YouTube Channel des Lehrstuhls für MechatronikBleiben Sie auf dem Laufenden!

Hier finden Sie die neusten Ergebnisse unserer Forschungsvorhaben. 

Lehrstuhl für Mechatronik

Innerhalb des Videos wird der Lehrstuhl für Mechatronik der Universität Duisburg-Essen vorgestellt.

Hierbei werden aktuelle Projekte der Fahrzeugtechnik, Seilrobotik und auch der Automatisierung von Binnenschiffen gezeigt.

Lehrstuhlleitung

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dieter Schramm
Raum MD 222
E-Mail: dieter.schramm@uni-due.de

Telefon: +49 (0)203 379-3275

Forschungsgruppenleitung

Akademischer Oberrat

Prof. Dr.-Ing. Tobias Bruckmann
Raum MD 334
E-Mail: tobias.bruckmann@uni-due.de

Postdocs

Dr.-Ing. Frédéric Etienne Kracht
Raum MD 229
E-Mail: frederic.kracht@uni-due.de

Dr.-Ing. Philipp Sieberg
Raum MD 226
E-Mail: philipp.sieberg@uni-due.de

 

Telefon: +49 (0)203 379-1908

 

 

Telefon: +49 (0)203 379-3951

 

 

Telefon: +49 (0)203 379-1862

Sekretariat

Raum MD 223a
E-Mail: patrizia.fichera@uni-due.de

Telefon: +49 (0)203 379-2199

Telefax: +49 (0)203 379-4494

Anschrift

Universität Duisburg-Essen,

Campus Duisburg
Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Abteilung Maschinenbau
Lehrstuhl für Mechatronik

Postanschrift:

47048 Duisburg

Hausanschrift:
Lotharstraße 1, MD 222-230
47057 Duisburg 

Wir stehen für Gleichstellung!

Heute Studentin! Morgen Doktorandin?

Ist eine Promotion das Richtige für mich und welche Karrierechancen bietet der Doktortitel? 

Wir beantworten Ihre Fragen in einer zweiteiligen Informationsveranstaltung. Interessierte Studentinnen aller Fächergruppen sind herzlich eingeladen! 

Graduate Center Plus

Jetzt bewerben für den Hochschul-Integrationspreis!

Der „Hochschul-Integrationspreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung“ wird im Jahr 2021 zum ersten Mal an Hochschulen und Initiativen verliehen, welche die Integration von Geflüchteten in das Studium, in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt zum Ziel haben.

Flüchtlinge an Hochschulen

MOTION – MObility TransformaTIONAus CAR wird MOTION

Das CAR-Institut der UDE richtet sich neu aus und wird deutlich größer. „Die Arbeitsgebiete werden sich künftig nicht nur auf die Automobiltechnik und -wirtschaft beschränken, sondern auch andere Bereiche der Mobilität umfassen. Dazu zählen u.a. die Schiffstechnik und die Transportlogistik“, erklärt Prof. Dr. Dieter Schramm, Dekan der Ingenieurwissenschaften. Folglich werden weitere Mitglieder das Institut verstärken, und es wird einen neuen Namen bekommen: MOTION  – MObility TransformaTION.

LINK

Transfer

Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Mechatronik sind kein Selbstzweck. Sie haben vielmehr dem Wohl der Gesellschaft zu dienen. Aus diesem Grund messen wir dem Transfer von Wissen, Ergebnissen von Forschungsprojekten und Personen in Wirtschaft und Gesellschaft eine hohe Bedeutung zu. Umgesetzt wird dieses Bestreben durch eine Vielzahl kooperativer öffentlich geförderter und bilateraler Projekte mit der Industrie, der Vorbereitung junger Akademiker auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Unternehmen oder in einer Anstellung bei öffentlichen Arbeitgebern. Nicht zuletzt zeigt sich das aber an der Beteiligung von Lehrstuhlmitarbeitern bei der Gründung von Startups.

