Foto: privat
Foto: privat

Meldung des Tages

„Scientist in Residence“ appeliert: „The Future is Now!“

In diesem Semester ist der renommierte Biochemiker und Brustkrebsspezialist Prof. Alan Ashworth „Scientist in Residence“. In seinem öffentlichen Vortrag „The Future Is Now!“ stellt er am 7. Dezember um 18 Uhr in englischer Sprache aktuelle Krebstherapien vor. Auf einem begleitenden Symposium tauschen sich zudem Fachleute über neue Behandlungsmöglichkeiten aus.  Ort: S07 S00 D07 (Campus Essen).

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7817

1. Hochschulpolitik

Erster Spatenstich: Neues Hörsaalzentrum am Essener Campus

Jetzt ergibt der Name Sinn: Die Uni kommt ins Essener Uni-Viertel. Sie ist demnächst mit einem ihrer beiden neuen Hörsaalzentren auf dem begehrten Gelände präsent. Führende VertreterInnen der Landes- und Stadtpolitik sowie des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) und der UDE setzten den ersten Spatenstich für das moderne Lehrgebäude.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7805

 

Zertifikat für internationale Kompetenz

Es gibt sie: Studierende, die sich auch jenseits ihres Stundenplans international und interkulturell engagieren. Das unterstützt die Uni. UDE-Studierende können ab sofort ein Zertifikat für internationale Kompetenz erhalten. Damit können sie nachweisen, wo und inwiefern sie während des Studiums entsprechende Kompetenzen – und somit wertvolle Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf – erworben haben.

http://www.uni-due.de/international/iah_zertifikat.shtml

2. Aus der Forschung

Fehlersuche erfolgreich: Genom entschlüsselt

Neue Möglichkeiten für Diagnostik und Behandlung von Burkitt-Lymphomen – diese Aussicht eröffnet die Erbgutentschlüsselung der aggressiven Krebszellen. Gelungen ist das einem interdisziplinären Forscherverbund, an dem auch UDE-WissenschaftlerInnen beteiligt sind.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7794

 

ForscherInnen gehen in die zweite Runde

Es gibt Materialien, die Temperaturunterschiede in Strom umsetzen können. Im DFG-Schwerpunktprogramm 1386 forschen WissenschaftlerInnen zu solchen thermoelektrischen Systemen. Fünf Mitglieder des Center for Nanointegration (CENIDE) sind mit dabei – und das für weitere drei Jahre: Die DFG hat eine zweite Förderperiode genehmigt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7793

 

INEF zeigt „Globale Trends 2013“ auf

Wer sind die bestimmenden Mächte in der Weltpolitik? Wie verändert sich die Rolle des Staates? Und kann die Energiewende wirklich gelingen? Antworten auf solche Fragen bietet ein neues Buch, das WissenschaftlerInnen des Instituts für Entwicklung und Frieden (INEF) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) herausgegeben haben. In „Globale Trends 2013“ identifizieren sie wichtige Tendenzen in Frieden, Entwicklung und Umwelt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7797

 

Warum Konflikte unter MigrantInnen entstehen

Religion, Sprache, Tradition – all das bringen MigrantInnen mit. Doch wie sieht es mit den Konflikten in ihren Herkunftsländern aus? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer EU-weiten Studie, an der auch das INEF beteiligt war. Mit den Spannungen speziell zwischen Kurden und Türken in Berlin befasst sich nun der 105. INEF-Report.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7804

 

1,3 Mio. Fördermittel: Energiespeicher für das Revier

Das Pumpspeicherkraftwerk unter Tage macht Fortschritte: Staatssekretär Udo Paschedag vom NRW-Umweltministerium überreichte Förderbescheide in Höhe von 1,3 Mio. Euro für ein Forschungs-Konsortium unter UDE-Leitung. Damit fällt der Startschuss für die Machbarkeitsstudie Pumpspeicher – vielleicht ein wichtiger Baustein, um den Ausbau erneuerbarer Energien weiter voranzutreiben zu können.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7802

