Modul 1 des Ausbildungsprogramms besteht aus einem dreiwöchigen Blockkurs. Dabei ist der Vormittag im Allgemeinen für die Einarbeitung im eigenen Labor vorgesehen, während nachmittags die Theorieblöcke für alle Kollegiat*innen und die Praxisblöcke in Kleingruppen stattfinden.  

Der Bockkurs 2021 findet voraussichtich vom 1. bis 19. März statt. 

 

Blockkursinhalte

Theorie Grundlagen

  • Versuchsplanung und statistische Analyse
  • Datendokumentation
  • Excel/GraphPad Prism (Theorie und Praxis)
  • Laborsicherheit
  • Grundlagen der Laborarbeit (Abwiegen, Konzentrationen berechnen, Puffer/pH, Verdünnungen)
  • Literaturrecherche
  • "Wie lese ich kritisch ein Paper?"

Theorie Labormethoden

  • Zellkultur/steriles Arbeiten
  • Fluoreszenzmikroskopie
  • RNA-Isolierung/PCR
  • Elektrophorese/Western Blot
  • Fixierung/Schnitte/Immunhistochemie
  • Durchflusszytometrie
  • Durchführung von Tierversuchen
  • Elektronenmikroskopie
  • EEG/Neurofeedback

Praxis Wahlblöcke

  • Durchflusszytometrie
  • Fluoreszenzmikroskopie
  • Elektrophorese/Western Blot
  • RNA-Isolation/PCR
  • Tierversuche/Organperfusion
  • Zellkultur
  • Immunhistochemie/-zytochemie
  • Zellisolation aus Blut
  • EEG/Neurofeedback

Bei Interesse kann der Kurs „Fachgerechter Umgang mit den kleinen Labortieren Maus, Ratte, Meerschweinchen und Kaninchen“ belegt werden.