StartUps

mercatronics GmbH

Bei der Realisierung mechatronischer Systemlösungen nutzt die mercatronics GmbH einen gut ausgestatteten Werkzeugkasten: Neben der Entwicklung und Fertigung mechanischer und elektronischer Komponenten werden Microcontroller (u.a. Arduino und ARM), SPS-Technik und Robotersysteme zu kostengünstigen Lösungen integriert und vom Prototyp bis hin zur Kleinserie geliefert. Projektmanagement und Softwareentwicklungen ergänzen das Portfolio. Apps für iOS, Android und Windows Mobile als Bedienerschnittstelle gewinnen dabei zunehmend an Kundeninteresse.

mercatronics

SHS plus GmbH

Steigerung von Produktivität & Produktqualität sowie Automatisierung & Digitalisierung in der Kunststoffverarbeitung


Die SHS bietet dazu Lösungen aus den vier Geschäftsfeldern:

  • Consulting
  • Simulation
  • Automation
  • Virtuelle Assistenz
SHS

NectOne

NectOne® was founded as a spin-off from the Chair of Mechatronics at the University of Duisburg-Essen in 2015. The founder, Dr. -Ing. Sebastian Feldmann worked several years as solutions architect of ERP and CRM systems at various integration projects. While finishing his PhD he was the leading engineer for several key-projects like the humanoid robot HUMECH (www.humech.de) and FAROMIR (www.faromir.de).  NectOne supports customers in development and implementation of industry 4.0 solutions at complex mechatronic systems, in Robotics, Industrial Production and Automotive application.

NectOne

WeiterbildungMaster „Automotive Engineering & Management Executive“

Seit dem Frühjahr 2016 eröffnen sich neue Möglichkeiten für einen Masterabschluss in „Automotive Engineering & Management“.

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen bietet den deutschlandweit einzigartigen fünfsemestrigen Masterstudiengang berufsbegleitend für Fachkräfte mit erfolgreichem Hochschulabschluss eines geeigneten Studiengangs sowie einschlägiger Berufserfahrung an.

Der Masterstudiengang verbindet ökonomische und technische Studieninhalte, die speziell auf die Automobilindustrie ausgerichtet sind. Dies befähigt Sie, Ihre bereits in der Praxis gesammelten Erfahrungen fachlich weiter zu fundieren und einen weiteren Abschluss zu erwerben.

Automotive Engineering & Management

Universitärer AustauschDouble Degree & ERASMUS-Programm

Einmal studieren – zweimal kassieren: Double Degree mit der Universität Bologna

LINK

Veranstaltungen

Bücher

 

NEWS

Lokalzeit aus Duisburg vom 27.10.2021 - ab Minute 04:03: LINK

idw Informationsdienst Wissenschaft vom 27.10.2021: Neuartiger Seilroboter vorgestellt: Mauern, schleppen, mörteln

Pressemeldung UDE vom 27.10.2021: Mauern, schleppen, mörteln

WAZ am 05.10.2021: Sparkasse zeichnet in Moers innovative Nachwuchsforscher aus

Laderotoboter: Premiere auf der IAA MOBILITY 2021: Die Zukunft des Parkens ist automatisiert

madeinbocholt am 19.07.2021: Wüstenameise dient in Bocholt als Vorbild für Laufroboter

innocam.NRW Kompetenznetzwerk für automatisierte und vernetzte Mobilität NRW am 04.03.2021 - Seeroad und AutoBin: innocam.NRW – Kompetenznetzwerk automatisierte und vernetzte Mobilität

Campus.Report vom 07.12.2020: Welle des Erfolgs - Zu Besuch im Entwicklungs­zentrum für Schiffs­technik und Transportsysteme DST  (Download: Link)

RWE-Group vom 06.11.2020: Flüssiggas als umweltfreundlicher Alternativtreibstoff bringt Verkehrswende voran

Pressemeldung UDE vom 06.11.2020: Flüssiggas statt Diesel

JRF vom 22.10.2020: Versuchs- und Leitungszentrum autonome Binnenschifffahrt - Feierliche Eröffnung durch das NRW-Verkehrsministerium

IHK vom 22.10.2020: FEIERLICHE ERÖFFNUNG DURCH DAS NRW-VERKEHRSMINISTERIUM Versuchs- und Leitungszentrum autonome Binnenschifffahrt

Abenteuer Ruhrpott.info vom 22.10.2020: Eröffnung Versuchs- und Leitungszentrum autonome Binnenschifffahrt (VeLABi) am Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. der Uni Duisburg-Essen

Mobiltät NRW Twitter vom 23.10.2020: Wir erforschen und entwickeln die autonome Binnenschifffahrt!