3. Studium & Lehre

Infos zum neuen Vorbereitungsdienst

Künftige LehrerInnen gehen in NRW nicht mehr ins Referendariat: Die Phase, in der sie sich dem Schulalltag stellen müssen, heißt nun „Vorbereitungsdienst“. Wichtige Infos zu dieser Neuerung erhalten Interessierte am 31. Januar, 14 bis 18 Uhr, im Essener Glaspavillon. Einer der Redner bei einer Veranstaltung des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB): Reinhard Gerdes vom NRW-Schulministerium.

http://zlb.uni-due.de/node/136

 

Lehramtsstudierende: Gut betreut von Anfang an hoch zwei

Wie fühlt sich das Lehrersein an? Und was passiert alles an einer Hochschule? Nicht nur diese Fragen sollen beantwortet werden, wenn die UDE und das Leibniz-Gymnasium-Essen und die Gustav-Heinemann-Schule in Mülheim an der Ruhr künftig stärker zusammenarbeiten.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7801

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7795

 

Inklusion: Merkblatt für Lehrende

Derzeit wird darüber nachgedacht, wie die Beratung zur Inklusion bei Behinderung und chronischer Erkrankung künftig gestaltet wird. Wichtige Tipps zum Umgang mit behinderten Menschen hat die UDE-Behindertenbeauftrage Daria Celle Küchenmeister in einem Merkblatt für Lehrende zusammengestellt.

http://www.uni-due.de/imperia/md/content/beratung-inklusion-behinderung/merkblatt_f__r_lehrende.pdf

 

Pharmaceutical Medicine ist good practice-Beispiel

Der Masterstudiengang Pharmaceutical Medicine ist im aktuellen Newsletter des Nexus-Projekts als ein good practice-Beispiel ausgewählt worden. Dieses Projekt der Hochschulrektorenkonferenz fördert Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre. Die neue, verbesserte Struktur für den nächsten berufsbegleitenden UDE-Studiengang (Start im April 2013) überzeugte. So können jetzt auch einzelne Module belegt werden.

http://www.pme-institute.com/

 

„Water Science“ verabschiedet AbsolventInnen

Die AbsolventInnen des Masterstudiengangs „Water Science“ werden am 19. Dezember im Essener Glaspavillon feierlich verabschiedet. Die Jahrgangsbesten halten kurze Referate und für herausragende Leistungen gibt es Preise. Beginn ist um 16 Uhr.

http://www.uni-due.de/water-science/ma_studium_en.php

4. Gästebuch / UDE international

Forster-Stipendiat forscht bei ChemikerInnen

Er setzt Krebs-Biomarker unter Strom: der analytische Chemiker Dr. Abdalla Ahmed Elbashir hat sich auf die sogenannte „Kapillarelektrophorese“ (CE) spezialisiert. Der Georg Forster-Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung forscht nun für ein Jahr bei Prof. Oliver J. Schmitz im Arbeitskreis Angewandte Analytische Chemie.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7815

5. Zur Person

Ehrendoktorwürde für Mercatorforscher Krücken

Er trug maßgeblich dazu bei, dass die wissenschaftliche Leistung des Kartografen und Universalgelehrten Gerhard Mercator anerkannt wurde: Für sein herausragendes Wirken erhielt der Forscher und ehemalige Leiter des Mercator-Gymnasium Duisburg, Friedrich Wilhelm Krücken, jetzt die Ehrendoktorwürde der Geisteswissenschaftlichen Fakultät.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7809

 

