Promotionskolleg ELAN für Medizinstudierende

Die medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen hat zur Verbesserung der wissenschaftlichen Ausbildung exzellenter Medizinstudierender im Jahr 2012 das Promotionskolleg ELAN (Essener Ausbildungsprogramm "Labor und Wissenschaft" für den aerztlichen Nachwuchs) gestartet. 

Das Promotionskolleg wurde über zwei Förderperioden (2012-2020) von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung gefördert. Nach Auslaufen dieser Förderung wird das Programm von der Medizinischen Fakultät und der Stiftung Universitätsmedizin Essen weitergeführt. 

Ziel des Promotionskollegs ist es, angehende exzellente Medizinerinnen und Mediziner für wissenschaftliches Arbeiten zu begeistern und auszubilden. Dazu gehört, ihnen die Fertigkeiten und den Freiraum zur Anfertigung einer anspruchsvollen, experimentellen Dissertation und zur Vorstellung ihrer Ergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und in wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu bieten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung


Was wir bieten:

  • exzellente, prä-evaluierte Projekte
  • eine enge Betreuung
  • ein strukturiertes Ausbildungsprogramm
  • eine studentische Hilfskraftstelle 19 h/Woche für bis zu 14 Monate (bei 2 Freisemestern)
  • Reisekostenzuschüsse bei aktiver Tagungsteilnahme
  • die Möglichkeit der Teilnahme am Winterseminar der Medizinischen Fakultät oder eines Forschungsaufenthalts im Ausland für einige Kollegiaten
  • eine optimale Vorbereitung für einen weiteren Weg in der forschenden Medizin


Was wir erwarten:

  • Interesse an experimenteller Forschung
  • die Bereitschaft, das Studium für 1-2 Semester zu unterbrechen (plus weitere experimentelle Tätigkeit in den Semesterferien und studienbegleitend)
  • sehr gute Leistungen im bisherigen Studium
  • Vollzeit-Tätigkeit an dem experimentellen Projekt
  • die regelmäßige Teilnahme am Ausbildungsprogramm des Kollegs
  • die Präsentation der eigenen Daten auf wissenschaftlichen Tagungen
  • die Bereitschaft, unter entsprechender Anleitung eine wissenschaftliche Veröffentlichung der eigenen Daten zu erstellen
  • das Schreiben der Dissertation innerhalb von 15 Monaten nach Abschluss der Experimente