Lehre

Wichtige Hinweise zu meinem Lehrbetrieb und zum wissenschaftliche Arbeiten

An einem solch großen Institut wie der Essener Germanistik mit ihren etwa 4.000 Studierenden ist es notwendig, dass Lehrende und Studierende sich an Regeln und Vereinbarungen halten, um ein möglichst effektives und produktives Lehr- und Prüfungsverhältnis miteinander eingehen zu können. Im Laufe der Zeit sind daher verschiedene Hinweisdateien entstanden, die ich Ihnen hiermit zur Kenntnis gebe und auf die ich mich ebenso wie die KollegInnen Prof. Dr. Rolf Parr und Dr. Corinna Schlicht in der Lehrtätigkeit an der UDE stütze:

Obligatorisch ist natürlich, dass Sie die Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis, die die Institutskonferenz Germanistik an der Universität Duisburg-Essen 2012 in einer Erklärung verabschiedet hat, beachten:

Betreute Masterarbeiten an der Universität Duisburg-Essen

Lan Anh Tran im Januar 2013 bei der Preisverleihung mit dem Rektor der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Ulrich Radtke (rechts), und dem Leiter des Studiengangs LuM, Prof. Dr. Rolf Parr.

Im Masterstudiengang »Literatur und Medienpraxis« bin ich zur Hauptbetreuung von Masterarbeiten berechtigt. Seit 2012 entstanden u.a. die folgenden Arbeiten:

2012

2013

  • Jens Jacob: »Subjektive Geschmacksäußerung oder fundierte Rezension? Wertmaßstäbe der (Internet-)Literaturkritik« (der Film dieser Theorie-Praxis-Arbeit wird inzwischen beim Verlag Literaturwissenschaft.de vertrieben und kann käuflich erworben werden; dort finden Sie auch einen Trailer)
  • Patrizia Schneider: »Die Metapher Raubkopie. Eine diskurslinguistische Analyse von Online-Artikeln«
  • Katharina Geile: »Literaturvermittlung im Internet am Beispiel des zeit.de-Feuilletons: Klassischer Journalismus versus digitale Intermedialität«
  • Lisa Goedert: »Wie lässt sich literarisches Bloggen theoretisch erfassen? Eine Untersuchung am Beispiel von Alban Nikolai Herbsts ›Kleiner Theorie des literarischen Bloggens‹«
  • Katharina Großkopf: »Zwischen professioneller Literaturkritik und Laienkritik der Literatur. Ein Vergleich der Online-Literaturkritik der FAZ mit dem Blog buzzaldrins«
  • Verena Lissek: »Popjournalistische Literaturkritik in Zeiten von Social Media«
  • Susanne Pahl: »Nachhaltigkeit intermedial erzählen. Öffentlichkeitsarbeit im Nachhaltigkeitsdiskurs aus erzähltheoretischer Perspektive«
  • Lisa Sänger: »Bloggen über die Region – Das Ruhrgebiet als identitätsstiftender Raum«

2014

  • Jean Maurice Kaczmarek: »Die Erfüllung einer medienpolitischen Vision? Unabhängige deutsche (Audio-)Podcasts vor dem Hintergrund der Medientheorien Brechts und Enzensbergers«
  • Samira Nimick: »Vom ›angry young man‹ zum ›deutschen Intellektuellen‹? Die Autorinszenierung Feridun Zaimoğlus und seine Etablierung im deutschen Literaturbetrieb«
  • Katja Feuerstein: »Literaturkritik im Wandel? Formen der Online-Literaturkritik in Deutschland im Vergleich«
  • Hanna Büddicker: »Theatralität und Selbstinszenierung in Sozialen Medien: Wie Politiker sich auf Facebook inszenieren«
  • Norma Heimel: »Online-Öffentlichkeitsarbeit im Literaturbetrieb. Die Webpräsenz und Social-Media-Aktivitäten von Literaturverlagen im Vergleich«
  • Jan Franzen: »Zwischen iPod und Individualismus: Konsum in der Musik Cros und ihre popularkulturelle Rezeption«
  • Jennifer Geiges-Rosenbaum: »Web- und Social Media-Präsenzen von Kinderbuchverlagen. Digitale Kommunikationsstrategien im Web 2.0 von Carlsen und dtv junior im Vergleich«

(Digitale) Lehrprojekte

Projektleitung Digitales Röggla-Archiv (in Vorbereitung; seit 12/2014)

Im Anschluss an die Poetikdozentur von Kathrin Röggla im Dezember 2014 an der Universität Duisburg-Essen soll ein digitales Archiv mit multimedialen Beiträgen zu ihrer Poetikdozentur und zu ihrem bisherigen Werk entstehen, an das studentische Haus- und Masterarbeitsprojekte anschließen können.

Projektleitung der LuM-Webredaktion Internationaler Literaturpreis on blog (in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt, Berlin; mit Dr. Corinna Schlicht; seit 04/2014)

Das Weblog ilp-onblog.de wird redaktionell gestaltet von der LuM-Webredaktion im Auftrag von und in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt, Berlin (von 04-07/2014 auch in Kooperation mit dem LitRadio, Hildesheim).