Sigrid Elsenbruch erhält Oskar Medizin-Preis

Einer der höchstdotierten Medizinpreise Deutschlands geht in diesem Jahr an Prof. Sigrid Elsenbruch, Professorin für Experimentelle Psychobiologie am Uniklinikum. Sie teilt sich den Oskar Medizin-Preis mit Prof. Michael Schemann von der TU München. Die beiden erhalten die Auszeichnung in Höhe von 50.000 Euro für ihre Forschungen über den Einfluss des Nervensystems auf Erkrankungen im Magen-Darmbereich. Prof. Elsenbruch befasst sich hier insbesondere mit dem Zusammenhang zwischen Emotionen, Kognitionen und der Schmerzverarbeitung.

http://www.stiftung-ohh.de/stiftung/index.php?id=60

 

Wolfgang Sauerwein in Expertengremium für Strahlenschutz berufen

Seine Einschätzungen sind auch beim Nachbarn gefragt: Prof. Wolfgang Sauerwein wurde von der französischen Strahlenschutzbehörde IRSN in ein fünfköpfiges internationales Expertengremium berufen. Es evaluiert die Forschungseinrichtungen in Frankreich hinsichtlich der Strahlendosimetrie und der Metrologie.

 

Peter Horn in DGTI-Vorstand gewählt

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) hat ein neues Vorstandsmitglied aus Essen: Prof. Peter Horn, Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am Uniklinikum Essen.

 

Weitere Personalmeldungen
Diese und weitere Personalmeldungen finden Sie auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/zur_person.php

6. Allgemeine Informationen

Fasselt Förderpreis vergeben

Zum 12. Mal prämierte PKF Fasselt Schlage die besten Arbeiten in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung, im Rechnungswesen und Controlling. Insgesamt wurden fünf AbsolventInnen geehrt.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7810

 

Tagung „Gender als Indikator für gute Lehre“

Gesellschaftliche Verhältnisse wirken sich auch darauf aus, was an einer Hochschule gelehrt wird und wie. Fragen nach der Gleichstellung von Mann und Frau und der Bildungsgerechtigkeit rücken dabei in den Mittelpunkt. Zum Thema „Gender als Indikator für gute Lehre. Perspektiven von Gender und Diversity in der Fach- und Hochschulkultur“ organisiert u.a. das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) am 31. Januar eine Tagung. Anmeldeschluss: 18. Januar.

http://www.uni-due.de/genderportal/lehre_hochschuldidaktik_tagung_2013.shtml

 

Rektor trifft Bundespräsidenten

Bei seinem Antrittsbesuch in NRW am 26. November unterhielt sich Bundespräsident Joachim Gauck auch mit Rektor Prof. Radtke. In ihrem Gespräch ging es u.a. über die Universitätsallianz Metropole Ruhr und ihre zunehmend wichtige Rolle für die Bildungslandschaft im Revier. Die drei Ruhrgebietsuniversitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen sind im kommenden Jahr besonders gefragt, wenn der Doppelte Abiturjahrgang bewältigt werden muss.


Potentiale für die Zukunft

Seit vier Jahren kümmert sich das Projekt „ScienceCareerNet-Ruhr“ der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) um die Zukunft des wissenschaftlichen Nachwuchses. Eine Bilanz der bisherigen Arbeit ziehen die Beteiligten bei einer Fachtagung am 1. Februar an der TU Dortmund. Unter dem Titel „Potentiale für die Zukunft“ wird aber auch über künftige Angebote beraten – speziell für promovierte WissenschaftlerInnen. Anmeldung erforderlich.

http://www.scn-ruhr.de/

 

Mülheim soll gesünder werden

Das Institut für Stadtplanung und Städtebau unterstützt Mülheim an der Ruhr auf dem Weg hin zu einer gesünderen Stadt. Die UDE-WissenschaftlerInnen beteiligen sich deshalb am Masterplan „Spiel- und Bewegungsräume“. Zum Auftakt trafen sich jetzt ExpertInnen verschiedener Bereiche. Ziel ist es, das Stadtklima zu verbessern und den BewohnerInnen mehr Bewegung im Alltag zu ermöglichen. Wichtigste Forderung: Urbane Mobilität soll sich an RadfahrerInnen und FußgängerInnen orientieren.