DST vom 22.10.2020: VeLABi wurde durch das NRW-Verkehrsministerium feierlich eröffnet

NRZ vom 19.10.2020: Wegweisende Projekte für die Binnenschifffahrt von morgen

intellicar.de vom 13.10.2020: Logistikforschung: Der Hafen als Labor

LokalKlick Online-Zeitung Rhein-Ruhr vom 12.10.2020: NRW-Ministerium fördert Hafenforschungslabor

Pressemeldung UDE vom 08.10.2020: Der Hafen als Labor

DST vom 08.10.2020: Am DST kann nun am Hafen der Zukunft geforscht werden

Ingenieur.de vom 29.09.2020: Pro Klimaschutz: Wasserwege statt Landstraße

IN vom 23.08.2020: Ferngesteuerte Binnenschiffe – Perspektiven für die Zukunft der Binnenschifffahrt

Teilnahme am SolarCar Makeathon (17.08.2020)

Neue Ruhr Zeitung Duisburg-Mitte vom 19.08.2020​: Uni DUE und ITQ starten Solarauto-Projekt

Technology Review vom 10.09.2020: Steuermann von Bord (Projekt FernBin)

Awards

  • IEEE ITSS Germany PhD Dissertation Award 1st Prize: Dr.-Ing. Tobias Rehder (Dissertation
  • Promotion im Bereich Ingenieurwissenschaften mit herausragendem Erfolg – Unsere Besten – Ehrung für herausragende Abschlüsse der Universität Duisburg-Essen im Rahmen des Dies academicus 2021: Dr.-Ing. Frederic Kracht
  • Innovationspreis 2020 der Sparkasse am Niederrhein für hervorragende und anwendungsbezogene Dissertationen auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften: Dr.-Ing. Frederic Kracht

Ausschreibungen

  • Innovationspreise Ingenieurwissenschaften 2021
Die Sparkasse am Niederrhein schreibt zwei Preise für hervorragen de und anwendungsbezogene Dissertationen und Masterarbeiten auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften aus. Die ausgezeichnete Dissertation wird mit 2.500 Euro, die ausgezeichnete Masterarbeit mit 1.500 Euro honoriert.
Zugelassen werden alle Master­ und Diplom­ arbeiten so wie Dissertationen mit der Beurteilung „sehr gut“. Es sind auch Bewerbung en aus den Naturwissenschaften, den Kultur­ und Gesellschaftswissenschaften  er wünscht, wenn die vorgelegten Arbeiten einen direkten Bezug zu den Ingenieurwissenschaften haben und an wendungsbezogene Probleme behandeln.
Bewerben können sich alle Studieren den der Universität Duisburg­Essen.
Voraussetzungen
  • Note der Arbeit „sehr gut“  
  • Direkter Bezug der Arbeit zum Themenfeld Ingenieurwissenschaften
  • Befürworten der Stellungnahme des  Betreuenden

Bewerbungsfrist
Bis zum 28. Februar 2022  (für Arbeiten mit Abschluss 1.1.2021  bis 31.12.2021)
 
Bewerbungsverfahren
Einzureichen sind ein Bewerbungsschreiben sowie ein Exemplar der Arbeit und die Stellungnahme des Betreuenden.  Die Bewertung und Auswahl trifft ein unabhängiges Gutachtergremium, das vom Förderverein Ingenieurwissenschaften Universität Duisburg-Essen bestellt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preisträger werden schriftlich benachrichtigt. 
Das an den Vorstand der Sparkasse am Niederrhein gerichtete Bewerbungsschreiben schicken Sie bitte per E­Mail an: veranstaltungen@sk-an.de 
Für Rückfragen: 02841 / 206­8303

Ihre Arbeit und die Stellungnahme des Betreuenden laden Sie bitte auf der Homepage des Fördervereins Ingenieurwissenschaften Universität Duisburg­Essen hoch:
www.foerderverein-iw.de/innovationspreise