Projektleitung der LuM-Webredaktion Digitur – Literatur in der digitalen Welt (seit 07/2013)

Das Weblog digitur.de avancierte bereits wenige Monate nach dem Launch zum aktivsten und meistgelesenen Weblog der UDE und wurde vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Oktober 2014 in das ‚Forum Zukunft‘ der ‚Arena Digital 2014‘ auf der Frankfurter Buchmesse eingeladen.

Lehrprojekt Videopraxis: Autorenportraits (in Kooperation mit der Folkwang UdK, mit Thomas Durchschlag; WS 2012/13)

Dieses Lehrprojekt wurde in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste (Prof. Elisabeth Neudörfl) durchgeführt und gefördert mit Sondermitteln des Rektorats der Folkwang UdK; es mündete in die Ausstellung 4435. Bilder der Ruhrgebietsliteratur (27.6.-6.7.2013, Galerie 52, Essen), den gleichnamigen Ausstellungskatalog und vier filmische Autorenportraits.

Kollaboratives Schreibseminar Online-Journalismus und Literaturkritik (SoSe 2012)

Dieses Lehrprojekt basierte auf einer kollaborativen Moodle-Plattform und auf Gastvorträgen von Dr. Natalie Bloch (Theater heute), Dirk von Gehlen (SZ) und Thomas Mader (WAZ); es wurde vom Moodle-Kompetenzzentrum der UDE als ‚Best-Practice-Beispiel‘ ausgewählt.

Lehrveranstaltungen

Exkursion zum Düsseldorfer Schauspielhaus

Lehre an der Universität Duisburg-Essen

Ich engagiere mich intensiv in der Lehre an der Universität Duisburg-Essen, insbesondere im Master-Studiengang »Literatur und Medienpraxis« sowie in den diversen Bachelor- und Masterstudiengängen der germanistischen Literaturwissenschaft. Hier finden Sie eine Übersicht meiner letzten Lehrveranstaltungen mit den entsprechenden Links zum Lehrportal der UDE:

Sommersemester 2015

Wintersemester 2014/15

Sommersemester 2014

Wintersemester 2013/14

Sommersemester 2013

Wintersemester 2012/13

Sommersemester 2012

Wintersemester 2011/12

Sommersemester 2011

Wintersemester 2010/11

Lehre an der Linnæus University Växjö/Schweden (2012, Erasmus-Gastdozentur)

  • September 2012: »Popliteratur. Geschichte, Theorien und Debatten«
  • September 2012: »Pop vs. Plagiat. Die literarische Subversion des Originals bei Thomas Meinecke und Helene Hegemann« 

Lehre an der Université du Luxembourg (2008-2010)

  • Oktober 2010: Gastdozent zum Thema »Pop. Historische und theoretische Konzeptionen eines vielfältigen Phänomens« (im Seminar von Prof. Dr. Georg Mein)
  • Sommersemester 2010: Seminar »Schrift und Bild in Literatur und Kultur: Medienumbrüche in ausgewählten Beispielen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert« (gemeinsam mit Prof. Dr. Georg Mein)
  • Oktober 2008: »Summer School of Creative Writing« der Universitäten Luxemburg und Trier in Köln, Dozentur »Drehbuch«

Lehre an der Universität Trier (2004-2008)

  • WS 2007/08: Seminar »Literatur als Subversion«
  • WS 2007/08: Seminar »Literaturtheorien des 20. Jahrhunderts«
  • WS 2007/08: Seminar »Kreatives Schreiben«
  • WS 2007/08: Seminar »Popliteratur«
  • Sommersemester 2004: Seminar »Deutschsprachige Gegenwartsliteratur«

Blockseminare an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim (2005-2007)

  • Mai 2007: Blockseminar zum Thema »Popkultur/Popliteratur«
  • Juni 2005: Blockseminar zum Thema »Popkultur/Popliteratur«

Gastseminare an der Katholieke Universiteit Leuven und am Centrum voor levende talen Leuven (2000-2004)

  • März 2004, KUL: Gastdozent zum Thema »Subversive Konzepte in der deutschsprachigen Gegenwartliteratur« im Seminar »Moderne deutsche Literatur: Themen und Tendenzen in der deutschsprachigen Literatur nach 1989« von Prof. Dr. Bart Philipsen
  • Juli 2001, CLT: Leitung des Intensiv-Sommerkurses Deutsch (höchstes Niveau)
  • Juli 2000, CLT: Leitung des Intensiv-Sommerkurses Deutsch (höchstes Niveau)
  • Frühjahr 2000, KUL: Seminar »Sprachpraxis«

Vorherige Lehrerfahrungen (1996-2000)

Vorher sammelte ich Lehrerfahrungen als Tutor in Fächern Germanistische Literaturwissenschaft und Germanistische Sprachwissenschaft an der Gerhard-Mercator-Universität-GHS Duisburg (1996-99) sowie als Dozent in den Bereichen Philosophie, Ästhetik und Literatur an der Heinrich-Thöne-Volkshochschule in Mülheim an der Ruhr (1998-2000).