http://www.uni-due.de/de/campusaktuell.php?id=3403

 

Fortbildung I: „Nationalsozialismus vor Ort“

Die Ereignisse während des sog. „Dritten Reichs“ bleiben für die jüngere Generation meist abstrakt. Die Geschehnisse in der eigenen Stadt in den Fokus zu rücken, erleichtert den Zugang. Informationen dazu bietet die LehrerInnenfortbildung „Nationalsozialismus vor Ort“ des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung (InKuR). Sie findet am 4. Februar im Casino am Reckhammerweg, Campus Essen, statt. Anmeldeschluss: 15. Januar.

http://www.uni-due.de/inkur/projekte.shtml

 

Fortbildung II: Englische Wörterbücher mit Bits und Bytes

Sie sind praktisch, handlich und übersetzen auch komplizierte Fachtexte im Nu: Portable elektronische Wörterbücher sind derzeit bei uns auf dem Vormarsch. Am 7. Dezember stellt eine Fortbildung für LehrerInnen an der UDE die smarten Helfer auf die Probe.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7816

 

Mit dem E-Auto zum BVB-Spiel

Einen Logenplatz sicher hatten Brigitte und Michael Schulte: Sie fuhren mit dem elektrisch angetriebenen Opel Ampera zum Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Fortuna Düsseldorf. Als glückliche GewinnerInnen der RuhrAutoE-Verlosung konnten sie auf der Hin- und Rückfahrt die Vorzüge dieses umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels kostenlos testen. Bis zum 31.12.2012 werden zwei weitere VIP Tickets für das Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV verlost einschließlich freier Fahrt mit dem Opel Ampera.

http://www.ruhrautoe.de

 

Mitarbeiterinnen im Porträt

Vielfältig und spannend sind die verschiedenen Arbeitsbereiche einer Universität. Ein neuer Bildband porträtiert 39 UDE-Mitarbeiterinnen in Technik, Handwerk, Bibliothek und Verwaltung und skizziert die unterschiedlichen Wege in die Tätigkeit. Herausgeberinnen sind die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Elke Währisch-Große und die UDE-Absolventin Carla Gottwein (Literatur- und Medienpraxis). Abrufbar ist der Band unter Tel. 0201/183-4014 oder gleichstellungsbeauftragte@uni-due.de

 

Honorare richtig aushandeln

Eigene Qualitäten erkennen und überzeugend vermitteln, dabei will das Seminar „Preis- und Honorarverhandlungen“ vom 14. bis 15. Januar JungunternehmerInnen helfen. Anmeldeschluss für dieses Angebot des startUP-Büros der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist der 7. Januar.

http://www.startup.wiwi.uni-due.de/angebote/erstberatung/

 

WIP-VertreterInnen feiern ihren Dachverband

Unter dem Leitgedanken „Studenten beraten Unternehmen“ bietet der studentische Verein „Wissenschaft in der Praxis“ (WIP) seit 1989 auf dem Duisburger Campus kreative und unkonventionelle Lösungen an. Damit sind sie Vorreiter, denn der Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU) konnte erst jetzt sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Kongress feiern. Dazu fuhren auch neun VertreterInnen des WIP nach München.

http://www.wip-duisburg.de/studenten/presse/news/bdsu-jubilaeumskongress-in-muenchen.html

 

Auf Bildersuche in „Prometheus“

Neuer Service der Unibibliothek: Im „Prometheus Bildarchiv“ können Hochschulangehörige nun mit ihrer Uni-Kennung vom heimischen Computer aus nach Illustrationen z.B. für ihre Powerpoint-Präsentationen recherchieren. Die Datenbank vereint verschiedene Bild-Archive unter einer Suchoberfläche. So kann man gezielt nach Bildern von Künstlern, aber auch nach Material zu bestimmten Themen oder nach Objekten suchen.

http://prometheus-bildarchiv.de/

 

Winter School „Kurzhaltigkeit“: Weg mit altem Krempel!

