PREMIUM

PREMIUM

(Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz)

Das Forschungsprojekt PREMIUM ist als großes Flottenprojekt mit einer umfassenden Betrachtung des gesamten Nutzerspektrums angelegt. Neben der Vermessung und Befragung von 60 Privatkunden durch die Projektpartner BMW und Universität Passau wurden vom weiteren Partner Alphabet Fuhrparkmanagement insgesamt 656 Elektro- und Plug-In-Hybridfahrzeuge an Flottenkunden aller Unternehmensgrößen ausgeliefert. Dort werden die Fahrzeuge im Alltagseinsatz in den betrieblichen Flotten eingesetzt und getestet. In insgesamt 350 Fahrzeugen wird jeweils eine Vermessungstechnik eingesetzt, welche sowohl detaillierte Daten zu den einzelnen Fahrten selbst wie auch der vorherrschenden Umgebungstemperatur liefert. Letztere ist insbesondere für den Energiebedarf der elektrifizierten Fahrzeuge und damit für die realisierbare elektrische Reichweite von großer Bedeutung. Die Daten laufen am Lehrstuhl für Mechatronik zusammen und bilden die Grundlage für den weiterführenden Einsatz von Simulationsprogrammen. Hierdurch werden detaillierte Aussagen über die Eignung von (teil-)elektrischen Fahrzeugantrieben hinsichtlich des Energiebedarfs, der Fahrzeugkosten sowie der Umweltauswirkungen im Realbetrieb möglich.

Analog zum Privatkundenbereich werden am CAR Befragungen der Fuhrparkmanager wie auch einiger Fahrzeugnutzer durchgeführt. Gemeinsam mit den Vermessungsdaten können damit weitere Rückschlüsse auf die Nutzerakzeptanz und die tatsächlichen Kundenanforderungen gezogen werden.

Abgerundet wird das Projektkonsortium durch die Universität der Bundeswehr in München. Am Lehrstuhl für Verkehrstechnik werden aktuelle Verkehrsinformationen aufgezeichnet und für eine exaktere Reichweitenprognose sowie für die Entwicklung energiebedarfsoptimaler Verkehrsinformationen herangezogen.

Das Gesamtbudget des Vorhabens liegt bei 11 Millionen Euro, wovon rund 4,8 Millionen Euro als Teil des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ausgeschriebenen Forschungsprogramms „Erneuerbar mobil“ gefördert werden.

Projektlaufzeit: 36 Monate (2014 - 2016)

Projektbearbeiter am Lehrstuhl für Mechatronik:

Projektpartner:

beteiligte Lehrstühle/Abteilungen an der UDE:

Zugehöhrigkeit zu Profilschwerpunkten der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der UDE:

Link zur Fakultät (Profilschwerpunkte): www.uni-due.de/iw/de/forschung/psp

Premium4

Premium1
 
Premium2Premium3
Bildrechte: Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH