit suizidalem Erleben und Verhalten in der Forschungspraxis umgegangen werden kann. DOI

30.9.2021 neues Paper erschienen
Unter der Mitwirkung von Thomas Forkmann ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Clinical Psychology in Europe" erschienen. Die Studie untersucht den Zusammenhang von Suizid-spezifischem Grübeln, Suizidgedanken und Suizidversuchen. DOI

22.09.2021
Ein Artikel zum Thema "Interozeption: Signale aus dem Körperinneren" ist auf www.spektrum.de erschienen. Für diesen Beitrag wurde unter anderem auch Prof. Dr. Forkmann interviewt: https://www.spektrum.de/news/interozeption-signale-aus-dem-koerperinneren/1916227 

10.09.2021
Die Plattform expertscape.com zählt Prof. Dr. Thomas Forkmann zu den weltweit führenden Experten im Themenfeld "Suicide Ideation". https://expertscape.com/ex/suicidal+ideation

31.8.2021 neues Paper erschienen
Unter der Mitwirkung von Thomas Forkmann ist ein neues Paper aus unserer Arbeitsgruppe im Journal "Nervenheilkunde" erschienen. Suizidversuche sind ein wichtiger Prädiktor für Suizide. Vor diesem Hintergurnd wurden verschiedene Psychotherapieangebote für Personen nach einem Suizidversuch entwickelt und evaluiert. Der Artikel fasst den Stand der Effektivitätsforschung zusammen, gibt ein Beispiel für ein wirksames suizidfokussiertes Psychotherapieprogramm und reflektiert den aktuellen Forschungs-und Wissenstand. DOI