„Verschwendet! Braucht Alles restlos auf! Weg mit dem alten Krempel!“: Unkonventionell sollen sich die TeilnehmerInnen der Winter School „Kurzhaltigkeit“ mit dem Thema und dessen Bedeutung für den Alltag theoretisch und künstlerisch auseinandersetzen: Was sind die Folgen einer verschwenderischen und nicht-kooperativen Lebens- und Arbeitsweise? Termine: Ende Februar/Anfang März. Anmeldung erforderlich.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7803

 

Der Blick auf den Körper: Songtexte unter der Lupe

Was z. B. schön ist am menschlichen Körper, hängt vom Auge des Betrachters ab. Doch das ist nicht ganz objektiv: Je nach Weltgegend und Epoche variieren die Vor- und Einstellungen. Mit Körperbildern in Liedtexten des 20. und 21. Jahrhunderts befasst sich eine UDE-Tagung vom 7. bis 8. Dezember im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).

http://www.uni-due.de/genderportal/start_aktuelles.shtml#songs

 

Der Startschuss fällt um Mitternacht

Alle begeisterten LäuferInnen aufgepasst: Der größte Staffellauf für Studierende startet am 27. April um punkt Mitternacht in Nimjegen. Die Strecke führt 175 Kilometer weit bis nach Enschede und ist in 25 Abschnitte unterteilt. Die Radboud University, die mit der UDE im International Research University Network (IRUN) kooperiert, organisiert den „Batavierenrace 2013“. Teams können sich bis zum 8. Februar anmelden.

https://www.batavierenrace.nl/english

7. Ausschreibungen & Stipendien

Mit PROMOS und DUE-Mobil ins Ausland

Für Studierende und Promovierende, die Auslandserfahrungen sammeln wollen, bieten sich an der UDE zwei Wege dorthin an: Das DAAD-finanzierte Stipendienprogramm PROMOS und das Uniprogramm DUE-Mobil. Finanziert werden u.a. Studienaufenthalte, studienrelevante Praktika und Sprachkurse. Bewerbungsende ist der 14. Dezember.

http://www.uni-due.de/international/outgoings.shtml

 

Regionale Anliegen in der Lehre

Gemeinsam Lehrangebote entwickeln, die regionale Anliegen und Projekte aufgreifen: Dafür steht das Konzept RegioELF von UNIAKTIV – Zentrum für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung an der UDE. DozentInnen können noch bis zum 6. Januar innovative Lehrveranstaltungen in Kooperation mit regionalen PartnerInnen einreichen. Die SiegerInnen erhalten für ihr Projekt eine Anschubfinanzierung.

http://www.uni-aktiv.org/regio-elf/regio-elf-wettbewerb/


Auf unserer Übersichtsseite
http://www.uni-due.de/de/campusaktuell/ausschreibungen.php
informieren wir u.a. über folgende Themen:

++ Sparkasse Niederrhein: Innovationspreise Ingenieurwissenschaften
++ Fulbright Reisestipendien
++ Stipendien für Lehramtsstudierende

8. Tipps & Termine

CENIDE Science Talk

Beim kommenden Science Talk des Center for Nanointegration (CENIDE) geht es um die chemische Funktionalisierung von Nanomaterialien. Prof. Han Zuilhof (Niederlande) befasst sich mit der Biofunktionalisierung von Oberflächen mittels der Chemie. Der UDE-Chemiker Dr. Nils Hartmann setzt den Schwerpunkt auf die Laserbearbeitung von hauchdünnen organischen Grenzflächen. Die öffentliche Veranstaltung in englischer Sprache findet am 13. Dezember ab 16 Uhr im Bibliothekssaal (Campus Essen) statt.

http://www.uni-due.de/cenide/sciencetalk/

 

Ausstellung über Hochschulbauten

Derzeit werden zwei neue Hörsaalzentren an der UDE errichtet. Einen Blick zurück auf die Hochschulbauten in Duisburg und Essen von 1972 bis 1982 wirft dagegen die Ausstellung des Uniarchivs „(An)Ordnungen – (Um)Ordnungen“. Sie wird am 18. Dezember um 18 Uhr eröffnet. Dort ist sie noch bis 21. Februar zu sehen, bevor sie vom 25. Februar bis 7. März in die Fachbibliothek LK (Campus Duisburg) umzieht.

http://www.uni-due.de/ub/archiv/projekt.shtml

 

Kauft China die EU?

Das Reich der Mitte strebt weiter nach Europa, kauft hier Firmen auf oder beteiligt sich an ihnen. Um diese milliardenschweren Direktinvestitionen dreht sich eine öffentliche Veranstaltung in englischer Sprache. Das IN-EAST hat dazu WissenschaftlerInnen, JournalistInnen sowie VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in die Rotunde (LF 310), Campus Duisburg, eingeladen. Beginn: 10.30 Uhr.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7823


Chinas Städte und die Kreativen

In einer alten Militärfabrik wird plötzlich luftige Mode präsentiert, und in einer ehemaligen Schlachterei erblühen Galerien. In China war das bis vor kurzem unvorstellbar. Wie viel sich im fernen Osten verändert, dokumentiert derzeit eine neue Foto-Ausstellung des Instituts für Ostasienwissenschaften (IN-EAST).

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7806

 

Debatte über Liberalismus in Zeiten der Krise

Kann der Liberalismus auf globale Herausforderungen angemessen reagieren und zu einer nachhaltig organisierten Gesellschaft führen? Über diese Frage diskutieren am 10. Dezember, ab 14 Uhr, WissenschaftlerInnen auf der Tagung „Das Ende der Freiheit? Eine Debatte über den Liberalismus in Zeiten der Finanz- und Klimakrise“ des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI).

http://www.kwi-nrw.de/home/veranstaltung-490.html

 

Mit Feuerzangenbowle zur Feuerzangenbowle

Es ist ein Klassiker der Filmgeschichte, der am 13. Dezember ab 18 Uhr im „Hörsaalkino 47“ (MC 122, Campus Duisburg) gezeigt wird: „Die Feuerzangenbowle“. Wer sich richtig einstimmen will, für den gibt es eine Tasse des gleichnamigen Getränks gratis zum Film.

http://unifilm.de/studentenkinos/duisburg/elbfilm

-------------------------------------------------

Die KLEINE FORM
5. Dezember: Prof. Christoph Bieber
Digital diskutieren und online entscheiden – Liquid Democracy als neues Politikmodell?

13.15 Uhr, Bibliothekssaal, Campus Essen
http://www.uni-due.de/kleine-Form

Uni-Colleg
5. Dezember: Prof. Matthias Gunzer
Das Immunsystem: Wovor und wie es schützt

19.30 Uhr, Raum MD 162, Campus Duisburg
http://www.uni-due.de/de/uni-colleg

Studium generale & Musik in der Uni
Das Kulturprogramm „Studium generale & Musik in der Uni“ bietet in jedem Semester ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
http://www.uni-due.de/de/event/studium_generale.php

Ringvorlesung „Arbeitsmarkt und Soziale Arbeit“
6. Dezember: Ariadne Sondermann, Siegen
Erwerbslose unter Druck: Zwischen subjektiven Bezügen zur Erwerbsarbeit und den Forderungen der Arbeitsverwaltung
20. Dezember: Prof. Helga Spindler im Gespräch mit Wilfried Nodes, Deutscher Berufsverband Soziale Arbeit
Arme helfen Armen? Beschäftigungsbedingungen im außerschulischen Bildungs- und Sozialbereich

18 Uhr, Bibliothekssaal, Campus Essen
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/webredaktion/2012/rvl_arbeitsmarkt-soziale-arbeit__2012-13_.pdf

Ringvorlesung „Bildung über die Lebenszeit“
10. Dezember: Prof. Dieter Gnahs
Bildung Älterer – Entwicklungen, Strukturen, Zusammenhänge
17. Dezember: Dr. Monika Kil
Benefits of Lifelong Learning – Legitimation und Nutzen einer Bildung über die Lebenszeit

10 Uhr, Raum S05 T00 B83, Campus Essen
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/dokumente/campusaktuell/bildung_lebenszeit.pdf

Ringvorlesung „Herausforderung Metropole“
5. Dezember: Dr. Ralf Schüle, Wuppertal
Low Carbon Cities – Roadmapping for Sustainability Transitions at Local Level
12. Dezember: Prof. Rüdiger Schulz
Maths and the City: Mutual Benefits for Mathematics and Urban Systems Research
19. Dezember: Prof. Fabian Kessl
The “England Riots 2011” – Symbol and Expression of the Transformation of Society

18.15 Uhr, Raum R11 T00 D01, Campus Essen
http://www.uni-due.de/urbane-systeme/us_ringvorlesung.shtml

Vortragsreihe „Naturwissenschaftlicher Unterricht“
20. Dezember: Prof. Knut Neumann, Kiel
Basiskonzepte als Schlüssel zur Entwicklung physikalischer Kompetenz

17.15 Uhr, Raum SE 111, Campus Essen
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/zeb/vortragsreihe_nwu_ws_2012-13.pdf

Ringvorlesung „Englische Fachdidaktik“
12. Dezember: Jeremy Hammer, M. A.
New Approaches in EFL Teaching and Learning
9. Januar: Prof. Christiane Lütge
Global (Audio)visions: Teaching Cultural Studies through Film

18 Uhr, S05 T00 B59, Campus Essen
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/appliedlinguisticsdidactics/intern/ringvorlesung_2_.pdf

Ringvorlesung „Erbfeinde – Erbfreunde? Deutsche und Franzosen in der Geschichte“
5. Dezember: Dr. Henning Türk
Adenauer und de Gaulle
12. Dezember: Dr. Corine Defrance, Paris
Die Entstehung des Elysée-Vertrags
9. Januar: Dr. Claudia Hiepel
Brandt, Pompidou und Europa

18 Uhr, Bibliothekssaal, Campus Essen
http://www.uni-due.de/~se753pa/geschichte/programm_ringvorlesung_2012.pdf

GDCh-Kolloquiumsreihe
5. Dezember: Jungchemikerforum, Prof. Klaus Roth, Berlin
Schokolade – ein chemischer Sinnesrausch

17.15 Uhr, Raum S07 S00 D07, Campus Essen
http://www.uni-due.de/gdch/gdch_vortraege.shtml

Elektrotechnisches Kolloquium
6. Dezember: Dr. Thomas Kirchartz, London
Thema: Electrical Characterization of Organic Bulk Hetero-junction Solar Cells

16 Uhr, Raum BA 039, Campus Duisburg

„Karrierewege und soziale Welten“
6. Dezember: Dr. Lisa Mense
Erfahrung und Wissen weitergeben. Karriereförderung und Gleichstellung an Hochschulen
13. Dezember: Babette Berkels
Mentoring als Förderungsinstrument weiblicher Karrieren
10. Januar: Dr. Melanie Panse
Beherrschen, Behaupten, Bewahren. Kreuzfahrerfrauen als Regentinnen im 12. und 13. Jahrhundert

16 Uhr, Raum V13 S00 D50, Campus Essen
http://www.uni-due.de/ekfg/vortragsreihe2012-13.shtml

Linguistisches Kolloquium
11. Dezember: Jochen Schulz, Dortmund
Die Intensitätspartikel »einigermaßen« – Funktionalität und Verwendungsspektrum
18. Dezember: Constanze Niederhaus
Fachsprachlichkeit in Lehrbüchern - Korpuslinguistische Analysen von Fachtexten der beruflichen Bildung
8. Januar: Christian Daniel Kreuz, Trier
Historische Diskurse – historische Korpora: Probleme, Perspektiven, Beispiele

18 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.linse.uni-due.de/linguistisches-kolloquium-am-campus-essen/articles/linguistisches-kolloquium-am-campus-essen.html

Literaturwissenschaftliches Kolloquium
5. Dezember: Dr. Sabine Nessel, Berlin
Wenn die Tiere antworten würden. Zur Medialität der Tiere in Zoo und Kino
9. Januar: Prof. Martina Wagner-Egelhaaf, Münster
Autorschaft als Skandal

18 Uhr, Raum R12 S03 H20, Campus Essen
http://www.uni-due.de/literaturwissenschaft/veranstaltungen_kolloquium.shtml

Medizinisch-Philosophisches Seminar
11. Dezember: Laura Ducrée
Lebensqualität am Arbeitsplatz im Krankenhaus
18. Dezember: Dr. Mario von Lüttichau
Das Paradies, und was wir uns darunter vorstellen
8. Januar: Athena Panteos
Ist die Ökonomierung des Wissens sinnvoll?

18.15 Uhr, Hörsaal I, Institutsgruppe 1, Virchowstraße 171, Uniklinikum Essen
http://www.uniklinik-essen.de/aktuelles/veranstaltungen1/veranstaltungen-offen0/?tx_avakeventmanager_pi1[test]=test&tx_avakeventmanager_pi1[showUid]=72

Philosophisches Kolloquium
20. Dezember: Prof. Georg Mohr, Bremen
Musik als erlebte Zeit

18.15 Uhr, Raum R12 S05 H20, Campus Essen
http://www.uni-due.de/philosophie/termine.php?CHOICE=termine


Weitere Veranstaltungen

Termine des Kulturwissenschaftlichen Instituts
http://www.kulturwissenschaften.de/home/veranstaltungen.html
Veranstaltungen des Instituts für niederrheinische Kulturgeschichte und Regionalentwicklung
http://www.uni-due.de/inkur
Alle Veranstaltungen des Konfuzius-Instituts Metro­pole Ruhr
http://www.uni-due.de/konfuzius-institut/programm.shtml
Programm des Vereins LebensLangesLernen
http://www.uni-due.de/lll/htdocs/01__aktuelles_sem.html
Sommerprogramm des autonomen Referats für Schwule, Bisexuelle und Lesben und deren FreundInnen (SchwuBiLe)
http://www.uni-due.de/imperia/md/content/genderportal/schwubile_programm_2012_13_-_komplett.pdf
Hörsaalkino 47 (Duisburg)
http://unifilm.de/studentenkinos/duisburg/elbfilm
Unifilmclub Essen
http://www.filmclub.uni-duisburg-essen.de/


Immer auf dem neuesten Stand

Der Veranstaltungskalender der UDE
http://www.uni-due.de/de/veranstaltungen/


Wo ist sonst noch was los?

Freizeit & Kultur im Ruhrgebiet. Die Übersicht des Regionalverbands Ruhr:
http://www.rvr-online.de/freizeit/index.php?p=2
Duisburg nonstop. Portal für Freizeit, Kultur:
http://www.duisburgnonstop.de/site_de/index.php
Kino, Nightlife & Bühne in Essen:
http://www.ruhrlink.de/city/Essen.htm

9. Impressum

Herausgegeben vom Rektor der Universität Duisburg-Essen
Redaktion: Pressestelle

Verantwortlich: Beate H. Kostka, 0203/379-2430,
beate.kostka@uni-due.de

Mitarbeit an dieser Ausgabe: Ulrike Bohnsack, Ulrike Eichweber, Katrin Koster, Beate Kostka, Manuela Münch, Arne Rensing.

Zusammengestellt von Ulrike Eichweber: webredaktion@uni-due.de

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
Freitag, 14. Dezember